Hat jemand folgende Kombi: Onkyo TX8050 mit Canton Chrono 509DC?

+A -A
Autor
Beitrag
Kabeldesigner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jan 2015, 00:21
Moin moin,
Ich suche jemanden der folgende kombi betreibt

Onkyo TX 8050 mit 2 Cantons Chrono 509DC.

Es geht mir darum erfahrung auszutauschen, was die Chronos an dem amp für pegel mitmachen, da ich bei "gut halber leistung" (46 von möglichen 80), sie zwar als laut empfindf, aber es nach meinem geschmack bei ca. 27qm etwas mehr sein dürfte, vorallem bei klassik und ruhigeren liedern (tracy chapman, Ed Sheeran etc) - jedoch habe ich bedenken das es dort zu schäden kommen könnte...
Daher frage ich ob jemand erfahrung mit dieser kombi hat

Lg
Fabian-R
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jan 2015, 05:57
Die Lautstärke hängt vom Wirkungsgrad der Lautsprecher und der Verstärkerleistung ab.

Solange nichts verzerrt, kannst du in deinem Fall ja noch weiter aufdrehen.
Wenn deine Quelle zum Beispiel etwas leiser ist, kann man auch ohne Schaden mehr als die Hälfte hochdrehen.

Auch gibt es Verstärker, deren Lautstärkeregler am Anfang der Regelbereiches wenig ändert, um eine feinfühlige Regeleung zu erreichen.
Logarithmische Potis eben.

Also, wenn nichts verzerrt, einfach weiter aufdrehen
Lars_1968
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2015, 08:09
Moin Moin,

Dein Onkyo hat reichlich Leistung, bei 6 Ohm sind es 130 W / Kanal, bei 4 Ohm werden es um die 100 - 110 W sein. Wenn man sich jetzt vor Augen führt, dass einstellige Wattzahlen ausreichen, um ein Zimmer in ausreichender Lautstärke zu beschallen, brauchst Du Dir bzgl. Lautstärke so gar keine Gedanken machen. Zumal für Deine Cantons eine Belastbarkeit von 160 W angegeben sind.

Viel Spaß beim lauten Musikhören

VG
Lars
Kabeldesigner
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Jan 2015, 14:12
Vielen dank für eure antworten

Das verzerren wäre dann deutlich zu hören nehme ich an?

Lg
Lars_1968
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2015, 14:26
Das kannst Du nicht überhören, im Gegensatz dazu tötet ein überlasteter Verstärker gerne mal Deine Hochtöner, das Problem hast Du nicht.
lenni_muc
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jan 2015, 12:13
Ich hatte den Onkyo TX8050 an den Chrono 507 DC. Hat alles top gepasst!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyno TX8050 mit Canton 509DC, gefahr von Clipping o.ä?
Kabeldesigner am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  10 Beiträge
Quantum605 + Onkyo tx8050 (Anfängerfrage)
Marwin92 am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  3 Beiträge
HK 3470 und Canton Chrono
Lutw am 12.07.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  3 Beiträge
Onkyo TX-SR875+Canton Chrono 509 schlechter Klang! !
peter_m16 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  5 Beiträge
Canton Chrono 509 DC @ Yamaha R -N500. Clippinggefahr?
danestones am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  4 Beiträge
Canton GLE 490 vs. Chrono 507.2 !
Cantoninator am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  7 Beiträge
Massebrummen Onkyo A7
engelbasser am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  4 Beiträge
Onkyo A9050 + Klipsch RP250F oder RP260F?
racci80 am 17.01.2017  –  Letzte Antwort am 24.01.2017  –  7 Beiträge
Yamaha DSP-A1 mit Canton Ergo RCL
Vmax27 am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  9 Beiträge
Canton LE 102/103
smudo am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedSvDe
  • Gesamtzahl an Themen1.389.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.456.870

Hersteller in diesem Thread Widget schließen