Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amar-Bose gestorben

+A -A
Autor
Beitrag
trxhool
Inventar
#1 erstellt: 13. Jul 2013, 21:02
Ein Pioneer ist von uns gegangen... :-( Seine Produkte waren nicht meine Welt, aber sein Unternehmergeist war schon einzigartig...

http://www.heise.de/...storben-1917022.html

Gruss TRXHooL
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 14. Jul 2013, 05:46
Seine Lebensleistung als Wissenschaftler ist auch mMn überragend.
Ein guter Geschäftsmann scheint er auch gewesen zu sein.

Auch ich mag keine Brüllwürfel - eine Bereicherung fürs Hobby war der Mann ohne Zweifel.

Er streitet gerade mit Fritz Sennheiser und Paul Klipsch über die optimale Trennfrequenz bei 0,3 Liter Satellitensystemen...
gammelohr
Inventar
#3 erstellt: 14. Jul 2013, 10:01
R.I.P.
anon123
Administrator
#4 erstellt: 14. Jul 2013, 10:21
Man kann von Bose -- als Hersteller und von den Produkten -- halten, was man will.

Aber ein sehr erfolgreicher Unternehmer und beachtenswerter Wissenschaftler (man ist nicht mal so eben fast ein halbes Jahrhundert Professor am MIT) ist für immer abgetreten.
Accuphase_Lover
Inventar
#5 erstellt: 14. Jul 2013, 10:23
Auch wenn seine Firma - zumindest bei uns - in allerhöchstem Masse umstritten ist, gehörte er zweifelsohne zu den ganz Großen im Bereich Audiotechnik !

Somit hat die Audiowelt einen bedeutenden Mann verloren.
Jeck-G
Inventar
#6 erstellt: 14. Jul 2013, 10:27

aber sein Unternehmergeist war schon einzigartig

Ein guter Geschäftsmann scheint er auch gewesen zu sein.
Slogan: Better sound through research Better profit through marketing

Wenn man "sound" allerdings etwas anders übersetzt, dann passt es, denn irgendwelche Geräusche kamen schon aus seinen Boxen.


Er streitet gerade mit Fritz Sennheiser und Paul Klipsch über die optimale Trennfrequenz bei 0,3 Liter Satellitensystemen...
Können die sich streiten wie sie wollen, alles über 120Hz ist eh Mumpitz...
Aber wenigstens haben sie in "Engelgestalt" noch Einiges zu tun und A. Bose beschert uns dann wenigstens nicht mit Unheil (z.B. Naturgeräusche im Bose-Sound).
Zim81
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Jul 2013, 14:21
@Jeck: Wenn man nur soetwas zu sagen hat als Nachruf, dann hält man besser die Klappe. Pietätlosigkeit finde ich pervers, bei Leuten die keine Verbrecher waren.
ViSa69
Inventar
#8 erstellt: 14. Jul 2013, 14:37
Warum pietätlos ?

Ich finde-bzw. fand es extrem pietätlos diesen grausam klingenden Brüllwürfel-Plastikkernschrott zu Wucherpreisen auf den Markt zu werfen und gutgläubige Leute um ihr sauer verdientes Geld zu bringen. Nach meiner Meinung könnte man Im entfernteren Sinne so ein Geschäftsgebahren durchaus als Betrug / Verbrechen bewerten.
Ich heule weder ihm noch bzw. dem Unternehmen (falls es denn jetzt hopps gehen sollte) eine Träne hinterher.

BOSE ist nur eins von so einigen Unternehmen die ich ganz sicher nicht vermissen werde wenn sie Markt verschwinden ...
So, und jetzt könnt ihr nach Herzenslust auf mich einschlagen.

