Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


technics und andere enstufen kombis

+A -A
Autor
Beitrag
angryandy1987
Stammgast
#1 erstellt: 06. Feb 2014, 20:56
HALLO ZUSAMMEN
Bin neu hier und habe eine frage.
Warum stehen eigentlich bei vor-endverstärker kombis die endstufen unten.
Wenn die kühlschlitze abgedeckt sind wird die endstufe doch total warm.

Wenn ich zb den Vorverstärker SU-9011 - Endstufe SE_902 nehme sieht man es immerwieder das die endstufe unten steht.
Bin mal gespannt auf eure Antworten und wäre sehr dankbar Wenn ihr eine idee habt

Gruss Andi
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2014, 21:03
Viele Leute bauen aus ihren Kompinenten gerne Türmchen. Die Endstufe ist normalerweise die schwerste und tiefste Komponente. deswegen steht sie meistens unten.
Dass das alles Andere als ideal ist, hast du ja bereits erkannt. Alles was oben Lüftungsöffnungen hat, braucht auch Luft.
Bei mir steht jede Komponente in einem eigenen Fach mit genug Luft zu allen Seiten.
tjs2710
Inventar
#3 erstellt: 06. Feb 2014, 21:06
Tach auch

und erst mal willkommen im Forum!

Ich würde sagen, das liegt am Gewicht der Endstufe, die ja in der Beziehung ein anderes Kaliber ist wie der VV.
Wenn ich dann 2 Geräte eines Herstellers sehe wie zB das Technics-Duo, das du angesprochen hast, würde ich davon ausgehen, dass bei der Wahl der Gerätefüße der Abstand zu dem darunter stehenden Endverstärker bedacht wurde um eine entsprechende Zirkulation der Luft zu gewährleisten.

Übrigens war der SU-9011 meine erste richtige Vorstufe!


Als dann!
thomas


[Beitrag von tjs2710 am 06. Feb 2014, 21:06 bearbeitet]
angryandy1987
Stammgast
#4 erstellt: 06. Feb 2014, 21:11
Also Ich hatte die besagte kombination.
Etwa 1 Stunde lang
Naja habe es gekauft und sehr sorgfältig aufgebaut und dann getestet
Klang auch gut.

Hab dann gedacht ich lass ihn mal 1-2 Stunden probelaufen
Hab mir keine gedanken gemacht und einfach mal 1 Stunde laufen lassen etwa auf 15-20 Prozent lautstärke
War grad am reden mit meiner freundin und plötzlich ein kurzes leises brummen und dann stille.

Jetz ist er hin .
Eine von den endstufen ist durch und macht überspannung oder sowas
Und dadurch kommt garnix mehr an

Sie war recht warm obwohl sie wenig gefordert wurde.

Frag mich obs daran lag das er ganz unten stand
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 06. Feb 2014, 21:35

Frag mich obs daran lag das er ganz unten stand


Bei 20% Lautstärke und 2 Stunden Betrieb kann ich mir das nicht vorstellen.

Das Teil hatte vermutlich schon einen Knacks und war nun fällig.
Vermutlich vom Vorbesitzer nur schnell zusammengeflickt um sie zu verschebeln.
Das ist nun aber reine Spekulation und entbehrt jeglichem Anspruch auf Richtigkeit.

Ist zurückgeben noch drin?

Tut mir Leid für Dich
Georg
angryandy1987
Stammgast
#6 erstellt: 06. Feb 2014, 21:39
Nein leider war rückgabe nicht drin
Habe mir aber schon ersatz besorgt in form von marantz
Und jetzt stehen die Geräte alle separat im Holzregal
luft muss glsub schon sein


[Beitrag von angryandy1987 am 06. Feb 2014, 21:53 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 06. Feb 2014, 21:40
Wieviel Luft war denn zu dem oberen Gerät?
angryandy1987
Stammgast
#8 erstellt: 06. Feb 2014, 21:43
Etwa 1 zentimeter luft durch die füsse
hier ein beispiel
http://kleinanzeigen.../173944757-172-14101
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2014, 21:55
Dürfte eigentlich nichts ausmachen, solange keine Partypegel über eine lange Zeit gefahren werden.

