Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


klang-tests

+A -A
Autor
Beitrag
exzessone
Stammgast
#1 erstellt: 20. Okt 2010, 17:30
hab mal ein paar lieder rausgepickt mit denen man wirklich fantastisch den klang seiner LS testen kann


peter gabriel: sky blue, darnkess, no way out, i grieve

enya: sail away, only time (ziemlich stereo betont)

travis: sing

und wenn ihr wirklich n zerstörenden bass hören wollt,
dann schlage ich vor ihr hört "danity kane - show stopper"

nicht jedermanns geschmack aber sehr geil^^
Sandmännle
Neuling
#2 erstellt: 20. Okt 2010, 21:54
Ich glaube beim Anlagen-Test greift jeder auf Aufnahmen zurück, die man selbst gut kennt. Von daher ists wirklich Geschmackssache.

Zum Thema "zerstörerischer Bass": Ist zwar ein ganz anderes Genre, aber ... Tschaikowskys Ouvertüre 1812 in der Aufnahme von Telarc bringt mit den Kanonenschüssen wohl jeden Subwoofer ins Schwitzen. Kann mir kaum was brachialeres vorstellen.
schraddeler
Inventar
#3 erstellt: 21. Okt 2010, 07:14

exzessone schrieb:

enya: sail away,

Meinst du vielleicht "Orinoco Flow"
( PS: Die B-Seite von der Single ist übrigens meiner Meinung nach noch besser)

gruß schraddeler
xutl
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2010, 07:23

Sandmännle schrieb:
Ich glaube beim Anlagen-Test greift jeder auf Aufnahmen zurück, die man selbst gut kennt. Von daher ists wirklich Geschmackssache.

Zum Thema "zerstörerischer Bass": Ist zwar ein ganz anderes Genre, aber ... Tschaikowskys Ouvertüre 1812 in der Aufnahme von Telarc bringt mit den Kanonenschüssen wohl jeden Subwoofer ins Schwitzen. Kann mir kaum was brachialeres vorstellen. ;)

Dem ist nichts hizuzufügen

...ev. ein paar Beispiele:
- Charly Antolini "Knock Out" (das Original, Vinyl-Direktschnitt )
- Handemachte Musik OHNE Elektronik (z.B. Gitarre aller Richtungen)
- Falls es doch mit Verstärker sein soll: Siggi Schwab
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2010, 08:56
Mein Tipp:

Die Graceland von Paul Simon (1985) - sehr anspruchsvolle CD.
Oder im klassischen Bereich -Carmen- von Bizet.

Mit Klassikeinspielungen von Tschaikowsky (Capriccio Italien) kann man die Klangeigenschaften der Lautsprecher finde ich sehr gut beurteilen.

Gruß Wolfgang
exzessone
Stammgast
#6 erstellt: 21. Okt 2010, 10:44
ja sehr akkurat!^^
hätte nicht gedacht das so schnell antworten kommen.

also die kanonenschüße haben meinen sub zwar nicht ins schwitzen gebracht, weil ich keinen habe ,
aber die B&W haben geflattert wie eine taube
cptfrank
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Okt 2010, 11:03
Hallo,
die Kanonen gab es auch auf Vinyl.
Ein ebenso beliebter, wie sinnfreier Test für die Abtastfähigkeit von Tonabnehmern.
Ein Ortofon MC 30 sprang aus der Rille, ein Shure V 15 IV lief sauber durch.
Dies läßt keinerlei Rückschlüsse auf die Klangqualität zu!
Gruß
Frank
exzessone
Stammgast
#8 erstellt: 21. Okt 2010, 11:06
jetz wo ich mal drüber nachdenke ist es auch ziemlich oft verwendete filmmusik, zb "v-wie vendetta"... shg mal nebenbei! erinnert ziemlich an die zeit von 45, ich glaube dieses thema behandelt der film auch, bewusst...

aber naja ist ja ein high fi forum!

