Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2xBass in Standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
StuntmanMike1
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2012, 13:02
Hallo,


ich habe mal ne Frage und zwar:

Wenn ein Standlautsprecher zwei Basslautsprecher hat, wie sind diese angeschlossen? Also wenn man einen "normalen" Lautsprecher ha,t hat man eine Frequenzweiche mit einem Eingang und 3 Abgänge: 1xBass, 1xMitte und 1xHöhe
Aber wie ist das wenn man zwei Basslautsprecher einbauen möchte??

MfG
Böötman
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2012, 13:05

StuntmanMike1 schrieb:

Wenn ein Standlautsprecher zwei Basslautsprecher hat, wie sind diese angeschlossen?


Meist parallel, seltener in reihe. Je nach Frequenzweichenauslegung und Gesamtimpedanz der Box. Oft werden hier 2 8 Öhmer parallel genutzt.
StuntmanMike1
Neuling
#3 erstellt: 13. Jan 2012, 13:19
achso ok dann weiß ich schonmal mehr.

Ich möchte nämlich anfangen selbst Boxen zu bauen. Ich kenne mich zwar schon gut aus mit Hifi u.s.w. aber jetzt möchte ich es ein wenig professioneller machen. Hab mir schonmal von Visoton das neuste Hansbuch bestellt. Mal sehn ob ich da schlauer werde!

MfG
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2012, 13:28
Komplette LS Entwicklung dauert zu lange, ist dadurch unterm strich zu teuer und erfordert viel Know How und Messequipment. Du kannst maximal komplette Bausätze ordern und nachbauen da hier die komplette Entwicklungsarbeit bereits abgeschlossen wurde. Alles andere macht keinen sinn.
StuntmanMike1
Neuling
#5 erstellt: 13. Jan 2012, 13:31
Wenn ich jetzt einen LS baue mit 1x Höhe 1xMitte und 1xBass. Müssen da alle LS die gleiche Watt Zahl haben?

MfG
Böötman
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2012, 13:53
Nein, müssen sie nicht. Mal abgesehen davon hab Ich noch keinen HT 500 W rms gesehen.
lens2310
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2012, 18:45
Lesen bildet. Das war schon immer so, auch hier im Forum.
Bist Du sicher, das Du dich gut in HiFi usw. auskennst ?
WeisserRabe
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2012, 18:47
vergiss erstmal die Watt, wichtiger ist, dass die Chassis einen zueinander passenden Wirkungsgrad haben
lens2310
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2012, 18:54
Wichtig ist, das Mittel- und Hochtöner keinen geringeren Wirkungsgrad haben als der Bass. Anpassen kann man sie ja mit Widerständen, L-Reglern oder Autotransformer.
roedert
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jan 2012, 23:00
Ein guter Lautsprecher hat nach intensiver Entwicklung ein möglichst perfekt aufeinander abgestimmtes System aus Lautsprecher-Chassis, Frequenzweiche und Gehäuse (Form, Größe. Material, Versteifungen, Abgrenzung in Kammern, Dämmung, BR-Öffnung).
Es wäre also sehr naiv sich zu denken mit ein paar Brettern, Chassis, Kabeln, Widerständen, Spulen und Kondensatoren einen hochwertigen Lautsprecher bauen zu können.


[Beitrag von roedert am 13. Jan 2012, 23:14 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2012, 23:12
Ich denke mal, das man auch mit verschiedenen Chassis einen gut klingenden Lautsprecher herstellen kann. Natürlich gibts irgendwo auch Grenzen.
StuntmanMike1
Neuling
#12 erstellt: 17. Jan 2012, 17:48
Hallo,

danke für die Antworten!
Mit auskennen meinte ich halt die Basis! Weil machne Meschen Ihre Anlage zu Haus noch nicht einmal selbst anschließen können! Und Boxen habe ich auch schon gebaut! Aber mehr fürs Auto und meistens Subs, was ja relativ einfach ist! Aber jetzt möchte ich ein bischen mehr in dei Thematik LS reinschnuppern um mal selber ein paar Gute sachen zu bauen!

