Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi Regler vs. Redcoon

+A -A
Autor
Beitrag
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Jan 2015, 10:12
Moin zusammen,

Bei der Vielzahl, besser gesagt bei dem Meer an Onlineshops für Lautsprecher und andere Unterhaltungselektronik, stechen 2 Shops da immer besonders hervor, wie ich finde.

Hifi Regler und Redcoon wären diese. Warum stechen sie besonders hervor? Nun, der eine (Hifi Regler) bietet seine Produkte durch die Bank weg ausschließlich zur UVP des jeweiligen Herstellers an, selbst nach Jahren noch. Mit nur wenigen Ausnahmen bietet er reduzierte Ware an, zu 80% oder mehr verkauft er alles zur UVP.

Der andere (Redcoon) geht da genau den anderen Weg. Dieser strotzt gerade so vor Rabatten und bietet sein gesamtes Warensortiment ausschließlich massiv reduziert an, so stark, wie ich es bei keinem anderen Shop jemals gesehen habe. Selbst bei Produkten, die noch recht neu sind, wird der Preis ordentlich gesenkt und sind dann diverse Produkte schon ein paar Jährchen auf dem Markt, kann man sie bei Redcoon dann sogar für über 50% weniger zur UVP ergattern, welches ja dann ein wahrliches Schnäppchen ist.


Doch nun meine Frage: Onlineshops stehen ja tagtäglich im Wettbewerb, müssen Wettbewerbsfähig bleiben.

Klar, Redcoon dürfte damit keine Probleme haben, da er wahrscheinlich der Shop ist, der am Meisten reduziert. Doch wie sieht es bei Hifi Regler aus? Wie kann so ein Laden wie Hifi Regler überhaupt am Markt bestehen? Wie kann Hifi Regler mit seinen UVP Preisen überhaupt wettbewerbsfähig sein?


Das soll jetzt kein Thread werden, welcher von beiden ist besser oder so, nein. Sondern es interessiert mich einfach mal, wie solche Shops wie Hifi Regler, die meist nur zur UVP verkaufen überhaupt am Markt bestehen bzw. überleben können, wenn es im Gegenzug solche Läden wie Redcoon gibt.

Wo würde die Welt einkaufen wollen? der Kunde möchte ein Produkt online bestellen. Bei Shop A wird es ihm zur UVP angeboten und bei Shop B wird es ihm zu 50% weniger als zur UVP angeboten, bei Beiden handelt es sich um original verpackte Neuware!

Wo würde der Kunde wohl dieses Produkt bestellen, bei A oder B ???

Versteht ihr was ich meine?
AkaiUher
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Jan 2015, 15:32
Hallo,

der HiFi-Regler bietet ja zusätzlich noch so eine Art Beratung an. Auf der Seite findet man noch viele Infos zu verschiedenen Themen in Bezug auf HiFi und Heimkino. Auch kann ich mir vorstellen, dass man eine telefonische Beratung erhält, wenn man da anruft (ich habe jedoch bisher noch nicht angerufen). Das Personal wird also durchaus darauf geschult sein, das lässt man sich dann bezahlen. Theoretisch kann aber dieses Angebot jeder nutzen, auch der, der dann nicht bestellt. Vielleicht bewegt es manchen aber doch wegen der Beratung dort zu bestellen.

Bei Redcoon wird man auf fachliche Kompetenz nicht so viel wert legen können.

Evtl. ist bei Regler am Telefon auch handeln möglich - das kann aber nur wer sagen, der das schon mal versucht hat. Auch hat der Regler, so empfinde zumindest ich, einen sehr guten Ruf. Während potenzielle Kunden von Einsteigergeräten vielleicht noch eher auf die Idee kommen, mal bei Redcoon zu schauen, ist u.U. der Käufer hochpreisiger Geräte von der "Geiz ist geil"-Mentalität nicht überzeugt und bestellt lieber beim Fachhändler, auch wenn das in diesem Fall ein Onlinehändler ist. Außerdem führt HiFi-Regler auch hochpreisige Geräte und sogenanntes "High End", bei dem es so einen Preiskampf gar nicht gibt. Redcoon wird solche Sachen aufgrund zu geringer Kontingente kaum verkaufen, die können ihre Preise wahrscheinlich sowieso nur durch große Kontingente so niedrig halten.

Ich habe schon bei beiden bestellt und zwar zweimal aus dem selben Grund: das von mir gewünschte Produkt war dort am Günstigsten. Das möchte man bei HiFi-Regler kaum glauben, aber ich hatte damals dort meinen Tuner (Yamaha T-D500) bestellt, der wirklich nirgends anders günstiger war.

Grüße,

Andreas
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Jan 2015, 13:55
Also bei aller fachlichen Beratung oder Abneigung gegenüber der geiz ist geil Mentalität, was ich ja auch gut finde - kann mir aber kein Mensch sagen, das, wenn er ein und das selbe Gerät kaufen möchte, es nicht da kauft, wo er es viel billiger bekommen könnte.

