Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Monoblöcke mit vorstufe verbinden? (Neuling)
1. Verstärker (100 %, 1 Stimmen)
2. Allgemeines (0 %, 0 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Monoblöcke mit vorstufe verbinden? (Neuling)

+A -A
Autor
Beitrag
TomBell
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2015, 23:24
Guten tag,
Mein name ist tom und ich möchte gerne wissen wie ich monoblöcke an die vorstufe anschließe.. Ich denke an xlr aber wieviele blöcke kann och an eine vorstufe anschließen? Und wieviele braucht man für rear/front/center?wenn rear und front mächtig schlucken sollten es mind 4 sein. Und wo kommt der center dann hin

Vielen dank schonmal und liebe grüße
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2015, 23:26
Hmmm, ich glaube, wir fangen da besser mal von vorne an.

Was genau hast du bereits und was willst du tun?
TomBell
Neuling
#3 erstellt: 04. Jan 2015, 23:31
Ich habe noch nichts und habe erstmal nichts vor. Ich möchte lernen wie ich die einzelnen komponenten miteinander verbinde. Etwas allgemein wissen
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2015, 23:34
Es gibt darauf aber keine allgemeine einfache Antwort. Und Lehrbücher zur Allgemeinbldung möchte ich hier nicht schreiben.
TomBell
Neuling
#5 erstellt: 04. Jan 2015, 23:38
Mhm.. Versteh ich.. Ich hab alles im internet danach durchsucht und viel gelesen aber diese anschluss- und verbindungsverfahren kann ich einfach nicht finden
cr
Moderator
#6 erstellt: 05. Jan 2015, 02:08
Da gibts keine Wissenschaft. Die Stereo-Vorstufe hat
Line Out L und R. Da steckt man ein Cinchkabel ein. Das eine Ende kommt dann in Monoendstufe 1, das andere in Monoendstufe 2. Fertig. Mit einem Y-Verteiler kann man auch ohne klangliche Beeinträchtigung je 2 Monoblöcke parallel betreiben. Nur wozu? Bringt ja nix!

Handelt es sich um Profizeugs, sinds statt der Cinchbuchsen XLR (männlich und weiblich)
-----------------------
Da du anscheinend was von Surround redest. Surround-Vorstufen sind selten, und solche mit XLR weiß ich gar nicht, obs gibt.
Anzahl: Für gewöhnlich verwendet man soviele Monoendstufen wie Lautsprecher betrieben werden. Verwendet man Stereo- oder MEhrkanalendstufen, muss man sich deren Anzahl halt zusammenrechnen.

Mehr mag ich zu solchen Banalitäten wirklich nicht sagen.

Meinst du nicht, für deine Zwecke tuts ein AVR mit eingebauten Endstufen auch locker?


[Beitrag von cr am 05. Jan 2015, 02:10 bearbeitet]
Kalle_1980
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2015, 02:26

Surround-Vorstufen sind selten, und solche mit XLR weiß ich gar nicht, obs gibt.


Na aber selbstverständlich gibts das. Da sich mein Hang zur Marke im Gehirn festgesetzt hat, fällt mir da sofort die Vorstufe Onkyo PR-SC5509 ein.
avh0
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2015, 09:29

cr (Beitrag #6) schrieb:
Da gibts keine Wissenschaft. Die Stereo-Vorstufe hat
Line Out L und R. Da steckt man ein Cinchkabel ein. Das eine Ende kommt dann in Monoendstufe 1, das andere in Monoendstufe 2. Fertig.


Man sollte schon an einem Pre Out anschließen, denn Line Out ist i.d.R. fixer Line Pegel, damit fliegen einem die Ohren und weg, denn die Lautstärke wird nicht geregelt.

Auch Denon hatte immer eine AV Vorstufe mit XLR.
Es gibt dann noch "Zwitter", z.B. der Oppo 105 hat sowohl XLR für Stereo, als auch RCA für 7.1.

XLR Stecker sind preiswerter als der Spezifikation von 75 Ohm entsprechende RCA Stecker, die sysmetrische Übertragung ist weniger störanfällig. Insofern ist XLR die bessere Variante, schrenkt aber den Markt mehr als erheblich ein.
cr
Moderator
#9 erstellt: 05. Jan 2015, 11:36
Mit Line out war der normale Ausgang der Vorstufe gemeint, von mir aus auch Pre Out, vom Rec Out war ja nicht die Rede, der ist fixed..
Mickey_Mouse
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2015, 11:47
daran sieht man aber sehr schön wie dieses theoretische Trockenschwimmen auch Verwirrung stiften kann, wenn niemand weiß über welche Geräte überhaupt gesprochen wird!

Bei einem Hersteller ist Line halt fix und beim anderen nicht...

In der Praxis würde ja vermutlich z.B. auch noch ein 12V Trigger dazukommen oder die Endstufen haben Auto-Power-On, oder...


