Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Was ist für euch das Wichtigste am HiFi?
1. Technische Perfektion, auch im Inneren (2.8 %, 4 Stimmen)
2. Megafette Bässe bis in die Magengrube (1.4 %, 2 Stimmen)
3. Spaß am Tüfteln und Ausprobieren (2.8 %, 4 Stimmen)
4. Ein harmonisches Verhältnis zwischen Akustik, Optik und Haptik (52.8 %, 75 Stimmen)
5. Vernunftsorientierter Preis (2.8 %, 4 Stimmen)
6. Hohe bis höchste Wertigkeit (1.4 %, 2 Stimmen)
7. Teilhabe an der modernen Zeit (1.4 %, 2 Stimmen)
8. Präzise Wiedergabe aller Frequenzgänge (19.7 %, 28 Stimmen)
9. Mich durch edle Gerätschaften vom Pöpel abheben (12 %, 17 Stimmen)
10. Objektiv messbare Größen (Wattzahl, Gewicht, Durchmesser) (2.8 %, 4 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Was ist für euch das Wichtigste am HiFi?

+A -A
Autor
Beitrag
DJ_Bummbumm
Inventar
#1 erstellt: 30. Dez 2008, 18:53
Liebe HiFianer,

was ist für euch das Wichtigste am HiFi?

Sicher habe ich mit meinen zehn Vorschlägen noch lange nicht alle Möglichkeiten erschöpft.

Die Umfrage soll daher nur als Einstieg dienen in eine vielfältige und interessante Diskussion.

BB
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Dez 2008, 19:14
Technisch gute Geräte, zumindest so weit, wie man das preislich erwarten kann.

Mit intelligenten Lösungen kann man mich auch beeindrucken, z.B. mit der Bedienung vom Ipod Touch oder Ambilight bei den Philips Fernsehern.
ft/o8
Inventar
#3 erstellt: 30. Dez 2008, 20:09
Ich habe mich für Punkt Neun entschieden, denn meine Mitwelt interessiert es ja brennend was für Musikgedöns in meiner Bude steht.
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2008, 20:18
Betreibssicherheit und Störungsunentfindlichkeit fehlt mir irgendwie in der Auswahl.

Mimosen die ewig brauchen bis sie warm gelaufen sind kann ich nicht gebrauchen.
Glam-Attakk
Stammgast
#5 erstellt: 30. Dez 2008, 20:20
Für mich ist das wichtigste, das ich meine Musik genießen kann, will sagen das die emotion des Songs richtig rüber gebracht wird. Ich hoffe ihr wisst was ich meine
superfranz
Gesperrt
#6 erstellt: 30. Dez 2008, 22:14
das Hifi auf den Boden der Tatsachen zurück kommt

Hifi ist nur! eine Unterhaltungselektronik und das sollte man nicht unterschlagen !

franzl
Bestdidofan
Inventar
#7 erstellt: 30. Dez 2008, 22:17

Glam-Attakk schrieb:
Für mich ist das wichtigste, das ich meine Musik genießen kann, will sagen das die emotion des Songs richtig rüber gebracht wird. Ich hoffe ihr wisst was ich meine :prost


Genau so sehe ich das auch


Schöne Grüße

Bestdidofan
Blau_Bär
Stammgast
#8 erstellt: 30. Dez 2008, 22:23
Klang, Klang und nochmals Klang! D. h. so nah am Original wie möglich/wie es die Aufnahme nur irgend zuläßt.

"1.Technische Perfektion, auch im Inneren": Das nicht ganz. Eher Qualität, Qualität!! D. h. für mich hauptsächlich Langlebigkeit.

Viele Grüße
Jörg
Donny
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Dez 2008, 22:43
Dass ich endlich wieder Musik höre und genieße und Freude daran habe. Dass sie Emotionen weckt mich berührt. Mein Test ist der "Gänsehauttest"
Nicht mehr nur noch Töne höre besser gesagt analysiere mit der Frage ob der nun so klingt wie er klingen soll/muss und was ich tun muss, dass es so wird´. Das Ende der Unzufriedenheit wenn es mal nicht so klingt.

