Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was soll man sich auf der High-End in Frankfurt dieses Jahr ansehen?

+A -A
Autor
Beitrag
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Apr 2003, 13:07
Hi,
die High-End in Frankfurt naht unaufhaltsam.
Ich habe sie immer gerne besucht, haupsächlich wegen der angebotenen CDs.
Gibt es etwas Besonderes, was man sich dort dieses Jahr unbedingt ansehen sollte?
ChickenMike
Stammgast
#2 erstellt: 27. Apr 2003, 13:12
Habe noch nix spektakuläres im Vorfeld gehört. Sicherlich sollte man mal durch die Räume "schlendern", wenn man schon da ist. Habe nur am Rande gehört, das es die letzte in Frankfurt ist. (Ist wahrscheinlich der einzige Grund warum ich diesmal wieder hinfahre)
Markus
Inventar
#3 erstellt: 27. Apr 2003, 13:47
Hallo Mike,

ist schon klar, wo sie danach stattfinden wird?

Gruß,

Markus.
ChickenMike
Stammgast
#4 erstellt: 27. Apr 2003, 13:52
Habe mal was von München gehört. Ist aber schon länger her.
Tantris
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Apr 2003, 14:02
Hallo Joe,

auf keinen Fall sollte man die sehr kompetenten Vorführungen von MEG (Musikelektronik Geithain) verpassen. Die hatten letztes Jahr in einem großen Salon eine gigantische 5.1-Anlage aufgebaut und beweisen jedes Jahr aufs neue, daß man auch mit der Akustik in den Hotelräumen gut klarkommen kann - viele VOrführer haben da ja so ihre Ausreden...

Aus humoristischer Sicht das Highlight sind IMHO die Vorführungen des Ober-Voodoo-Priesters Ingo "Killerplauze" Hansen von Phonosophie. Man kann sich innerlich totlachen, wenn er die Leute ver*rscht, ihnen was von seinem "strahlenverscheuchenden" Audio-Animator und seinen "live klingenden Netzleisten" erzählt. Allerdings sollte man etwas Zynismus mitbringen, denn ansonsten bekommt man das Heulen... ich war letztes Jahr Zeuge, wie er einer Frau im Publikum einredete, sie hätte ihre Hifi-Anlage durch die Strahlung ihres Handys (beinahe) unrettbar verseucht... herrlich..

Ansonsten höre ich mir immer ganz gerne die Vorführungen zu neuen Tonformaten und Aufnahmetechniken an (MDF, Tacet etc.).

Den Rest der Messe kann man vergessen, alles voller Dampfplauderer, die sich auf den Gängen in gebrochenem Englisch gegenseitig einen vorlügen, wie sie für ihre High-End-Edel-Kabel nur vom Papst gesegnetes, hochreines Kupfer aus einer persönlichen Mine verbastelt haben... "jes, it wos very hart and very expensive to achieve dis..."

Gruß, M.
ChickenMike
Stammgast
#6 erstellt: 27. Apr 2003, 14:19
Was mir als positiv auf den bisherigen in Erinnerung geblieben ist, ist Gradient, Avalon, Audio Physic, Dali, Monitoraudio, natürlich MEG.

