Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche den FETTEN Disco-Sound!

+A -A
Autor
Beitrag
DISCO-FAN
Gast
#1 erstellt: 15. Aug 2002, 16:35
hallo,

hoffentlich koennt ihr auch einem wie mir helfen:

ich finde den sound in einer disco einfach am besten. brutale baesse, dynamisch, die spuert man im bauch.

habe schon einige gute anlagen bei freunden gehoert, aber keiner hat den fetten sound einer disco.

ich moechte nun eine anlage kaufen, die mir solch einen fetten sound bietet. zur zeit habe ich nur eine billige kompaktanlage.

ich koennte etwa 3000 euro ausgeben. dafuer moechte ich aber nicht enttaeuscht werden.

leider klingen anlagen in hifi laeden immer fetter als zu hause (wie machen die das nur?). aber selbst in hifi laeden habe ich noch keinen disco sound gehoert.

ich weiss, dass die lautstaerke auch viel ausmacht. aber auch laut klingt es bei meinen freunden mit guter anlage zu duenn.

gibt es spezielle boxen oder verstaerker mit denen man disco-sound erzeugen kann?

danke und viele gruesse
ehemals_ah
Administrator
#2 erstellt: 15. Aug 2002, 17:00
Hallo Discofan,

Anlagen in Hifi-Läden klingen wohl nicht "so fett", weil sie neutral spielen und keinen übetriebenen Bass haben.
In Discos ist aber genau dass Hauptbestandteil der Musik, wenn ich dass aufgrund meiner wenigen Disco-Besuche beurteilen kann .
Wenn Du also wirklich nur auf Disco Sound aus bist, dann brauchst Du wohl eine extrem basslastige, kraftvolle Anlage.
Ich persönlich kann Dir davon aber nur abraten, nichts ist besser für alle Arten Musik, als eine wirklich neutral spielende Anlage (und bei basslastiger Musik spielt sie auch so).
Vielleicht solltest Du aber auch bedenken, dass Discos möglicherweise spezielle, basslastigere Versionen der Lieder spielen und wohl sämtliche Bassregler auf "Max" haben ...

BTW: eine solche Anlage würde ich nicht in einem Hifi-Laden suchen, eher in einem Laden für Disco-Bedarf u.ä. ...

Und wenn Anlagen im HifiLaden besser klingen liegt das wohl an der besseren Raumakkustik im Vorführraum (Wenn aber eine Anlage beim Händler total basslastig spielt, würde ich sie keinesfalls kaufen, ich will doch eine neutrale Anlage *g* ...)

Gruß, André
DISCO-FAN
Gast
#3 erstellt: 15. Aug 2002, 17:17
ich bin ja nun schon 25 jahre und kenne mich ganz gut :-)

ich will disco sound, das steht fest.

auch wenn die freunde subwoofer haben und bass aufdrehen, es kommt nicht an den disco sound heran. das sagen die auch selber, wollen das aber auch gar nicht, so wie du. ich will das aber.

ich habe mal einen dj gesprochen, der meinte, die bassregler sind nur leicht aufgedreht, weil bei der lautstaerke sonst die verstaerker clippen wuerden. 3db mehr waeren schon die doppelte leistung oder so.

er meinte es laege an den boxen, die haetten ein besonderes bauprinzip. aber genaueres wusste er auch nicht.

wo gibt es denn laeden fuer disco bedarf? ich habe noch neimals einen gesehen.

gruesse
hifi-Listener
Gast
#4 erstellt: 16. Sep 2002, 09:25
Hi,

das sa was Du brauchst sind dogenannte P+A Boxen. Die werden in Discotheken verwendet. Unterschied zu normalen Boxen ist das Sie oft nicht mit normalen Hochtönern bestückt sind sondern mit Hörnern. Desweiteren ist der Bass extrem hart aufgehangen damit es richtig bummst. Wenn Du so etwas haben möchtest wird es aber richtig teuer da sie meisten P+A Boxen äüßerst Verstärker hungrig sind.

Also bis 3000 Euro kann ich dir nur davon abraten. Es wird mit Sicherheit grausam Klingen. Höre lieber probe. Wenn Du lange eine solche Anlage hörst wirst Du durchdrehen und Dir wünschen das Du Boxen gekaufst hättest die nicht so aufdringlich sind. Zudem ist das Klangbild nichts für zuhause - man kann halt nicht immer so laut hören wie in einer Discothek. Leier klingen solchen Boxen aber erst bei solchen Lautstärken gut - das solltest Du bedenken.

Gruss

Hifi-Listener
hifi-privat
Inventar
#5 erstellt: 16. Sep 2002, 09:56
Hi,

wie der hifi-Listener schon sagte, PA - Boxen.