Beispiel: gerät kostet bei x 3000 euro (UVP), das selbe gerät gibts bei y dann aber für 1500 Euro.

Nun kann mir kein Mensch sagen, das er dann tatsächlich freiwillig 1500 euro mehr ausgibt, wenn er es wo anders 1500 euro billiger haben kann, oder doch?!

Und solche massiven Preisunterschiede, wie, um die Hälfte billiger oder noch mehr, als wo anders, sind gar nicht mal so selten.


[Beitrag von LovemusicXX am 25. Jan 2015, 14:02 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jan 2015, 14:12
glaubst du wirklich, dass alle immer alles vergleichen oder es wissen, dass man es vergleichen kann?
abgesehen davon, hat hifi regler richtigen laden mit vorführstudios, sie verkaufen nicht nur online.
http://www.hifi-regler.de/wir/studios.php

redcon hat manchmal nicht mal richtige beschreibung der produkte, es ist ein großhandel, die beiden zu vergleichen macht nicht viel sinn, das sortiment ist sehr unterschiedlich.


[Beitrag von Soulbasta am 25. Jan 2015, 14:22 bearbeitet]
Schäferhund
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jan 2015, 14:17
ich habe im november vorigen jahres bei hifi- regler meinen marantz sa 8005 gekauft, das war ein aktionsangebot 200 euro günstiger. ein besseres angebot gab es nirgendwo, alle anderen händler, läden und online, haben ihn zur regulären uvp von 1299 euro verkauft.
mein yamaha- receiver ist auch von dort, war ebenfalls ein gutes angebot.

bei redcoon hatte ich einen sa 7003 für 222 euro abgegriffen, war zwar ein auslaufmodell, aber trotzdem konkurrenzlos im preis.
ingo74
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2015, 14:20

LovemusicXX (Beitrag #1) schrieb:
Der andere (Redcoon) geht da genau den anderen Weg. Dieser strotzt gerade so vor Rabatten und bietet sein gesamtes Warensortiment ausschließlich massiv reduziert an

es gibt sicher das ein oder andere angebot, aber sein gesamtes Warensortiment ausschließlich massiv reduziert ist schlichtweg falsch.
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jan 2015, 14:50
Ich habe mich jetzt bewusst nur noch auf x oder y beschränkt, denke das ist so fairer.

Ein reiner Onlinekäufer, dem wird es im Übrigen mit dem Vergleich ganz leicht gemacht.

Er möchte zb einen Verstärker kaufen. er muss nur bei Idealo oder anderen Preissuchmaschinen diesen eingeben und findet dann haufenweise Shops, wo dieser angeboten wird.

Und dann geht es los. Sagen wir mal die UVP ist bei diesem Verstärker 1500 Euro. Dann wird Idealo jetzt Preisspannen anzeigen, die die Entscheidung, wo bestelle ich ihn, eigentlich sehr leicht machen.

Von 500-600 Euro, ne Menge dazwischen - bis zur UVP von 1500 Euro wird das Gerät in diversen Onlineshops angeboten.

Daher nochmal: Wer würde sich dann diese Shops aus der Suchmaschine aussuchen, wo dieses gerät zur UVP angeboten wird???

Bei allen Angeboten handelt es sich um original verpackte Neuware.


[Beitrag von LovemusicXX am 25. Jan 2015, 14:51 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2015, 15:17
was ist denn nun der sinn deines threads - dass es uu manche produkte im internet billiger sind oder dass die leute doof sind, die nicht diee angebote kaufen..? oder was willst du "uns" damit sagen..?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Jan 2015, 15:21
werbung für idealo?
Schäferhund
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jan 2015, 15:29
ich kaufe generell nicht beim billigsten, egal was da auch eine preissuchmaschine vorschlägt, sondern dort, wo das gesamtpaket aus preis und service stimmt und dafür nehme ich auch schonmal etwas weitere wege in kauf.
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Jan 2015, 15:33
Sinn des Threads ist, wie solche Shops, die meist, nicht immer, zur UVP verkaufen, überhaupt wettbewerbsfähig bleiben können bzw am Markt überleben können bei der vielzahl an Shops.

und ich meine jetzt nur reine Onlineshops.

Das beim Händler, wo man wirklich hingehen kann, der Service entscheidener sein sollte, als der preis, ist mir auch klar und das sollte auch so sein, auch wenn die Meisten Menschen da draußen leider die großen Märkte bevorzugen.

Ich sage mal, was ich für ein Käufer bin.

Im echten Leben, ziehe ich jeden echten Hifiladen vor und würde allein nur für die bessere Beratung dort mehr bezahlen.

jedoch beim Onlinekauf, vorausgesetzt es handelt sich um original verpackte Neuware, ziehe ich definitiv immer den, der mir das beste und günstigste Angebot macht, vor. Warum auch nicht? Wäre ja schön blöd wenn nicht, erst recht, wenn man die Hälfte an geld sparen kann für ein und das selbe Produkt.


