Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unzufrieden mit Anlage: Vorschläge und Anregungen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
norman_himself
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2011, 19:59
Moin,

ich bin mit der momentanen Zusammenstellung meiner Anlage, vor allem hinsichtlich meiner räumlichen Gegebenheiten unzufrieden.

Meine Kette sieht wie folgt aus:


Flacs -> Mediamonkey -> Aune Mini USB DAC -> Marantz 2270 -> Isophon Lautsprecher


Die Lautsprecher sind für mein Zimmer jedoch viel zu gross und mehr als suboptimal aufgestellt. Dazu hier ein Grundriss meines Zimmers:

Mein Zimmer



Im Prinzip macht alles bodennahe keinen Sinn.


Die Isophon Lautsprecher hatte ich mal bei meinen Eltern in einem 30qm Wohnzimmer frei stehend in Betrieb. Die können wirklich was. In meinen zugestellten 13qm bleibt da jedoch nicht mehr viel übrig. Daher kommen die auf jeden Fall in den Keller, bis ich ein grösseres Zimmer, oder idealerweise ein Musikzimmer habe.
Stattdessen dachte ich an Aktivlautsprecher, da ich diese stärker an meine räumlichen Umstände anpassen kann, alternativ gute massive Regallautsprecher, wie etwa die MB Quart 380, da bin ich aber auch sehr für Vorschläge offen.


Budget für das Ganze wäre der Verkaufswert des Marantz 2270, da ich diesen nicht unbedingt behalten möchte, plus 50-100 Euro.


Alles am liebsten gebraucht per Ebay.


Letztlich läuft das also meienr Meinung nach auf eine neue Anlage raus.



Was meint ihr?

Grüsse,

Norman


[Beitrag von norman_himself am 22. Nov 2011, 23:24 bearbeitet]
Krümelkater
Stammgast
#2 erstellt: 25. Nov 2011, 07:58
Hallo,

die MB Quart 390 kann ich nur empfehlen. Ich hatte die vor Jahren auch mal in einem so kleinen Zimmer stehen und war vom Klang immernoch ganz angetan. Auf jedenfall sind die Ls, auf Grund der geschlossenen Bauweise, relativ aufstellungsunkritisch.

Gruß

Hajo
norman_himself
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Nov 2011, 18:19
Sonst keine Vorschläge oder Meinungen?
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2011, 23:02
Ich habe mir die Bilder zu den Lautsprechern eben angesehen. in der Frequenzweiche ist nur eine Spule verbaut wie es aussieht. Das lässt darauf schließen, dass es nur einen Tiefpass gibt. Insgesammt sehen die Lautsprecher reichlich zusammengewürfelt aus. Viele gute Komponenten machen eben noch lange keinen guten Lautsprecher. Anscheinend läuft da so gut wie alles im Hochtonbereich irgendwie parallel.
Ich würde die Dinger verkaufen und gute Lautsprecher bauen/kaufen.
Der Marantz ist gut, wenn du ihn verkaufst bekommst du aber auf jeden Fall nicht wenig Geld dafür wenn der Zustand stimmt.
Welche Kompinenten es werden sollen hängt von deinen Anforderungen ab. Schreib mal etwas darüber und mehr über das Budget, dann kann ich dir Empfehlungen geben.
waldwicht
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Nov 2011, 00:01
mit dem marantz sollte tatsächlich wenn der zustand perfekt ist auf ein recht gutes budget kommen. n bild wär interessant
schlagerbummel
Stammgast
#6 erstellt: 30. Nov 2011, 08:30
Hallo

Was genau findest du denn suboptimal an deinen Isophon?

Ich finde deine Aufstellung gar nicht mal so schlecht, ist ähnlich der meinigen.

Ich habe 16 qm und mit der Quadral Montan mkII sogar eine noch größere Box betrieben. Und das viele Jahre zu meiner vollsten Zufriedenheit, große starke LS verbreiten Ruhe und Souveränität ...

LG, Armin
Giustolisi
Inventar
#7 erstellt: 30. Nov 2011, 08:32
Ich denke es liegt gar nicht so an der Größe der LS, sondern eher an deren Qualität.
andre11
Inventar
#8 erstellt: 30. Nov 2011, 16:26

Giustolisi schrieb:
Ich denke es liegt gar nicht so an der Größe der LS, sondern eher an deren Qualität.