Nicht bestätigen kann ich die Aussage, dass diese Boxen viel Leistung benötigen. Die meisten sind mit Hörnern bestückt, was schon mal grundsätzlich zu einem hohen Wirkungsgrad führt.
Wir haben mal für eine kleine Gartenfete zwei kleine PA's genommen und einen kleinen Amp (ca. 2x3o Watt) drangehängt. Die Polizei ließ nicht lange auf sich warten, obwohl der nächste Nachbar ca. 1 km weg wohnte

Aber: Disco-Sound wirst Du zu Haus eh nicht hinkriegen, die Lautstärken kannst Du gar nicht fahren. Solltest Du im Hinblick auf das Gehör auch nicht!

Übrigens gibt es auch im HiFi-Bereich Hörner (z.B. Klipsch).
Alle diese Konstruktionen kranken aber an ein paar Dingen:

1) Der obere Bass ist meist sehr betont (das willst Du ja wohl)
2) Tiefstbass gibt es so gut wie keinen.
3) Hoch und Mittelton sind meist wenig neutral.

Ich würde mir das allenfalls in den Partykeller stellen, aber das musst Du selbst wissen.
soylent_green
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Sep 2002, 10:04
hallo disco-fan!

wenn Du unbedingt "disco-sound" zuhause haben willst, dann guck' doch mal hier : www.peavey.com

die bauen u.a. die bereits von hifi-listener erwähnten PA-sets. dazu gibts noch passende elektronik im unscheinbaren, mit alukanten verstärkten transportkoffer.
die studi-organisation meiner FH hatte ein pärchen Q-WAVE tm2 plus amp und cd-mix-station. für phat party um 200 leuten die ohren anzulegen genau das richtige.....

erstaunlich waren die kommentare der gäste : je betrunkener desto "ey, fett geil un' laut" / je bekixxxx desto "dreh die höhen runter! das kommt wie rasierklingen in den ohren und das bass-gewabbel macht nen' flauen magen..."(alkohol sensibilisiert halt null!)

ansonsten vieleicht mal bei den DISCOs vorbeischauen. bei mir in der gegend wechseln die pächter im 3/4 jahres-takt. möglicherweise wird auch bei Dir der eine oder andere laden neu eröffnet.....da fällt oft was an für wenig geld.


in den eigenen vier wänden würde ich sowas nie aufbauen, da darf ich mich den postings der anderen forums-teilnehmer anschließen.


grüße,
uwe.
Hifi-Listener
Gast
#7 erstellt: 16. Sep 2002, 10:09
Hi,

klar gbt es auch Hifi Boxen mit Hörnern nur liegen da anständige Preislich nicht im oben genannten Rahmen. Zudem haben Hörner einen ganz eigenen Klang welcher einem gefallen muss. Zur Verstärkerleistung mag sein dass ich mich da etwas vertan habe - jedoch hatten wir mal PA Boxen für nen RiesenParty geliehen und da war ohne Vor und Endstufe gar nix rauszuholen. Wären für den Privatbereich aber auch etwas überdimensioniert gewesen. Klar und da kann ich nur zustimmen ist jedoch das PA Boxen im ganzen tiefen Bassbereich doch einiges missen lassen und der Mittelton ganz schlscht abgestimmt ist. Homogen ist etwas anderes.

Greetz

Hifi-Listener
Udo
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Sep 2002, 13:02
Besorg Dir `nen fetten Subwoofer, möglichst aktiv, z.B. `n 40er von JBL mit 400W Sinus. Dann hast Du Disco-Sound ohne Ende. Bei mir klappts hervorragend. Allerdings nutz ich das selten. Meist läuft das Ding in HiFi. HiFi hat mit Disco allerdings nichts zu tun. Aber die Dinger kann man ja einstellen wie man`s möchte. Den Preis kriegst Du allerdings nur mit hartem feilschen. Aber es geht.
RichFra
Gast
#9 erstellt: 16. Sep 2002, 20:44
Hi

Mein Tip sollte zumindest in Wohnräumen bis 100qm "Discoähnliche" Lautstärke erzeugen.
Boxen: Canton Ergo 1200 DC ( 2mal 250mm Tieftöner/box,400 Watt) www.canton.de Preis ca.650 Euro/stk
Vorverstärker+ Endstufe bei Ebay besorgen, bist du bei 500-600 Euro bei einem 80er oder Anfang 90er Jahre Boliden (400-500 Watt/Kanal Sinus)dabei.

Vorteil: Damit kannst du auch HiFi hören!

Gruß Richard
Udo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Sep 2002, 10:30
Die schafft das was er sich vorstellt garantiert nicht. Er muß schon in Richtung PA gehen. Besonders im Bass. HiFi Lautsprecher verlieren bei sehr großen Lautsprecher mächtig im Bass. Ausgenommen 30 oder 40er Profi-Basse. JBL bietet sowas ähnliches auch für`n Heimbedarf.
RichFra
Gast
#11 erstellt: 18. Sep 2002, 15:11
Hi UDO

"HiFi Lautsprecher verlieren bei sehr großen Lautsprecher mächtig im Bass."
Kann ich nicht ganz verstehen, die Aussage?
Die Canton 1200 DC haben mit pro Stück 2mal 250er Tieftöner ( Langhub ) mehr Membranoberfläche wie ein 300er und in aller Regel auch mehr effektiver Bass als ein 400er.
Mehr Tiefbass ( unter 50 Hz ) als ein PA Lautsprecher haben sie allemal!( Ausgenommen Extremteile wie EAW BH- 822 )
Nur der Wirkungsgrad ist schlechter, was allerdings nur zum tragen kommt, wenn die gewünschte Maximallautstärke nicht erreicht werden kann.
Die ist aber bei 400-500 Watt/Kanal m.E. nach in normalen Wohnräumen durchaus "Discoähnlich", eher mehr.