[Beitrag von LovemusicXX am 25. Jan 2015, 15:42 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2015, 15:38
angebote gibt es überall und verhandeln kann man ebenso überall.
♤Choco♤
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jan 2015, 15:46

ingo74 (Beitrag #6) schrieb:

LovemusicXX (Beitrag #1) schrieb:
Der andere (Redcoon) geht da genau den anderen Weg. Dieser strotzt gerade so vor Rabatten und bietet sein gesamtes Warensortiment ausschließlich massiv reduziert an

es gibt sicher das ein oder andere angebot, aber sein gesamtes Warensortiment ausschließlich massiv reduziert ist schlichtweg falsch.


Also da stimmt ja so ganz nicht. Ich habe schon einiges bei Redcoon gekauft, und es ist schon ein erheblicher Teil des Sortiments, was dort permanent zu sehr guten Preisen verkauft wird.
ich würde sogar sagen, der weit größte Teil ist dort stark verbilligt.
kinodehemm
Inventar
#14 erstellt: 25. Jan 2015, 15:58
Moin

OK, ich gebe auf.

ja, ich bin Redcoon, gesandt vom Planten Altruisia, um dem Erdenvolk (vor allem denen mit niedrigem Einkommen und adaptiertem IQ) alle Segnungen der Hifi-Technik IMMER UNTER ERZEUGERPREIS zu bringen.

call me the Messia

Neben kostenlosen Subwoofern, unschlagbar günstigen limited editions und einem unbegrenzten kundenservice bekommt jeder unsrer 'Gäste' - Kunden wäre ein irreführender Ausdruck- noch ein Stück Kuchen und einen Puffbesuch nach Wahl gratis!

Um die weibliche Kundschaft kümmere ich mich selbst..



Kommt, meine Schäflein..
sumpfhuhn
Inventar
#15 erstellt: 25. Jan 2015, 16:13

LovemusicXX (Beitrag #3) schrieb:
Also bei aller fachlichen Beratung oder Abneigung gegenüber der geiz ist geil Mentalität, was ich ja auch gut finde - kann mir aber kein Mensch sagen, das, wenn er ein und das selbe Gerät kaufen möchte, es nicht da kauft, wo er es viel billiger bekommen könnte.



Hallo
Ja, wir hier machen das, in der Regel. Die breite Masse da draußen aber nicht, die gehen in den Laden, lassen sich was Erzählen und Kaufen.
Ich Handhabe das ganz einfach: also erstmal brauche ich keine fachliche Beratung, weder bei einem Onlineshop noch im Markt vor Ort. Belese mich vorher hier, über das Objekt der Begierde, natürlich wird bei Unstimmigkeiten gefragt, dann Fahre ich in Markt/Studio, schaue oder Höre mir die Gerätschaften an.
Ist die Auswahl getroffen, wird im Netz geschaut welche Preise aufgerufen werden.
Dann gehe ich wieder in den Markt meines Vertrauens, knall ihnen den besten Internetpreis unter die Nase.
Und bis jetzt, sind die immer Mitgegangen. Als Dankeschön gab es immer noch ein Gimmick oben drauf, sei es Kabel/BD Film/Spiele oder sogar damals ne zweite 3D Shutterbrille zum 3D Plasma.
Ich kaufe weder Geräte noch Filme Online, bekomme ich vor Ort immer zu selben Preis oder sogar Günstiger. Außer ich will ein Gerät gleich haben, dann ist mir auch der Preis egal. Wie vor paar Mon. der neue Marantz 7009, habe ich zum Vollpreis geholt, obwohl ich weiß, das der Kasten nach ein paar Mon.runter geht.
Aktuelle Beispiele: Notebook im Netz günstigster Preis 699€, im Markt 629€. XBox One Bundle mit zweitem Controller und Zwei Spielen 399€, im Netz keine Chance, gab es nicht.
Mir ist auch das Online Bestellen zu Aufwendig, so mal ich die Geräte auch gleich Mitnehmen will. Kein Bock auf Postboten warten, womöglich noch Frei nehmen, oder zur Post latschen, weil Bote zu Faul war zu Klingeln/Schleppen etc..
Sollte Reklamation sein(bei einem TV hat es mich mal Erwischt), haue ich denen das Gerät auf den Tresen, nehme dann auch gleich neues Gerät mit, fertig.
Aber jeder macht da seine eigenen Erfahrungen.

Gruß

Gruß
♤Choco♤
Stammgast
#16 erstellt: 25. Jan 2015, 17:08

kinodehemm (Beitrag #14) schrieb:
Moin

OK, ich gebe auf.

ja, ich bin Redcoon, gesandt vom Planten Altruisia, um dem Erdenvolk (vor allem denen mit niedrigem Einkommen und adaptiertem IQ) alle Segnungen der Hifi-Technik IMMER UNTER ERZEUGERPREIS zu bringen.

call me the Messia

Neben kostenlosen Subwoofern, unschlagbar günstigen limited editions und einem unbegrenzten kundenservice bekommt jeder unsrer 'Gäste' - Kunden wäre ein irreführender Ausdruck- noch ein Stück Kuchen und einen Puffbesuch nach Wahl gratis!

Um die weibliche Kundschaft kümmere ich mich selbst..