Leicht im Widerspruch dazu - zu spielen und zu probieren und immer ein Wunsch zu Weihnachten. Und nat. auch was fürs Auge und Anfassqualität. So hätte ich mehrere Punkte ankreuzen müssen.


[Beitrag von Donny am 30. Dez 2008, 22:47 bearbeitet]
HerEVoice
Stammgast
#10 erstellt: 30. Dez 2008, 23:51
Hi

Das der Einfluss der auf Tonträger eingefangenen Musik, den sie auf mich ausübt dadurch noch intensiviert wird.

So nah am Original wie für mich möglich. Das ist alles.

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 31. Dez 2008, 02:50 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#11 erstellt: 31. Dez 2008, 05:39
Wer hat hier "Mich durch edle Gerätschaften vom Pöpel abheben" gewählt ? Vortreten !
(Wenigstens zwei Ehrliche)



Blau_Bär schrieb:
Klang, Klang und nochmals Klang! D. h. so nah am Original wie möglich/wie es die Aufnahme nur irgend zuläßt.


Optik, Haptik, Ausstattung sind dir nicht wichtig ?




HiFi_Addicted schrieb:

Mimosen die ewig brauchen bis sie warm gelaufen sind kann ich nicht gebrauchen.


Recht so !

Was macht eigentlich dein PA-System, bist du schon fleißig dabei SPL-Rekorde aufzustellen ?





Grüße
HiFi_Addicted
Inventar
#12 erstellt: 31. Dez 2008, 12:56

Accuphase_Lover schrieb:


HiFi_Addicted schrieb:

Mimosen die ewig brauchen bis sie warm gelaufen sind kann ich nicht gebrauchen.


Recht so !

Was macht eigentlich dein PA-System, bist du schon fleißig dabei SPL-Rekorde aufzustellen ?


Das PA System macht noch genau gar nix. Das Problem ist die Software. Die notwendigen SDKs für ASIO und VST gibts nur in C++ (ASIO und VST) bzw C# (Bass ASIO) was mir als reinem MASM Assembler Programmierer, der den Begriff Objektorientiert nur aus dem Wörterbuch kennt, sehr entgegen kommt.

MfG Christoph (bekennender Spagehetticode Programmierer)
Blau_Bär
Stammgast
#13 erstellt: 31. Dez 2008, 20:37
[quote="Accuphase_Lover"]
Optik, Haptik, Ausstattung sind dir nicht wichtig ?
[/quote]

Haptik ggf. noch siehe oben von mir Qualität.

Sehr viele Funktionen nutze ich sowieso nicht (z. B. am CD-Player/Laufwerk).

Optik? Viele meinen meine Bude wäre mit meinem warmen "Brüllschrott" einfach zugestellt - optisch sind die Geräte eh fast immer ein Graus. Egal!

Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 31. Dez 2008, 20:40 bearbeitet]
anon123
Administrator
#14 erstellt: 01. Jan 2009, 13:50
Ich habe mich, aus Elitebewusstsein, auch für Punkt 9 entschieden. Obwohl ich nicht weiss, was der bedeuten soll, denn da steht
"Mich durch edle Gerätschaften vom Pöpel abheben". Heißt das jezt:

  • ... vom Pöbel abheben? Das gefällt mir.
    oder
  • ... vom Popel abheben? Das wäre ein wenig eklig. Aber irgendwie auch toll.


Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 01. Jan 2009, 13:52 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Jan 2009, 13:58
Würde mich ja gerne von pöbel abheben. aber das geht nicht, meine anlage ist laut datenblatt mit den ganzen proll-anlagen vergleichbar.

100W x2 (Lautsprecher) +250W (Aktivwoofer) = 450 Watt

Damit liege ich mit den meisten billigen Proll-Anlagen auf Augenhöhe.
michael_1974
Stammgast
#16 erstellt: 01. Jan 2009, 14:41
ich habe 4. Ein harmonisches Verhältnis zwischen Akustik, Optik und Haptik gewählt.

Leider steht kein punkt für "möglichst authenitische Wiedergabe" oder "gefühl wie Live" dabei.