Gruß,
ViSa
TKCologne
Inventar
#9 erstellt: 14. Jul 2013, 14:45
Die BOSE 901 waren in meiner Jugend State of the art. Fand ich damals Klasse. Mit den darauf folgenden Brüllwürfeln mit Sub und auch dem Wave-Radio kann ich nichts anfangen.
Ob jemand sein sauer verdientes Geld dafür ausgibt oder nicht sei jedem selbst überlassen. Das ist das selbe wie der Vergleich MTB vom Baumarkt oder höherwertige aus dem Fachhandel. Wer billig kauft, kauft halt zweimal oder noch öfter.
Als das schmälert aber nicht die unternehmerische Leistung über Jahrzehnte.
ton-feile
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2013, 15:03
Hallo Zusammen,

Seine Entwicklungen sind ja nicht ganz unumstritten, haben aber viel Beachtung gefunden.

Da fehlt jetzt auf jeden Fall eine wichtige Entwicklerpersönlichkeit.

Jetzt postum nach zu treten, finde ich ganz persönlich und völlig unmoderativ zum Kotzen.
Für Kritik dieser Art gibt es genug Threads, die sich mit den Produkten beschäftigen und nicht mit dem Menschen.

Schöne Grüße
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 14. Jul 2013, 15:05 bearbeitet]
Ralf_Hoffmann
Inventar
#11 erstellt: 14. Jul 2013, 15:32
über die Produkte der Firma BOSE kann man natürlich herzhaft streiten. Über den Macher dahinter nicht. Der Mann hat eine Weltweit tätige, und dabei erfolgreiche Firma zu verantworten. Dafür gebührt ihm Respekt

Gruß
Ralf

Sollte der Thread (weil ja Bose Thema ist) wieder zum Troll-Opfer werden, hoffe ich mal auf Moderation
ton-feile
Inventar
#12 erstellt: 14. Jul 2013, 15:45
Hallo Ralf,


Ralf_Hoffmann (Beitrag #11) schrieb:

Sollte der Thread (weil ja Bose Thema ist) wieder zum Troll-Opfer werden, hoffe ich mal auf Moderation

Natürlich mache ich das dann nicht, weil ich ja persönlich involviert bin.

Gruß
Rainer
Ralf_Hoffmann
Inventar
#13 erstellt: 14. Jul 2013, 15:53
Moin Rainer

Vielleicht ist ja schon ein Mod-Kollege von dir auf "stand by". Man weiß ja, wie schnell ein Bose Thread kippen kann.

Gruß
Ralf
Accuphase_Lover
Inventar
#14 erstellt: 14. Jul 2013, 16:03
Das bei uns so übliche BOSE-Bashing halte ich an dieser Stelle für in der Tat gänzlich unpassend.

Seine jahrzehntelange Dozententätigkeit am MIT (wo wirklich nicht Jeder unterrichtet ) und der Erfolg seines Unternehmens (hab' was von 600 Millionen $ Jahresumsatz gehört) sprechen eigentlich für sich - ungeachtet dessen, was man persönlich von BOSE-Produkten halten mag !
Apalone
Inventar
#15 erstellt: 14. Jul 2013, 17:19

ViSa69 (Beitrag #8) schrieb:
....Nach meiner Meinung könnte man Im entfernteren Sinne so ein Geschäftsgebahren durchaus als Betrug / Verbrechen bewerten. ....


So ein Blödsinn, freie Marktwirtschaft nennt man sowas.

Aber aus Anlass des Todesfalls so einen Schmarrn loszulassen, DAS zeigt ganz klar, wes' Geistes Kind man ist.
Die Stellung in der Gesellschaft wird nicht zuletzt durch soziale Kompetenz definiert.

Dann schätz' mal, wo du qua dieser Äußerungen auf der Skala landest...
TKCologne
Inventar
#16 erstellt: 14. Jul 2013, 17:20
So in etwa bei minus 10.
Zim81
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Jul 2013, 18:16
@Apalone:
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Jul 2013, 18:49
Ich kann seinen Produkten wirklich überhaupt nichts abgewinnen, aber eines ist ganz klar. Der Mann ist eine Ikone und er wusste ganz genau, was er tat und dafür hat er meinen Respekt.

