Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verschiedene Lautsprecher an einem Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
whiteout_
Neuling
#1 erstellt: 20. Jul 2015, 08:54
Hallo erstmal, ich bin neu hier!

Ich bin zwar technisch etwas versiert und kenne mich meisten ganz gut aus, doch bin ich mir nicht ganz sicher ob das geht - und ich möchte nicht riskieren dass etwas kaputt geht.

Ich feiere am Wochenende eine etwas größere Party bei mir, klar das es da auch ordentlich Sound braucht Ich habe mir vorgestellt 2 Boxen im Haus und weitere 2 auf der Terasse aufzustellen, lange Kabel hab ich.

Ich habe einen Teac Verstärker, der die benötigte Leistung auch bringt ( es dürften so 150-200 W pro Kanal sein) und 2 BOSE Boxen auf denen angegeben ist: Leistung Input 20-120 W,Impededanz 4-8 Ohm, welche bisher auch immer daran angeschlossen sind.

Nun habe ich noch zwei etwas ältere Telefunken Boxen welche angegeben sind mit 8 Ohm "Nennimpendanz", 50 Watt Dauerleistung, 80 Watt "Impulsleistung". Diese würde ich dann gerne auf dem 2. Kanal mit dem Verstärker betreiben.

Meine Fragen sind nun also:

- Ist es von der Impendanz her möglich beide Lautsprecher an einem Verstärker zu betreiben?
- Ist es möglich an einem Verstärker, auf verschiedenen Kanälen, 2 verschiedene Typen mit unterschiedlicher Leistung zu betreiben?
- An den BOSE Boxen sind ziemlich dicke Kabel dran, an den Telefunken sind die Kabel relativ dünn, sollte ich dann auch dickere ranmachen, nicht dass noch etwas schmort?


Ich könnte mir vorstellen, dass es für den Verstärker kein Problem ist, aber es für die schwächeren Boxen nicht gut ist?


Viele Grüße und danke fürs beantworten,
Mark
whiteout_
Neuling
#2 erstellt: 20. Jul 2015, 09:20
Ich habe nochmal nachgeschaut, auf dem Verstärkee ist als.maximale elektrische Leistung 320 W angegeben und an den Lautsprecherausgämgen steht etwas von "Min 8 Ohm", da also sowohl die Bose als auch die Telefunken Boxen mit 8 Ohm angegeben sind und die maximale elektrische Leistung nicht die addierten einzelnen Leistungszahlen übersteigt spllte der Betrieb ja kein Problem sein?

Habe jetzt die TF Boxen mal hingehängt, die funktionieren problemlos.Trau mich aber nich die Bose auch anzuhängen, keine Lust die zu zerstören
Kalle_1980
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2015, 09:27
Vergiss erstmal diese ganzen Watts, das ist nicht wichtig. Eine sichere Variante wäre die Lautsprecher in Reihe zu schalten, da würde ich aber dann die 2 Bose in Reihe und die 2 Telefunken in Reihe schalten, je an einem Ausgang.
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2015, 09:27
Die BOSE sind mit 4-8 Ohm angegeben.
Das sind also reine 4 Ohm Lautsprecher.

Bei Zimmerlautstärke kein Problem.
Im Partybetrieb würd ich es nicht riskieren.


Trau mich aber nich die Bose auch anzuhängen, keine Lust die zu zerstöre

Den Lautsprechern tut das nichts, der Verstärker ist eventuell gefährdet.

Gruß
Georg
whiteout_
Neuling
#5 erstellt: 20. Jul 2015, 10:18

Bei Zimmerlautstärke kein Problem.
Im Partybetrieb würd ich es nicht riskieren.


Hm, wundert mich dann doch, was ihr da sagt. Die Anlage ist die alte Anlage von meinem Vater und hat mit diesen Boxen und dem Verstärker schon sehr viele Partys mitgemacht. Auch sonst ist die Anlage immer mit den beiden Boxen die immer parallel geschaltet sind ohne Probleme in Betrieb.

Aber schonmal danke für die Tipps!

Geht wenn ich die Boxen in Reihe schalte nicht eigentlich der Stereo-Sound verloren bzw. die Boxen und Kabel müssen die doppelte Stromstärke aushalten?
Kalle_1980
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2015, 10:23
Das kann auch gut gehen, aber sicher läuft das Ding dann heiß, und wenns zu viel wird = kaputt, oder man hat Glück und die Schutzschaltungen(falls vorhanden) waren schnell genug.

2 Boxen in Reihe sind natürlich nicht mehr Stereo. Der Strom ist niedriger, aber die Spannung etwas höher. Damit wäre der Amp jedenfalls etwas entlastet. Mehr Ohm = weniger Strom = weniger heiß.
whiteout_
Neuling
#7 erstellt: 21. Jul 2015, 17:03
Ok, habe jetzt mal alle angeklemmt und es funktioniert bestens!

Nur die nächste Frage: Wenn ich den Amp jetzt voll aufdrehe, bis an den Bose die gelben Lämpchen angehen (Was natürlich kein Dauerzustand sein soll) ist dass dann schlecht für die anderen Boxen? Können die dadurch kaputt gehen weil sie eventuell zuviel Leistung abbekommen oder "merkt" dass mein Amp?

Theoretisch liegt die maximale Amp Leistung unter der angegebenen "Impulsleistung" der Boxen. Voll aufdrehen kann ich den aber eh nicht, da bei etwa 2/3 bis 3/4 sowieso die Lämpchen an den Bose angehen. Müsste also auch gehen?
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2015, 17:13
Hast du die Lautsprecher jetzt parallel oder in Reihe angeschlossen?


Können die dadurch kaputt gehen weil sie eventuell zuviel Leistung abbekommen oder "merkt" dass mein Amp?

Ja, die Telefunken können kaputt gehen, da die nicht so viel Leistung vertragen als die BOSE (wenn Deine Angaben stimmen).

Dein Amp merkt gar nix, der pumpt nur den Strom da rein.

Um welchen TEAC Verstärker handelt es sich genau? (Marke und Typ)

Und bitte nach der Party kein Gejammer, wenn du den Verstärker oder die Lautsprecher gehimmelt hast.

Gruß
Georg
K._K._Lacke
Inventar
#9 erstellt: 21. Jul 2015, 18:50

Kalle_1980 (Beitrag #6) schrieb:

2 Boxen in Reihe sind natürlich nicht mehr Stereo.


?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Viele verschiedene Lautsprecher an einem Verstärker
Metalmike am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  9 Beiträge
Lautsprecher A+B an einem Verstärker betreiben
jopilke am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  4 Beiträge
Verstärker Lautsprecher
Benjamin89 am 23.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  6 Beiträge
Mehrere Lautsprecher an einem Ausgang?
sascha1501 am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  2 Beiträge
20 Ohm Lautsprecher an 8Ohm Verstärker
astraGpilot am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  4 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker?
xl1200 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  2 Beiträge
4-8ohm Verstärker an 4ohm Lautsprecher
maxk11 am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  9 Beiträge
Passen Verstärker und Lautsprecher zusammen?
Fiona89 am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  4 Beiträge
+++Messungen an einem Verstärker+++
-malte22- am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  4 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an Verstärker
Banana_Joe am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 122 )
  • Neuestes MitgliedJLT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.162
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.315