Ich lege wert auf guten Klang, welcher mich schweben, träumen und mich wohl fühlen läßt.

Diese Woche erst hat ein Bekannter es auf den Punkt gebracht, sein Kommentar: "Das ist nicht Musikhören, das ist Genuss pur."
Das ist wonach ich strebe, ich brauche keine Monoblocks mit 50kg, ich brauche keine Geräte an denen das leere Gehäuse 5kg oder mehr wiegt. Für mich zählt was rauskommt.

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
Audiopionier
Neuling
#17 erstellt: 01. Jan 2009, 15:34
Die Frage, was bei HiFi das allerwichtigste ist würde ich vielleicht mit "Vermittlung einer realistischen Illusion der Musik", "Natürliche Klangfarben" oder "Livehaftiges Klangbild" beantworten. Die vorbereiteten Antworten sind teilweise bedeutend (Nr. 1, 4, 6) oder aber für mich völlig unwichtig(etwa Nr. 2, 3, 7, 9). Leider war da nichts für mich dabei. Dennoch ein interessanter Thread.

Grüße

Ulrich
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Jan 2009, 15:40
Die gute Wiedergabe wird durch 1)


Technische Perfektion


abgedeckt. Die Emotionen kommen durch den Inhalt der Tonträger, eine gute Anlage gibt das einfach nur wieder.

Emotionen in Bezug auf Geräte sind imho überflüssig.
Z25
Inventar
#19 erstellt: 01. Jan 2009, 18:29
Einfach nur Spass ist nicht anzukreuzen und deswegen finde ich mich nicht wieder.......
Towny
Inventar
#20 erstellt: 01. Jan 2009, 18:37

Z25 schrieb:
Einfach nur Spass ist nicht anzukreuzen und deswegen finde ich mich nicht wieder....... :D


x2
Accuphase_Lover
Inventar
#21 erstellt: 01. Jan 2009, 18:44

MusikGurke schrieb:
Würde mich ja gerne von pöbel abheben. aber das geht nicht, meine anlage ist laut datenblatt mit den ganzen proll-anlagen vergleichbar.

100W x2 (Lautsprecher) +250W (Aktivwoofer) = 450 Watt

Damit liege ich mit den meisten billigen Proll-Anlagen auf Augenhöhe.


Was ist denn eine "Proll-Anlage", alles unter 2 KW Sinus ?

Oder gar alles über 100W, da der wahrlich distinguierte Audio-Gentleman sowieso nur Röhren-Amps mit 2 x 20 W verwendet und Class B (AB) verschmäht ?
superfranz
Gesperrt
#22 erstellt: 01. Jan 2009, 18:52

MusikGurke schrieb:
Die gute Wiedergabe wird durch 1)


Technische Perfektion


abgedeckt. Die Emotionen kommen durch den Inhalt der Tonträger, eine gute Anlage gibt das einfach nur wieder.

Emotionen in Bezug auf Geräte sind imho überflüssig.


...sind überflüssig !

...jedoch schlummern solche Emotionen sogar in meinem Innern...obwohl mir bewusst ist...das der Preis (und damit die Haptik und Optik)und die Leistungsfähigkeit einer Heimbeschallung in keinem direkten Zusammenhang stehn .

franzl
HiFi_Addicted
Inventar
#23 erstellt: 01. Jan 2009, 18:56
Mit 8 x 250 Watt RMS @ 4 Ohm bin ich auch ganz gut bei den Proll Anlagen dabei

Accuphase_Lover
Inventar
#24 erstellt: 01. Jan 2009, 18:56

superfranz schrieb:

MusikGurke schrieb:
Die gute Wiedergabe wird durch 1)


Technische Perfektion


abgedeckt. Die Emotionen kommen durch den Inhalt der Tonträger, eine gute Anlage gibt das einfach nur wieder.

Emotionen in Bezug auf Geräte sind imho überflüssig.


...sind überflüssig !

...jedoch schlummern solche Emotionen sogar in meinem Innern...obwohl mir bewusst ist...das der Preis (und damit die Haptik und Optik)und die Leistungsfähigkeit einer Heimbeschallung in keinem direkten Zusammenhang stehn .

franzl


Eine erschreckende Erkenntniss, zu der sich viele nicht durchringen wollen.
Daher auch das Beharren darauf, das Teures immer besser sein muß.