Jedoch hat nun eine Familie ein Mitglied verloren und Freunde einen Freund und diesen Personen gilt mein Beileid.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#19 erstellt: 14. Jul 2013, 19:23

Apalone (Beitrag #15) schrieb:
Die Stellung in der Gesellschaft wird nicht zuletzt durch soziale Kompetenz definiert.


Selten so gelacht: Skrupellosigkeit spielt da meiner Erfahrung nach eine mindestens ebenso große Rolle.

Aber zurück zum Thema: Amar Bose bzw. das von ihm gegründete Unternehmen hat auf jeden Fall Pionierleistungen vollbracht. Zwar nicht auf dem Gebiet des audiophilen HiFi, aber ohne Zweifel auf dem Gebiet des Lifestyle-HiFi, also demjenigen Marktsegment, das auch von Bang & Olufsen bedient wird.

Man muss nun einmal akzeptieren, dass es Menschen gibt, für deren ästhetisches Empfinden selbst konventionelle Kompaktboxen unerträglich hässlich sind. Wenn dies als Erster erkennt und versucht, das Beste daraus zu machen, ist dies selbstverständlich auch eine Pionierleistung.
ton-feile
Inventar
#20 erstellt: 14. Jul 2013, 19:51
Hi,

Amar Bose hat auch eine anscheinend sehr gut funktionierende elektromagnetische Autofederung erfunden.
Die war wohl marktreif aber etwas zu teuer für die Hersteller.
Link!

Der Mann war offensichtlich vielseitig interessiert.

Gruß
Rainer
Fhtagn!
Inventar
#21 erstellt: 14. Jul 2013, 20:03
Was Amar Bose wirklich drauf hatte, und wo Bose wirklich innovativ war, ist das professionelle Headset und Luftfahrtakustik. Da wurde im Bereich des aktiven Noise-Cancellings einiges geleistet, genug, um Amar Bose einigen Respekt zu zollen.

R.I.P.


[Beitrag von Fhtagn! am 14. Jul 2013, 20:05 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#22 erstellt: 15. Jul 2013, 00:42
Es geht hier doch darum das der Mann gestorben ist und net um die Art von Bose, also dem Konzern wie er die Produkte vermarktet usw...
Das sollte in andrern Threads geschehen.
Da das aber schon gefühle 20.000 mal geschehen ist und jeder hier weiss wie der eine oder andere über Bose denkt kann man sich die Hetzerei hier auch schenken.

Igelfrau
Inventar
#23 erstellt: 15. Jul 2013, 00:53
R.I.P.
Apalone
Inventar
#24 erstellt: 15. Jul 2013, 04:39

Gelegenheitshörer (Beitrag #19) schrieb:

Apalone (Beitrag #15) schrieb:
Die Stellung in der Gesellschaft wird nicht zuletzt durch soziale Kompetenz definiert.


Selten so gelacht: Skrupellosigkeit spielt da meiner Erfahrung nach eine mindestens ebenso große Rolle.




Lesen können ist in der heutigen Bildungsgesellschaft übrigens auch eine Kernkompetenz.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#25 erstellt: 15. Jul 2013, 05:14
Der Witz, dass sich Skrupellosigkeit und soziale Kompetenz gegenseitig ausschließen, ist Dir wohl gar nicht aufgefallen. Skrupellose Menschen sind nie sozial kompetent. Sie tun höchstens so.


EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 15. Jul 2013, 12:58 bearbeitet]
zafrin
Gesperrt
#26 erstellt: 15. Jul 2013, 05:37
so hört auf !!

übrigens, im gegensatz zu deutschland, hat bose (ebenfals bang&olufsen),
in der schweiz keinen schlechten ruf

man muss doch nicht seine energie verschwenden, wenn man etwas nicht will, nicht kaufen genügt doch ?

und bei einem todesfall sich so zu verausgaben ! na,ja??!

trotzdem, gruss
zafrin
Zaianagl
Inventar
#27 erstellt: 15. Jul 2013, 06:09

ton-feile (Beitrag #20) schrieb:
Hi,

Amar Bose hat auch eine anscheinend sehr gut funktionierende elektromagnetische Autofederung erfunden.
Die war wohl marktreif aber etwas zu teuer für die Hersteller.
Link!

