Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bang & Olufsen - wo günstig kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
HWL_Goose
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Jan 2005, 08:49
Hallo zusammen,

ich befasse mich mit dem Gedanken mir eine B&O Anlage zu kaufen. Dabei bin ich auf dieses Forum gestossen. Hier habe ich dann auch schnell herausgefunden, dass B&O im Design Maßstäbe setzt dafür aber Abstriche in der Klang-Qualität gemacht werden müssen. Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich bereit diese in Kauf zu nehmen.

Interesse habe ich an dem CD-Wechsler Beosound 9000 und den Kirchenorgeln Beolab 8000.

Wer von Euch kann sagen, was bei örtlichen Händlern handelsübliche Rabatte sind?

Gibt es darüber hinaus noch günstigere Bezugsquellen im Internet?

Kann jemand vielleicht einen Händler empfehlen der besonders gute Rabatte gibt? Ich denke in der Größenordnung fährt man dann auch ein paar Meter mehr wenn es sich lohnt.

Vielen Dank schon mal voraus.
HWL_Goose
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Jan 2005, 07:53
Da der Thread jetzt mitlerweile auf Seite 3 gelandet ist, möchte ich Ihn auf diese weise noch mal nach oben befördern.

*schieb*

Kann mir keiner weiterhelfen, oder habe ich im falschen Forum / Rubrik gepostet?
Haichen
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2005, 08:20
Moin HWL_Goose !

In diesem Forum sind Geräte dieses Anbieters wohl nicht so gefragt ?

Überlege Dir genau, ob Du auf Kosten der Klangqualität in Optik investieren möchtest.

Ich würde das auf keinen Fall tun.

Leider kann ich Dir bei der Händlersuche nicht helfen.
Greets aus Berlin
Rainer_B.
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2005, 08:46

HWL_Goose schrieb:
Hallo zusammen,

Interesse habe ich an dem CD-Wechsler Beosound 9000 und den Kirchenorgeln Beolab 8000.

Wer von Euch kann sagen, was bei örtlichen Händlern handelsübliche Rabatte sind?



Skonto ist erlaubt, ansonsten macht B&O auch Testbesuche. Man kann handeln, aber schriftlich wird sich keiner festnageln lassen. Da mal die FB dabei oder diverses Zubehör ist aber meistens drin.

Rainer
Murks
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jan 2005, 12:09
Hi HWL_Goose
Was Rabatte bei B&O angeht,wirst Du wahrscheinlich auf Granit beissen.
B&O verkauft zu Festpreisen.
Wie Rainer schon richtig bemerkt hat sind ein paar kleine Zugaben(FB zb) drin,mehr wird es wahrscheinlich nicht werden.
B&O hat vor rund 2 Jahren den Händlerstamm ziemlich ausgedünnt.
Viele engagierte Fachhändler sind dabei auf der Strecke geblieben,und wurden durch *Direktverkäufer* ersetzt.
Diese verkaufen nur B&O und sind vollkommen abhängig und werden die Richtpreise gnadenlos umsetzen.
Was den *Klang* angeht brauchst Du dir bei B&O nicht so riesige sorgen zu machen,der ist soweit in Ordnung.
Auch wenn er in keinem vernünftigen Verhältnis zu den restlos überzogenen Preisen steht.
Gruss
Rene
HWL_Goose
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Jan 2005, 12:19
Danke soweit schon mal für die Antworten.


Habe noch ein bisschen rumgesucht und bin bei e-bay auch auf neue Ware gestossen...

Von mehreren deutschen Lieferanten und einem aus der USA. Gerade dieser verkauft relativ günstig und durch den starken Euro wird es durch die umrechnung $ € noch mal günstiger.

Hat jemand mit soetwas (Lieferung aus USA) schon Erfahrungen gesammelt?
Rainer_B.
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2005, 12:26

HWL_Goose schrieb:
Danke soweit schon mal für die Antworten.


Habe noch ein bisschen rumgesucht und bin bei e-bay auch auf neue Ware gestossen...

Von mehreren deutschen Lieferanten und einem aus der USA. Gerade dieser verkauft relativ günstig und durch den starken Euro wird es durch die umrechnung $ € noch mal günstiger.

Hat jemand mit soetwas (Lieferung aus USA) schon Erfahrungen gesammelt?


Dir ist klar das die Stromversorgung meistens auf 110V fest eingestellt ist und das der Tuner in einem anderen Frequenzraster arbeitet? Garantie gibt es auch nicht.