mal ne frage! kann mir jemand das overture finale von tschaikovsky schicken?! bei sowas mag ich nicht youtube hören, qualitätsbedingt, habs zwar einmal aber naja^^

jetzt möchte ichs mal über nen marantz cd player hören^^

vielleicht irgendwo hochladen, wäre sehr nett
exzessone
Stammgast
#9 erstellt: 21. Okt 2010, 11:08
Meinst du vielleicht "Orinoco Flow"


GENAU DAS MEINTE ICH!^^
Osyrys77
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2010, 11:44
Wenn man auch auf was anderes steht und handgemachte Musik in Perfektion (für mich zumindest) hören möchte, so kann ich alle Scheiben von DCD (Dead can dance) als SACD-Version empfehlen.

Gründe:

- Hochdynamische Aufnahmen
- Zu den normalen Instrumenten die man schon oft gehört hat, werden auch, vom Ursprung her, jahrtausend alte Instrumente aus dem persischen Reich, Asien und den arabischen Ländern benutzt (es macht einfach Spass auch andere Klänge aus den Lautsprechern hören zu können)

- die Stimmen von Brendan Perry und Lisa Gerrard (vor allem ihr sagt man nach, dass sie die Frau mit der beeindruckensten Altstimme weltweit ist...klar, ist natürlich Geschmackssache).

Alle CD`s sind hervorragend. Meine Empfehlungen für die Erstanschaffung:
- Into the Labyrinth
- Aion
- Within the Realm of a Dying Sun

Das einzige Problem ist nur, dass die SACD´s limitiert sind und somit auch die Preise sehr schnell nach oben gegangen sind. Ich habe alle beisammen, wobei ich die eine odere andere in den USA bzw. Australien bestellen musste.

Gruß

Osyrys
exzessone
Stammgast
#11 erstellt: 21. Okt 2010, 12:09
sehr geile musik! ich steh auf außergewöhnliches! aber peter gabriels up ist auch sehr empfehlenswert! einfach was anderes!
Airwalker1
Stammgast
#12 erstellt: 21. Okt 2010, 22:31

Sandmännle schrieb:


Zum Thema "zerstörerischer Bass": Ist zwar ein ganz anderes Genre, aber ... Tschaikowskys Ouvertüre 1812 in der Aufnahme von Telarc bringt mit den Kanonenschüssen wohl jeden Subwoofer ins Schwitzen. Kann mir kaum was brachialeres vorstellen. ;)



Die Platte verfügt über eine enorme Dynamik; ich muss den Verstärker gefühlt doppelt so weit aufdrehen, um die gleiche Lautstärke wie bei anderen Musikstücken zu haben. Zumindest, bis dann die Kanonenschüsse kommen, dass ist schon übel...

Massive Attacks Unfinished Sympathy finde ich aber heftiger, ebenso GusGus 24/7 oder Prodigys Thunder. Da bekommt man selbst beim auf minus 6db eingepegelten Canton AS125 Angst ums 110 Jahre alte Gemäuer...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo mit "dünnem Klang"
razer2k am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  4 Beiträge
Kühler Klang, wenig Bass.
LCDFreak83 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  72 Beiträge
Wie mögt ihr den Klang?
TuxDomi am 26.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  174 Beiträge
Ernüchternd -> Wie hoch hört Ihr wirklich?
pcpanik am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  41 Beiträge
Wer erzeugt den "Klang" - Vor- o. Endverstärker?
onload am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  102 Beiträge
H i i i l f e - Bitte helfen - Wie hört Ihr Stereo?????????
Richrosc am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  88 Beiträge
2010 - Wie hört ihr Musik?
Gonzo28 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  146 Beiträge
Räumlicher Klang bei Stereo
smartmind23 am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  3 Beiträge
Wie gut hört ihr eigentlich?
Der_Orgelbauer am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  50 Beiträge
Stereo Out?
sefu7 am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.446