Audioanschluss

+A -A
Autor
Beitrag
DaBu195
Neuling
#1 erstellt: 08. Feb 2012, 11:09
Hallo,

Ich möchte meinen Comag SL60HD+ Reciever mit meinem Verstärker verbinden.
Das Problem ist,der Verstärker hat nur Audio Cinch-Eingänge, und der Reciever hat nur einen Optischen Audio-Ausgang (Genauso wie mein Fernseher).Der Reciever ist über HDMI mit dem Fernseher verbunden. Muss ich mir nun einen teuren Toslink/Cinch-Wandler kaufen oder kann ich das Audio-Signal vom Scart-Anschluss vom Reciever abgreifen?Und funktioniert das überhaupt über den Scart-Anschluss wenn ich den Reciever schon über HDMI mit dem Fernseher verbunden habe?Kann mir da jemand weiterhelfen oder vielleicht weitere Tipps geben?

Vielen Dank im Voraus


[Beitrag von DaBu195 am 08. Feb 2012, 15:59 bearbeitet]
xutl
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2012, 11:12
1) Scart-Adapter kaufen (ca. 1 - 5 €, je nach Aufwand)
2) BA lesen
3) ausprobieren
DaBu195
Neuling
#3 erstellt: 08. Feb 2012, 12:53
Und was wäre vom Klang her besser?Mit Toslink/Cinch- Wandler oder über Scart?
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Feb 2012, 15:51
Toslink ist ein Digitaleingang, der Verstärker hat nur analoge Eingänge, also hilft ein Toslink- auf Koax nichts, denn es bleibt digital. Da bräuchtest Du einen DA-Wandler mit Koax- oder Toslinkeingang und Cinch-Analogausgängen.
DaBu195
Neuling
#5 erstellt: 08. Feb 2012, 16:02
Ja das weiß ich ja,bloß gibt es da einen großen Qualitätsunterschied bzgl des Sounds?
Oder kann ich das Tonsignal auch über den Klinke-Ausgang am Fernseher abgreifen oder ist die Qualität dort noch schlechter..?
akem
Inventar
#6 erstellt: 10. Feb 2012, 20:27
Wenn Du das analoge Signal vom Scartstecker nimmst, baust Du Dir mit großer Wahrscheinlichkeit eine Masseschleife, die dann zu Brummen führt. Um dagegen vorzugehen mußt Du weiteres Zubehör kaufen und je nachdem, wie Du's machst kommen Einbussen in Bild- oder Klangqualität dabei raus.
Die optische Strecke zu einem DA-Wandler isoliert Audio- und Fernsehanlage voneinander und es kann nichts brummen. Von diesem Standpunkt aus betrachtet ist das dann durchaus eine Überlegung wert.
Einen Super-High-End-Wandler brauchst Du dafür natürlich nicht. Sieh Dich vielleicht mal nach was Gebrauchtem um oder im Computerzubehör (externe "Soundkarten", die dann nur noch ein Netzteil für USB-Geräte bräuchten).

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio vom USB Stick (Reciever)
cubesix am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  7 Beiträge
Scart auf Cinch Verbindung
Falzo am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  8 Beiträge
BluRay an Stero-Reciever
schwelle am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  2 Beiträge
sat-reciever an phonoeingang?
zikamoi am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  2 Beiträge
Optical Audio auf Cinch: Funktioniert das so?
/Newbie/ am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  9 Beiträge
Anschluss Fernseher an Verstärker
/syma/ am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  11 Beiträge
mehrere Geräte über Subwoofer an Denon Reciever
joebob am 13.11.2017  –  Letzte Antwort am 13.11.2017  –  12 Beiträge
Suche Infos über Alten Sony Reciever
Cassie am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  3 Beiträge
Störung vom Sat Reciever zum Fernseher auch ohne Antenne
nönö am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  3 Beiträge
Sat reciever an Beocenter anschliessen
mimpel am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedhyde_st
  • Gesamtzahl an Themen1.409.258
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.841.155