Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Superhochtöner als zusatz zum Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Dez 2014, 13:33
Hallo ich bin neu hier und ich möchte mit euch gemeinsam über Hifi informieren! und habe da mal einen Frage zum Superhochtöner en PT-R4.
Bekommt man den auch ihn Deutschland zu kaufen? oder etwas ähnliches??
lg Stefan
PS Meine Anlage besteht aus Gryphon Vollverstärker, Mains Lautsprecher, ACT Subwoofer und von Jungson cd Player.
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2014, 13:42
So richtig besser wird ein LS aber dadurch nicht...
kinodehemm
Inventar
#3 erstellt: 30. Dez 2014, 13:51
Moin

die SHT's dieser Art, PT-R4 oder die TAD's, werden imo nicht auf dem deutschen Markt angeboten..
Ist mehr so was japanisches

Wie aber apalone schon schrieb, ist selbst ein 1k€-Zusatz Tweeter selten eine Lösung für Probleme, eher ein zusätzliches..
Ein kleiner 19mm-Tweeter, auf dem LS platziert und über Kegel oä rundumstrahlend eingebaut und mit 0.5uF Vorkondenser zu Anfang dazugehängt, ist oft eine gute Lösung für den Wunsch nach 'mehr Luft' obenrum..
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Dez 2014, 14:30
Ok!
Ich hätte aber gern einen Bändchenhochtöner der bis min 60 KHZ spielt!
Und es soll auch noch nach was aussehen . Selber etwas bauen habe ich kein interesse .
Ich hatte gehofft das es, sowas gibt für diesen Preis hier bei uns!
Vielleicht hat ja jemand so etwas zum verkaufen!!
mfg Stefan
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2014, 14:35

der bis min 60 KHZ spielt!

Warum sollte er das können?
Willst du eine Beschallung für deine Fledermauszucht.

Gruß
Georg
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Dez 2014, 14:36
Mir ist klar das,das keinen neuen Lautsprecher gibt. Aber ich habe mir sowas schon mal angehört und bin voll überzeugt von so einem SHT. Mann kann es wie Kabel usw. als kleines I Tüpfelchen bewerten! Da ich viele I-Tüpfelchen schon erledigt habe bin ich jetzt an den SHT dran. Denn viele I-Tüpfelchen machen dann ein dickes I-Tüpfelchen aus was auch deutlich hör und nachvollziebar ist.
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Dez 2014, 14:39
Zur Fledermaus!
Warum gibt es 44..... 196 .....usw khz . ganz einfach. Das Meschliche Gehör ist zwar nichtin der Lage die Frequenzen zu hören , Aber es stellt sich trotz alle dem ein Detaireicheres und offeners Klanbild ein!
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Dez 2014, 14:41
Also wie gesagt ich habe einen SHT bis 100KHZ als vergleich schon gehört und war super begeistert der Kostet leider keine 300 Euro sonder bald das 4 fache und das ist mir für diese zuwachs zu teuer .Deswegen such ich eine Preiswerte alternative.
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2014, 14:42
Hi, schau mal hier: http://www.elac.de/de/produkte/4Pi_Linie/4Pi_Plus_2/index.php
Die gehen aber nur bis 53 khz.
Das Vorgängermodell habe ich gebraucht gekauft und hier in Betrieb.
BG Konrad


[Beitrag von silberfux am 30. Dez 2014, 14:45 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 30. Dez 2014, 14:48
Der Tannoy kostet aber mehr als der Elac.


Warum gibt es 44..... 196 .....usw khz . ganz einfach. Das Meschliche Gehör ist zwar nichtin der Lage die Frequenzen zu hören , Aber es stellt sich trotz alle dem ein Detaireicheres und offeners Klanbild ein!

Was es erst mal zu beweisen gilt.
Nur weil die Schwurbelblätter das schreiben, muss es noch lange nicht stimmen.

Gruß
Georg
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2014, 14:48

Highendhififan (Beitrag #7) schrieb:
Zur Fledermaus!
Warum gibt es 44..... 196 .....usw khz . ganz einfach. Das Meschliche Gehör ist zwar nichtin der Lage die Frequenzen zu hören , Aber es stellt sich trotz alle dem ein Detaireicheres und offeners Klanbild ein!


