Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


E-Bay ???

+A -A
Autor
Beitrag
Jörg
Gast
#1 erstellt: 03. Sep 2002, 19:52
Was haltet ihr von E-bay ??

Ich mein damit dort Produkte zu ersteigern wenn Bild dabei ist und von einwandfreiem Zustand geredet wird.
ehemals_hj
Administrator
#2 erstellt: 03. Sep 2002, 20:46
Hallo Jörg,

ich habe zwar bisher keine Erfahrung mit Hifi-Komponenten bei eBay gemacht, allerdings würde ich ab einem gewissen Preis Abstand von eBay nehmen oder zumindest auf die Bewertungen des Verkäufers achten!
au-jo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Sep 2002, 06:07
hi jörg!
also meiner meinung nach kannst du bei ebay cd kaufen aber bei teurerem würde ich lieber bei einem händler gebraucht kaufen, der gibt öfters auch noch garantie dazu, außerdem weisst du da dass die geräte in ordnung sind und die keiner irgendeinen mist andreht.
ciao joachim
Hifi-Listener
Gast
#4 erstellt: 16. Sep 2002, 10:30
Hi,

also ich kann von ebay nur positives berichten - auc bei teureren Geräten. Ich habe allerdings immer nur gebrachtware gekauft wenn

1. Rechnung noch vorhanden und noch Garantie
2. Versicherter Versand und Nachnahme
3. Positive Bewertungen Verkäufer

Greetz

Hifi-Listener
Michassammy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Sep 2002, 22:07
Hallo Jörg ,

ich kann mich Greetz nur Anschließen.
Ich habe bis jetzt auch durchweg gute Erfahrungen gemacht.
Du solltest Dir jedoch im klaren sein , was Dein "Favorit"
Neu gekostst hat und was er jetzt Wert ist (wenn Du Dir ein Gerät ausgesucht hast ,das Dich interessiert).
Auch bei E-Bay giebt's Schwarze Schafe genauso wie überall und natürlich irgentwelche "Kenner" die keine Ahnung haben ,ein Beispiel:
ich hatte mir vor 2,5 Jahren einen Sony scd 940QS für 499 DM gekauft inklusive 4 SACD's (die kamen damals schon 50 DM das Stück), nach 2Jahren verkaufte ich das Gerät bei E-bay für 300 EURO allso ca. 600 DM , kein schlechter Schnitt oder ????
Der Typ der den Sony gekauft hat , dacht Er hat ein Schnäppchen gemacht und ich rieb mir die Hände.
Allso lass Dich nicht durch Angaben über den Neupreis beirren und schau auch woanders nach , mitunter bekommst Du's da günstiger .

Bsp: www.audio-markt.de
www.Stereomarkt.de
oder bei Neugeräten sehr Empfehlenswert www. guenstiger.de

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen

m.f.g.
Michassammy
Interpol
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Sep 2002, 06:14
ich bin sehr skeptisch.
lest mal hier:

Wieder Betrug bei Ebay

also wenn ich mal bei ebay mitmache, dann wuerde ich nur diesen "Treuhand-Service" nutzen.

ansonsten finde ich Hifi-Listeners einstellung gut:

1. Rechnung noch vorhanden und noch Garantie
2. Versicherter Versand und Nachnahme
3. Positive Bewertungen Verkäufer

mfg
ehemals_hj
Administrator
#7 erstellt: 19. Sep 2002, 07:01
Hallo Interpol,


schreiben kann der Verkäufer bei eBay ja wirklich viel - ob dann das Gerät auch so ankommt, ist eben die Frage! Der einzig gute Indikator bei eBay sind meines Erachtens nur die Bewertungen. Leider hat auch jemand mit -1 Bewertungen etwas bei mir ersteigert: Ich sitze noch auf meiner Ware, habe kein Geld bekommen und der Typ hat jetzt -2 Bewertungen. Gut, es ist anders, wenn man selbst bietet...