Gruß Richard
Interpol
Gast
#12 erstellt: 18. Sep 2002, 15:16
zwei kleine basschassis klingen fetter als in grosser. sie sind impulstreuer. deshalb wird oft ein doublebass system verwendet. ich selbst habe solche boxen und der bass ist fett und hat richtig punch!

ich denke, das meinte udo damit (er moege mich korrigieren ).

mfg
Udo
Gast
#13 erstellt: 18. Sep 2002, 16:25
Dann hör Dir mal `nen richtig großen Bass an. Der will D I S C O !! Dann weißt Du was FETT ist. Was meinst Du warum, speziell bei Pop und Rockmusikern JBL Bässe so beliebt sind? Die machen richtig fetzigen Sound. (sind allerdings nicht immer HiFi tauglich) Nee mein Lieber, richtig Power machen nur die großen Subs. (oder Boxen die gleich solche Chassis eingebaut haben) Und gute gibt`s davon nur von einer Handvoll Firmen.

(meine Meinung, darfst gern eine andere haben)
lahola
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Sep 2002, 06:26
Hallo Disco-Fan

Einen fetten Bass kannst du zuhause problemlos haben, die Läden sind voll von solchen Lautsprechern und Subwoofern. Du willst aber einen schnellen, tiefen und trockenen Bass wie du ihn von der Disco oder vom Konzert her in Erinnerung hast. Um das zuhause einigermaßen hinzukriegen, gibt es nur meines Erachtens nur eine Möglichkeit, ein Basshorn. Bevor du viel Geld in eine Theorie steckst, die dir irgendjemand aufgeschwätzt hat, höre dir einmal ein Klipschhorn, eine Klipsch La Scala oder eine entsprechende Tannoy an. Wenn dein Budget beschränkt ist, so gibt es im LS-Selbstbau sicher Alternativen. Wichtig ist aber, dass es ein Basshorn ist, der LS also nicht nur in den Mitten und den Höhen mit Hörnern bestückt ist. Solche LS sind aber prinzipbedingt groß, da das Basshorn viel Volumen braucht, das musst du dir bewusst sein.

Gruß
lahola
Udo
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Sep 2002, 15:36
@RichFra
Mein Statement bezog sich auf "gegenüber PA-Bässen"
derdieb
Gast
#16 erstellt: 20. Sep 2002, 15:46
Nur mal so am Rande:
In (guten) Discos werden Kompressoren vor die Endstufen geschaltet, die die Woofer betreiben.
Darum klingt es so "discomässig".
Das bekommst Du auch mit keinem Klipsch-Horn so hin!
txlox
Gast
#17 erstellt: 24. Sep 2002, 17:30
Versuchen sie es mit einem Elefantenrüsselhorn , das ist zwar ein wenig Bauumständlich aber es liefert ihnen die trockensten und tiefsten Bässe bis 20Hz bei einem sehr guten Wirkungsgrad ( 100Db)
ehemals_hj
Administrator
#18 erstellt: 24. Sep 2002, 18:23
Hallo txlox,


wir duzen uns für gewöhnlich alle im Forum.
Analog-Guru
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Sep 2002, 12:21
@Discofan

Hi Discofan

Hier mein Vorschlag:

Subbass: Eckhorn mit 38er (am besten mehrere Übereinander )
Grundtonhorn: 30er
Mitteltonhorn: 2" Treiber mit Horn
Hochtonhorn: Düse

Das ganze machst Du Aktiv. Die Elektronik gibts bei Thel. Der Subbass bekommt eine regelbare Anhebung im unteren Bassbereich.

Wenn Du dann richtig laut hören willst brauchst Du noch die richtigen Verstärker und natürlich den entsprechenden Raum ähhh Haus
Galend
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Nov 2002, 22:02
Ich würde dir auch zu einer PA RATEN DIE BEKOMMST DU AUF JEDENFALL FÜR 3000€