Da hast du jetzt aber offenbart, dass du wenig bis keine Ahnung hast!

44 96 usw. ist die Sampling-Frequenz, die mit dem Wiedergabefrequenzgang NICHTS zu tun hat.

Desweiteren: welche Analogausstattung hast du denn? Denn nur und ausschließlich mit einem hochwertigen Plattenspieler/Abtaster hat es zumindest theoretisch Sinn, denn die CD macht bei 20 KHZ dicht!

Nun: welcher Plattenspieler/welcher Abtaster?
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Dez 2014, 14:53
Vielen dank den habe ich auch schon gehört, ist leider nicht ganz mein geschmack. Wie gesagt ich suche
ein Bändchen weil ich so einen schon gehört habe und mir das sehr gut gefallen hat. Weiss leider nicht was das für einer war, ist leider schon ein weilchen her! Und nu weis ich vor langeweile nicht was ich tun soll und beschätige mich mit dem SHT
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2014, 14:53
Aber bei Vinyl ist dich schon viel früher als 20khz Schluss...
Wobei das ja auch egal ist, weil so hoch hier eh keiner was hört und auf den Scheiben da auch keine entsprechenden Signale sind, insofern ist imo so ein SHT idr überflüssig.
Apalone
Inventar
#14 erstellt: 30. Dez 2014, 14:54

peacounter (Beitrag #13) schrieb:
Aber bei Vinyl ist dich schon viel früher als 20khz Schluss... ....


Nö, wieso? Grundsätzlich nicht!
kinodehemm
Inventar
#15 erstellt: 30. Dez 2014, 14:59
Moin

wie gesagt, gibt es alles beim Japaner zu kaufen- happy mounting - und wenn es ja nur der Beruhigung dient, sind technische Aussagen ohnehin deplaziert..

Aber hast du dir btw mal den Frequenzgang dieser 100kHz-HT angeschaut..?


unabhängig davon, ob bei Vinyl über die 20kHz in hörbarem Masse tonanteile da sind- bei CD sicher nicht!

Insoweit ist die Frage nach der Sinnhaltigleit eines solchen Teiles berechtigt..
Schaut mal aber mal im Mutterland der rattig teuren Aufsatzhochtöner näher hin, wird oftmals eine von Futzimuschi-San lange genug gehypte Breitband-Konstruktion damit- frei nach LINN- 'upgegradet'.Klar, wenn vorher bei 15kHz schicht war, ist mit dem Ding dann auch eine merkliche Klang'verbesserung' möglich..

Bei den meisten bisher von mir gehörten, nachträglich montierten SHTs war -ausser mehr Pegel von 10-12kHz an aufwärts, nichts spektakuläres geschehen...
Und da die Änderungen sogar bei CD hörbar wahren, waren es absolut sicher nicht im Bereich über 20KhZ, wo die Wirkung sich entfaltete.


[Beitrag von kinodehemm am 30. Dez 2014, 15:15 bearbeitet]
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Dez 2014, 15:00
Mit keine Ahnung das kannst du nicht beurteilen du kennst mich nicht ! ich wollte nur erwähnen (ein bsp.) was du auch schon soeben geschrieben hast, das der cd player bei 20 khz dicht macht . Und das mann viel in der Aufbereitung steckt. Wenn das vieleichtt Fachlich nicht richtig war sorry ich bin kein Hifi techniker.
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Dez 2014, 15:02
Achso Venyl habe ich nich, das hatte ich schon geschrieben
Apalone
Inventar
#18 erstellt: 30. Dez 2014, 15:03

Highendhififan (Beitrag #16) schrieb:
Mit keine Ahnung das kannst du nicht beurteilen....


Klar kann ich das! Ich beurteile das, was du hier schreibst!
Apalone
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2014, 15:03

Highendhififan (Beitrag #17) schrieb:
Achso Venyl habe ich nich, das hatte ich schon geschrieben :hail


Für den Bereich BIS 20 KHZ reicht eine gute Kalotte!
peacounter
Inventar
#20 erstellt: 30. Dez 2014, 15:05
Also der mit den 44khz war schon nen schmunzler wert
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Dez 2014, 15:06
Also wie gesagt ich wollte nur wissen ob ihr wisst wo mann so etwas bekommen könnte und ich wollte dieses Thema was mir echt spass macht kaputtgeredet bekommen ,ob es was bringt oder nicht ,das sollte jeder für sich rausbekommen.
Apalone
Inventar
#22 erstellt: 30. Dez 2014, 15:07

Highendhififan (Beitrag #12) schrieb:
....Und nu weis ich vor langeweile nicht was ich tun soll.....