Für die Killer*lautze sollten wir uns alle vereinbaren und unsere Handys mitbringen, und fragen ob sie nun an oder aus waren. Müsste er ja am Klang merken ...hihihihi
westmende
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Apr 2003, 16:10
Aha, man sieht, daß Tantris hier in seinem Element ist.
Akustik war ja seine Sache nicht so, wie wir uns
in einem Thread vor einigen Wochen überzeugen konnten.
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Apr 2003, 16:24
Hi Westmende,
das war aber kein konstruktiver Beitrag zum Thema. Kannst du bitte bei der Sache bleiben!
EWU
Inventar
#9 erstellt: 02. Mai 2003, 22:57
ich habe gestern mit einem Aussteller gesprochen, die nexte High End findet in München statt.
ChickenMike
Stammgast
#10 erstellt: 02. Mai 2003, 23:21
Naja, ob das wirklich sein muss!?!? Das ist der Nabel von Deutschland. Da ist doch die klangbilder.at direkt um die Ecke. Und die gefällt mir deutlich besser.
martin
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Mai 2003, 11:25
Also ich empfehle auch bei MEG reinzuhören, ohne jetzt zu wissen, welche Modelle die heuer vorführen.
Es gibt nicht viele Gelegenheiten, Hifi- und Studio-LS unter einem Dach im Vergleich zu hören. Für mich war es jedenfalls vor 2 Jahren ein Aha-Erlebnis, im müden reizüberfluteten Zustand nach stundenlangem unbefriedigendem Probehören von zentnerschweren Kisten, wie z.B. den großen Avalons und Wilsons, den schnuckeligen 906er zu lauschen. Es ist eine in manchen Punkten völlig andere Art der Wiedergabe.

Grüße
martin
Hörzone
Inventar
#12 erstellt: 05. Mai 2003, 11:34
Also ich werd bestimmt auch vorbeischauen. So ein bisschen im Garten sitzen, den Gesprächen lauschend immer schlauer werdend...
Zu hören gibts ja in der Regel nicht sooooo viel, eher zu sehen, aber darum gehts eigentlich ja nicht.
Da die Geithainer diesmal keinen großen Salon haben, sondern eines der Flatterechobehafteten Hotelzimmer beziehen, kann man sich ja mal einen Eindruck verschaffen wie die hin und her flattern ;-)
Leider hab ich keine Gelegenheit den ein oder anderen zu begrüssen, da ich diesmal selbst nur einen einzigen Tag vor Ort bin.
Gruß
Reinhard
Highfidele
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Mai 2003, 11:48
Hi,
bisher habe ich mir die High End immer geknickt - soll sie doch recht wenig ergiebig sein.
Werde aber dieses Jahr mal dort hin um mir meine eigene Meinung zu bilden.
Und natürlich um den Hersteller (progressive audio) meiner Lautsprecher zu besuchen und mal zu sehen, was er vorzuführen hat.
Progressive audio findet sich in Raum 121 - vielleicht guckt ja mal der ein oder andere von Euch bei diesem bislang noch viel zu unbekannten Entwickler von Schallwandlern und Elektronik rein.

Gruß
Highfidele
Tantris
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Mai 2003, 12:41
Hallo Reinhard,

Die Geithainer waren vor 2 Jahren auch in einem Hotelzimmer, und es war wirklich hervorragend - wenn auch nur die kleinen Modelle vorgeführt wurden. Man hatte ein paar poröse Absorber dabei, das wars. Die "Flatterechos" in den Hotelzimmern dürften wohl auch eher der lebhaften Fantasie und Erfindungsfreudigkeit in punkto Ausreden eines von uns beiden besonders geschätzten Verkäufers entspringen... ;-)

Apropos Raumakustik und dafür geeignete Lautsprecher, man sollte dann auf jeden Fall auch bei Amphion vorbeischauen, die haben da recht interessante Konstruktionen vorgeführt (wenn auch auf anderen Gebieten mit deutlichen Mängeln).

Gruß, M.
Hörzone
Inventar
#15 erstellt: 05. Mai 2003, 12:54
Hallo Malte

war da mal was? Stimmt, jetzt wo du es ansprichst kann ich mich dunkel an diverse Diskussionen mit einem Herrn entsinnen :-)Der schrieb damals irgendwie immer so lange Abschiedsmails....
Ich hoffe die Geithainer haben die 922 dabei, die kenn ich nämlich selbst noch nicht
Gruß
Reinhard
jakob
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Mai 2003, 15:51
Hi Tantris,

auch wenn ich die angesprochene "Flatterdiskussion" nicht kenne, es gibt im Frankfurter Kempinski tatsächlich Hotelzimmer auf der obersten Etage, die anfällig für Flatterechos sind.