Schau mal auf www.thomann.de
die t-boxen sollen recht gut sein dazu einen t-amp und du hast den Discosound der aber normalerweise auch die Lautstärke forraussetzt
Fake
Stammgast
#21 erstellt: 18. Nov 2002, 18:09
tach

wenn du noch einen guten pa sub suchst kann ich dir den sub aus der p7 serie von dynacord empfehlen den habe ich vor 2-3 jahren mal gehört
wir haben sie mal in einem lehren sahl von 10m x 17m
ausgetstest es war nicht volllast uns auf der anderen seite hat das blech vom dresen geglappert
die teile sind zwar auch etwas groß aber egal oder
vieleicht findest du welche preisgünstig im netz
ThePilot
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Dez 2002, 12:14
Wenn ich dir ne anlage empfehlen kann, dann kaufst du dir am besten Fohhn FB-4 und als topteile FH3 ND Top-forty da hast du dann richtig dampf, ist halt nicht ganz billig des zeug. Die FH-3 kosten 1196 € das stück und die FB-4 1528€. Dazu kannst du dann noch einen guten AMP und ein Mischpult und am besten ein Doppelcd-laufwerk rechen, da kommt ganz schön was zusammen. In discos ist der sound nicht immer "so fett" wie du meinst. Die meisten anlagen die ich dort gehört habe zerren oder klingen unsauber. Die werden auch meist am anschlag fahren. Überleg mal ob du daheim die Boxen voll ausfahren kannst oder ob es dir nicht auch eine gute HiFi anlage mit gutem Sub tut? Bei 130 db hast du ganz schnell die grünen am hals...und nach 2 jahren bist du taub.
Mark
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Dez 2002, 18:02
Hey Discofan,

wo wohnst Du denn ? Ich habe einen Freund der baut sowas und ist selbst DJ mit einer Anlage die man bei ihm mieten kann. (Ist nicht mehr wirklich mobil, meistens braucht er noch 'nen Hänger...) Da rummsts mal so richtig. Da geht auch nix kaputt, außer den Ohren und vielleicht ein paar Gläsern
Außerdem kenn' ich einen, der beschallt bei uns in der Gegend einige Kneipen und auch Discotheken.
Beide haben schonmal gebrauchte Sachen oder Vorführgeräte.
Bei uns ist Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen.

Grüße
Mark
SPAWN
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Dez 2002, 13:46
Hi Mark!
Dein Freund baut sowas selbst? Dann kann er Hörner berechnen? Ich such schon die ganze Zeit jemanden der mir bei sowas hilft. Ein kleiner Hinweis, wo ich mich zum Thema einlesen kann würd mich schon weiterbringen.
Möchte mir ein Baßhorn ins Auto einbauen. (wer braucht schon einen Kofferraum?)
Cu
SPAWN
Analogfan
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 19. Dez 2002, 16:13
Hi Disco-Fan,

ich würde Dir von so einer P.A Anlage abraten. Ich bin mir sicher, dass Dir der "Sound" irgendwann auf den Sack gehen wird.
Wenn Du einen Lautsprecher zwischen beiden Welten suchst, guck mal bei Cerwin Vega oder Polk-Audio.
Das könnte Deinen Ansprüchen gerecht werden, und es lässt sich auch Prima Musik anderer Stilrichtungen damit hören.

;-) musikalischer gruss

Thomas
Psycho88
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 20. Dez 2002, 12:09
Hey du,

wie ja schon geschrieben wurde, sind PA Boxen/Chassis sehr hart aufgehängt! Ein 18" Bass geht bis ca. 2000HZ!
Was du also suchst ist nicht der Tiefe Bass sondern eher der Kick! Ich hab einen 18" Car Bass mit 800Watt, höre aber nur bis 200W bei Trennfrequenz von 80Hz. Auch da vibrierts net so richtig! Also eher nen kleinen Bass mit viel Power kaufen und ca. bei 180Hz trennen.
Mit dem Gehäuse kannst du auch den Frequenzgang etwas beeinflussen! Also in deinem Fall ein kleineres Gehäuse, dass der Bass "höher" klingt!

Gruß,

Psycho88
FighterOne
Neuling
#27 erstellt: 10. Jan 2003, 11:28
Also ich kann euch nur sagen:

um disco klang zu bekommen braucht ihr einen sehr starken AMP und sehr gute boxen!

Habt ihr euch schonmal überlegt, dass auf Konzerten ebenfalls nur riesige auch teuere Speaker benutzt werden mit einem sher hohen wirkungsgrad?

und wenn dann da noch 2000W rein fließen bringt das shcon was.

Natürlich gehen in einer disco nur ca 400 W oder ähnliches.. aber die gehen mindestens!!!