Kommt, meine Schäflein..


jetzt sage ich es dir mal ganz direkt: Dein Beitrag ist der reine Hochmut. Für wen hälst Du dich dir anzumaßen, nur weil andere für ihr Geld mehr kaufen als Du, diese quasi als ärmlich oder dümmlich zu titulieren!? Dümmlich ist der, der voller Hochmut ist. Nur weil es Menschen gibt die versuchen das Maximum für ihr Geld zu bekommen, dir es aber nicht gefällt, bist Du sicher nicht schlauer.
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 25. Jan 2015, 18:58
Ja der Artikel ist schon ein Wenig arrogant formuliert, jedoch weiß ich, worauf er hinaus will.
Doch ändert das nichts an der Tatsache, wenn ich Online bestelle, das man eben nicht dämlich ist, sondern in diesem Fall schlau, den Onlineshop zu wählen, der das besagte Produkt am günstigsten anbietet. Da können dann preisunterschiede bei den einzelnen Shops dabei sein, von, wie bereits geschrieben, 1500 Euro oder so - und diese dann zu sparen, als, wenn man bei diesem oder jenem bestellt hätte, ist mit Sicherheit nicht blöd, sondern schlau.

Doch das gilt nur für den Onlinekauf. Im realen Leben zahle ich gerne mehr für ein Produkt im Fachhandel, obwohl man es vielleicht wo anders günstiger kriegen würde (Märkte) , auch wenn es am Ende ein und das selbe Produkt ist.


[Beitrag von LovemusicXX am 25. Jan 2015, 19:02 bearbeitet]
♤Choco♤
Stammgast
#18 erstellt: 25. Jan 2015, 19:17
Ich suche mir den Shop raus, der möglichst günstig ist, bei gleichzeitig möglichst großem vertrauen, gegenüber dem Shop. Meine Erfahrungen bzgl. Rc. sind durchweg positiv. Ich stelle nicht die Regel auf, wie wer was wo wann zu kaufen hat, es ist jedem seine Sache. Ich maße mir auch nicht an, Jemanden als dumm zu titulieren, weil er nicht nach meinen Gewohnheiten einkauft. Wenn die Menschen bei Rc. ihre Ware kaufen, dies zum äußerst günstigen Preis, die Ware gut läuft, können diese Menschen ja ganz soviel nicht falsch gemacht haben.
TKCologne
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2015, 20:14
Redcoon, Saturn und ach MediaMarkt gehören alle drei zur Metro-Gruppe. Von daher tauchen die Angebote dann auf verschiedenen Plattformen auf. Ist immer davon abhängig wer von den dreien heute dran ist.
Hifitom123
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Jan 2015, 23:20
Also bei den kleinen Online-Fachhändler-Spezialisten kann man zudem oft über die besten Suchmaschinen-Preise hinaus etwas handeln und Ahnung haben die auch.
Ich kaufe meinen Hifi Stuff seit längerem bei Elektrowelt24.de und die können immer was zu der Ware sagen und ich bekomme die besten Preise im Netz .
Wir besprechen Vor und Nachteile, fokussieren uns und ab die Post.
Allerdings arbeiten die auch immer abschlussorieniert, also ökonomisch zügig :Beratung, Preis, Kaufen, Feierabend!

Auch wenn dies dem einen oder anderen hier zu wenig Service sein mag, finde ich dies die ehrlichste Art der Beratung, denn wenn mir einer Mist erzählt oder verkauft, geht die Ware zurück und dann hat der Händler ja auch mit Zitronen gehandelt.

Meiner Erfahrung nach kommt der spezialisierte Händler dann auch schneller zum Punkt, denn er hat einen riesen Vorteil gegenüber den großen Discountern:


Erfahrung, experience, know how

Dies kommt uns doch zu Gute
!jdm!
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 28. Jan 2015, 15:37
Also ich geh immer zu MM oder Sat und frage nach dem Amazonpreis, dann hat man seine Sachen sofort und zum günstigen Preis.

Viel Ahnung kann man bei denen nicht erwarten, was aber egal sein dürfte, da man sich ja sowieso schon ewig im Netz informiert hat und zum Probehören reichts auch bei den Läden.
kinodehemm
Inventar
#22 erstellt: 28. Jan 2015, 16:05
Moin


Für wen hälst Du dich dir anzumaßen, nur weil andere für ihr Geld mehr kaufen als Du, diese quasi als ärmlich oder dümmlich zu titulieren!? Dümmlich ist der, der voller Hochmut ist.



wie gesagt, ich bin RATKUHN, der Schutzpatron der Geizgeilen und Superschlauen..

Ein neues Markenprodukt, das reissenden Absatz findet, wird auch über eine Preissuchmaschine nicht wesentlich billiger zu finden sein.
Ladenhüter, Vorjahres- oder Massenware werden von vielen Hökern quer durchs Netz angeboten.

dahinter steht in der regel weder support noch Sachverstand, Motto: Fire & forget..