Vollkommen richtig!
Nicht in den Keller, sondern viel weiter weg und in ein anderes Produkt investieren.
Mal unvoreingenommen in einen der großen Märkte und ausprobieren.
Wenn die grobe Klangrichtung feststeht, nochmal detailiert nach Modellen fragen.
norman_himself
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Nov 2011, 23:31
Der Marantz ist in einem guten Zustand. Hat lediglich eine Macke an der Frontplatte. Siehe Foto:
Marantz 2270



@schlagerbummel: Die Aufstellung ist dahingehend suboptimal, dass um die eingezeichneten Möbelstücke noch Kleinzeug rumliegt und die Boxen auch sehr eingeklemmt stehen.
Zur Veranschaulichung mal Fotos:

Zimmer2Zimmer1



@andre11: Aus Kostengründen kann ich neue LS eigentlich ausschliessen.


Wie sollte ich eurer Meinung nach die Lautsprecher verhökern? Am Stück mit Abholung oder die einzelnen Chassis über Ebay?


Ich rechne mal mit ca. 300 Euro für den Marantz und etwas 100€ für die LS.
Somit läge das Budget bei 400€ für gute kompakte Lautsprecher und einen Verstärker.

Musikrichtung ist Classic Rock, Prog, Psychedelic, Stoner, Alternative und Post-Punk. Also alles solide Gitarre-Schlagzeug-Bass-Gesang Musik mit ein paar Extras^^.

Ausserdem hab ich noch einen Canton AS21 Subwoofer rumstehen, den ich aber nirgends aufstellen kann, so dass er klingt.

Eine weitere Überlegung wäre natürlich noch auch den DAC zu verkaufen und in einen Verstärker mit digitalem Eingang zu investieren, dann ständen nochmal ca. 100 Euro mehr zur Verfügung.


Was meint ihr?


Grüsse,

Norman


[Beitrag von norman_himself am 30. Nov 2011, 23:38 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#10 erstellt: 30. Nov 2011, 23:37
Der Marantz ist weit mehr wert!!! Die 300€ dafür würde ich dir auf der Stelle geben

Bei dem begrenzten Budget solltest du darüber nachdenken, die Lautsprecher selbst zu bauen. das Preis/Leistungs verhältnis wäre weit besser. Es gibt reichlich gute Bausätze in der Preisregion. Du musst nur wissen was du willst.
norman_himself
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Nov 2011, 23:40
Ich war mir nicht darüber im Klaren, dass der Marantz soviel wert ist.
Sollte ich ihn dann überhaupt verkaufen?


Selbstbau ist leider leider kein Thema, da ich keine Werkstatt zur Verfügung habe.
waldwicht
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Nov 2011, 23:40
für 300 nehm ich den! ^^ ... google mal die aktuellen angebote.

ich finde alleridngs die macke nicht. keine ahnung wo meine lesebrille gerade rumfliegt^^
waldwicht
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Nov 2011, 23:44
was mich mal interessieren würde ist:

wie könnt ihr über die ls urteilen wenn der te doch eher meint die aufstellung ist mist.

ich bin kein erfahrener eigenbauer und ich habe die dinger nie gehört, also kann ich nicht urteilen.

die aufstellung so weiß ich jedoch ist SEHR wichtig. ich würde ja gern mal probehören ehrlich gesagt und den raum mal etwas leerer haben und die dinger n bisschen rumschieben. schick sind sie ja^^ da muss doch was zu machen sein.

wenn sie wirklich mist sind dann ist das dann halt so. am marantz liegts sicher nicht, der ist klasse wenn er nicht defekt ist! wie er dort auf dem LS steht gefällt mir aber weniger!
Giustolisi
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2011, 23:45

waldwicht schrieb:
für 300 nehm ich den! ^^ ...