ALso guter AMp und Profi PA Boxen.. ansonsten bau dir die kiste eventuell selber... nimm einfach 15" oder größere Bass speaker und so..
crowbar
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Jan 2003, 19:18
Tach auch,

bin etwas spät, aber ich hoffe du hast noch nichts gekauft.
Folgendes: Ich würde dir auf jeden Fall von eine PA abraten. Insbesondere wenn du die Anlage nur zu Hause nutzen willst. Die Anforderungen an eine PA sind ganz andere als an ne Anlage für zu Hause. Wozu brauchst du zu Hause robuste Gehäuse? Ausserdem kriegst du für 3000 Euro nicht das Beste. Meiner Meinung nach schon garnicht aus dem Hause Peavy. Wenn du dir eine Dynacord P7 ind Wohnzimmer stellen willst, muss du vermutlich andere Möbel entfernen. (zumal der Preis nicht im Rahmen bleibt) Ein weiteres Problem ist die Vielseitigkeit. Eine PA ist selten tauglich (gerade in der Preisklasse) um damit auch leise und vernünftig Musik zu hören.
Wenn du aber wirklich Musik laut und schön haben willst, kann ich dir eine Anlage empfehlen, die ich bei einem Freund gehört habe. Es handelt sich um ein in Fachkreisen der HighEnder umstrittenes Produkt aus dem Hause Orbid Sound. Empfehlung: Fahr nach Stuttgart und hör dir folgendes an. Modell Jupiter kombiniert mit 16B Subwoofern. Die Dinger sind nicht nur genau in deinem Preisrahmen, sondern auch optisch ansprechender als eine PA. Und ich garantiere dir, damit kriegst du mit sehr gutem Klang basslastigen Discosound bis die Ohren platzen. Und du wirst keine 1000Watt Endstufe brauchen. Die Teile machen mit 1Watt rosa Rauschen über 100db. Lass dir einen Prospekt schicken und fahr mal hin. Du wirst es nicht bereuhen!

Gruss,
Crowbar
thxlox
Neuling
#29 erstellt: 25. Feb 2003, 19:42
Also ich ken da ne Firma, Orbid Sound!!!
Die machen PA-Hifi Mischungen und haben extreme Wirkungsgrade(110db)!!
Wenns dich interresiert, besorge ich dir die Adresse!!
crowbar
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Feb 2003, 14:55
Hi thxlox,

danke für die Bestätigung. Ich hör die Teile hin und wieder. Die sind echt nicht schlecht. Gibt für Highend-Leute sicher besseres, aber des Preis-/Leistungsverhältnis ist weltklasse und der Wirkungsgrad wirklich eindrucksvoll!

Gruss,
Crowbar
Morpheus
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 28. Feb 2003, 20:45
Ich hab früher sehr gute Erfahrungen mit harten JBL`s (38er) gemacht, allerdings in ein Exponentialgehäuse gebaut. Sehr verdauungsfördernd. Hatte den typischen Badewannenfrequenzgang, das kommt FETT schon sehr nahe, hat aber nix mehr mit HIFI zu tun.
cereal
Neuling
#32 erstellt: 28. Okt 2003, 11:01
Ein gutes Zwischending ist meiner Meinung nach
die Visaton Monitor 890 MKII *auch haben woll*
http://www.visaton.de/deutsch/artikel/art_573.htm
Soll wohl gut Druck machen, aber dennoch auch
für HiFi gut einsetzbar sein...

MfG, cereal
Möllie
Stammgast
#33 erstellt: 28. Okt 2003, 22:24
Hi Ceral,

es geht auch günstiger www.klipsch.de
Die machen auch ordentlich Dampf und klingen noch gut dabei...

Möllie
emi
Inventar
#34 erstellt: 31. Okt 2003, 17:45
also. nun will ich auch ma meinen senf dazu geben.ich hab nich den anspruch wie manch andere. ich steh auch voll auf PA. es bringt auch nix wenn jetzt jemand schreibt, dass ich mir was anderes kaufen soll. ich steh einfach auf die trockenen bässe. ich hab 99€ für meine raveland ausgegeben. die gefallen mir schon recht gut. aber mir fehlt auch noch n bisschen der bass. darum hab ich mich nun entschlossen, noch ein sub aus der reihe zu kaufen. entweder einen mit 2x 38 cm chassis oder den mit 2x 46 cm. dann müsste das reichen . dazu noch ne schöne amp und fettich is meine zimmertaugliche PA anlage. ich bin voll zufrieden.

hier nochma n pic :

www.mhzpower-emigrante.de/ravis.jpg


[Beitrag von emi am 31. Okt 2003, 17:46 bearbeitet]
DB
Inventar
#35 erstellt: 01. Nov 2003, 11:33
Hallo emi,

wenn es wieder funzt, frag doch mal bei www.paforum.de nach, wer von den PA-Profis Räffländ nutzt.
Es hat schon gute Gründe, warum echte PA-Boxen nicht nur 99€ kosten.

MfG

DB
emi
Inventar
#36 erstellt: 01. Nov 2003, 18:27
wenn man sich nich mehr leisten kann. und ich hab auch nich die ansprüche wie ihr user hier. ich muss nich das beste haben. uns wenn ud mir pa boxen zeigst die das selbe kosten und die selbe leistung haben dann her damit. ich bin schüler und kein reicher bengel dem alles in hintern geschoben wird.
turntable_87
Stammgast
#37 erstellt: 01. Nov 2003, 19:22

wenn man sich nich mehr leisten kann. und ich hab auch nich die ansprüche wie ihr user hier. ich muss nich das beste haben. uns wenn ud mir pa boxen zeigst die das selbe kosten und die selbe leistung haben dann her damit. ich bin schüler und kein reicher bengel dem alles in hintern geschoben wird.


