Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vertsärker Boxen Kombination

+A -A
Autor
Beitrag
Svennerr
Neuling
#1 erstellt: 21. Feb 2015, 14:36
Hey Leute,

ich bin sehr neu hier und allgemein neu im Hifi Bereich unterwegs.

Gestern kam meine heiß erwartete Bestellung (Boxen, Verstärker Kabel etc.) die ich mit großer neugier aufriss, aufbaute und anschließte. Dann folgte Ernüchterung nach anfänglichen Schwierigkeiten hab ich es hinbekommen das die Boxen Sound übertrugen... jedoch nicht in der gewünschten Lautstärke..( Bei 50% der Verstärkerregelung, etwas unter Zimmerlautstärke aus den Boxen)

Mittlerweile zweifel ich daran, dass der Verstärker zu den Boxen passt...könnt ihr mir da bitte helfen??

Angeschlossen sind:

Yamaha A-S201 HiFi Stereo Verstärker mit Phono Eingang und 140 Watt je Kanal
Canton Chrono 509 DC (160/320 Watt)
HiFi Lautsprecherkabel transparent - 2x4mm² - 10m Ring - OFC - Vollkupfer

Ich bin mit meinem begrenztes Latein am Ende, könnt ihr mir helfen

Grüße und vielen dank

Svennerr
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2015, 14:45
machst Du mal Bilder, wie Du was angeschlossen hast ?
Svennerr
Neuling
#3 erstellt: 21. Feb 2015, 14:58
Hi Karsten, vielen dank für die schnelle Reaktion. anbei mal die bilder. Bin über Klinke - Cinch vom Handy aus auf den Verstärker gegangen...IMG_6811IMG_6815
KarstenL
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2015, 15:09
sieht aber alles ok aus ....
ich denke CD und Phono sind richtig herum angeschlossen ?
also CD an CD usw ?
hat der Yamaha eine variable Loudness, die ganz aufgedreht ist ?
Bei welcher Quelle tritt das Problem auf ?
zum Testen würde ich eine CD nutzen.
Highente
Inventar
#5 erstellt: 21. Feb 2015, 15:28
Hast du es bisher nur mit dem Handy probuert? Dann stell mal die Lautstärke beim Handy auf maximal. An Verstärker und Lautsprechern wirds wohl nicht liegen.
Svennerr
Neuling
#6 erstellt: 21. Feb 2015, 15:43
Ich denke auch das alles richtig angeschlossen ist...

jap bis jetzt nur mit handy probiert, und dort ist die lautstärke auch auf max gestellt..

da komische ist halt das die signale klar und deutlich durch gehen.. nur zu wenig lautstärke vorhanden ist (für 50/100 Vol)
Highente
Inventar
#7 erstellt: 21. Feb 2015, 15:56
Dann hat dein Handy eine zu geringe Ausgangsspannung.
Svennerr
Neuling
#8 erstellt: 21. Feb 2015, 16:01
Hab eben den Laptop angeschlossen, keine Änderung..

von den Daten her müssten die Geräte aber harmonieren oder...
KarstenL
Inventar
#9 erstellt: 21. Feb 2015, 16:15
absolut

die Stecker sind auch ganz aufgeschoben ?

hast Du evtl noch ein Gerät mit einem besseren Pegel, wie DVD, BR oder CD Player ?


[Beitrag von KarstenL am 21. Feb 2015, 16:16 bearbeitet]
Svennerr
Neuling
#10 erstellt: 21. Feb 2015, 16:32
könnte den verstärker mit aufwand noch über den tv ansteuern, daher die frage, hat der mehr ausgangsspannung?
KarstenL
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2015, 17:57
was für 2 Geräte sind denn angeschlossen ?

ich schaue Derweil mal in die BDA.

hast Du die Seite 12 der deutschen BDA gelesen ?
einstellen der Lautstärke (maximal) etc ?

http://download.yama...a.com&asset_id=60224


[Beitrag von KarstenL am 21. Feb 2015, 18:02 bearbeitet]
ATC
Inventar
#12 erstellt: 21. Feb 2015, 18:16
Hast du auch einen Plattenspieler oder warum nutzt du die Phon Eingänge am Verstärker ?
Svennerr
Neuling
#13 erstellt: 21. Feb 2015, 18:50
Jop hab die Einstellungen vorab gelesen und bearbeitet...

