Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


8 Lautsprecher gleichzeitig betreiben!

+A -A
Autor
Beitrag
citation2000
Neuling
#1 erstellt: 21. Mai 2010, 18:07
Hallo,

bin neu hier und habe auch gleich schon ein Problem.

Habe 8 Lautsprecher die ich gern gleichzeitig betreiben möchte. 4 in Raum eins und 4 in Raum zwei. Möchte beide Räume in der Lautstärke sep. regulieren können.

Mit meiner jetzigen Hardware nicht möglich, da wenn ich acht Boxen auf die 4 Kanäle anschließe der Receiver auf Protect springt.

Habe einen

X4-TECH TUBEBOOSTER 3000 STEREO-RECEIVER:
Technische Daten
› Betriebsspannung: 230 V~/50 Hz
› Leistung: 130 Watt 2 Kanäle (20 Hz – 20 kHz)
100 Watt 2 Kanäle (20 Hz – 20 kHz)
› Lautsprecherimpedanz: 4 – 16 Ohm (A oder B), 8 – 16 Ohm (A und B)
› Klirrfaktor bei 1 Watt: < 0,003 %
› Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
› S/N-Ratio: 120 dB (Digital In), 110 dB (Analog In)
› Kanaltrennung: > 80 dB
› Antenneneingänge: UKW 75 Ohm; MW Loop-Antenne
› Abmessungen (B x H x T): 430 x 130 x 340 mm
› Gewicht: 9,6 kg

Anschlussmöglichkeit 2 Boxen an Speaker A und 2 Boxen an Speaker B.

Boxen sind JBL Control Pro mit 4 ohm glaube ich.

Möchte es einfach nur irgendwie zum laufen bekommen.
-günstiger neuer Receiver? -Adapter? -Zubehör?

Wäre schön, wenn ihr mir helft! -Danke!


[Beitrag von citation2000 am 21. Mai 2010, 19:03 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2010, 10:23
hi hmmmm also ich würde einfach noch einen Verstärker kaufen ^^


Ps: Also mir hat man abgeraten 4 Boxen laufen zu lassen sonst ist das Stereo-Dreieck im arsch, es gibt ja auch SACD's die mit der richtigen Elektronik 4 boxen nutzen... aber wenn man normal Stereo hört und im Dreieck sitzt soll das scheiße sein mit 4 boxen ^^
Schmids-Gau
Stammgast
#3 erstellt: 22. Mai 2010, 11:48
Zugersteinmal hast du einen Stereoverstärker. Der ist darauf ausgelegt, zwei boxen zu betreiben, auch wenn er Anschlüsse für 4 Boxen hat.
Du hast wahrscheinlich alle Boxen parallel geschaltet, wodurch die Impedanz in den Keller gegangen ist. Das mag der normale Hifi-Verstärker nicht wirklich. Es gibt nicht viele Verstärker, die 1Ohm-stabil sind.

Zweitens ist es, wie Klas schon sagt, idr. nicht wirklich Sinnvoll, 4 Boxen im Raum stehen zu haben. Viel hilft leider nicht immer viel.
Eine Ausnahme wäre z.B. die Beschallung einer Kneipe, aber da kommt es ja auch nicht wirklich auf die Qualität der Musik an.

Wenn es unbedingt sein muss, wäre eine Möglichkeit alle Boxen an den vorhandenen Amp anzuschließen jeweils zwei Boxen in Reihe(!) zu schalten und jedes Boxenpaar dann an einen Ausgang.
Laut den technischen Daten des Amps sollte er das Packen.

Eine getrennte Lautstärkeregelung geht so allerdings nicht. Dazu brauchst du ein Multi-Room fähiges Gerät.
Da musst du dich mal bei den Surroundverstärkern umsehen
Jeck-G
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2010, 12:11
Die Räume regeln würde auch gehen, nur hättest Du in jedem Raum Mono. Zwei Lautsprecher in Reihe (um auf 8Ohm zukommen) und diese dann für den einen Raum an die linken Ausgänge A und B klemmen, für den anderen Raum ebenso nur an den rechten Kanal. Den Unterschied zwischen den Räumen machst Du mit dem Balance-Regler.