Rainer
HWL_Goose
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Jan 2005, 12:37
Ist mir klar... jedoch muss ich zugeben das ich da nicht dran gedacht habe.

Die Garantie ist ja ein mehr oder weniger kalkulierbares Risiko. Jedoch würden mir die 110 V Probleme machen.

Es gibt ja auch Anlage / Verbraucher wo man am Netzteil zwischen 110 V und 220 V umschalten kann. Ist dies bei B&O der Fall oder wäre ich mit den 110 V aufgeschmissen?
Rainer_B.
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2005, 14:53

HWL_Goose schrieb:
Ist mir klar... jedoch muss ich zugeben das ich da nicht dran gedacht habe.

Die Garantie ist ja ein mehr oder weniger kalkulierbares Risiko. Jedoch würden mir die 110 V Probleme machen.

Es gibt ja auch Anlage / Verbraucher wo man am Netzteil zwischen 110 V und 220 V umschalten kann. Ist dies bei B&O der Fall oder wäre ich mit den 110 V aufgeschmissen?


Eine Umschaltung habe ich da noch nie gesehen. Ich muss mal schauen ob da was von 110/220V steht.

Rainer
Murks
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jan 2005, 16:47
Hi HWL
Das mit der Spannung ist kein wirkliches Problem.
Im E-Fachhandel gibt es die passenden Umsetzer von 220 auf 110 V.
Ich benutze so ein Ding für meinen Ghettoblaster.(US Gerät)
Meines Wissens nach uunterscheidet sich nur die *Mittelwelle(AM)* in der Abstimmung von Europa.(ich kann mich da aber auch irren!!!).
Eine weitere Möglichkeit ist nach den ehemaligen B&O Händlern ausschau zu halten.
Manchmal haben die noch das eine oder andere Gerät.
Gruss
Rene
Rainer_B.
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2005, 20:49

Murks schrieb:
Hi HWL
Das mit der Spannung ist kein wirkliches Problem.
Im E-Fachhandel gibt es die passenden Umsetzer von 220 auf 110 V.
Ich benutze so ein Ding für meinen Ghettoblaster.(US Gerät)
Meines Wissens nach uunterscheidet sich nur die *Mittelwelle(AM)* in der Abstimmung von Europa.(ich kann mich da aber auch irren!!!).
Eine weitere Möglichkeit ist nach den ehemaligen B&O Händlern ausschau zu halten.
Manchmal haben die noch das eine oder andere Gerät.
Gruss
Rene


Eih Ghettoblaster kann man sicher mit einem einfachen Umsetzer zufriedenstellen, aber wenn mehr gefragt ist wird es doch etwas teurer. FM liegt auch daneben.

Rainer
Svenii
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Feb 2010, 01:20
Ich schieb den Thread hier mal aus aktuellen Anlass nochmal nach oben.

Bin sehr stark an einen BV10 interessiert. Sind den im Jahr 2010 Rabatte realistisch?

Zumindest 10-15% würden mir die Entscheidung deutlich leichter machen oder wäre diese Anssage schon zu gewagt?

Kennt jemand einen vertrauensvollen Händler (gerne auch per PN). Ausstellungsstück wäre auch ok....


PS: Hat das Teil schon jemand im Einsatz und kann berichten?
Niobird
Neuling
#13 erstellt: 26. Sep 2011, 19:15
Bin ebenfalls interessiert, bitte melden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bang&Olufsen Anlage in Dänemark kaufen?
C-Fix am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  6 Beiträge
BANG / OLUFSEN
RCMA am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  160 Beiträge
frage antwort meinung: bang & olufsen beosound 8
aldehyd78 am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  4 Beiträge
Bang & Olufsen BeoSound Overture Aux Anschluss
nico1205 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  7 Beiträge
Bang & Olufsen 2500
martin_b am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  3 Beiträge
bang & olufsen - schall & rauch?
blumentopferde am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  5 Beiträge
Bang&Olufsen Warum so teuer?
romanw am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  23 Beiträge
[ Werteinschätzung ] Bang & Olufsen BeoCenter 2200
*Silverstar* am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  5 Beiträge
Kompaktanlage an Bang Olufsen a9
Weller1981 am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  5 Beiträge
Welche Nadel für Bang & Olufsen Plattenspieler??
HamburgBoy am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedfriedrichlaut
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.724