Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dringenden Ratschlag - Kauf im Ausland

+A -A
Autor
Beitrag
RalphWiggum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2015, 21:44
Hallo,

es geht um folgendes: Ich würde gerne aus dem Ausland (Italien) ein HiFi Gerät kaufen - Preis ca. 1800 Euro. Der Kontakt mit dem Verkäufer ist sehr nett. Überweisung auf ein Italienisches Konto, also ganz normale Bank (Bic/Iban). Er hat mir auch seine komplette Anschrift geschickt, sowie eine Kopie seines - ich würde mal sagen - Personalausweises (Pass dürfte es keiner sein).

Jetzt meine Frage: Gibt es vielleicht noch etwas was ich zur Sicherheit von ihm fordern könnte? Ich dachte an ein Foto auf dem er einen Zettel mit meinem Namen hält - so kann ich mir dann wenigstens sicher sein wie er aussieht. Der Ausweis bzw. das Bild drauf könnte ja gefälscht sein.
Blöde Idee?

Er hat gesagt er bräuchte meine Entscheidung bis morgen, dh. es wäre wirklich super wenn ihr mir da weiterhelfen könntet. Oder mir eure Meinung mitteilen würdet.

Liebe Grüße, euer Ralphie
avh0
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2015, 22:01
1800 EUR ins Ausland überweisen, an eine unbekannte Person.
Das würde ich niemals machen!
Kann zwar echt und vertrauenswürdig sein, wenn nicht,
siehst Du das Geld nie wieder.

Wenn das Gerät den Preis wert ist, setz Dich ins Auto und fahre hin,
darauf kann es nicht mehr ankommen.
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 22. Nov 2015, 22:05
Moin,

zuerst mal: Nix überstürzen! Und lass Dich schon mal gar nicht unter Druck setzen.

Setze den Link für das Angebot doch mal hier rein.
Um was für ein Gerät handelt es sich denn?

In dem Moment wo Du überweist, ist Dein Geld erst mal weg.

Ggf. einen Treuhandservice nutzen, kostet zwar etwas extra, man ist aber im Prinzip auf der sicheren Seite
weil Du das Geld für den Verkäufer erst freigibst, wenn der Artikel bei dir eingetroffen ist.

Gruß - Yahoohu
RalphWiggum
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Nov 2015, 22:19
Vielen Dank für eure Antworten. Hinfahren ist leider nicht drinnen. Ich werde mir mal die Treuhandoption ansehen - gefunden habe ich da auf den ersten Google - gleich mal die ECO Treuhand - https://www.eco-treuhand.de/hilfe.html#20.

Oder kenn jemand von euch einen guten Treuhänder?

Vielen Dank und lg,
Ralphie
analogius
Stammgast
#5 erstellt: 22. Nov 2015, 22:22
über paypal wäre auch praktisch... schon abgeklärt?
yahoohu
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2015, 22:24
Moin,
wollte gerade iloxx empfehlen, aber die haben den Treuhandservice eingestellt.
Eco-Treuhand habe ich keine Erfahrungen.

Ist das Gerät aus Italien besonders günstig?
Ich denke nicht, das Dir das einer hier wegschnappen will, kannst also ruhig den Link hier einstellen.
RalphWiggum
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Nov 2015, 22:48
Mit dem Link einstellen habe ich tatsächlich schon ÖFTER schlechte Erfahrungen gemacht - zwar nicht im HiFi Bereich - aber zb.: im Comic Bereich, bei diversen Angeboten, etc... etc...

Naja, das Gerät ist nicht besonders günstig aber doch eher selten zu finden. Es ist jetzt aber auch nicht der heilige Gral und falls alles klappt stell ich es natürlich hier ein.

Wie gesagt, nicht persönlich nehmen aber hier tummeln sich schon sehr viele user.

Ich hab ihm jetzt mal ECO vorgeschlagen bzw. um ein Foto mit einem Zettel mit meinem Namen gebeten - so kann ich dann wenigstens über Facebook nach im fahnden und dann .


PS.: PayPal hat er nicht, nur Kontoüberweisung - wie gesagt, wenigstens ein echtes Konto.


[Beitrag von RalphWiggum am 22. Nov 2015, 22:51 bearbeitet]
S97
Inventar
#8 erstellt: 23. Nov 2015, 01:36
Ich hatte eine ähnliche Situation bzgl. einer Technics-Endstufe und hab es lieber gelassen. Ich denke damit lag ich auch richtig.
Die wollte angeblich Treuhandservice von Ebay , war aber ein Fake. Meine Meinung ? Finger weg !
brumsel64
Stammgast
#9 erstellt: 23. Nov 2015, 03:56
evtl. währe Nachnahme eine Option
garnex
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Nov 2015, 09:42
Ich würde mir vor der Überweisung auf eine Ausweiskopie des Empfängers bestehen. Dann hat man wenigstens was in der Hand
avh0
Inventar
#11 erstellt: 23. Nov 2015, 09:47
Super, Kopie eines dann evtl. gefälschten ausländischen Ausweises.
Was soll das bringen?
Mac90403
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Nov 2015, 09:56
Hi,