So ist es !!!
Möllie
Stammgast
#38 erstellt: 02. Nov 2003, 00:56
Hi t87 Hi emi,
PA-Technik fängt bei Thomann oder Behringer an! Da findet man schon einigermaßen etwas Anständiges für sein Geld! Das ist wirklich aber nur die Einstiegsklasse! Ich glaube ich wiederhole mich aber trotzdem nochmals zum Verständnis:
Raveland& Co haben weder was mit PA oder Hifi zu tun! Diese Firmen sind nur darauf bedacht euch jungen unerfahrenen Leute das Geld aus den Taschen zu ziehen!
Hört euch mal bitte the box PA 200 und kombiniert mit einer TA 600 Endstufe an. Das ganze kostet knapp 500 EUR und dann könnt ihr meinetwegen von einer PA-Anlage sprechen! Aber vergesst diese Brüllwürfel!!!!

@DB ich war gerade zum ersten mal im PA-Forum ich glaube es wäre besser wenn die beiden da nichts posten bzgl. Ravemaster

Gruß Möllie
turntable_87
Stammgast
#39 erstellt: 02. Nov 2003, 11:01
@ Möllie

Gibt es den keine anderen sachen ausser thomann und behringer !!

Bin eigenlich ganz zufrieden mit meinen RAVELAND !!!
Was ist an den z.B. the Box PA 200 eigentlich anders
als an den Raveland ???Ausser härter aufgehängt,
und teurer ???
turntable_87
Stammgast
#40 erstellt: 02. Nov 2003, 11:02
@ emi
Hast du einen Ravi genau neben dem Schramk stehen ???
zucker
Moderator
#41 erstellt: 02. Nov 2003, 14:06
@ mölli, das glaub ich auch. wenn man nur behringer kennt, sollte man das pa-forum still von außen beobachten.

behringer ist die unterste grenze, bei der noch von pa gesprochen wird. zweifelsfrei hat der gute ulli auch vernünftige sachen aber der niedrige preis hat seine gründe.

@ t87, @ emi
euch beiden sei gesagt, daß niemand etwas an pa auszusetzen hat aber raveland usw. ist kein pa. das soll kein vorwurf sein. hört euch einfach mal im pa laden eine anlage an, dann wisst ihr wovon wir sprechen.

@ t87, du hast mich doch mal nach meinen pa-ls gefragt. hast du sie dir im netz mal angesehen. 1 ls um die 100,00€ OHNE box, die hab ich woanders her und bei 4 stck. sind dann 1500,00€ normal. dabei sind das nur 4 sub boxen ohne weiche, weil aktiv gefahren. der sub weg hat also einen crossover, eine 2 kanal endstufe und 4 ls - gesamt 2500,00€.

das ist wie bei einer bohrmaschine für 30,00€ aus dem baumarkt. meißt kauft man dann später eine 2.

gruß henry
emi
Inventar
#42 erstellt: 02. Nov 2003, 19:33
@ t87 : ja klar.

@ den rest: ok. was is raveland dann?? gut . die frage hatten wir schon. ich hab wie gesagt nich die ansprüche wie ihr. ich hab auch keine 500€ für lautsprecher . ich hab nur 200 bezahlt. und 100 € nur für n chassis is auch n bisschen heftig für mich. wenn ihr n geldbaum zuhause stehen habt dann kauft euch doch die PA-sachen. ich bleib dann lieber bei meinen "weder-PA-noch-sonst-irgendeine-art-von-boxen-die-ja-keine-boxen-sind-boxen"

mfg

emi
D.Achenbach
Inventar
#43 erstellt: 07. Nov 2003, 19:46

hallo,

hoffentlich koennt ihr auch einem wie mir helfen:

ich finde den sound in einer disco einfach am besten. brutale baesse, dynamisch, die spuert man im bauch.

habe schon einige gute anlagen bei freunden gehoert, aber keiner hat den fetten sound einer disco.

ich moechte nun eine anlage kaufen, die mir solch einen fetten sound bietet. zur zeit habe ich nur eine billige kompaktanlage.

ich koennte etwa 3000 euro ausgeben. dafuer moechte ich aber nicht enttaeuscht werden.

leider klingen anlagen in hifi laeden immer fetter als zu hause (wie machen die das nur?). aber selbst in hifi laeden habe ich noch keinen disco sound gehoert.

ich weiss, dass die lautstaerke auch viel ausmacht. aber auch laut klingt es bei meinen freunden mit guter anlage zu duenn.

gibt es spezielle boxen oder verstaerker mit denen man disco-sound erzeugen kann?