Der Mann war offensichtlich vielseitig interessiert.

Gruß
Rainer


Marktreif würde ich das nun wirklich nicht nennen.
Diese "intelligente Federung" war wie so vieles aus seinem Hause zwar nett gedacht, aber praxisfremd.
Die eigentlich Aufgabe einer Federung ist es Energie zu "zerstören" bzw umzuwandeln, beim bose System wurde das "Federbein" aktiv selbst bewegt.
Für ein Papstmobil oder ähnliches mag das interessant sein, für ein "normales" FZG aber viel zu aufwändig und für aktive Fahrer kontraproduktiv, da jegliche Fahrbahnrückmeldung fehlt...

http://www.youtube.com/watch?v=B95SUhMuFA4

RIP A.B.!

Sicher eine aufgrund seiner Produkte und Marketingphilosophie eine streitbare Person, aber ein Denker und Querkopf mit dem ich persönlich (und die Mitarbeiter im zuständigen Patentamt) unterm Strich doch viel Auseinandersetzungspotential und somit auch irgendwie Freude hatte.
Seine Forschung und Erkenntnisse im Bereich Psychoakustik kamen vor allem bei Industriellen Anwendungen und Festinstallationen positiv zum Tragen.
Und das da auch mal Mist dabei rumkommt ist klar.
Jedoch verdienen derartige Visionäre immer Respekt. Bei mir jedenfalls...


[Beitrag von Zaianagl am 15. Jul 2013, 06:30 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#28 erstellt: 15. Jul 2013, 06:58

Apalone (Beitrag #15) schrieb:

ViSa69 (Beitrag #8) schrieb:
....Nach meiner Meinung könnte man Im entfernteren Sinne so ein Geschäftsgebahren durchaus als Betrug / Verbrechen bewerten. ....


So ein Blödsinn, freie Marktwirtschaft nennt man sowas.

Aber aus Anlass des Todesfalls so einen Schmarrn loszulassen, DAS zeigt ganz klar, wes' Geistes Kind man ist.
Die Stellung in der Gesellschaft wird nicht zuletzt durch soziale Kompetenz definiert.

Dann schätz' mal, wo du qua dieser Äußerungen auf der Skala landest... :cut


Meine vollste Zustimmung!
Bose Produkte mag ich auch nicht - und kämen mir auch nie ins Haus -, dennoch hat Amar Bose ein großes Unternehmen aufgebaut. Das Bose dazu ua. geschicktes Marketing nutzt ist absolut legitim.
Bose ist auch nicht das einzige Unternehmen dessen Erfolg im wesentlichen auf gutem Marketing beruht.
Und am MIT darf nun wirklich nicht jeder unterrichten
8erberg
Inventar
#29 erstellt: 15. Jul 2013, 08:33
Hallo,

Betrug? Es können die Menschen doch frei entscheiden.

Da kenn ich andere Branchen mit regelrechten "Drückermethoden", sei es Wein, Staubsauger oder Versicherungen (oder die beliebten praktischen Kunststoffbehälter zu Preisen die kurz vor dem Wucher liegen)...., da wäre die Frage erlaubt.

Die Fa. Bose produziert und verkauft letztlich nur das was sie verkaufen KANN.

Das der Markt so ist wie er ist liegt doch nicht an Fa. Bose sondern eher am Kaufverhalten.

Solange es Menschen gibt, die für ein popeliges Stück Kabel das 3-fache eines Durchschn. Monatsgehalts ausgeben wundert mich eh nix mehr in dieser Branche.