Eleganter würde es mit sowas gehen, entweder ein Gerät (zwei Boxen in Reihe, also 4 Paare) oder 2 Endstufen, um jede Box für sich zu haben.
Wenn es in einer Kneipe/Bar aufgebaut wird, wo es auch mal lauter werden soll, dann wären evtl. lüftergekühlte Endstufen (mit Luftfilter wegen Betriebssicherheit) besser.


[Beitrag von Jeck-G am 22. Mai 2010, 12:15 bearbeitet]
referenz21
Inventar
#5 erstellt: 22. Mai 2010, 18:12
4 Paar Lautsprecher zugleich funzt schon !

allerdings macht man sowas vorzugsweise in einem Raum
und die Stereoabbildung leidet keinesfalls ,eher das Gegenteil.

ich schalte allerdings Reihenrarallel,der olle Kenwood verkraftete das ohne Zicken .

referenz21
citation2000
Neuling
#6 erstellt: 22. Mai 2010, 18:22
danke erstmal, für die teilnahme

also das ganze soll auch für ne bar sein. kriege ich denn probleme mit den ohm und den boxen? denn im handbuch des verstärkers steht "bei 4 boxen bitte boxen mit 8 ohm verwenden"

denke mir wird nichts anderes übrig bleiben, als nen zweiten verstärker zu kaufen und in reihe zu schalten!
Jeck-G
Inventar
#7 erstellt: 22. Mai 2010, 19:22

kriege ich denn probleme mit den ohm und den boxen? denn im handbuch des verstärkers steht "bei 4 boxen bitte boxen mit 8 ohm verwenden"

denke mir wird nichts anderes übrig bleiben, als nen zweiten verstärker zu kaufen und in reihe zu schalten!
Mit dem Verstärker geht das, ist aber halt nicht optimal.

Die Räume regeln würde auch gehen, nur hättest Du in jedem Raum Mono. Zwei Lautsprecher in Reihe (um auf 8Ohm zukommen) und diese dann für den einen Raum an die linken Ausgänge A und B klemmen, für den anderen Raum ebenso nur an den rechten Kanal. Den Unterschied zwischen den Räumen machst Du mit dem Balance-Regler.


Wäre auch ratsam, wenn ein Mod den Thread in die PA-Abteilung (nicht Party-PA!) verschieben würde, denn da sind mehr Leute, die sich mit solchen Sachen auskennen.
detegg
Administrator
#8 erstellt: 22. Mai 2010, 19:51

Jeck-G schrieb:
Wäre auch ratsam, wenn ein Mod den Thread in die PA-Abteilung (nicht Party-PA!) verschieben würde, denn da sind mehr Leute, die sich mit solchen Sachen auskennen.

... ich glaube eher, dass wir den Fred ganz schnell wieder hier hätten

Ein zweiter, auch einfacher, impedanzstabiler AMP sollte es tun. Professioneller wird es mit einem kleinen Mischpult und einem 4(8)-Kanal Verstärker.

;-) Detlef
Schmids-Gau
Stammgast
#9 erstellt: 22. Mai 2010, 21:50
Wenn der vorhandene Verstärker einen Vorverstärkerausgang hat, würde sich z.B. so etwas als Zweitverstärker anbieten. Da musst du aber auch aufpassen, zwei LS parallel verträgt der auch nicht. Wenn der 4 antreiben soll musst du die auch in Reihe schalten.
Im Zweifelsfall hängst du das Teil an den Kopfhörerausgang , oder an den Tape-Record, dann ist die Lautstärke komplett unabhängig.
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 23. Mai 2010, 07:33

Klas126 schrieb:
Ps: Also mir hat man abgeraten 4 Boxen laufen zu lassen sonst ist das Stereo-Dreieck im arsch, es gibt ja auch SACD's die mit der richtigen Elektronik 4 boxen nutzen... aber wenn man normal Stereo hört und im Dreieck sitzt soll das scheiße sein mit 4 boxen ^^



So ist das, und diese Aufnahmen sind Quadrofonie-Aufnahmen, oder Vierkanalstereofonie. Das war mal in den 70ern modern, gilt als Vorläufer des heutigen Surround und hat sich damals nicht so richtig durchgesetzt weil viel zu teuer. Und so manche Aufnahme von damals bekommt man heute wieder als SACD in dann halt nur 4.0 statt dem bei SACD sonst üblichen 5.1 bei Mehrkanalaufnahmen.