danke und viele gruesse


Standard PA-Boxen werden wahrscheinlich nicht glücklich machen. Die Abstimmung ist auf Beschallung für weitere Entfernungen ausgerichtet, nicht für den Nahbereich. Daher oft die Aussage, dass die Boxen zu schrill klingen.
Entweder man sucht lange bis man eventuell mal was findet, oder man baut sich was selbst bzw. lässt sich was entwerfen. Für den Subbassbereich empfehle ich immer gerne den RCF L15P200, einer der ganz wenigen PA-Chassis, die auch weit runter gehen, leider in letzter Zeit extrem teuer geworden. Machbar sind etwa 35Hz f3-Punkt mit einem Schalldruck von maximal 125dB - sollte wohl reichen.
Ein bisschen preiswerter und kaum weniger tief, dafür noch ein paar Dezibelchen lauter, ist mit dem B&C 15TBX möglich.
Um diesen Schalldruck zu erreichen, sind aber auch Endstufen notwendig, deren Leistung schon Richtung Kilowatt geht - nur um's angemerkt zu haben. Nicht dass man das unbedingt braucht. 300-400W sind OK und durften für einen Vorzeitigen Gebrauch eines Hörgerät locker ausreichen.
Darüber ein 25cm Bass-Mitteltöner, etwa einen Beyma 10G200. Und zum Abschluss ein 1" Hochtonhorn, z.B. von B&C, 18sound, BMS oder Oberton.
Problem ist dann die Weichenabstimmung. Die wird man ohne größeren Messgerätepark wohl nicht so einfach enwerfen können.

Die Ursache, dass die Basswiedergabe in den eigenen 4 Wänden nicht so zu erzeilen ist, wie in der Disco, ist micht Sicherheit auch in der Raumgröße zu suchen.
Ist der Raum kleiner als die Wellenlänge der Schwingung, kann sich diese nicht mehr richtig "entfalten", ums mal einfach auszudrücken.

Hast Du Mail-Adresse, wo kommst Du her?

mfg
Dieter Achenbach
EX-S
Gesperrt
#44 erstellt: 10. Nov 2003, 18:52
Hm...
Das ist kein Ding...
Verkauf grade meine Anlage...
Ich bin auch so ein "Bass - Clubsound - Lover" *lach*

Ich hätte für Dich 8X 18" Bässe mit je 600RMS
die liefern an EINEM WATT (1W) schon 108dB !!!
Und dann nimmst Du noch ein doppel 12"/2" System!

Das ist alles Clubüblicher kram.
Der Knackige Sound kommt klar von den 12" und 2" Mittel/Hochtoneinheiten, das was Du so spürst, das erledigen die 18" Bässe...

Da Du ja nun auch nicht auf den Euro schauen musst, kannst Du dir sowas vernünftiges auch anschaffen!

Schreib mir einfach mal ne Mail.. hab einige Anlagen (Bässe, AMPS usw) zu verkaufen... auch aus Discotheken usw...

Gruß
rore0000
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 25. Nov 2003, 22:35
Hi Disco-Fan,

ich kann dem, was analogfan geschrieben hat nur beipflichten. Sowohl Cerwin Vega, als auch Polk Audio sind ordentliche "Wuchtbrummen".
Als Alternative käme Electro-Voice (insbesondere die Sentry III, gibt es wohl nur noch gebraucht, ebay??) in Frage. Diese verfügt über einen weitverbreiteten Hochtonhorntreiber (ähnelt einer überdimensionalen Lippe),ein Mitteltonhorn und einen straff aufgehängten (und straff klingenden) 38er Tieftöner. Vorteil, die Verstärkerleistung ist vernachlässigbar. Schon ab ca. 5W (!) aufwärts tut sich da so einiges (mehr als das rauschen im Walde). Entsprechendes gab es auch mal von der Firma ACR.
Als absolute Offenbarung wären die hier (nicht von mir!!!) angebotenen LS zu betrachten: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3364953868&category=23323
Mit diesen Tannoy Buckingham Monitor lassen sich spielerisch Schalldrücke erreichen, die kaum eine Entsprechung finden. Der Klang ist (auch für "echtes") HiFi zu gebrauchen, auch wenn die angebotenen LS äußerlich etwas gelitten zu haben scheinen. Aber aufgepasst: In Räumen unter ca. 40qm solltest man diese LS nicht betreiben.

Grüsse.
Get_the_Base
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 01. Dez 2003, 13:07
Hallo,
Disco Fan
wenn du wirklich einen Fetten BASS haben willst und alles für wenig geld dann kuck ma auf meiner Seite unter Bauvorschlägen da findeste ein gutes Basshorn mit geringen ausmaßen und mit richtig FETTEM BASS!!!

Demnächst wird man auch noch einen 15" direkt abstrahlenden Sub dort finden.
Der befindet sich zur Zeit noch in der Testphase!
Klingt aber auch richtig Fett!