Aber was, wenn jemand schreibt, daß das Gerät mit Rechnung+Garantie geliefert wird und eine Woche später steht ein riesen Schrotthaufen vor einem? Kann man da überhaupt gut gegen den Verkäufer vorgehen?
Hifi-Listener
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Sep 2002, 07:49
Hi,

also bei ebay sollte man natürlich vorsichtig sein. Jedoch kann bei einem Versicherten Versand gegen Nachnahme eigentlich nichts falsch machen. Sollte das Gerät nicht der Beschreibung entsprechen kann man die Transaktion Rückgängig machen. Das ist aber ein aufwendiger Prozess und bereitet eine Menge Stress.


Ich habe mir vor ca. nem halben Jahr den Marantz 6000OSE für 205 Euro incl. Versan mit 1,5 Jahren Garantie bei ebay ersteigert. Das ist doch nicht teuer oder?

Desweiteren habe ich für einen Bekannten noch einen Verstärker ersteigert. Den PM 80 MK 2 - auch ein Marantz Gerät für schlappe 110 Euro (4,5 Jahre alt). Auch ein Super Deal - das Teil kostete 1996 ca. 1800 DM.

Also vorsichtig und lange lange stöbern - niemals überhastet bei ebay dann funktioniert es gut. Ausserdem nehme ich bei solchen Versteigerungen eigentlich immer vorher Kontakt zum Verkäufer auf um mir ein grobes Bild zu machen. Ich lass mir darüber hinaus auch immer die Telefonnumer geben!

Gruss

Hifi-Listener
Holger
Inventar
#9 erstellt: 19. Sep 2002, 09:46
Also ich bin ein großer Freund von eBay. Am liebsten kaufe ich Geräte per Sofortkauf, denn viele Leute wissen nicht, was ihre Sachen tatsächlich wert sind, und da kann man auch schon mal richtig Glück haben. Mein Traum wurde z.B. mit einem Thorens TD 124 Mk. II mit Tonarm SME 3012 und Shure V15-II für schlappe 50 Euro wahr. Kurz danach noch ein EMT XSD-15 Tonabnehmersystem für einen Hunderter.
Alles zusammen ist jetzt Teil meiner "Referenzanlage" um diesen Ausdruck mal wieder zu strapazieren.
Man muss bei solchen Schnäppchen allerdings zur rechten Zeit am rechten Ort sein, denn solche Gelegenheiten gibt's nur wenige Minuten, dann hat einer zugeschlagen.
Was ich gerne mache, ist billig "einkaufen" und nicht teuer, aber "normalpreisig" wieder zu verkaufen, also z.B. einen Thorens TD 115 für 20 Euro kaufen und für 95 wieder veräußern. So finanziere ich mir dann meine eigenen Anschaffungen.
Ich orientiere mich meist an Hand der Beurteilungen der Verkäufer, und bisher hatte ich (fast) immer Glück - ich selbst habe schon 170 Bewertungen, und nicht eine negative dabei. Ich musste selbst auch noch nie eine negative Bewertung vergeben. Aber ein wenig Glück ist dabei natürlich auch mit im Spiel, man muss genau lesen, ggf. mal nachfragen und evtl. auch mal einen Nachlaß oder eine Rücknahme fordern. Wenn eine Reklamation berechtigt und nachvollziehbar ist, werden Verkäufer bei subtiler Androhung von Meldung und Abmahnung durch eBay schnell zahm.
Tantris
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Sep 2002, 07:53
Hallo,

ich habe auch fast ausnahmslos gute Erfahrungen mit Ebay gemacht.

Allerdings sollte man - gerade bei Hifi-Geräten - ein wenig vorsichtig sein. Es soll schon Fälle gegeben haben, wo ein Nachnahmepaket nur Ziegelsteine oder ein völlig defektes Gerät enthielt. Es scheint auch immer wieder ein Problem zu sein, Hifi-Geräte vernünftig zu verpacken, und Post, DPD und Co bekommen bekanntlich alles kaputt. Bei verdeckten Transportschäden bekommt man aber ganz schöne Schwierigkeiten...