Daher kommen ja so viele der lustigen threads zustande, wo dann Fragen zu eben erworbenen Produkten auftauchen, die selbst ein minder begabter Fachhändler noch beim Kauf hätte klären können.

Dann wird das Ganze aufgebaut und wenn besagtes Suoerschnäppchen im Monat darauf natürlich noch billiger zu bekommen ist, ist man angepisst und schreibt jammerthreads über Preisverfall und die Schlechtigkeit der Welt.
Das frühere Objekt der Begierde wird dann fix 20% unter ehemaligem UVP und 10% über dem, was man selbst zahlte, im Bietebereich eingestellt- vielleicht gibt es ja einen noch dümmeren?


So erlebe ich , rein subjektiv, diese 'Szene'..

Immer doch nur das 5.beste, nie zufrieden.


[Beitrag von kinodehemm am 28. Jan 2015, 16:10 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#23 erstellt: 28. Jan 2015, 16:32
Hi ich bin mit Redcoon nicht verwandt oder verschwägert, habe aber dort mehrfach eingekauft, von der Digicam bis zur Kühl-/Gefrierkombi. Das lief immer absolut korrekt und die Preise waren Spitze bis gut. Wenn bei einem Preisvergleich ein Laden, mit dem ich gute Erfahrungen habe, mal ein wenig teurer ist als der allergünstigte, kaufe ich lieber ein wenig teurer.
BG Konrad
♤Choco♤
Stammgast
#24 erstellt: 28. Jan 2015, 16:47

kinodehemm (Beitrag #22) schrieb:
Moin


Für wen hälst Du dich dir anzumaßen, nur weil andere für ihr Geld mehr kaufen als Du, diese quasi als ärmlich oder dümmlich zu titulieren!? Dümmlich ist der, der voller Hochmut ist.



wie gesagt, ich bin der Schutzpatron der Superschlauen..


Also, ich mag Dir da nicht widersprechen.


Ein neues Markenprodukt, das reissenden Absatz findet, wird auch über eine Preissuchmaschine nicht wesentlich billiger zu finden sein.
Ladenhüter, Vorjahres- oder Massenware werden von vielen Hökern quer durchs Netz angeboten.


Gehst Du auch mal Einkaufen?
Denn so ist der Markt. Die Menschen haben nichts zu verschenken, allerorts.


Daher kommen ja so viele der lustigen threads zustande, wo dann Fragen zu eben erworbenen Produkten auftauchen, die selbst ein minder begabter Fachhändler noch beim Kauf hätte klären können.


Und dass passiert, weil sie Online z.B. bei Redcoon kaufen? Oder passiert es vielleicht einfach nur deshalb, weil sie nicht wissen, was sie vorher gekauft haben? Generell gilt: Wer zu blöd ist, ist zu blöd, egal wo man kauft.

Ich halte es generell so, dass ich mir vorher gut anschaue, was ich mir kaufe (meistens jedenfalls).


Dann wird das Ganze aufgebaut und wenn besagtes Suoerschnäppchen im Monat darauf natürlich noch billiger zu bekommen ist, ist man angepisst und schreibt jammerthreads über Preisverfall und die Schlechtigkeit der Welt.
Das frühere Objekt der Begierde wird dann fix 20% unter ehemaligem UVP und 10% über dem, was man selbst zahlte, im Bietebereich eingestellt- vielleicht gibt es ja einen noch dümmeren?  


Vielleicht sollte man vorher sein Gehirn einschalten, wenn man kauft, dann passiert sowas nicht. Ich kaufe mir z.B. wenn ich ein neues Smartphone besitzen möchte, mir bevorzugt Auslaufmodelle, dann passiert sowas nicht. Und wenn man generell so empört ist, weil der Preis dann vom gekauften noch weiter in den Keller geht, sollte man sich lieber fragen, ob es beim wohl knappen Budget das richtige ist, nicht auf ein Auslaufmodell zu setzen.
Denn, spätestens 12 Monate nach Erwerb, ist das ach so tolle Gerät dann eh nur noch ein Auslaufmodell und Gebrauchsgegenstand.

!jdm! schrieb:

Also ich geh immer zu MM oder Sat und frage nach dem Amazonpreis, dann hat man seine Sachen sofort und zum günstigen Preis.

Viel Ahnung kann man bei denen nicht erwarten, was aber egal sein dürfte, da man sich ja sowieso schon ewig im Netz informiert hat und zum Probehören reichts auch bei den Läden.


Kann man so machen, sehe darin aber auch keinen Vorteil. Und im Prinzip sehe ich da auch keinen wirklichen Unterschied zum Online Kauf. Beides sind Käufe, wo man sich vorher klar sein sollte, was man kauft ( oder eben auch nicht).
uterallindenbaum
Stammgast
#25 erstellt: 28. Jan 2015, 17:54
Habe bis jetzt viele sachen gekauft. Nur nie bei Regler und Redcoon. Die haben nie wirklich die Geräte die mich interessieren.
sumpfhuhn
Inventar
#26 erstellt: 28. Jan 2015, 18:22

!jdm! (Beitrag #21) schrieb:


Viel Ahnung kann man bei denen nicht erwarten


Ob die Ahnung haben oder auch nicht, ist mir z.B. egal.
Ich erwarte von denen, das sie mir mein Paket von hinten nach vorne holen, mehr nicht.
Der unbefriedigte Service, scheint sich auch schon in den Märkten rumgesprochen zu haben, die Bauen ja immer mehr ab.
Bei vier Märkten auf meiner Route, wurden schon die Hifi-Studio´s und die CD Tresen vernichtet, keine Ansprechpartner mehr.
Egal, an der Kasse sitzen ja noch welche .