Gruss
Makai
Stammgast
#17 erstellt: 06. Mai 2003, 17:17
Werde mir diesesmal die SACD-Schiene reinziehen um mal den Unterschied zwischen CD und SACD nachzuvollziehen.Letztes Jahr war das noch Uninteressant für mich.
Und unteranderem auch die CD und Plattenstände besser ins Visier nehmen.
Möllie
Stammgast
#18 erstellt: 13. Mai 2003, 14:30
Hi,

wann genau findet die High-Endmesse in Frankfurt statt?

Gruß Möllie
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 13. Mai 2003, 16:45
Hi Möllie,
steht alles im ersten Beitrag dieses Themas im Link zur High-End
Möllie
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mai 2003, 17:29
Hi Joe,

den Link hab ich glatt übersehen, Danke!

Gruß Möllie
hannilein
Stammgast
#21 erstellt: 22. Mai 2003, 23:07
Wenn Ihr da seid, könntet ihr euch auch mal die sa7k von System Audio anhören und danach hier berichten. Die finde ich als SystemA. User ganz interessant.
Normalerweise bin ich öfter in diesem =?$%&§-Hotel in Frankfurt. Zum Termin der Messe leider nicht und ich muß auch Schaffen. Würde mich aber über Berichte freuen, ernste wie auch über megakillerplauze h. plus befreundete Voodoo-priester.
Gruß h.
Denonfreaker
Inventar
#22 erstellt: 23. Mai 2003, 06:02
ich wurde sicher die show von denon nicht verpassen , da wird sicher was schones dabei sein.

wéhhhh leider kann ich nicht , andere Termine Aber joe kann vielleicht ein Ausfuhrlichen bericht schreiben , bin gespannt was denon so al vorhat mit highend

gruss AF
Werner_B.
Inventar
#23 erstellt: 23. Mai 2003, 07:45
@hannilein:

"... könntet ihr euch auch mal die sa7k von System Audio ..."

Der Frequenzgang, den ich mal gesehen habe, war sehr gerade. Aber der Preis!!! Ich habe für mein Pärchen Klein+Hummel O300D so um die Euro 4000 bezahlt (incl. den in den Aktivboxen enthaltenen Endstufen natürlich). Die Hummeln gehen ausserdem bis 40Hz runter, das schaffen die SA7K niemals. Da ist das Preis-/Leistungsverhältnis der SA-LS doch so schlecht, dass ich mir das niemals antun würde (meiner Erinnerung nach kosten die annähernd so viel).

Ich hatte mir die auch als Alternative überlegt, aber gar nicht erst weiterverfolgt, nachdem ich die Preise erfahren hatte ...

Gruss, Werner B.
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 23. Mai 2003, 09:59
Hi Audiofreaker,
die Zeit, einen ausführlichen Bericht zu schreiben, habe ich nicht. Da müßte ich mir ja alles genau ansehen. Ich werde mich auch vor allem wegen der Zeit auf der High End nur mit relativ wenigen Dingen beschäftigen, hauptsächlich mit aktiven LS und auf den CD/SACD/DVDA-Ständen, wenn denn welche da sind, und auf ein paar von den bisher angegebenen Empfehlungen.
Denonfreaker
Inventar
#25 erstellt: 23. Mai 2003, 10:03
Hi joe!

Bin dir nich ubel. schade das ich selber nicht kommen kann.
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 01. Jun 2003, 12:08
Hi,
meine Eindrücke von der High End 2003:

Allgemeine Bemerkungen:
Ich habe mich aus Zeitmangel nur informiert über Lautsprecher. Alles andere habe ich nicht oder nur flüchtig angesehen.
Es gab viele Mehrkanal-Film-Vorführungen, doch leider sind die am wenigsten geeignet, um Lautsprecher zu beurteilen, weil bei dem Film-Material, was da gezeigt wurde, da ging es meistens nur um beeindruckende Basspegel und nicht um Hifi.

Der Messekatalog: mit einigen interessanten Artikeln zur Digitaltechnik und zum Hören.