Peter
zafrin
Gesperrt
#30 erstellt: 15. Jul 2013, 08:41
ich betone es

EIFERSUCHT GRÜSST-

oder bis zum bitteren ende.
meine meinung.

zafrin
Fhtagn!
Inventar
#31 erstellt: 15. Jul 2013, 09:47
Einen Unternehmer posthum als Betrüger zu betiteln, nur weil einem die Produkte seiner Firma nicht gefallen, ist geschmack, stil- und respektlos.
Apalone
Inventar
#32 erstellt: 15. Jul 2013, 11:34

zafrin (Beitrag #30) schrieb:
:{ ich betone es

EIFERSUCHT GRÜSST-

oder bis zum bitteren ende.
meine meinung.

zafrin


Häh? wer soll denn hier auf wen eifersüchtig sein?!? Kannst du das mal bitte erläutern.
zafrin
Gesperrt
#33 erstellt: 15. Jul 2013, 12:01
auf den erfolgreichen unternehmer der nicht mehr unter uns ist.

-so wäre mann ja nicht so böse zu Ihm im gottesgärtlein.
RothA
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 15. Jul 2013, 17:04
RIP - großartiger Unternehmer, der einen großen Beitrag zur Audio-Welt geschaffen hat.
ev13wt
Stammgast
#35 erstellt: 18. Jul 2013, 12:42
Rest in Peace!

Wenn ich auch nur 10% von der Vision dieses Mannes aufbringen kann, währe ich ein gemachter Mann!
puffreis
Stammgast
#38 erstellt: 26. Sep 2013, 16:47
Ich habe mal gelesen, dass sein erstes Produkt sehr gut war, aber der Erfolg blieb trotzdem aus.
Deshalb kann ich es bisschen nachvollziehen, dass er einen anderen Weg gegangen ist.
Die Leute wollen nun mal verarscht werden.
Man braucht sich nur die Verstärker-, CD-Player und Kabelklang-Threads angucken.
SharPei1
Stammgast
#39 erstellt: 30. Sep 2013, 09:17
Meinen absoluten Respekt vor seinen Pionierleistungen in den 60iger Jahren, die damals State of Art waren. Die Bose 901 und die Endstufe 1801 waren und sind auch heute noch, selbst für anspruchsvolle Musikliebhaber, konkurenzfähig!
Die moderneren Produkte sind halt Lifestyle, man wird nicht gezwungen sich diese ins Wohnzimmer zu stellen, also was soll das ganze sinnlose Geschwafel über Betrug, usw.? 98% unserer Mitbürger sind halt nur an Hintergrundgedudel interessiert und dafür reichen die Plastikwürfel allemal dazu noch mit einem ordentlichen Maß an Statussymbol.
Er war definitiv einer der ganz Großen!!

Gruß Ralph
Zaianagl
Inventar
#40 erstellt: 03. Okt 2013, 18:12
WAS genau ist an einer 901 "State of the Art" bzw heute noch konkurenzfähig???
Die Tatsache, dass man, um sie überhaupt mal anhörbar zu bekommen, nen EQ braucht, der den MINI BB´s so dermasen auf die Mütze gibt, daß jedem Elektroakustiker schlecht wird und Physiker Angst bekommen (über +/- 10!! dB, in Summe also um die 20!!!)???
Oder das schon in der Theorie nicht funktionierende "Direct/Reflecting" Prinzip???
Was?????


[Beitrag von Zaianagl am 03. Okt 2013, 18:12 bearbeitet]
SharPei1
Stammgast
#41 erstellt: 03. Okt 2013, 20:19

Zaianagl (Beitrag #40) schrieb:
WAS genau ist an einer 901 "State of the Art" bzw heute noch konkurenzfähig???
Die Tatsache, dass man, um sie überhaupt mal anhörbar zu bekommen, nen EQ braucht, der den MINI BB´s so dermasen auf die Mütze gibt, daß jedem Elektroakustiker schlecht wird und Physiker Angst bekommen (über +/- 10!! dB, in Summe also um die 20!!!)???
Oder das schon in der Theorie nicht funktionierende "Direct/Reflecting" Prinzip???
Was?????