Fachliteratur lesen?
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 30. Dez 2014, 15:08
Der schmunzler ist ja auch voll in Ordnung habe mich einfach blöd ausgedrückt , bin halt nicht der Experte der Technik. Aberich lerne ja gern dazu wenn alles sachlich und vernünftig diskutiert wird
Apalone
Inventar
#24 erstellt: 30. Dez 2014, 15:12

Highendhififan (Beitrag #23) schrieb:
....Aberich lerne ja gern dazu wenn alles sachlich und vernünftig diskutiert wird ;)


Dann setze den Tipp v Kinodehemm um:

"Ein kleiner 19mm-Tweeter, auf dem LS platziert und über Kegel oä rundumstrahlend eingebaut und mit 0.5uF Vorkondenser zu Anfang dazugehängt, ist oft eine gute Lösung für den Wunsch nach 'mehr Luft' obenrum.."

Wähle den Treiber sorgfältig aus! Es gibt genügend Schrott, der schon bei 16 Khz abfällt.

Bzgl. der Kegelanordnung hier was zum Lesen:

http://www.akustiklaborfeucht.de/Rundumstrahler.html
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 30. Dez 2014, 15:14
Also da hast du recht mit der Fachlitertur.Ich habe etwas über Lautsprecherbau und habe ach schon mit weichen mir ein Paar 3 wege Lautsprecher selber gebaut die stehen jetzt im Kinderzimmer und klingen fürn selbstbau recht gut. Das sagen auch andere aus meiner Familie.Aber das mit der ganzen Technik in cd Player wie die funktionieren das ist schon recht schwer. Aber du hast recht ich werde mir da mal was besorgen oder hast du ein Empfehlung?
peacounter
Inventar
#26 erstellt: 30. Dez 2014, 15:17
Nee, apalone hat schon recht.
Du hast dich nicht blöd ausgedrückt sondern Ahnungslosigkeit signalisiert.

Und glaub mir, die Frequenzen, die höher sind als dein hörempfinden reicht, haben keinen Einfluss auf das endgültige hörerlebnis.
Und hier gibt es sicher ne Menge Leute, bei denen schon deutlich unter 16khz Schluss ist.
So ein SHT ist eigentlich nur was für verschwindend wenige Menschen und Aufnahmen, bei denen da noch was passiert, kannst du auch mit der Lupe suchen.
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 30. Dez 2014, 15:19
Das mit der Kegelanordnung ist echt interessant. Hat so etwas jemand schon gebaut??und wie klingt es was ist passiert ihn euren 4 Wänden??
Apalone
Inventar
#28 erstellt: 30. Dez 2014, 15:19

Highendhififan (Beitrag #25) schrieb:
....Aber das mit der ganzen Technik in cd Player wie die funktionieren das ist schon recht schwer. Aber du hast recht ich werde mir da mal was besorgen oder hast du ein Empfehlung?




http://www.amazon.de...uch+der+audiotechnik


http://www.amazon.de...-1&keywords=dickason


sollte für den Anfang reichen.
cr
Moderator
#29 erstellt: 30. Dez 2014, 15:21
Frage an den Themenersteller:
WIe alt bist du?
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 30. Dez 2014, 15:25
Hallo ich bin 42 jahre alt und mache seit ca.20Jahren hifi . Habe mich aber wirklich mit der technik auseinedergesetzt. Habe mir die Geräte usw nach hause geholt und angehört das war mir das wichtigste klingen muss es. Und bei dem SHT habe ich für mich auch wenn der so weit spielt, als gute ergänzung gedacht!
Apalone
Inventar
#31 erstellt: 30. Dez 2014, 15:27
Da dir weitestgehend sachlich geantwortet wurde, gibt es eigentlich keinen Grund für derartige Unflätigkeiten.

Die Dokumentation deiner eher geringen Kenntnisse im Audio-Bereich hast du ja dankenswerter Weise selbst erledigt.