angeschlossen sind auf dem foto ein plattenspieler und ein handy (klinke - cinch)

hab es jetzt mal an den TV geschlossen (cinch - cinch) evtl ein kleines bisschen besser...kann aber auch einbildung sein...

kann das manchmal mit den boxen und der einspielzeit zu tun haben?

oder ist der Verstärker so aufgebaut das er bei 50 von 100 eine normale Lautstärke abgibt die dann exponentiell steigt?
KarstenL
Inventar
#14 erstellt: 21. Feb 2015, 19:14
und du bist dir auch sicher, dass du die eingänge die du nutzt eingepegelt hast,
nicht nur die gesamtlautstärke?
evtl nochmal überprüfen ?


[Beitrag von KarstenL am 21. Feb 2015, 19:14 bearbeitet]
Svennerr
Neuling
#15 erstellt: 21. Feb 2015, 19:28
eingänge einpegeln?? davon hab ich in der anleitung aber nichts gelesen

Seite 12 der anleitung?

habe alt auf max vol. (mögliche gesamtlautstärke) und initial vol (Lautstärke beim start des systems) eingegangen.. mehr habe ich da nicht angegeben bekomm..


[Beitrag von Svennerr am 21. Feb 2015, 19:32 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#16 erstellt: 21. Feb 2015, 19:44
link oben.
seite 12 der deutschen anleitung.
erweiterte bedienung.
eingang anwählen.
optionen.

klingt für mich so als könnte man dort den pegel einstellen?

habe das gerät aber nicht, würde dort aber anfangen.
Svennerr
Neuling
#17 erstellt: 21. Feb 2015, 19:48
ja also dieses menü mit den drei möglichkeiten (max, init. vol und standby) gibts für jede Eingangsquelle.... leider hab ich da nichts weiter gefunden.

Kennt einer die leistungskurve des Verstärkers? wüsste gern mal ob der linear oder exponentiell ansteigt...
KarstenL
Inventar
#18 erstellt: 21. Feb 2015, 20:00
und die steht auch jeweils auf max ?
schraddeler
Inventar
#19 erstellt: 22. Feb 2015, 12:40

Svennerr (Beitrag #1) schrieb:
( Bei 50% der Verstärkerregelung, etwas unter Zimmerlautstärke aus den Boxen)

Ich glaube das ist das Problem! Die Anzeige ist mit Sicherheit keine prozentuale, also lineare, sondern eine logarithmische.

Svennerr (Beitrag #1) schrieb:

Mittlerweile zweifel ich daran, dass der Verstärker zu den Boxen passt...könnt ihr mir da bitte helfen??

Solange es sich gut anhört passen die auch. Oder fehlt es dir auch im Maximalpegel? Wie ist es denn wenn du beispielsweise bis 60 oder 65 "aufdrehst", ist es dann immer noch zu leise?

gruß schraddeler
Svennerr
Neuling
#20 erstellt: 22. Feb 2015, 13:31
ich find es sehr schade das es keine Datenblätter gibt die aussagen wie sich Pegelstufe zu ausgangsleistung verhalten... ich bin noch dabei die Boxen einzuspielen, daher dreh ich noch nicht voll auf, aber ich hab mal nen vereinfachten Graphen gebastelt und dort ist zu erkennen das es nicht linear ansteigt

db gemessen mit einem app vom handy also nicht wirklich belastbar (gleiche position, gleicher song), jedoch müsste es reichen um einen Anstieg der differenzen abzulesen

Pegelstufe auf dem Regler --> db

20 -->50 db
30 -->60 db
40 -->75 db
50 -->88 db
55 -->92 db
60 -->96 db

mehr bin ich dann nicht gegangen, die skala geht bis 100

ich werde es einfach mal weiter laufen lassen und heut abend ne neue messung starten...

ansonsten klingt es sehr klar, jedoch fehlen die tiefen bässe ein wenig..