Weshalb ich Dinge wie Hifi-Geräte aber fast nie bei Ebay kaufe: Die Preise sind in letzter Zeit zu hoch geworden, es gibt bei Ebay zuviele Käufer und zu wenig Verkäufer. Teilweise bekommt man die Sachen in Kleinanzeigenmagazinen und/oder Gebrauchtläden einfach billiger. Bei Neuwaren liegen die Ebay-Preise oft auch deutlich über denen bei guenstiger.de o.ä....

Für den Hifi-Freund sehe ich Ebay insbesondere als unendliche Quelle für seltene und/oder preiswerte Tonträger, als Sammler bekommt man hier wirklich ein einmaliges Angebot...

Gruß,

M.
ehemals_hj
Administrator
#11 erstellt: 25. Sep 2002, 08:52
Hallo Tantris,


meine Rede: eBay ist in vielerlei Hinsicht wahnsinnig überteuert! Gut für die Verkäufer, schlecht für die Käufer. Bevor ich mir ein Gerät bei eBay suche, suche ich lieber bei google.de, da stehen die Chancen für günstige Komponenten wesentlich besser.

Allerdings hast Du recht, was Tonträger bei eBay angeht. Ich habe dort schon genügend billige CDs ersteigern können.
Hifi-Listener
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Sep 2002, 15:47
Hi,

ich möchte auch nochmal was zu ebay sagen. Wenn man ältere Geräte bei ebay ersteigert sind die Preise durchaus im grünen Bereich -- das mit den Ziegelsteinen kann ich bis jetzt nich unterstreichen . Es soll ja auch schon ach so seriöse Briefkastenfirmen gegeben haben. Man sollte die Kirche im Dorf lassen! So, dass war doch jetzt mal ne Weisheit!

Nee im ernst - wer lange sucht der findet auch bei ebay anständige Sachen - bei Neugeräte stimme ich euch allerdings zu!!
data
Gast
#13 erstellt: 12. Okt 2002, 15:10
Kaufen bei eBay birgt natuerlich Risiken. Ich denke, diese sind auch schon hinlaenglich genannt worden.

Ich wuerde mich auch nicht 100%ig auf die Bewertungen verlassen. Man sollte immer kontrollieren, ob ein Verkaeufer vielleicht viele positive Bewertungen von EINEM anderen Mitglied hat. Dann sollte man sich die Muehe machen, sich die einzelnen Auktionen anzuschauen. Wenn EIN Kaeufer z.B. bei EINEM Verkaeufer zwanzig mal diverse HIFI-Zeitschriften ersteigert hat, ist dies noch kein Grund, argwoehnisch zu werden.
Sollte aber EIN Kaeufer bei EINEM Verkaeufer viele unterschiedliche Artikel ersteigert haben, liegt die Vermutung nahe, dass EIN Verkaeufer mit verschiedenen Accounts arbeitet (z.B. die Zugangsdaten eines guten Freundes besitzt) und so den Preis nach oben treibt. Und da diese Vorgehensweise auch schon mal in die Hose geht, erhoeht sich die Anzahl der positiven Bewertungen, obwohl wahrscheinlich gar keine Ware verkauft wurde. Die beiden Auktionspartner haben dann nur gegenseitig die Bewertungen abgegeben.

Inzwischen gibt es auch Musterurteile fuer den Online-Auktionshandel. Daraus geht eindeutig hervor, dass abgeschlossene Auktionen immer zu einem rechtsgueltigen Kaufvertrag fuehren. Der Gang zum Anwalt ist also für einen betrogenen Auktionspartner mit ziemlicher Sicherheit erfolgreich, wenn auch laestig.