Und unser "Erbsenzähler" ist allein qua seiner beruflichen Tätigkeit in vielen Bereichen eine echte Kapazität. Gerade für dich, der möglicherweise etwas schlechter hört - zumindest auf dem Ohr für gute Ratschläge...

Edit:
TE hat Beleidigung v Peacounter wieder gelöscht - sehr lobenswert!


[Beitrag von Apalone am 30. Dez 2014, 15:28 bearbeitet]
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 30. Dez 2014, 15:27
Danke für die Antwort der Bücher. Jetzt weis ich warum ich keine lust hatte zu lesen bei dem Preis!
Apalone
Inventar
#33 erstellt: 30. Dez 2014, 15:29

Highendhififan (Beitrag #32) schrieb:
Danke für die Antwort der Bücher. Jetzt weis ich warum ich keine lust hatte zu lesen bei dem Preis! :D


Dann nimm hin, dass andere das machen - trotz der aufgerufenen Preise!!
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 30. Dez 2014, 15:31
Na ja ich will mich hier nicht streiten ich suche nur nach gleich gesinnten. Für mich war das schon sehr unfreundlich. Und wollte mal zeigen wie das ist wenn mann einfach komisch angemacht wird. Wie gesagt ich bin 42 bin KFZ Meister und bilde in Vulkanisationhandwerk aus.Und ich möchte mich einfach ohne wie doof bist den du zu unterhalten. Ich denke das ist ihn sinne aller.
Highendhififan
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 30. Dez 2014, 15:33
Na ja ich werd den woll mal sparen. Ich schau mich mal um vieleicht gibt es ja was günstiger.
Apalone
Inventar
#36 erstellt: 30. Dez 2014, 15:34
bzgl. Samplingfrequenzen und digitale Aufnahmetechnik steht auch da so einiges drin:
das sollte aber im Budget drin sein...

http://www.amazon.de...uch+der+audiotechnik
cr
Moderator
#37 erstellt: 30. Dez 2014, 15:41
Mit 42 hörst du auch keine 15 kHz mehr. Somit kannst du dir den SuperHT schenken, ganz abgesehen davon, dass es über 20 kHz außer mit SACD u.ä. sowieso kein Signal gibt.

Ich will dich ja nicht frustrieren, aber schau die mal die übliche Hörkurve eines 40jährigen an!
peacounter
Inventar
#38 erstellt: 30. Dez 2014, 15:58
Schade, die beleidigung hab ich nicht gesehen...
Da war ich wohl nicht schnell genug.

Übrigens wollte ich den te selbstverständlich nicht unfreundlich behandeln.
Is doch nicht so schlimm, wenn man mal so deftig ins Fettnäpfchen tritt (bzgl der samplingfrequenzen).
Das ist uns sicher allen schonmal passiert!
Apalone
Inventar
#39 erstellt: 30. Dez 2014, 16:18
da dem TE wohl auch die Fachliteratur deutlich zu teuer war, hat er sich mal lieber schnell gelöscht...

Damit kann der Thread wohl geschlossen werden.
cr
Moderator
#40 erstellt: 30. Dez 2014, 16:31
Wer schon bei seinen ersten Beiträgen mit Beleidigungen auffährt, die ich dann ablehnen muss, hat die Forennettiquette etwas vergessen.

Thema wird geschlossen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zum Dauerbetrieb von Verstärker/Lautsprecher
user63423 am 30.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  48 Beiträge
Center Lautsprecher zum Musikhören geeignet?
nuser am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  4 Beiträge
Frage zum anschliessen.Bi-Amping
maxiracer am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  4 Beiträge
Knistern bei Lautsprecher
marco101polo am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  24 Beiträge
[Suche] Audiofile zum Einpegeln verschiedener Verstärker, Lautsprecher
KicksForFiesta am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  6 Beiträge
Verstärker soll mehr Watt als Lautsprecher haben?
CentrixDE am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  89 Beiträge
Ein paar Gedanken zum Thema HiFi
Big_Kahuna am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  21 Beiträge
AVR an Computer als Klangverbesserung?
sambucus am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  12 Beiträge
Creative Lautsprecher werden immer laut und leise
Dom2 am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  2 Beiträge
100 Volt Lautsprecher an normaler Anlage
lachaca am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedGerd4311
  • Gesamtzahl an Themen1.361.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.938.401