Etwas, das in vielen Threads erst gar nicht diskussionsfähig ist !
Z25
Inventar
#25 erstellt: 01. Jan 2009, 19:04

Accuphase_Lover schrieb:

superfranz schrieb:

MusikGurke schrieb:
Die gute Wiedergabe wird durch 1)


Technische Perfektion


abgedeckt. Die Emotionen kommen durch den Inhalt der Tonträger, eine gute Anlage gibt das einfach nur wieder.

Emotionen in Bezug auf Geräte sind imho überflüssig.


...sind überflüssig !

...jedoch schlummern solche Emotionen sogar in meinem Innern...obwohl mir bewusst ist...das der Preis (und damit die Haptik und Optik)und die Leistungsfähigkeit einer Heimbeschallung in keinem direkten Zusammenhang stehn .

franzl


Eine erschreckende Erkenntniss, zu der sich viele nicht durchringen wollen.
Daher auch das Beharren darauf, das Teures immer besser sein muß.

Etwas, das in vielen Threads erst gar nicht diskussionsfähig ist ! ;)


Weil immer alle aneinander vorbei reden. Franzl ist ja von seiner Aldi Micro-Anlage überzeugt. Und das haut nun nicht hin, sorry! Ich glaube, das nimmst Du ihm auch nicht ab.
hal-9.000
Inventar
#26 erstellt: 01. Jan 2009, 19:07
Irgendwie von jedem etwas außer 2 und 9 - mit unterschiedlicher Relevanz.

Im wesentlichen aber "Musik, welche mir gefällt, so hören zu können, dass ich zufrieden bin und alles was dazugehört, mir Spass macht"

... und je nach Stimmungslage relaxen oder die Kuh fliegen lassen kann, wobei letzteres im Vergleich zu manch anderen wohl immer noch leise ist ...


... angekreuzt habe ich nichts, da das für mich Wesentliche nicht dasteht ...


[Beitrag von hal-9.000 am 01. Jan 2009, 19:13 bearbeitet]
Mr.SNT
Stammgast
#27 erstellt: 01. Jan 2009, 19:25
Hallo Leute,

ich meine: Zuverlässigkeit und Langlebigkeit und natürlich gute Messwerte (Bipolar)und guter Sound bei der Röhre

Mal eine kurze Rechnung: ich habe in meinem Haus bestimmt an die 356 elektrische Geräte, wo bestimmt alle4 Jahre ein teil den Geist aufgibt. Das bedeutet mindestens jede Woche irgendein Gerätedefekt. Der Aufwand ist groß: Im besten Fall:
Telefon/Verpacken/Fehlerbeschreibung/Hinfahren/Abholen/Geräteausfall. Ärger und Magenprobleme inclusive.

Leider sind auch im Hochpreissegment keine richtige Qualitätsware mehr in Deutschald möglich. Falls noch Reserven frei sind, werden diese mit irgendeiner noch so sinnlosen Funktion gefüllt. Weiter: da wahrscheinlich der Mann in der Familie sich um den ganzen (von den Männern verbrocheenen) Elektrokram kümmern muss, dann könnt Ihr Euch leicht asurechnen, was von Eurer Freizeit noch übrig bleibt. Den Rest erledigt dann Euer 'Kleiner'.

Al Studi kein problem, bis WAF kommt und den ganzen Billikram von MM etc. entsorgt. So jetzt habe ich deutlich vom Leder gezogen. ich würde mir massiv wünschen, dass wenn schon die Gerätequalität immer schlechter wird, auf den Service mehr geachtet wird, sowohl von Seiten des Herstellers/Verkäufers auch von Seiten der Käufer
superfranz
Gesperrt
#28 erstellt: 01. Jan 2009, 19:26
ich liebe nun mal meine Aldi-Micro!