Schönen Gruß
Georg
Giustolisi
Inventar
#10 erstellt: 06. Feb 2014, 22:11
Je kühler das gerät, desto besser. Auch wenn im Dauerbetrieb durch die höhere Temperatur nichts kaputt geht, altern Bauteile wie Elektrolytkondensatoren schneller. Das ist gerade bei Geräten wichtig, die man noch lange behalten möchte.
1cm Luft ist reichlich wenig. Ich habe schon in mehreren Bedienungsanleitungen von Vollverstärkern und Surroundreceivern gelesen, dass man einige Zentimeter Luft nach oben lassen soll. warum sollte das bei einer Endstufe anders sein?
Die Öffnungen sind nicht umsonst da. Wären die nicht nötig, hätten die Geräte sicher schöne glatte Deckel statt Lochblech.
angryandy1987
Stammgast
#11 erstellt: 06. Feb 2014, 22:16

Giustolisi (Beitrag #10) schrieb:
Je kühler das gerät, desto besser. Auch wenn im Dauerbetrieb durch die höhere Temperatur nichts kaputt geht, altern Bauteile wie Elektrolytkondensatoren schneller. Das ist gerade bei Geräten wichtig, die man noch lange behalten möchte.
1cm Luft ist reichlich wenig. Ich habe schon in mehreren Bedienungsanleitungen von Vollverstärkern und Surroundreceivern gelesen, dass man einige Zentimeter Luft nach oben lassen soll. warum sollte das bei einer Endstufe anders sein?
Die Öffnungen sind nicht umsonst da. Wären die nicht nötig, hätten die Geräte sicher schöne glatte Deckel statt Lochblech.



Seh ich genauso
Die riesigen schlitze sagen doch schon ((Bitte lass mich atmen))
Und darum versteh ich nicht wieso man türmchen baut..
Warscheinlich fast nur aus platzgründen .
Vielleicht spinne ich auch wenn ich behaupte das es viel schöner aussieht wenn man die geräte in einzelnen fächern aufstellt,weil sie dann auch viel detailierter zu betrachten sind (kommen zur geltung)


[Beitrag von angryandy1987 am 06. Feb 2014, 22:16 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#12 erstellt: 06. Feb 2014, 22:27

Vielleicht spinne ich auch wenn ich behaupte das es viel schöner aussieht wenn man die geräte in einzelnen fächern aufstellt

Ich finde auch dass es besser aussieht, aber mir bleibt auch gar nichts anderes übrig. Wenn ich mir nur vorstelle was das Gehäuse eines Kassettendecks oder eines CD Players macht, wenn ein knapp 60cm breiter und etwa einen halben Zentner schwerer Receiever drauf stehen soll....
Das geht nicht gut.
tjs2710
Inventar
#13 erstellt: 07. Feb 2014, 09:53
Naja,

also beim Einkaufen stellt man ja auch nicht den 10-Kilo-Sack Kartoffeln auf die Packung mit den Eiern.
Das geht auch nicht gut!

Aber ich denke auch, dass der Ausfall sicher nichts mit dem Aufstellen und dem doch normalen Betrieb zu tun hat.
Davon kann man schon ausgehen.

Dass allgemein Hitze bzw ein Hitzestau nie gut ist bei solchen Geräten ist auch klar. Das kann schon grenzwertig werden. Aber unter normalen Bedingungen wie bei dir dürfte so ein Totalausfall nicht vorkommen.

Schade um das hübsche Duo, aber auch sicher reparabel.


Als dann!
thomas
angryandy1987
Stammgast
#14 erstellt: 08. Feb 2014, 11:21

tjs2710 (Beitrag #13) schrieb:
Naja,

also beim Einkaufen stellt man ja auch nicht den 10-Kilo-Sack Kartoffeln auf die Packung mit den Eiern.
Das geht auch nicht gut!

Aber ich denke auch, dass der Ausfall sicher nichts mit dem Aufstellen und dem doch normalen Betrieb zu tun hat.
Davon kann man schon ausgehen.

Dass allgemein Hitze bzw ein Hitzestau nie gut ist bei solchen Geräten ist auch klar. Das kann schon grenzwertig werden. Aber unter normalen Bedingungen wie bei dir dürfte so ein Totalausfall nicht vorkommen.

Schade um das hübsche Duo, aber auch sicher reparabel.


Als dann!
thomas

weis ich nicht obs reparabel ist eins von diesen >>>>http://www.ebay.de/itm/LM12CLK-Endstufe-Verstaerker-fuer-Wersi-PA106-Neues-Ersatzteil-/111232477147<<<<<
dingern ist durch wie es aussieht..und scheinbar bekommt man das nicht mehr als ersatz

Würde mich freuen wenn einer von euch evtl. doch etwas hat ..natürlich nicht für lau

Lg Andi
Rabia_sorda
Inventar
#15 erstellt: 16. Feb 2014, 03:38
Moinsens.....hicks.....

Ich bin seit ca.20 Jahren im Besitz der Technics SU-C1000 & Technics SE-A1000 Kombi und nie einen Defekt gehabt.
Die Endstufe war in der Zeit immer als unterstes Gerät im Rack (hinten offen),wegen Tiefe,Gewicht und Optik verbaut.Habe fast täglich mehr als Zimmerlautstärke gehört und jedes WE Partylautstärke gefahren.Die Endstufe wurde nie so heiß das man sie nicht mehr anfassen konnte,wahrscheinlich dank des serienmäßig eingebauten Lüfter´s......sooooo ich mach nochmal Laut

angryandy1987
Stammgast
#16 erstellt: 16. Feb 2014, 11:26

Rabia_sorda (Beitrag #15) schrieb:
Moinsens.....hicks.....

