Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Warum dicke Lautsprecherkabel?

+A -A
Autor
Beitrag
made2004
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2004, 13:47
Hallo Hifi-Freunde!

Wollte eigentlich nur wissen, welche Vorteile es bringen würde, wenn ich bei meiner Anlage nur noch dicke LS-Kabel benutzen würde?! Man hört doch sowieso keinen Unterschied!

Gruß,
Tobias
cr
Moderator
#2 erstellt: 24. Feb 2004, 13:54
Der Hauptgrund ist der Widerstand.
Je höher der Widerstand, desto mehr Leistung wird im Kabel vernichtet und desto schlechter ist der Dämpfungsfaktor.

Mehr zum Kabelwiderstand samt Tabelle findest du unter HiFi-Wissen.
made2004
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Feb 2004, 13:58
Achso!

Danke. Habs mir angeguckt. Aber hat das nicht auch was mit der Kabellänge zu tun?

Gruß,
Tobias
funny1968
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Feb 2004, 13:58
"normale" Kabel sollten richtig dimensioniert sein.

Also bitte keine Klingeldräthe. 2,5 oder 4 qmm reichen eigentlich. Einige Verstärker mögen auch keine dicke Kabel (z.B. Naim Verstärker)
made2004
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Feb 2004, 14:01
Dicke Kabel würden bei mir sowieso nichts bringen! Meine Yamaha M4 Endstufe hat billige Plastikklemmen an der Hinterseite. Dort müssten erst ordentliche Schraubterminal dran

Gruß,
Tobias
cr
Moderator
#6 erstellt: 24. Feb 2004, 14:07
Natürlich hängs von der Kabellänge ab.

Der Widerstand ist proportional zur Kabellänge und verkehrt prop. zum Querschnitt.
(doppelte Länge = doppelter Widerstand; doppelter Querschnitt = halber Widerstand)
made2004
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Feb 2004, 14:14
Danke.

Dann wollte ich an dieser Stelle noch fragen, was teure LS-Kabel (Oehlbach uws.) bringen?!

Gruß,
Tobias
Epsilon
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2004, 16:21
Hallo,
ja, da streitet man sich auch manchmal darüber. Es sind ja nicht alle Kabel (mit gleicher Stärke, z.B. 2,5 mm²) gleich teuer, sondern da werden unterschiedliche Materialien verwendet. Wenn man nur daran glaubt, klingt das teure sicherlich besser, hehe...

Ich habe mal einen Test gemacht und einen fiesen billigen Klingeldraht gegen ein 6 mm² von Oehlbach im Direktvergleich getestet (beide ca. 3 m lang). Ja, es gab einen Unterschied, das teure hörte sich insgesamt besser an... aber dass der Unterschied so gering ausfallen würde hätte ich nicht gedacht.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass Kabel mit grossem Querschnitt notwendig werden, wenn man das Kabel aus irgendeinem Grund über sehr lange Strecken legen muss.
Auch ich halte 2,5 oder 4 mm² für vollkommen ausreichend.

Gruss, Karsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bringen dicke Kabel wirklich soo viel?
tobbbbi am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  3 Beiträge
hausstatik und dicke bässe
sk9 am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  47 Beiträge
dicke oehlbach kabel, was für welche sind es?
bekr am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  5 Beiträge
Ab wann hört man deutlichen Unterschied zwischen Anlage & Computer?
Phoenix1412 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  16 Beiträge
Warum Kabel konfektionieren?
Mr.Stereo am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  11 Beiträge
Warum Anlage, wenn man PC hat
smirk_mirkin am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2012  –  73 Beiträge
Wie laut hört man eigentlich Musik?
ckrohm am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  91 Beiträge
Lautsprecherkabel
Mowo1 am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  2 Beiträge
!?Anlage?!
Hifi-man10777 am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  8 Beiträge
Wie hört man heute Musik?
idi1980 am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  86 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.451