Hehehe, ich habs zuerst geschrieben
Giustolisi
Inventar
#15 erstellt: 30. Nov 2011, 23:46

wie könnt ihr über die ls urteilen wenn der te doch eher meint die aufstellung ist mist.

ich bin kein erfahrener eigenbauer und ich habe die dinger nie gehört, also kann ich nicht urteilen.
Weiter oben hab ich etwas dazu geschrieben. Es sind konstruktive Details. Die Zusammenstellung der kompnenten ergibt einfach keinen Sinn
waldwicht
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Nov 2011, 23:47
waldwicht
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Nov 2011, 23:48
es ging da um die abstimmung der weiche? kann man da nix machen (lassen)?
Giustolisi
Inventar
#18 erstellt: 30. Nov 2011, 23:54
Man kann was machen wenn man über die nötige Messtechnik verfügt (nicht ganz billlig). Man kann auch was machen lassen, was auch nicht billig ist. Allein schon die Zusammenstellung der verbauten Chassis ergibt keinen Sinn. Ich glaube nicht dass sich das lohnen würde.

Wenn Selbstbau nicht in frage kommt, kannst du noch über gebrauchte Lautsprecher nachdenken. Aber bitte nur in originalem zustand, keine verbastelten Kisten. Lautsprecher sind schon nach kurzer Zeit nicht mehr viel wert und es tut sich in der Entwicklung schon seit einigen Jahren nichts mehr.
norman_himself
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Nov 2011, 23:56
Auch wenn ich an den LS etwas machen könnte, hätte das für mich keinen Vorteil, da ich sie einfach nicht besser stellen kann.

@waldwicht: Der Verstärker steht nur Vorübergangsweise auf den Lautsprechern, da ich einen kleinen Technics zum Testen im Rack stehen habe.


Die Lautsprcher müssen dann auf jeden Fall weg, ob in den Keller für eventuelle weitere Bastelprojekte in der ferneren Zukunft, oder zum Verkauf, hängt davon ab, was ich an Verkaufspreis erwarten kann.


Beim Marantz, bin ich mir eben nicht ganz sicher.
Macht es für mich Sinn einen so hochwertigen Verstärker zu nutzen, oder ist der bei jemandem mit entsprechend hochwertigen anderen Komponenten nicht besser aufgehoben?

@Giustolisi: An was für eine gebrauchte Verstärker/LS Kombination denkst du denn dabei?


[Beitrag von norman_himself am 30. Nov 2011, 23:57 bearbeitet]
waldwicht
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Dez 2011, 00:02
der marantz ist einfach sau sexy. den würde ich selber nur ungern abgeben. wenn du aber zb durch den verkauf wirklich schöne lautsprecher bekommen könntest würde ich das machen. was hat es mit dem technicstest auf sich? welches modell?

ich denke du solltest wenn du die möglichkeit hast mal ein paar feine regallautsprecher testen. eventuell nimmt ja ein hifistudio in der umgebung den marantz in zahlung? aber mach nichts voreiliges, nur schauen was gehen würde und dann mal melden hier!

die lautsprecher die du da hast kann man sicher auch loswerden. ich finde sie interessant aber bin leider nicht DIY erfahren genug um das projekt zu übernehmen^^.. sie machen für mich den eindruck als ob sich da schon einer was gedacht hat bei, das gehäuse ist ja sehr schön gearbeitet wie es auf den bildern wirkt.

edit: du bist sicher nicht im raum kiel oder?^^


[Beitrag von waldwicht am 01. Dez 2011, 00:02 bearbeitet]
norman_himself
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Dez 2011, 00:06
Der Technics ist ein SU-800, den ich für einen Bekannten ersteigert und auf Funktion getestet habe.

Das mit der Inzahlungnahme klingt gar nicht schlecht. Ich werde mich am Freitag mal umsehen gehen.

Nicht ganz Kiel, ich wohne in Hamburg.
waldwicht
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Dez 2011, 00:38
für hamburg können dir sicher ein paar leute hier ein paar adressen nennen die da interessant wären.

ich kenne dort nur plattenläden. fischkopp plattenshop im karoviertel ist immer eine flichtadresse genau wie Champioship Records. war aber nun schon länger nicht da.
andre11
Inventar
#23 erstellt: 01. Dez 2011, 11:42

norman_himself schrieb:
Aus Kostengründen kann ich neue LS eigentlich ausschliessen....