Bei vier Lautsprechern gleichzeitig müssen diese jeweils 8 Ohm haben. Die Boxen haben aber nur vier Ohm, also reichts gerade mal für ein Paar um über dem Impedanzminimum zu bleiben.

Telefunken TRX 2000 oder 3000 wäre eine Alternative für den Fall, da kann man allerdings nur sechs Boxen anschließen.
Und da bräuchtest du andere Boxen, und zwar welche mit 8 Ohm, denn auch hier Mindestimpedanz 4 Ohm wie eigentlich bei allen Hifi-Geräten...

Und das der in Protect geht wundert mich nicht, wenn da vier Boxen mit Impedanz 4 Ohm parallel angeschlossen sind, dann sieht der Receiver nur 2 Ohm.


[Beitrag von germi1982 am 23. Mai 2010, 08:01 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Mai 2010, 08:25
Moin

Das X4-Tech Gelumpe kannst Du vergessen, das ist nicht mal was fürs Kinderzimmer, verdirbt nur den späteren Charakter.
Für eine Kneipe ist Betriebssicherheit gefragt und die kleinen JBL sind auch keine Kostverächter und ziehen viel Leistung.

Wenn Du in Zukunft Ruhe haben willst und die Lautstärke getrennt regeln möchtest, wäre mein Tipp:

Wenn Du auch mal das Laptop oder einen MP3 Spieler anschließen möchtest:

http://www.thomann.de/de/behringer_vmx100_usb_pro_mixer.htm
http://www.thomann.de/de/american_audio_qd1_pro_usb.htm
http://www.thomann.de/de/numark_m_1_usb.htm

Als Verstärker für 8 Lsp. mit separater Lautstärkeregelung kommt eigentlich nur sowas in Frage:

http://www.sound-sys...nal-Verstaerker.html

Damit hast Du Ruhe und nervst die Gäste nicht mit Aussetzern wegen einer überlasteten Endstufe!
Relativ günstig ist das ganze auch noch, wenn man bedenkt, welche Möglichkeiten das Konzept bietet.

Saludos
Glenn
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 28. Mai 2010, 11:56

GlennFresh schrieb:

Als Verstärker für 8 Lsp. mit separater Lautstärkeregelung kommt eigentlich nur sowas in Frage:

http://www.sound-sys...nal-Verstaerker.html


Cooles Teil. Und auch noch vergleichsweise preiswert.
Spunnes
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Mai 2010, 14:10

Apalone schrieb:

GlennFresh schrieb:

Als Verstärker für 8 Lsp. mit separater Lautstärkeregelung kommt eigentlich nur sowas in Frage:

http://www.sound-sys...nal-Verstaerker.html


Cooles Teil. Und auch noch vergleichsweise preiswert.



oh ja, da wird man gleich neugierig...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschiedlich starke Lsp gleichzeitig betreiben ?
*The_passenger* am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  3 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker?
xl1200 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  2 Beiträge
4-8 ohm Lautsprecher
dennis0987 am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  16 Beiträge
4 LS an Stereo Verstärker betreiben?
Pixelloni am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  9 Beiträge
Zwei Quellen an Receiver ( gleichzeitig )
maltinho90 am 23.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  8 Beiträge
Lautsprecher
Templer1979 am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher A+B an einem Verstärker betreiben
jopilke am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  4 Beiträge
Quadral Signo Avantgrade 20 mit viel Ohm betreiben
DerAchte am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  8 Beiträge
Lautsprecher 6 Ohm und 8 Ohm
jipo am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  5 Beiträge
Sub ohne entsprechenden Ausgang betreiben
liass am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • X4-Tech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.135