Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Steckdosenleiste & Phasenprüfer

+A -A
Autor
Beitrag
Samjam
Neuling
#1 erstellt: 23. Mrz 2004, 11:48
Hallo Leute,

habe ein kleines Problem und zwar funktioniert meine Anlage nicht mehr die an einer Steckdosenleiste hängt. Es liegt eindeutig an der Steckdosenleiste!

Also hab ich die Steckdosenleiste mit nem Phasenprüfer getestet. Glimmlampe leuchtet auch.
Kann ich nun wirklich ausschliessen das keine Netzspannung vorhanden ist und wie prüfe ich am besten weiter?

Was für elementare Fehler gibt es denn die zu so einem Fehler führen kann???
Torsten_Adam
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2004, 12:22
Teste mal alle drei Phasen! Es darf nur eine Strom führen.
Alex8529
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Mrz 2004, 12:29

Teste mal alle drei Phasen!

Es darf nur eine Strom führen.




hat er Steckdosenleisten mit Kraftstrom


Wenn ja, müssen alle 3 Phasen Strom führen

Wenn nein, gibt es nur 1 Phase !!!
Albus
Inventar
#4 erstellt: 23. Mrz 2004, 12:53
Tag,

zur Steckdosenleiste. Es gibt zweierlei Haupttypen, einer mit durchgehendem Kontaktblech über alle Steckplätze, der andere mit geschraubten Kabelverbindungen von Steckplatz zu Steckplatz (die aufwändigeren Typen lasse ich beiseite). Entweder sind also alle Steckplätze auf der Leiste stromlos, zwar hat die Glimmlampe im Schalter noch Strom aber die Verbindung, geschraubt, am Anfang der Kontaktblech-Schiene ist unterbrochen, lose oder ... Oder, einige der Steckplätze sind nur ohne Strom, weil die Kabelbrücke an einer Stelle unterbrochen ist; es entsteht der Eindruck, die Anlage sei tot. Wenn die Steckdosenleiste zwar an den Steckplätzen Strom hat, die Anlage jedoch stromlos ist, dann kann es sein, dass die Netzsteckerpins der Zuleitung der Anlage für die möglicherweise ausgeleierten Kontaktbleche in den Steckplätzen zu dünn sind, kontaktlos = stromlos.

Man schraube der Einfachheit halber die Steckdosenleiste auf (im Ganzen oder nacheinander die Steckplätze) und sehe selbst nach dem Rechten. Bei der Gelegenheit kann man gleich die Schrauben nachziehen oder gar den Erdungsdraht durch einen zweiten verstärken.

MfG
Albus
Torsten_Adam
Inventar
#5 erstellt: 23. Mrz 2004, 13:10


Teste mal alle drei Phasen!

Es darf nur eine Strom führen.




hat er Steckdosenleisten mit Kraftstrom


Wenn ja, müssen alle 3 Phasen Strom führen

Wenn nein, gibt es nur 1 Phase !!!


OK, Schreibfehler meinerseits!!!!!!!
Aber ich glaube das er es verstanden hätte!
Samjam
Neuling
#6 erstellt: 23. Mrz 2004, 14:11
Vielen Dank für eure Hilfe werde die Dose gleichmal aufschrauben und reinsehen!!!

Aber eine Frage habe ich noch immer: Bei der Verlegung von so einer Steckdosenleiste, worauf sollte man da denn achten? Dürfen keine anderen Kabel in der Nähe verlaufen oder so?
Also kann so ein Fehler durch evtl. falsches verlegen auftreten?


Dankeschön schon im voraus!
Albus
Inventar
#7 erstellt: 23. Mrz 2004, 14:38
Tag erneut,

bitte, was heißt das 'Verlegung einer Steckdosenleiste'? Ist es eine Steckdosenleiste zum Wandeinbau, auf oder unter Putz? Der Normalfall als Steckdosenleiste ist eine separate Steckdosen-Leiste, als solches ein abgeschlossenes Produkt, eine Zuleitung und in einem geschlossenen Kasten 3-5-6-9-12, Steckplätze. Am Zuleitungsende, am Eintritt ins Gehäuse, evtl. ein mit Glimmlampe versehener Schalter und sehr vielleicht gar noch eine Sicherung (die durchgeschlagen sein könnte, dann wäre die Leiste ohne Strom).
Neben eine Steckdosenleiste sollte man kein Phono-Kabel liegen haben, kein CDP- oder Tuner-Kabel, also kein Kleinsignalkabel; wenn's geht auch kein Lautsprecherkabel in die Nähe von Netzleitungen bringen.

So, ans Werk!

MfG
Albus
Burnmaster
Stammgast
#8 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:22
Hi,

bin mir ziemlich sicher, dass in deinem Fall der Neutralleiter (N) (meist blau) fehlt. Evtl. durch Kabelbruch oder schon im Verteiler.

Denn mit dem Phasenprüfer misst du lediglich die vorhandene Phase (L) (meist braun oder schwarz.

Wenn du ein richtiges Messgerät hast, miss die Phase gegen Neutralleiter und Erde. In beiden Fällen muss es 230V anzeigen.

Damit gehst du auch sicher, dass die Erde ebenfalls angeschlossen ist.

Zur verlegung:

Wenn möglich keine fliegende Verlegung, besser wäre unterputz oder im Kanal.

Aufjedenfall dürfen keine Netzwerkkabel z.B. Cat5 in der unmittelbaren nähe sein. Das stört dein Netzwerk.


Greezzz

Burnmaster
Samjam
Neuling
#9 erstellt: 23. Mrz 2004, 21:14
Danke Leute,
ihr habt mir sehr geholfen!

Jetzt weiss ich was ich beachten muss.
Übrigens hab ich eine genz normale 6er Steckdosenleiste (auf Putz) gemeint.

Nochmals Danke an alle!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage ist da aber WIE schliess ich die an?
mickikrause am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  7 Beiträge
Statische Aufladung und dumme Fehler
Keksstein am 03.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.04.2014  –  2 Beiträge
Wie schließe ich das am besten an?
seppelchen am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  13 Beiträge
Gibt es so etwas?
ChrisCutter am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  5 Beiträge
Wo liegt der Fehler?
f-donath am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  33 Beiträge
Umzug nach Amerika -> Netzspannung umstellen?
antondd am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  12 Beiträge
Wie am besten Furnierschäden an Boxen beheben?
14_Zero_Zero am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  3 Beiträge
Warum baut man keine CLIP-LEDs an die Hifi-AMPs?
TomFly am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  26 Beiträge
kleines problem mit denn Räumliche Gegebenheiten
Homicida am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  2 Beiträge
Wie soll ich mein kleines Studio ausstatten?
SerberusX am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 124 )
  • Neuestes MitgliedRimmini
  • Gesamtzahl an Themen1.344.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.101