Gruß


[Beitrag von sumpfhuhn am 28. Jan 2015, 18:29 bearbeitet]
♤Choco♤
Stammgast
#27 erstellt: 28. Jan 2015, 18:24

silberfux (Beitrag #23) schrieb:
Hi ich bin mit Redcoon nicht verwandt oder verschwägert, habe aber dort mehrfach eingekauft, von der Digicam bis zur Kühl-/Gefrierkombi. Das lief immer absolut korrekt und die Preise waren Spitze bis gut. Wenn bei einem Preisvergleich ein Laden, mit dem ich gute Erfahrungen habe, mal ein wenig teurer ist als der allergünstigte, kaufe ich lieber ein wenig teurer.
BG Konrad


Klingt vernüftig, so Handhabe ich es auch. Habe ebenfalls mehrere Haushaltsgeräte und drei TV's dort gekauft.

Wie gesagt, man sollte im Leben nur generell wissen was man tut.
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 28. Jan 2015, 18:40
Ich kaufe übrigens nie direkt in den großen Märkten mehr ein, auch versuche ich einen großen Bogen um die Onlineshops von denen zu machen und habe erst einmal bei Redcoon bestellt. da traue ich dem einen mit EX am Anfang mehr, auch haben die mehr Ahnung von allem.

Warum, weil ich keine Ahnung habe, was die Mitarbeiter im Lager von MM und SA mit den Sachen dort anstellen.

Ganz schlimm war es bei MM. So oft holten die mir ein angeblich neues Gerät in der Original Verpackung aus dem Lager. OK, original verpackt war es wirklich, oder sehr sehr gut wieder verpackt, so das man keinen Unterschied zu Original verpackt festellen konnte. Warum vielleicht wieder verpackt? Weil ich so oft ein defektes, nein kein defektes, ehr ein demoliertes Gerät aus der original Verpackung holte. Dort was abgeplatzt, dort ne Stoßkante, dort nen Kratzer dort das, oder das usw...

Sowas habe ich über Onlinekauf noch nie erlebt, da kam zwar manchmal das eigentliche Paket leicht demoliert an (Post lässt grüßen) aber das Produkt selbst, war unberührt und ohne Mängel, bis auf meine 1.72 Meter Titanic von Graupner. Karton heil, jedoch innen war ein Mast leicht verbogen und ein Rettungsboot flog lose herum.

Die schlimmste Erinnerung habe ich an 2003 im MM erlebt. Mit einer damaligen Freundin habe ich 2 Standboxen dort befreit (schon seit 2007 nicht mehr bei mir). Sie wurden mir original Verpackt aus dem Lager geholt. Zu Hause, die eine war Top, dann kam der andere Karton. Und diese Box klapperte im inneren und hatte eine mega große abgeplatzte Stoßkante hinten, also das MDF. Das klappern stellte sich später dann als der Magnet vom Tiefmitteltöner heraus, der lose in der Box umher flog.


[Beitrag von LovemusicXX am 28. Jan 2015, 18:54 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#29 erstellt: 28. Jan 2015, 19:02
So ist es mir vor ca.15 Jahren, bei meinem letzten Röhren TV ergangen.
Ich Teste die Geräte beim Kauf immer vor Ort(Testdisk).
Den Karton geöffnet, der von Außen völlig ganz war(OVP) und wir Staunten nicht schlecht.
Ein 30x20cm großes Loch klaffte im Gehäuse :), sah aus, als ob jemand mit nem Bello, seine Wut ausgelassen hat.
Gruß
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 28. Jan 2015, 20:04
so, und da kann mir kein Mensch erzählen, das weder mein Lautsprecher damals noch dein Fernseher, so vom Hersteller in den Karton gepackt wurde, selbst wenn keine Endkontrolle stattfand, denn das hat ja nichts mehr mit fehlender oder mangelnder Endkontrolle zu tun. Da muss später dann was mit passiert sein, nur keine Ahnung von wem, was oder wie


[Beitrag von LovemusicXX am 28. Jan 2015, 20:06 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#31 erstellt: 28. Jan 2015, 21:21
Kurios war ja auch, das keine losen Plastikteile vom Gehäuse im Karton oder im TV lagen .
♤Choco♤
Stammgast
#32 erstellt: 28. Jan 2015, 21:36
Das ist natürlicher Materialschwund, wie es überall vorkommt.
sumpfhuhn
Inventar
#33 erstellt: 28. Jan 2015, 21:42
Klassikliebhaber
Stammgast
#34 erstellt: 28. Jan 2015, 23:01
Sagt mal...wenn ihr alle "gut" verdienen würdet...sagen wir mal 3000 Euro netto...würdet ihr dann in Hifi-Läden einkaufen, auch wenn es 20-40% teurer ist als online?