Mfg Get the Base




www.showtechnik-dellen.de.tk


[Beitrag von Get_the_Base am 01. Dez 2003, 13:07 bearbeitet]
>*Burmester*<
Neuling
#47 erstellt: 02. Dez 2004, 19:57
hi
ich hab mir erst letztens einen magnat omega 530 gekauft das ist vielleicht eine teufels maschine mit diesem woofer kannst du disco sound erzeugen sach ich dir der bringt meine fenster zum klappern hab jedes mal angst wenn ich die anlage aktiviere
b.weschenfelder
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 25. Mai 2006, 16:02
Hallo, habe mir jetzt nicht alles durchgelesen und weiß daher nicht, ob du schon eine Lösung gefunden hast. Wenn du einen Kräfigen Bass mit gutem!! Klang haben möchtest, dann hätt ich da was für dich. Hab mal an einer Feier am Mischpult gesessen mit der "HK-Audio - E.L.I.A.S. PX" und muss sagen, dass der Sound echt der Hammer war. Nicht nur bei leisen Lautstärken, sondern auch bis ins extrem Laute, spielte dieses System unverzerrt! Die Halle, in der die Anlage stand, war ca. 70x50m groß. Echt Hammer Sound. Die gibts neu für ca. 3000€ plus minus. Muss echt sagen, super Kombination aus 2 aktiven Subwoofern und 2 aktiven Tops. Jede Box hat 400W RMS. Also zusammen 1600W. Die Subwoofer sind mit je einem 15" - 38cm Tieftöner bestückt und in den Verstärkern befinden sich Subsonic Filter, die Töne unter ca. 20Hz rausfiltern, damit richtig klarer Sound entsteht.
Die 2 Top-Teile sind mit je einem 30cm Mittel-Tiefton-Treiber, spielen ab 130Hz (Subwoofer bis 130Hz) und mit je einem 1" Hochtonhorm bestückt.
Echt gute Wahl für 3000€.

Wenn die Anlage für 100 Mann ausreichen soll, dann kannst du ruhig auch die L.U.C.A.S 600 nehmen, die ist wesentlich billiger, auch super Sound, die hab ich auch schon gut kennengelernt. Guck dir das ganze mal an unter www.hk-audio.de (beide Systeme findest du bei portable Sound, ELIAS unter bandaudio)

Liebe Grüße, Benny
derboxenmann
Inventar
#49 erstellt: 25. Mai 2006, 16:14
Warum sind hier nur Neulinge unterwegs???
Die Hälfte Gast und die andere Hälfte schon wieder gelöscht???

Na egal

Ich stimme.. oh mann ich blääte rnicht zurück.. dem zu, der die Eckhörner im Stacking vorgeschlagen hat..
Pegel haste dann mehr als genug... 4 Basseckhörner dazu ne 12"/2" Kombi... zB mit Beyma SM-112K und CP350Ti

Ist aber nur ein Vorschlag...
Aktive 3-Wege Weiche und 3 ordentliche Amps... viel Power für die Eckhörner und den 12zoller für viel Luft im Maximalpegel und klanglich was feines für den Hochtöner...
b.weschenfelder
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 25. Mai 2006, 21:10
Hehe, bin mal zufällig hier vorbeigekommen und dann dachte ich mir ich geb mal zu diesem Thema hier meinen Senf dazu ;-)

In diesem Sinne...

Gruß Benny
CV-Freak
Neuling
#51 erstellt: 08. Mai 2008, 15:02
Hallo.
Also , das Beste , was ich bisher in Richtung Disco-Sound gehoert habe , ist JBL , Cerwin - Vega und Electro-Voice.
Wobei E V eigentlich schon von vornherein wegfaellt, weil PA.
Aber Jbl und Cerwin Vega stellen eine ganze Reihe von ordentlichen 15"-18" Boxen her , die fuer Heim - und Clubgebrauch richtig FETTEN Basssound hergeben.
Vielleicht schaust du dir mal die INT-252 Speakers von Cerwin Vega an.
1000W RMS sollten dir reichlich Probleme mit den Nachbarn einbringen. Und ueber Wirkungsgrad braucht man bei CV eigentlich nicht zu diskutieren. Discosound ist damit jedenfalls zu erreichen.Damit wirste wahrscheinlich zum Stubenhocker. (Wenn du die Lautstaerken denn ertraegst)
Preislich liegen die auch in deinem Rahmen. Ca 900-1000 €.
Dann noch Pre-Amp und Endstufe(n)und los gehts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleine Disco?
undisclosed am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  9 Beiträge
Stereo Sound in mehren Zimmer
joomas am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  14 Beiträge
Mp3 und Hi-Fi Sound
Silver_111 am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  13 Beiträge
Mit Laptop DJ in Disco! Viele kleine Fragen!?!
teubit am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  25 Beiträge
Habe meine Traumanlage/Sound gefunden
MusixMan am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  12 Beiträge
DISCO BOXEN
jordan_2000 am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  7 Beiträge
sony-sound
JanHH am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  9 Beiträge
Verschlechtern dicke Vorhänge den Sound?
KanekiKen am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  9 Beiträge
disco für zu hause
ilikemusic am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  15 Beiträge
Hilfe! Dynaudio Focus 220 II mit Pioneer Sc2022 mieser Sound
Prinzvondelair am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • HP

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBronco74
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.564