[Beitrag von Mickey_Mouse am 05. Jan 2015, 11:48 bearbeitet]
Osyrys77
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2015, 16:16
@Tom:
Ich versuche es so knapp wie möglich.
@Alle anderen, klar gibt es noch zig weitere Möglichkeiten, doch hier nur die gängigsten Methoden:

1. Falls du Surround nutzen willst, also mehrer Lautsprecher wie von dir beschrieben (Front, Center, Rear):
=> Verwendung von einen AVR also Audio-Video-Receiver
=> Hier ist ALLES drin, Vorstufe und Endstufen

==> Einfach nur Lautsprecher mit Lautsprecherkabel an die Buchsen dranschrauben und fertig
==> Die Buchsen sind mit Front, Center, Rear etc. gekennzeichnet

2. Bei Stereo, also 2-Kanalbetrieb (nur Frontlautsprecher)
=> Verwendung von einem Vollverstärker
=> Hier ist ALLES drin, also Vorstufe und Endstufe(n)

==> Einfach nur Lautsprecher mit Lautsprecherkabel an die Buchsen dranschrauben und fertig
==> Die Buchsen sind mit L + R (für links und rechts) gekennzeichnet
==> Nicht wundern wieso 4 Buchsen (2 für Links und 2 für Rechts) da sind
==> Dies dient, wenn du jeden Lautsprecher in Bi-Wiring also den Tiefton mit einem Kabel und den Hoch-und Mittelton mit einem Kabel verbinden möchtest (nicht notwendig)

3. Bei Stereo, also 2-Kanalbetrieb (nur Frontlautsprecher) mit einer getrennten Vorstufe und Endstufe:
=> Hier braucht man wie gesagt einen Vorvestärker und einen Endverstärker
=> Diese beiden kann man per Cinch mit einander verbinden (unsymmetrisch) oder per XLR (symmetrisch, falls vorhanden)

==> Lautsprecher einfach dann wie bei Punkt 2 dran

3.1 Sollten die Lautsprecher sehr Leistungshungrig sein, dann
=> kannst du einen Vorverstärker wie unter 3 benutzen und zwei Endstufen dran hängen,
==> Wieder per Cinch vom Vorverstärke einmal an die eine und einmal an die andere Endstufe ran (falls vorhanden über XLR)

3.1.1 Sind es Monoendstufen
==> der Linke Lautsprecher an die Monoendstufe die am L-Vorverstärkerausgang hängt und der Rechte Lautsprecher an die Monoendstufe die am R-Vorverstärkerausgang hängt

3.1.x
==> Es könnten auch Stereoendstufen sein, wo zum Beispiel die eine Endstufe nicht für den linken und die eine für den rechten benutzt wird sondern:
Hier ist die eine Stereoendstufe dann mit beiden Lautsprechern verbunden aber mit versorgt NUR die oberen beiden Buchsen des Lautsprechers (Hoch-und Mittelton)
==> Die Brücke welche am Lautsprecher dann zwischen den Buchsen ist, MUSS Raus
==> Die andere Entstufe wird dann auch mit den linken UND rechten Lautsprecher verbunden aber hängt nur an Tiefton-Buchsen

3.x.x.:
Es gibt hier noch etliche andere Möglichkeiten der Trennung, die ich mir jetzt sparre

4. 1. Falls du Surround nutzen willst, also mehrer Lautsprecher wie von dir beschrieben (Front, Center, Rear):
=> Verwendung einer Mehrkanal-Vorstufe und einer Mehrkanalendstufe (bzw. so vieler separater Endstufen wie Lautsprecher)

==> Hier wird die Vorstufe wie unter 3 einfach per Cinch oder XLR (falls vorhanden) mit der einen Endstufe verbunden (Front mit Front, Center mit Center etc.) oder man holt sich für jeden Lautsprecher eine Endstufe und verbindet dann einfach jeden Ausgang (per Cinch oder XLR) der Vorstufe mit jeder Endstufe
==> Die Lautsprecher hängen dann einzeln an jeder Endstufe, abhängig davon am welchen Ausgang der Vorstufe sie hängt, d.h. man verbinden den Center-Lautsprecher mit der Endstufe, welche am Center-Ausgang der Vorstufe per Cinch (in der Regel) oder XLR verbunden ist.

Das war nur so grob, doch ich würde fast behaupten, dass dir Punkt 1 ehesten zusagen würde.
Osyrys77
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2015, 16:22
@cr und Mickey_Mouse:
ohhh, auf euch ist doch immer Verlass! Ich habe noch eine Anfrage hier im Allgemeinen-Bereich bezüglich eines Vorverstärkertests gepostet und brauche Rat.
Was denkt ihr?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-18182.html
dharkkum
Inventar
#13 erstellt: 06. Jan 2015, 14:38

TomBell (Beitrag #1) schrieb:

aber wieviele blöcke kann och an eine vorstufe anschließen?


Kommt auf die Vorstufe an.



TomBell (Beitrag #1) schrieb:

Und wieviele braucht man für rear/front/center?


5
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
meridian monoblöcke
hdfrasi am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  6 Beiträge
AVM Monoblöcke,nur XLR oder auch Chinch?
flieger am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  8 Beiträge
Neuling!
Samssams am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  7 Beiträge
ipod mit anlage verbinden
am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  14 Beiträge
Computer mit Verstärker verbinden?
katlow am 30.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.07.2006  –  7 Beiträge
Fernseher mit Kompaktanlage verbinden?
Peter_Hard am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  15 Beiträge
Lautsprecher mit Cinch verbinden
Ingo1105 am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  12 Beiträge
Stereokette mit TV verbinden
Audio-Video-Disco am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  9 Beiträge
Heimkino mit Laptop verbinden (:
Dennis17.11 am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  2 Beiträge
Verstärker mit pc verbinden
TeamBier am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.150