Ich spreche wohl für viele, wenn ich sage, dass man leider auf jeden Euro achten muss und nicht umsonst ausgeben kann.

Bei Hifi-Regler würde ich dennoch nie kaufen. Einfach viel zu teuer.
♤Choco♤
Stammgast
#35 erstellt: 28. Jan 2015, 23:27
Es gibt ja genug Großkotze, die ein auf dicke Hose machen, weil meinen, sie können sich so einiges Leisten, weil sie etwas mehr verdienen. Es ist aber so, dass auch wenn ich 10000€ verdienen täte, ich sicher genug Dinge wüsste, um das Geld an den Mann zu bringen.
Schlussendlich stellt sich für mich die Frage: Wieso mehr ausgeben als nötig, wo ich doch immer Ideen habe, wie ich mein Geld ausgeben kann. Oder wieso mehr Ausgeben, wenn man das ersparte doch Anlegen kann?
Wieso für etwas mehr Ausgeben, was keinen Mehrwert hat!?

Wenn jemand meint er benötigt den Fachhandel, weil er nicht in der Lage ist sich zu informieren, ja, dann tuts mir leid für ihn.

Allerdings weiß ich aus eigener Erfahrung, dass je mehr Geld man hat, desto unnötiger gibt man es auch aus. Zumindest war es früher bei mir so. Heute bin ich da schon vernünftiger und überlege schon was ich tue.

Außerdem finde ich online shoppen angenehmer, als in die Läden zu rennen und die Kisten zu schleppen. Das schleppen können die Paketboten nämlich viel besser.
sumpfhuhn
Inventar
#36 erstellt: 29. Jan 2015, 04:03

Klassikliebhaber (Beitrag #34) schrieb:
Sagt mal...wenn ihr alle "gut" verdienen würdet...sagen wir mal 3000 Euro netto...würdet ihr dann in Hifi-Läden einkaufen, auch wenn es 20-40% teurer ist als online?



Nö, warum auch.
Mein Kaufverhalten würde sich dadurch nicht ändern.
Man kommt halt nur schneller ans Ziel, wenn man denn eins hat.
Rennt man Ziellos durch die Gegend und Kauft , was der Markt so Bietet, reichen auch 5000€ Netto nicht.
Und Irgendwann kommt ja auch ein Sättigungsgefühl dazu, zumindest bei mir ist das so.
Ich brauche nur mal mein Kaufverhalten, was Filmkäufe(BD) angeht, beobachten.
Die Scheiben werden immer Preiswerter(noch nie waren Filme so Billig, in so Hochwertiger Qualität), nur Kaufe ich immer weniger.
Oder man hat ein Ziel vor Augen, in meinem Fall, ein neuer Beamer. Und was ist Passiert, nix .
Stand schon im Studio, wollte das Objekt der Begierde mitnehmen, bin dann aber ohne Gerät wieder raus.
Das ist jetzt zwei Jahre her und bin immer noch mit dem Alten zufrieden .

Gruß


[Beitrag von sumpfhuhn am 29. Jan 2015, 04:23 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#37 erstellt: 29. Jan 2015, 04:37
Antwort: es gibt noch immer genug Deppen die meinen, dass wenn sie was teuer kaufen, es dadurch automatisch irgendwie besser wird. D.h. genug Deppen, die auf die Abzocke vom Hifi Regler reinfallen. Aber sowas gibt's in jeder Branche - die Leute wollen halt gerne besch...en werden.
Schäferhund
Stammgast
#38 erstellt: 29. Jan 2015, 05:00

stoneeh (Beitrag #37) schrieb:
Antwort: es gibt noch immer genug Deppen die meinen, dass wenn sie was teuer kaufen, es dadurch automatisch irgendwie besser wird. D.h. genug Deppen, die auf die Abzocke vom Hifi Regler reinfallen. Aber sowas gibt's in jeder Branche - die Leute wollen halt gerne besch...en werden.


na ja, als depp würde ich mich und andere, die beim regler kaufen, nicht gerade bezeichnen.

http://www.hifi-foru...ead=18253&postID=5#5
Zaianagl
Inventar
#39 erstellt: 29. Jan 2015, 06:16

stoneeh (Beitrag #37) schrieb:
Antwort: es gibt noch immer genug Deppen die meinen, dass wenn sie was teuer kaufen, es dadurch automatisch irgendwie besser wird. D.h. genug Deppen, die auf die Abzocke vom Hifi Regler reinfallen. Aber sowas gibt's in jeder Branche - die Leute wollen halt gerne besch...en werden.


Ganz im Gegensatz zu den Deppen, die erst gut schlafen können wenn sie ein Schnäppchen gemacht haben, wegen 10 - 20% Preisersparnis Tagelang umher recherchieren, das Risiko eines Auslandkaufes eingehen und den lokalen Einzelhandel komplett ignorieren...