[Beitrag von Svennerr am 22. Feb 2015, 13:33 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#21 erstellt: 22. Feb 2015, 13:39
Die App kannst du wegwerfen - bei echten 96dB im Zimmer kommt nach kurzer Zeit der Nachbar klingeln.

Ich nehme an, dass es bei 60 schon ordentlich laut ist, da du nicht lauter machen wolltest um die Lautsprecher zu schonen?! Dann ist doch alles OK wenn die Skala bis 100 geht.

Das Märchen des Einspielens kannst du übrigens getrost vergessen.

Die fehlende Bässe vermute ich eher in der Aufstellung als am Verstärker.


[Beitrag von XdeathrowX am 22. Feb 2015, 13:40 bearbeitet]
schraddeler
Inventar
#22 erstellt: 22. Feb 2015, 20:56

Svennerr (Beitrag #20) schrieb:
ich find es sehr schade das es keine Datenblätter gibt die aussagen wie sich Pegelstufe zu ausgangsleistung verhalten...

Ein solches Datenblatt ist ja von Parametern abhängig, das würde dann ja auch nur einen "Spezialfall" abdecken. Außerdem bringt es niemandem etwas diese Information zu haben. Das wäre genauso sinnvoll wie eine Kennlinie zwischen Gaspedalweg und Drosselklappenstellung oder Bremspedaldruck und Bremsweg. Wenn es zu langsam ist dann gibt man halt Gas, wenn es dann schnell genug ist gibt man halt weniger.
Kein Normalsterblicher kommt doch auf die Idee vorher zu berechnen wieviel Millimeter er das Gaspedal durch drücken muß um bei 24,56°C, 78.34% Luftfeuchtigkeit , einem Gefälle von 4,23% und 3,8m/s Gegenwind bei einer Kühlmitteltemperatur von92 Grad auf die Richtgeschwindigkeit von 130Km/h zu kommen.
Und so ist das auch beim Verstärker, wenn es zu leise ist dann macht man halt so lange lauter bis es passt. Ich hab in meinem Leben schon mit sehr vielen Verstärkern zu tun gehabt, aber die Position des Pegelstellers im Vergleich zur Lautstärke hat mich ehrlich gesagt auch noch nie interessiert.
Und bei Anzeigen auf irgendwelchen Displays kann man eh keinerlei Aussagen zu irgendwas machen, ob da in der Software Ziffern oder die Namen der Enkelkinder des Programmierers angezeigt werden ist reine Softwaresache.
Solange ein Verstärker bei Drehung des Lautstärkestellers im Uhrzeigersinn lauter wird und entgegen des Uhrzeigersinns leiser wird ist erstmal alles in Ordnung.

gruß schraddeler
Janine01_
Inventar
#23 erstellt: 22. Feb 2015, 20:59

XdeathrowX (Beitrag #21) schrieb:
Die App kannst du wegwerfen - bei echten 96dB im Zimmer kommt nach kurzer Zeit der Nachbar klingeln.




Die fehlende Bässe vermute ich eher in der Aufstellung als am Verstärker.

Die Chronos kann man ohne Sub nicht betreiben die brauchen unten rum Bassunterstützung.
Der Nachbar wird nicht erst bei 96db klingeln der wird sich schon viel früher melden.


[Beitrag von Janine01_ am 22. Feb 2015, 21:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen?
tribe2 am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
Frage zu verstärker und Boxen!
shay am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  33 Beiträge
Problem mit der Verbindung von ver. Boxen
-Cupra- am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  5 Beiträge
HiFi Boxen putt
audioslave264 am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  7 Beiträge
Boxen mit Verstärker zerschossen?
korbmeister am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  6 Beiträge
Yamaha Verstärker mit Canton Boxen
wdvhu am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  21 Beiträge
Fragen zum Verstärker und meinen Boxen !
GabberKlang am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  10 Beiträge
Anfängerfrage, neue Boxen "schrammeln" an altem Verstärker bei bestimmter Lautstärke
elzet am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  4 Beiträge
rauschen/summen in den boxen?
Soilworker am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  4 Beiträge
Boxen anschließen
DiEversity am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.080