Ich frage grundsaetzlich vor der Abgabe eines Gebotes detailliert und konkret nach, in welchem Zustand sich die angebotene Ware befindet. Auch nach wichtigen Funktionen frage ich immer gezielt und hebe die Antwort-Mails auf, bis ich meine Ware erhalten habe. Dies ist auch ein wichtiger Beweis fuer den Fall, dass man wirklich zu einem Anwalt muss.
Wenn ein Verkaeufer nicht antwortet oder sich nur sehr schwammig aeussert, sehe ich grundsaetzlich von einem Kauf ab.

Einmal hatte auch ich Pech, jedoch lag hier der Fehler nachvollziehbar nicht beim Verkaeufer sondern bei unserer lieben Post, die nicht immer sehr schonend mit den ihr anvertrauten Paketen umgeht. Ich habe damals nach entsprechendem (und hoeflichem) Mail-Kontakt mein Geld zurueckerhalten und das Geraet zurueckgeschickt.

Ansonsten habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
Tantris
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Okt 2002, 15:25
Hallo Data,

kleiner Hinweis: Die Anzahl der positiven Punkte bei Ebay drückt nur die Anzahl von positiven Bewertungen aus, die von VERSCHIEDENEN Handelspartnern abgegeben wurden. Wenn jemand nur mit bisher einem Partner viele Auktionen abgewickelt hätte, hätte er erst einen Punkt.

Ich schaue mir grundsätzlich nicht nur die Anzahl der Punkte an, sondern auch die letzten Auktionen, die ein Mitglied durchgeführt hat. So manches Mal entlarvt man dabei auch Leute, die regelmäßig mit anderen Namen die Preise hochtreiben... leider...

Gruß,

M.
data
Gast
#15 erstellt: 12. Okt 2002, 21:29
Hallo Tantris,

das ist mir schon klar.

Ich hätte vielleicht schreiben sollen, daß man auf eBayer achten sollte, die viel mehr positive als gewertete positive Bewertungen erhalten haben, dann wäre es vielleicht klarer gewesen.
Latest
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Okt 2002, 07:34
Meine bescheidene Meinung zu Ebay:

Habe mehrere Tausend Deals als Käufer/Verkäufer abgeschlossen und bin im großen und ganzen sehr zufrieden, ich denke das ich auf dem freien Markt mehr trouble gehabt hätte.
btw, ich suche und sammle Hörspiele, hat da jemand was?
Beginner
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Okt 2002, 17:21
Hi,

ich kann nur sagen, dass ich Ebay liebe! Alles, was ich nicht mehr brauche...gehr ins Netz zu E-Bay. Das fängt schon an bei Kleinigkeiten. Auch mein Yamaha DSP A 1000 ging bei Ebay Problemlos weg. Weiter habe ich ein Paar wirklich große (der Bass hatte einen Durchmesser von 42cm!) Sansui LS über Ebay verkauft. Sie gingen nach Nord-Iralien und ich habe außer dem Scheck nie wieder etwas von den LS gehört! Ich kann mich nur wiederholen: Ich liebe EBAY!

in diesem geschäftstüchtigen Sinne
your Beginner
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mal wieder e-bay
purevision am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  6 Beiträge
High-End(e)?
Wildy am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  16 Beiträge
was haltet ihr davon ?
markus_a am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  61 Beiträge
Was haltet Ihr von MINI-DISC ?
yawara am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  27 Beiträge
Was haltet ihr von Bose
Soundcheck454 am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  693 Beiträge
Was haltet ihr von Technics?
rossi97rs am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  22 Beiträge
was haltet ihr von den Bünzow LS
shaddow666 am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  10 Beiträge
Was haltet ihr von der Marke Renkforce?
Mo888 am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  14 Beiträge
Was haltet ihr von dieser Anlagenzusammenstellung?
technikfrettchen am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von .
Bladdi am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.327