Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro Zwei-Kanal-Endstufe eine Standbox?

+A -A
Autor
Beitrag
Wildbad-Finder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2012, 10:10
Hallo zusammen!

Ich bin zwar großer Musikfan, in elektronischen Fragen allerdings eher unbeholfen...

Kurz zu meiner Anlage: Ich habe einen Arcam Solo Neo CD-Receiver, dessen Vorverstärkerausgang ich zum Betrieb der weiteren Anlage nutze.

Das Vorverstärkersignal geht in einen Marantz-Equalizer EQ-315 (10-Kanal, 2x Line-Out, 1x Line-In, Tape In x Out). Den musste ich zwischenschalten, um einen leichten Hörsturz klanglich etwas auszugleichen.

Als Endstufe dient eine Denon UPO-250 (8 Ohm, 2 x 63 Watt Sinus an 4 Ohm, 2 x 50 Watt Sinus an 8 Ohm, Mono-Cinch-Ausgang für separaten Subwoofer).

Befeuert werden zwei Quadral-Rhodium 70 (3-Wege, Sinus: 100 Watt pro Box, Musik: 150 Watt, für Verstärker von 4 bis 8 Ohm geeignet).

Jetzt konnte ich für ganz kleines Geld eine komplette Denon D-250 Anlage bekommen, die ebenfalls eine Endstufe des Typs UPO-250 beinhaltet.

Ich überlege nun, meine Anlage mit beiden UPO-250 zu betreiben, sprich, die Leistung insgesamt etwas zu erhöhen.

Die Fragen: Bringt das klanglich etwas und vor allem: Geht das? Mein Gedanke war, pro Endstufe eine Box anzusteuern, aber ich weiß nicht, ob man die Endstufen jeweis so brücken kann, dass am Lautsprecher mehr Leistung anliegt...

Ich hoffe, ich habe mit soweit verständlich ausgedrückt und bitte um einen kleinen Rat in dieser Sache!

Viele Grüße,

Wildbad-Finder
gammelohr
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2012, 13:50
Eine Leistungserhöhung bringt keinen Klanggewinn, sondern nur mehr Lautstärke. Dies aber auch nur wenn man deutlich mehr Leistung hat. Für die doppelte Lautstärke brauchst du die 10fache Leistung.

Kurzum, wenn deine Anlage laut genug für dich spielt kannst du die Aktion eig sein lassen.
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2012, 22:05
Wenn die übrigen Endstufenkanäle sowieso rumstehen, dann kann man sie ja auch nutzen.
Metallbrücken aus den Lautsprecherterminals raus und Hochton auf linken Kanal, Tiefton auf den rechten.

Von Experimenten wie dem "Brücken" der Endstufen lässt du bitte die Finger, das ist weder einfach so möglich, noch sinnvoll.


[Beitrag von Amperlite am 15. Mrz 2012, 22:08 bearbeitet]
Wildbad-Finder
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Mrz 2012, 10:01
Prima, danke für die Hinweise!

Dann versuche ich mal mein Glück mit den Lautsprecherterminals und teste das wie empfohlen!

Beste Grüße,

Wildbad-Finder
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
6 Kanal Endstufe / Stereobetrieb
borland123 am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  12 Beiträge
Bridge-Betrieb meiner Endstufe
sm72 am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  6 Beiträge
Endstufe???
daniel_stuessi am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  3 Beiträge
frage zu 4 kanal endstufe (chinch)
zekke am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher vs. STandbox
Buddelbaby am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  4 Beiträge
Endstufe
Prodater am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  5 Beiträge
Subwoofer bzw. Standbox selber bauen
bone* am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  5 Beiträge
120W LS aber nur 60W pro Kanal
kralat am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  6 Beiträge
harmoie zwischen Ls & endstufe
hammel am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  4 Beiträge
Ich hab eine dringende Frage
DeaD_x_Psycho_ am 09.08.2016  –  Letzte Antwort am 09.08.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Arcam
  • Sinus
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.799