Moin,
die Argumente gegen Bose 901 sind bekannt und langweilen. Ob einem Akustiker oder Physiker schlecht wird ist ziemlich schnuppe, die Dinger klingen bei korrekter Aufstellung und entsprecher Elektronik auch heute noch besser als Vieles aus der s.g. Hifi Mittelklasse. Viele mir bekannte Musiker schwören auf die Dinger und die haben garantiert nichts mit den Ohren. Natürlich sind keine Akustiker oder Physiker dabei, die nach Theorie und Messprotokollen einen Lautsprecher begutachten.
Also mal entspannt bleiben!
Zaianagl
Inventar
#42 erstellt: 03. Okt 2013, 20:49
Du hast also keine Argumente hinsichtlich meiner Fragestellung?
Dir bekannte Musiker? Was soll das aussagen? Fahren Dir bekannte KFZler nur Oberklassekarren?
Und ich bin entspannt! Verdammt nochmal! Klar?
Jeck-G
Inventar
#43 erstellt: 03. Okt 2013, 20:52

die Dinger klingen bei korrekter Aufstellung und entsprecher Elektronik auch heute noch besser als Vieles aus der s.g. Hifi Mittelklasse.
Dann verwende einen EQ (mit zum Lautsprecher passender Einstellung, ggf. mit Einmessung) mit einer "HiFi Mittelklasse"-Box...
Der Vergleich muss schon fair sein, 901 mit EQ gegen HiFi-Lautsprecher ohne EQ ist kein sinnvoller Vergleich. Bei 901 mit EQ und HiFi-LSP mit EQ sieht der Schuh schon anders aus, leider findet man bei HiFi vernünftige EQs (Terzband oder parametrisch) oder gar DSP-Controller selten.
Zaianagl
Inventar
#44 erstellt: 03. Okt 2013, 20:55
"Entsprechende Elektronik", was soll das einklich sein? Von dem EQ Porno mal abgesehen...


[Beitrag von Zaianagl am 03. Okt 2013, 20:55 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#45 erstellt: 03. Okt 2013, 20:57
In einen "RIP-Thread" gehört solche Sachkritik definitiv nicht hinein. Mag sie zutreffen oder nicht.

Achtung vor der Lebensleistung von Amar Bose sollte solche Erwägungen zumindest HIER entbehrlich erscheinen lassen!
Zaianagl
Inventar
#46 erstellt: 03. Okt 2013, 20:58
Hast recht! Aber manchmal ist´s halt schwer... bin...
Fhtagn!
Inventar
#47 erstellt: 04. Okt 2013, 06:11
Etwas Pietät bitte.

On Topic:
Mercedes-Benz baut nun das BOSE Fahrwerk optional in die neue S-Klasse ein. Magic Body Control ist der Name und ist sehr interessant.
Der Mann war ein fähiger Ing., was auch das BOSE Noise cancelling beweist.

Der Home Audio Kram brachte ihm viel Geld, taugt bis heute nichts, aber ist ein gutes Geschäft.
pragmatiker
Administrator
#48 erstellt: 04. Okt 2013, 06:43
Nachdem der Ton hier eine für einen Nachruf-Thread unangemessene Rauheit entwickelt, mache ich hier dicht.

Grüße

Herbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Glücklichster Mensch auf Welt
affho am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  18 Beiträge
"häßlichste" Anlage der Welt
ducku am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  507 Beiträge
Warum soll Bose so schlecht sein?
blackblade85 am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  160 Beiträge
Was tun wenn die Hifi "gestorben" ist?
Thule2011 am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  8 Beiträge
Verkehrte HiFi-Welt
DJ_Bummbumm am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  26 Beiträge
Der große Bose-Mythos
Sven_S. am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  13 Beiträge
der einzug der BOSE !
Stullen-Andy am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  82 Beiträge
Rückgabe eines BOSE GSX Systems
vjm am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  3 Beiträge
Stefan Kudelski gestorben
fotoralf am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  2 Beiträge
Kaputte Welt - Händlerservice
Enthusiastenhirn am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  84 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.257