Ach so, ich hab mir grad n Handy bestellt. In Bangkok.
Kollege ist da und bringt es mit...
RAV_D4D
Stammgast
#40 erstellt: 29. Jan 2015, 14:39
Hallo,

werde mich bzgl. Händlerfrage mal anhängen.
Hat jemand Erfahrung mit Hifilager.de ?

Danke,
LG


[Beitrag von RAV_D4D am 29. Jan 2015, 17:20 bearbeitet]
Enelium
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 29. Jan 2015, 15:22
Ich gucke auch nach dem besten Preis, habe aber kein Problem damit 5-10€ mehr auszugeben wenn ich den Artikel bei einem seriöseren Anbieter wie z.B. Amazon erhalte. Ich bezahle gerne mehr, wenn der Service nach dem Kauf auch noch stimmt und ich bereits gute Erfahrung gemacht habe. Beratung brauche ich eigentlich nie.
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 30. Jan 2015, 12:04
hallo Choco,

Ich habe diesen Thread ursprünglich nicht aufgemacht, um gegen die Fachhändler anzustinken, bestimmt nicht.
Fachhändler sind etwas feines und ich finde es auch selbst schade, das sie immer mehr aussterben. Selbst wenn ich auf gute Beratung verzichten kann, traue ich denen allein schon beim Umgang mit den Waren selbst besseres zu, als zb die großen Märkte es tun - denn da, wie gesagt, will ich lieber nicht wissen, was der ein oder andere da, so im Lager mit den Sachen treibt.

Auf der anderen Seite sind auch Aussagen blödsinn, wie, kauft niemals in den Märkten oder kauft richtiges Hifi und nicht dieses Media Markt Hifi und co usw. Dabei, was ist überhaupt Mediamarkt Hifi?

Ein gut und breit aufgestellter Markt, soll ja einige davon geben, die meisten aber leider wohl nicht, haben auch ne Menge an guten Hifi Sachen, manchmal sogar in extra gesonderter Abteilung hinter Glasscheiben verschanzt. Manchmal vielleicht nicht so schön klingende Namen, aber das spielt keine Rolle, da jeder Hersteller mittlerweile auf dem neuesten Stand ist und seine Hausaufgaben macht, so lang es ein Markenhersteller ist.

na ja, schwarze Schafe gibt es auf jeder Seite, egal ob Großhandel oder Fachhandel, und nicht gerade wenige.


[Beitrag von LovemusicXX am 30. Jan 2015, 12:25 bearbeitet]
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 30. Jan 2015, 12:12
Hallo stoneeh,

wie kann etwas besser sein, wenn es sich bei den unterschiedlichen Preisen bei einer Ware, um ein und die selbe Ware handelt? HR verkaufts zur UVP und wer anderes zur Hälfte - es ist und bleibt am Ende aber die selbe Ware.

Von Abzocke würde ich bei HR aber nicht sprechen, denn es ist ja vollkommen legitim, wenn er es zur UVP des Herstellers verkauft. es zwingt ja die anderen Shops niemand, solche Rabatte zugeben, sie tun es ja freiwillig, obwohl sie auch zur UVP verkaufen könnten.

Als Ergänzung möchte ich noch sagen, das man es natürlich auch übertreiben kann, nur weil man die eine Sache vielleicht bei x 10-20 Euro billiger bekommt als bei y. Das wäre dann schon so Etwas wie vom geiz geleitet, wobei Geiz auch Vorteile haben kann. Jedoch, wenn es sich um einen Preisunterschied von sagen wir mal ab 50 Euro(immerhin eine Tankfüllung schon mal) aufwärts bis sogar über die Hälfte billiger im Vergleich handelt, kann man da nicht mehr von Geiz sprechen, wenn man es bei dem günstigeren Anbieter kauft, sondern das hat dann etwas mit Vernunft und Schlauheit zu tun, vorausgesetzt es handelt sich bei Beiden um Neuware und ein und das selbe natürlich.


[Beitrag von LovemusicXX am 30. Jan 2015, 12:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte HiFi --> vs <-- Neue HiFi
Burnmaster am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  21 Beiträge
Car-Hifi vs. Home-Hifi
dirk-1082 am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  7 Beiträge
Putzfrau vs. HiFi
Archivo am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  26 Beiträge
Frage zu Rechnungen von Hifi-Regler
JanHH am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  3 Beiträge
Auto HiFi vs meine Klipsch?
büsser am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  21 Beiträge
Qualität HiFi-Geräte vs. Tonträgerqualität
Tosato am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  64 Beiträge
Audiomarkt und HiFi-Leipzig vs. Ebay
Gen13 am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  6 Beiträge
Qualitätsvergleich DVD vs CD
horstheidemeyer am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  4 Beiträge
[UMFRAGE] Denon vs. Marantz
WarBerserker am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  26 Beiträge
Ausgangsleistung vs. Netzteil
MrGiorgio77 am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedMichiSteindl@
  • Gesamtzahl an Themen1.345.205
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.097