Ich bin seit ca.20 Jahren im Besitz der Technics SU-C1000 & Technics SE-A1000 Kombi und nie einen Defekt gehabt.
Die Endstufe war in der Zeit immer als unterstes Gerät im Rack (hinten offen),wegen Tiefe,Gewicht und Optik verbaut.Habe fast täglich mehr als Zimmerlautstärke gehört und jedes WE Partylautstärke gefahren.Die Endstufe wurde nie so heiß das man sie nicht mehr anfassen konnte,wahrscheinlich dank des serienmäßig eingebauten Lüfter´s......sooooo ich mach nochmal Laut

:prost




Morgen.Sie schlafen sicher ...Eben drum ...MAn hat warscheinlich dazu gelernt,da fast alle geräte ab mitte der 80er einen Aktivlüfter haben
Meine hat den leider nicht

Aber auch mit lüfter sah ich schon geräte welche immer wieder zu heiss wurden und für ne halbe minute abstellten
MacPhantom
Inventar
#17 erstellt: 17. Feb 2014, 09:03
Gerade bei Technics-Geräten mit Lüfter sollte man unter keinen Umständen die Lüftungsschlitze blockieren!
Deren Lüfter ist nämlich in restlos allen Fällen Spannungsgesteuert und arbeitet völlig unabhängig von der Temperatur. Das heisst, dass er erst anspringt, wenn eine gewisse Laustärke (eigentlich eben Ausgangsspannung) erreicht ist. Wenn nun nicht ganz so laut, aber dafür lange gehört wird, so kann die Endstufe nach einer Zeit trotzdem durchbrennen und der Lüfter ist in der Zeit nie angesprungen.
Leider ein fataler Konstruktionsfehler in meinen Augen. Deshalb halte ich auch nicht viel von der SE-A800 bis SE-A1010.
Rabia_sorda
Inventar
#18 erstellt: 17. Feb 2014, 17:09
Moinsens


restlos allen Fällen Spannungsgesteuert und arbeitet völlig unabhängig von der Temperatur. Das heisst, dass er erst anspringt, wenn eine gewisse Laustärke (eigentlich eben Ausgangsspannung) erreicht ist.

Ja da hast Du etwas Recht.Wobei ich aber festgestellt habe das es eher Stromgesteuert sein müsste.Da es so ist das der Lüfter viel eher anspringt wenn eine Last (Lautsprecher) angeschlossen/schaltet ist.Bei ausgeschalteten LS oder bei KH Betrieb schaltet er viel Später zu.....aber um das genau zu wissen müsste man sich den Schaltplan mal reinziehen.


Gerade bei Technics-Geräten mit Lüfter sollte man unter keinen Umständen die Lüftungsschlitze blockieren!

Soll man doch bei keinem Gerät,egal welchem Herstellers oder Gerätetypen mit oder ohne Lüfter.....Machen irgendwie voll Sinn die Schlitzedingass.... (Klugschei*ermodus aus)
MacPhantom
Inventar
#19 erstellt: 17. Feb 2014, 20:01
Kann natürlich auch sein, dass der Lüfter stromgesteuert ist, stimmt. Würde ja auch etwas mehr Sinn machen.
Mit den Lüftungsschlitzen wollte ich nur verdeutlichen, dass man sich nicht nur auf den Lüfter verlassen kann und die Geräte sogar mehr Freiraum brauchen als andere, da ihre Kühlkörper definitiv zu unterdimensioniert sind..
Giustolisi
Inventar
#20 erstellt: 19. Feb 2014, 23:23

....da ihre Kühlkörper definitiv zu unterdimensioniert sind..

Der größte Kühlkörper bringt nichts wenn die Wärme nicht aus dem Gehäuse kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
China Vor/Enstufen Kombi
waterl00 am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  8 Beiträge
Technics ?
thorsten11 am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  6 Beiträge
Unterschied Technics SU-8055K und SU-8055
oliverkorner am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  2 Beiträge
DSP für Technics SA-DA8
Sonderzeichen am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  2 Beiträge
Technics suz2
etnahschar am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  5 Beiträge
Technics 2006 ?
Stullen-Andy am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2007  –  26 Beiträge
technics tot?
Nif4n am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  23 Beiträge
Technics = Qualität ?
Phoenix4321 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  19 Beiträge
Technics Anlage
DeTune am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  12 Beiträge
Technics 1710
sho am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.566