Direkt im Eingangsbereich ein beeindruckender Lautsprecher, zumindest von der Größe her: Focal.Jmlab Grande Utopia Beryllium.

ATR führt das Klipschorn vor: Leider haben die das Klipschorn dort nicht korrekt in einer Ecke aufgestellt. Es war auch niemand bereit, mir eine Vorführung zu gewähren.

Stax: dort gab es gute Kopfhörer zu hören. Am besten hat sich der Stax RS-007 angehört. Es gibt dieses Modell mit Transistor-Technik und Röhren-Technik, wobei da deutliche Unterschiede zu hören waren. Das Transistor-Modell hat mir besser gefallen. Die Preise sind aber auch ganz schön happig.

Quad: hier gibt es eine Firma Quad in Koblenz, die alte Quad Elektrostaten repariert und auch neu herstellt.

Creaktiv: Racks und Wandlautsprecher. Diese Racks finde ich einfach gut vom Aussehen und der Erweiterbarkeit her. Andere bauen auch gute Racks. Wandlautsprecher: da werde ich mich noch weiter mit befassen, zwar nicht billig aber nach meinen Wünschen gestaltbar. Gute Beratung.

Nagra: interessante DA-Konverter.

Avantgarde: eine imposante Lautsprecher-Vorführung. Der WAF-Faktor ist allerings bei mir nicht durchzusetzen, geschweige denn der Platz für diese Kombination: Trio als Satelliten für einen 6-fach Subwoofer. Beeindruckend auch der Leistungsbedarf für die Trio: minimal. Es gibt ein 100-seitiges Buch über die Horntechnik, für 15 Euro, das ich dann nach der Vorführung vergessen habe zu kaufen. Werde ich noch bestellen. Zur Website: solche Flash-Webseiten gefallen mir nicht.

404 Hz: eine interessante Konstruktion des Bassmoduls: ca. 2 Quadratmeter Membranfläche, lauter viereckige Membranen, mit 13 cm Schwingspulen.

Backes&Müller: wegen Überfüllung und Übertemperatur konnte ich mir da nichts anhören, aber das habe ich ja zu Hause.

Musikelectronic Geithain: Meines Erachtens sowohl die beste Vorführung als auch die besten Lautsprecher, von allen, die ich dort gehört habe, vor allem die kleinen passiven ME25 sind Spitze (650 Eumel das Stück, wenn ich mich recht erinnere). Beim Umschalten zwischen der ME25 und der RL922K (aktiv für ich glaube ca. 5000 Eumel/Stück) war zwar ein Unterschied zu hören, aber im Prinzip haben doch beide sehr ähnlich geklungen. Die ME25 sind sehr wohnzimmerfreundlich.


Ich habe mir schon noch viel mehr angesehen, aber das wäre erst mal das Wichtigste.

Die nächste High End ist in München.
hannilein
Stammgast
#27 erstellt: 05. Jun 2003, 00:03
Hi Werner,
Du hast recht, sie sind eigentlich zu teuer.
Habe bisher noch keine Erfagrung mit Aktivboxen, aber das ergibt sich vielleicht mal...
Gruß h.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High End 2011 in München
chaotiker am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  128 Beiträge
HIGH END 2008
kaskara am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecherkauf auf der High End in München?
Infinum am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.04.2014  –  5 Beiträge
high end heute vs. 1990
gapigen am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  86 Beiträge
High End Messe
Enthusiastenhirn am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  10 Beiträge
High End Marktübersicht
Old_big_Nessie am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  2 Beiträge
Ist das "High-End" ???
Holger am 21.09.2002  –  Letzte Antwort am 22.09.2002  –  8 Beiträge
High End 2004 - lohnt sich das?
bastis am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  16 Beiträge
Was ist High-End - Definition, Abgrenzung
rkb am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2016  –  599 Beiträge
High End 2015
TomorrowNeverKnows am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 101 )
  • Neuestes Mitglied-voGi-
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.617