...aber auch all die andren Gerätchen die bei mir rum stehn

...das hindert mich aber nicht daran...das "Gerümpel" zu verhökern und mir einen standesgemässen Accuphase zuzulegen...den ich vor vielen Jahren schon mein eigen nannte

...aber nicht des Klanges wegen...sondern aus Spass an der Freud

...nächste Woche werd ich nochmal einen Blindtes starten ( 4 Personen im Alter von 11 - 50 Jahren)

Sony Vorverstärker mit Schaltnetzteil und Sony Monoblöcke im Class A Betrieb

gegen Aldi - Micro (immerhin saubere 12 Watt RMS)

franzl

Chief_Marshal
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 01. Jan 2009, 19:30

DJ_Bummbumm schrieb:
Liebe HiFianer,

was ist für euch das Wichtigste am HiFi?



Das diese nicht das Musikhören stört.

Sprich, ohne Macken funktioniert und man sich bewußt ist, das schlecht klingende Aufnahmen sich nicht aufgrund der Geräte so anhören, sondern wegen der schlechten Aufnahme.
SgtDirtbag
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 01. Jan 2009, 19:43

michael_1974 schrieb:
Leider steht kein punkt für "möglichst authenitische Wiedergabe" oder "gefühl wie Live" dabei

Ja, genau das haette ich auch angekreuzt.

Der Sound der da aus den Boxen kommt darf einfach nicht so klingen wie Sound der aus Boxen
kommt sondern so, als haette man die Tonquelle real vor sich.
Accuphase_Lover
Inventar
#31 erstellt: 01. Jan 2009, 20:57

superfranz schrieb:





Aahh, Sony Esprit. Fein !

Aber wehe, wenn die mal kaputt gehen.
Z25
Inventar
#32 erstellt: 01. Jan 2009, 21:02

Accuphase_Lover schrieb:

superfranz schrieb:





Aahh, Sony Esprit. Fein !

Aber wehe, wenn die mal kaputt gehen.



Wieso? Lässt sich doch problemlos durch Geräte von Feinkost-Albrecht ersetzen.
superfranz
Gesperrt
#33 erstellt: 01. Jan 2009, 21:30

Accuphase_Lover schrieb:

superfranz schrieb:





Aahh, Sony Esprit. Fein !

Aber wehe, wenn die mal kaputt gehen.



...stimmt !

das Tape hat nen "Tick" (ab und an gehts aus)

hatte das Teil schon für "unverschämte" 723 Goldtaler versteigert !

...bemerkte aber diesen Abspielfehler noch früh genug

...lieber die Buchtgebühren tragen...wie defekte Teile an unschuldige Steigerer veräussern!!!

ansonsten kriegt man für solche "Sahneteile" 70% des eh. Verkaufspreises (die INflation lassen wir)

franzl
superfranz
Gesperrt
#34 erstellt: 01. Jan 2009, 21:59

Z25 schrieb:

Accuphase_Lover schrieb:

superfranz schrieb:





Aahh, Sony Esprit. Fein !

Aber wehe, wenn die mal kaputt gehen.



Wieso? Lässt sich doch problemlos durch Geräte von Feinkost-Albrecht ersetzen. :.


ach Zti

die Zimmer stehn doch voll von dem "Zeugs"

...daher weis ich doch das alles gleich klingt !

mein Sansui von 79...bärenstark und sauschwer



Digital Technics Vor - End...mit Wandler und 350 W 8 Ohm Mono



saubillig...saugut...wer kennt die Komponenten ?





franzl
Z25
Inventar
#35 erstellt: 01. Jan 2009, 22:29
Ja denn musst Du wohl den ............haben.
stefanmv
Stammgast
#36 erstellt: 01. Jan 2009, 22:45
also für mich ist bei hifi das wichtigste , das es nur 2 lautsprecherboxen sind , eine grosser links und eine grosser rechts , alles andere mit mehr lautsprechern ist was zun film vertonen, denn wenn jemand nach hifi fragt , geht es mir eigentlich um musik , und die braucht kein surround. ist nur meine meinung....
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#37 erstellt: 01. Jan 2009, 22:54
Sich zurücklehnen ,einschalten,geniessen,und weggetragen werden von guter Audiophiler Musik

Was will man mehr.
hangman
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 01. Jan 2009, 22:57
der MUSIK die möglichkeit zu geben emotionen frei zu setzen...! (egal ob audiophil!!!)

leider kein punkt in der liste...