MFG


[Beitrag von StuntmanMike1 am 17. Jan 2012, 17:49 bearbeitet]
StuntmanMike1
Neuling
#13 erstellt: 17. Jan 2012, 17:50
Woher oder aus welchen Daten entnehme ich den Wirkungsgrad?

MFG
StuntmanMike1
Neuling
#14 erstellt: 17. Jan 2012, 17:54
ach... ich lese grade das es die db Zahl ist! Richtig?

Heißt das, dass man H,M und T braucht die alle z.B. 90 db haben?

MfG
derkuerb
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Jan 2012, 18:01
kann-aber muss nicht sein-
du solltest auch darauf achten,dass die lautsprecher das komplette segment von ca. 40-22.000Hz haben,außerdem musst du eine passtende frequenzweiche kaufen/bauen!
Dämmmaterial ist extrem gut-und billig,viel spaß beim bauen.
Was hast du denn für einen Verstärker?mfG
derkuerb
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Jan 2012, 18:03
ein hoher wirkungsgrad ist für schwächere verstärker sehr gut geeignet-und anders herum.ein wirkungsgrad von 90db ist schon ziemlich hoch!:D
EShoxx
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jan 2012, 13:56
Wie schon gesagt wurde, das hängt von der Impedanz ab und dem Rest, an dem sie angeschlossen werden sollen.
StuntmanMike1
Neuling
#18 erstellt: 18. Jan 2012, 14:15
na ja zur Zeit habe ich noch keinen besonderen Verstärker! Genutze zwei Technics sa-222 . Hat jemand von euch eine Empfehlung für mich?

mfg
stefansb
Inventar
#19 erstellt: 18. Jan 2012, 17:15
Hi,

ich würde dir empfehlen, deine fragen hier im diy-bereich zu stellen.
dort tummeln sich einige leute mit erfahrung auf dem gebiet lautsprecherentwicklung.

desweiteren solltest du diese beide seiten mal anschauen:

www.lautsprechershop.de
www.intertechnik.de

sehr umfangreiches angebot für den lautsprecherbau mit chassis, bausätzen, weichenbauteilen, technischen ratschlägen usw.

gruss stefan

ps. über den verstärker brauchst du dir erstmal keine gedanken machen, da gibt es ganz andere technische probleme, die viel entscheidender sind.
StuntmanMike1
Neuling
#20 erstellt: 18. Jan 2012, 19:29
O.K. danke dir!

MfG
dmayr
Stammgast
#21 erstellt: 22. Jan 2012, 10:37
Hi,

Ich überlege auch mit dem Selbstbau,

Schau mal auf
Lautsprecherbau.de
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum Anlage, wenn man PC hat
smirk_mirkin am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2012  –  73 Beiträge
Wenn man die Wahl hat: Class A oder Class AB?
m00hk00h am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  57 Beiträge
zwei Lautsprecher verbinden
daniel.boehler am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  3 Beiträge
Zwei Stereoanlagen an ein Paar Lautsprecher anschließen, geht das?
Ingo_H. am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  8 Beiträge
Man hört mit zwei Ohren, leider.
eLw00d am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  6 Beiträge
Problem mit Stereo-Verstärker und Subwoofer
Pro_GaMa am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  21 Beiträge
Stereoanlage geht aus wenn man Bass anmacht
Floriean am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  9 Beiträge
Zwei Stereo-Zonen in gemeinsamem Raum?
bodhisattva am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  11 Beiträge
Wie schließe ich meine Lautsprecher korrekt an zwei Verstärker an?
fooness am 08.08.2016  –  Letzte Antwort am 27.08.2016  –  13 Beiträge
Wie definiert man einen "dröhnenden Bass" bzw. unterscheidet zwischen "dröhnend" und "druckvoll"?
lucasleister am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedLocke1312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.193