Dann suche auf dem Gebrauchtmarkt, oder warte bis das Geld für das gewünschte Ergebnis ausreicht.
Dieses zusammengewürfelte Selbstbauprojekt ist auf jeden Fall das schwächste Glied Deiner Anlage und sollte als erstes getauscht werden.
Das Gehäuse ist scheinbar wirklich gut gearbeitet, ob es aber als Basis für andere DIY-Projekte taugt, wage ich zu bezweifeln.
Man konstruiert ja in der Regel die Kiste um den Lautsprecher herum und nicht umgekehrt.
norman_himself
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Dez 2011, 12:29
Meint ihr ich kann 500 Euro für den Verstärker bekommen?

Dann würde es nämlich für ein Paar Yamaha HS80M (HS80Mbei Thomann im Angebot) reichen.
Giustolisi
Inventar
#25 erstellt: 02. Dez 2011, 15:30
500€ müssten drin sein.
norman_himself
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Dez 2011, 18:04
Ich würde ihn ja gerne hier im Forum anbieten, leider fehlen mir dazu die 100 Posts.
Dann muss wohl Ebay ran. Denkt ihr der Verkaufspreis sinkt stark, wenn ich keinen Versand anbiete?

Was für einen Vorverstärker empfehlt ihr für die Yamahas?
Giustolisi
Inventar
#27 erstellt: 02. Dez 2011, 19:17
Schreib doch einen Moderator an, ob er nicht eine Ausnahme machen kann. Du hast ja dein Anliegen Hier dargelegt. Die 100 Posts Grenze wurde eingerichtet um Leute fernzuhalten die sich hier nur anmelden um zu verkaufen.
norman_himself
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 02. Dez 2011, 20:35
Danke für den Tipp. Hab einen Moderator benachrichtigt.

Was haltet ihr von den Yamahas für meine Bedürfnisse?
norman_himself
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Dez 2011, 16:05
Die Moderation macht leider keine Ausnahme für mich.

Hat den hier jemand ernsthaftes Interesse am Marantz?



Von der Idee mit den Aktivmonitoren habe ich wieder Abstand genommen. Da ich dann eh wieder einen Vorverstärker für meine Plattenspieler und andere Quellen brauche, ist das nicht was ich suche.


Viel ansprechender wäre eine All-in-One Lösung. Also eine Stereo verstärker mit Digital- und Phonoeingang.
Interessant sieht hier der Onkyo TX-8050 aus. Da habe ich auch das Gefühl, für die zukunft gerüstet zu sein.

5.1 ist für mich eigentlich kein Thema, da ich nicht besonders viele Filme schaue.

Kann mir jemand einen Verstärker mit den oben genannten Anforderungen empfehlen? Gerne auch gebraucht!



Mit den Lautsprechern bin ich dann natürlich auch noch nicht weitergekommen. Habe jetzt beim stöbern in meiner Preisklasse und im Bereich meiner Anforderungen viel von Quadral gelesen. Wie stehen die im Vergleich zu MB Quart da?


Norman


[Beitrag von norman_himself am 05. Dez 2011, 16:08 bearbeitet]
mackimessa
Stammgast
#30 erstellt: 08. Dez 2011, 04:38
Immer dieselbe Leier, Keramik Chassis, die übrigens auch in Selbstbau Bausätzen für 6000 Euro das Stück verhökert werden. Diamant Hochtöner, Radialstrahler, optimierte Weichen, Treiber und Chassis Materialien. Mess software und Schall Kammern. Tausende von Menschen arbeiten täglich hart daran auf einem so abgegrasten Markt mit überzeugenden neuen Modellen weiterhin Maklt Anteile zu halten bzw. zu erobern und ihre oft sehr zufriedenen Kunden weiterhin zu animieren mal wieder ein neues Modell zu kaufen.
Dann kommt Waldwicht und schiebt mal eben mit dem ganz dicken Besen all das in die Tonne.
Ich bin z.B. Fan von sowohl T+A und Sonus faber. Beide haben gerade absolute Spitzen Boxen mit zigfachen Neuerungen auf den Markt gebracht.
Ich finde es einfach unfair deren Arbeit hier öffentlich noch dazu in einem HiFi Forum (?) abzuwerten.