[Beitrag von hangman am 01. Jan 2009, 22:59 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#39 erstellt: 01. Jan 2009, 22:57

superfranz schrieb:

ansonsten kriegt man für solche "Sahneteile" 70% des eh. Verkaufspreises (die INflation lassen wir)



Dann frage ich doch einfach mal, als alter Sony-Fan :

Was würdest DU denn dafür haben wollen ?


Übrigens ziehe ich solche Teile dann doch den Produkten der Albrecht Brothers vor.
Obwohl ich zwischen meinen Komponenten, die übrigens auch größtenteils von Accuphase, Sony und Onkyo stammen, auch ein paar Teile vom Lidl habe.

Ich schäme mich auch ganz fürchterlich (für meine Behringer aber nicht) !





Grüße
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#40 erstellt: 01. Jan 2009, 23:04
Hm,gute Musik ist immer Audiophil,egal welcher richtung sie Stammen mag,es liegt immer in den Ohren des derjenigen ,wie er Sie empfindet,..... sonst wären wir ja nicht hier,oder.


der MUSIK die möglichkeit zu geben emotionen frei zu setzen...! (egal ob audiophil!!!)


Und um die Emotionen geht es uns ja hauptsächlich für uns,wäre ja echt traurig ,wenn Musik keine emotionen auslösen würde.

sehbaer
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 01. Jan 2009, 23:57
Ich hätte gerne genommen:

11. Einfach Musik so zu hören, wie es mir gefällt.

Das kann auch eine Zarah Leander Schellackplatte auf Uromas Reisegrammophon sein. Knistert wie Sau, ist von den Messwerten sicher eine Katastrophe, aber authentisch und macht mir Spaß.

Das kann auch Jimi Hendrix auf Vinyl sein. Knistert wie Sau, hat auch eine Stelle mit Sprung von einer wilden Party meiner Eltern- Das ist aber authentisch, hat Geschichte und macht mir Spaß. Allein Das Wort Rumpelgeräuschspannungsabstand ist doch schon ein Gedicht und den darf man dann ruhig hören :).

Diese winzigen CD mit den Microfiche-artigen Covern habe ich nie so richtig gemocht und bin froh, das sich diese Ära dem Ende zuneigt und es nun konservierte Musik quasi losgelöst von mechanischen Tonträgern gibt. Das hat etwas ätherisches, was der Musik ja sowieso irgendwie Eigen ist.

Bald kommen sowieso die EEG-Mediaimplantat oder sowas da geht es direkt via UMTS ins Hirn und wir werden in die Matrix eingebunden oder assimiliert oder so. Da wäre ich Fan von. Dann wäre endlich Schluß mit der Materialschlacht, Hörschäden und meckernden Nachbarn.

Wenn ich es mir aber so richtig Hifidel besorgen möchte, setze ich mich mit meinem Eierschneider hin und klimper mir seber 'was oder gehe ins Konzert. Das ist dann quasi Hifi mit ganzen Früchten und ohne Konservierungsstoffe. Dieses Musikerlebnis krampfhaft zu 100% nachbilden zu wollen hat für mich ein G'schmäckle. Man könnte gar so weit gehen und Blasphemie rufen :KR. Ich Sehe das aber doch eher entspannt. Rein technisch betrachtet gehe ich sehr mit den auf deren Homepage veröffentlichten Erkenntnissen von Hifi Aktiv in Wien konform: Das schwächste Glied in der Kette ist meist die Aufnahme. Also immer schön locker bleiben und ganz entspannt hören, was und wie es gefällt. Just my 2 Cents....

Ach ja, Da es 11. nicht gab habe ich das mit dem "Pöbel" genommen
HerEVoice
Stammgast
#42 erstellt: 02. Jan 2009, 00:41
Hi

sehbaer schrieb:


...setze ich mich mit meinem Eierschneider hin und klimper mir seber 'was...



Zither Sparausführung?