Zum Thema
Den Marantz natürlich behalten - so kannst du keine LS aufstellen - in dem kuddelmuddel wüsste ich aber auch keinen Rat.
Kauf dir Regal LS . gerne gebrauchte KEF G1 oder 3 etc oder höre dir günstige neue LS an.
Giustolisi
Inventar
#31 erstellt: 08. Dez 2011, 11:30
Ich würde auch eher den Marantz behalten als einen 400€ Stereo Receiver zu kaufen.
bapp
Inventar
#32 erstellt: 08. Dez 2011, 13:50
Die Lautsprecher sind wirklich eine krasse Fehlkonstruktion - schade um die schönen Komponenten.
Eine "Quick&Dirty"-Lösung wäre vielleicht, Frequenzweiche samt Hoch- und Mitteltöner abzuklemmen, und den Koax alleine zu betreiben (Evtl. die Kiste auf den Kopf stellen).
Als Dauerlösung, nachdem Selbstbau ja nicht in Frage kommt, würde ich aber eher die Komponenten einzeln verkaufen, und geeignete LS besorgen.

bapp
norman_himself
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Dez 2011, 15:55
So,
hab mir eben MB Quart 480 Konvex ersteigert. Bin mal gespannt wie das jetzt alles zusammenpasst.

Ich habe jetzt noch vor mir passende Ständer zu besorgen. Idealerweise sollten meine Ohren in der Höhe zwischen Hoch- und Mitteltöner liegen, hab ich das richtig verstanden?


Hat hier jemand direkt Interesse an den Isophon Chassis? Falls nicht gehen die zu Ebay.
Giustolisi
Inventar
#34 erstellt: 13. Dez 2011, 09:52

hab mir eben MB Quart 480 Konvex ersteigert.

Eine gute Wahl

Ich habe jetzt noch vor mir passende Ständer zu besorgen.

Bau doch einfach welche selbst. Das ist billiger und du kannst die gleich in der passenden Höhe bauen

Idealerweise sollten meine Ohren in der Höhe zwischen Hoch- und Mitteltöner liegen, hab ich das richtig verstanden?

Genau. Aber 10cm höher oder tiefer machen auch nix aus.
norman_himself
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 17. Dez 2011, 18:10
So jetzt nochmal ein Update:

ich hab jetzt passende Ständer besorgt und das ganze sieht auch ganz gut aus.

Aber so richtig begeistert bin ich von den 480 nicht. Die räumliche Ortung ist echt recht schwach, der Klang löst sich kaum von den Lautsprechern. Die Auflösung lässt auch zu wünschen übrig.

Da waren meine Isophon-Schränke schon um einiges besser.

Auch der Bass ist wirklich schwach.


Könnt ihr mir noch was zur Aufstellung raten um da noch mehr rauszuholen, oder können die Boxen einfach nicht mehr?


Und so siehts jetzt aus:
Zimmer_:neu1 Zimmer_neu2
Giustolisi
Inventar
#36 erstellt: 17. Dez 2011, 18:49
Vielleicht ist eine verpolt. Das würde alles erklären
norman_himself
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 17. Dez 2011, 19:17
Polung ist korrekt.

Habs gerade nochmal mit dem Batterietest überprüft.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unzufrieden mit meiner Anlage! Tipps?
TheDude85 am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  38 Beiträge
Ich möchte Kommentare und Anregungen zu meiner Anlage
HorstS am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  14 Beiträge
irgnedwie unzufrieden - wie soll ich's verbessern???
og_one am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  4 Beiträge
Fragen zur Einbindung von HTPC,Anregungen
Jadada am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  10 Beiträge
!?Anlage?!
Hifi-man10777 am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  8 Beiträge
Tipps zum Verbessern meiner Hifi-Anlage gesucht (Linn, Naim)
Kirschkuchen am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  97 Beiträge
Setup Vorschläge für PA im Wohnzimmer
QoBoP am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  4 Beiträge
HIFI Bilder Gesucht!
Bonsaidesign am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  22 Beiträge
Kleine, hochwertige HIFI-Anlage gesucht, was, wo, wie, wieviel und überhaupt ?
Mammutbaum am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  23 Beiträge
Anlage als Wecker für Wochentage gesucht
ratzefumm am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.327