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 02. Jan 2009, 00:42 bearbeitet]
sehbaer
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 02. Jan 2009, 00:56

Zither Sparausführung?


japanische Wurfzither:



[Beitrag von sehbaer am 02. Jan 2009, 01:03 bearbeitet]
mnicolay
Inventar
#44 erstellt: 02. Jan 2009, 08:42
Was ist für euch das Wichtigste am HiFi?

Moijen,
die Musik. Der ganze technische Kram hat für mich nach Starten der Wiedergabe klanglich zu verschwinden. Will nicht meine LS oder Verstärker oder Raum raushören sondern nur noch den Tonträgerinhalt möglichst unbeeinflusst geniessen können.
Grüße
Markus
ptfe
Inventar
#45 erstellt: 02. Jan 2009, 08:51
Wenn ich hier und in anderen Foren so querlese, müssten min. 50% der User die Nr.9 ankreuzen...

cu ptfe
Tony_Soprano
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 02. Jan 2009, 08:54
ich müsste fastalle punkte ankreuzen!

die anlage dient zur technischen selbstbefriedigung durch basteln, ist natürlich ein statussymbol und wiederrum macht sie nur spaß wenn sie auch klingt!
mnicolay
Inventar
#47 erstellt: 02. Jan 2009, 08:57

ptfe schrieb:
Wenn ich hier und in anderen Foren so querlese, müssten min. 50% der User die Nr.9 ankreuzen...

cu ptfe


...was ist denn "Pöpel"?

Grüße
Markus
ptfe
Inventar
#48 erstellt: 02. Jan 2009, 09:03

mnicolay schrieb:


...was ist denn "Pöpel"?

Das ist das hier Pöbel - geschrieben in der neuen Schreibweise nach der noch kommenden Rächtschraiprevorm von 2025

cu ptfe
HerEVoice
Stammgast
#49 erstellt: 02. Jan 2009, 12:00
Hi

musikgurke schrieb:


Die Emotionen kommen durch den Inhalt der Tonträger, eine gute Anlage gibt das einfach nur wieder.





Dann nenne mir doch mal bitte den Grund dafür warum es mich bei einer Linn Vorführung eines Händler innerlich gezwungen aus dem Raum vertrieb? An der Musik lag es definitiv nicht! Da bin ich für fast alles offen.

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 02. Jan 2009, 12:03 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#50 erstellt: 02. Jan 2009, 13:23

mnicolay schrieb:
Was ist für euch das Wichtigste am HiFi?

Moijen,
die Musik. Der ganze technische Kram hat für mich nach Starten der Wiedergabe klanglich zu verschwinden. Will nicht meine LS oder Verstärker oder Raum raushören sondern nur noch den Tonträgerinhalt möglichst unbeeinflusst geniessen können.
Grüße
Markus


Du sprichst mir aus der Seele

Ich bin Musikliebhaber und (Nicht-Hifi-)Techniker, aber kein Technikliebhaber
Hartz_fear
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 02. Jan 2009, 13:34
einmal


Spaß am Tüfteln und Ausprobieren


UND


11. Einfach Musik so zu hören, wie es mir gefällt.


also je nach lust und laune, ausprobieren oder im sessel einfach abhängen und staunen.


Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist die wichtigste Komponente einer HiFi-Anlage?
mazdaro am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  146 Beiträge
Was ist für Euch beim Hifi-Kauf wichtig?
TSstereo am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  12 Beiträge
Was fasziniert Euch am Hobby Hifi am meisten?
pswadv am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  27 Beiträge
Das Design von HiFi-Komponenten: Was spricht euch an?
Volc0m am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  33 Beiträge
Was ist für euch der perfekte Stereoklang?
Hr.Wagner am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  38 Beiträge
Was ist Hifi eigentlich Wert?
FredCool am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  108 Beiträge
Was ist für euch Raumtiefe oder Tiefenstaffelung oder Räumlichkeit?
Jonny am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  4 Beiträge
Was ist überhaupt HIFI
Alibabar am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  16 Beiträge
Was bedeutet der Begriff HiEnd für euch ?
artQuake am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  4 Beiträge
Was holt ihr euch für reciever???
UCiba am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.701
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.255