Habe auch schon ein paarmal HiFi von privat gekauft, auch aus dem Ausland mit Vorab-Überweisung. Ein paar Tipps, was man machen kann:

* Ist der Verkäufer in der Community bekannt, postet er z.B. regelmäßig in HiFi-Foren, z.B. Forum des Geräte-Herstellers oder HiFi-Flohmärke, hat er schon öfter übers Internet HiFi-Geräte verkauft/gekauft, lässt sich das nachvollziehen? Du kannst ihn auch nach früheren Verkäufen fragen und die Käufer kontaktieren, ob alles gut gelaufen ist.

* Mach mit dem Angebotsbild eine Google-Bildersuche. Dann siehst du, ob er selbst das Foto gemacht hat oder ob es irgendwoher aus einem anderen Angebot stammt (/geklaut wurde).

* Frag ihn, wo er das Gerät gekauft hat. Dann Anruf bei dem Händler, ob er den Kunden und das Gerät kennt.

* Lass dir die Seriennummer geben. Anfrage beim Hersteller, wann das Gerät produziert wurde und wie lange es evtl. noch Garantie gibt.

Ein gewisses Restrisiko bleibt natürlich immer.
garnex
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Nov 2015, 10:00

Super, Kopie eines dann evtl. gefälschten ausländischen Ausweises.
Was soll das bringen


Nunja, um einen gefälschten Ausweis zu bekommen bedarf es schon etwas mehr krimineller Energie als ein falsches Angebot online zu stellen. Aber prinzipiell hast du schon nicht unrecht..
garnex
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Nov 2015, 10:02
Alternativ zur Überweisung wäre Paypal mit sicherheit die sicherste Variante. Zwar sind die Gebühren mit knapp 2% nicht ganz ohne, aber immerhin hat man mit Paypal die Käuferschutz Absicherung.
xutl
Inventar
#15 erstellt: 23. Nov 2015, 10:11
An eine KOPIE / Foto eines Ausweis kommst Du ev. sehr leicht und sogar ungewollt.
Ich habe ein paar mal etwas verkauft, wo ein Nachweis der Volljährigkeit erforderlich war.

ICH dachte da an Scan eines Führerscheins, teilweise geschwärzt.

Eh ich das weitergeben konnte, hatte ich eine mail mit Vorder- UND Rückseite des Persos, nix geschwärzt, auch bei den neuen nicht.
Und das mehrfach


Konkreter Tip:
Zug um Zug bzw.Risikoteilung
- Wenn du grundsätzlich ein gutes Gefühl hast, überweist Du 50%
- Der VK schickt Dir das Gerät.
- Du überweist den Rest.
avh0
Inventar
#16 erstellt: 23. Nov 2015, 10:16
Paypal schert sich m.E.n. leider überhaupt nicht darum, wenn Du Probleme hast.
Du bekommst ein Paket mit Zeigelsteinen und Paypal sagt, Du hast die Ware bekommen.
Viel Spass.

Ich hatte schon ein Gerät, dass einen Defekt hatte, das hat Paypal und Ebay Null und nicht interessiert,
es braucht dann einen Anwalt, sonst geht nichts!

Schlussendlich ist für mich Paypal eine schnelle komfortable Alternative zu einer Überweisung, aber mehr auch nicht.
Wer 1800,- EUR ergaunern will, für den ist ein gefälschter Ausweis doch kein Problem.
Willkommen in der Wirklichkeit des Internets.

Muss ja auf den Anbieter nicht zutreffen, aber Skepsis und etwas gesunder Menschenverstand sollte hier angebracht sein,
es sei den 1800,- Eur sind Protokasse und man kann den Verlust einfach verschmerzen.
Anro1
Inventar
#17 erstellt: 23. Nov 2015, 10:46
Mein Vorgehen beim Kauf von Hifigeräten, auf Grund von wirklich einigen schlechten
Erfahrungen wird alles > 500Eu abgeholt und vor dem Kauf probe gehört.

Wenn die Fahrtstrecke zu weit ist, ist das Objekt der Begierde diesen Aufwand
offensichtlich ja nicht wert
Dadof3
Inventar
#18 erstellt: 23. Nov 2015, 14:01

garnex (Beitrag #14) schrieb:
Alternativ zur Überweisung wäre Paypal mit sicherheit die sicherste Variante. Zwar sind die Gebühren mit knapp 2% nicht ganz ohne, aber immerhin hat man mit Paypal die Käuferschutz Absicherung.

Der Käuferschutz gilt nur beim Kauf von akkreditierten Händlern! Paypal ist so ziemlich das unsicherste Bezahlverfahren, das es gibt für so etwas, weil sich die Kontoinhaber anders als Inhaber von Bankkonten nicht einmal ausweisen müssen! Nur bei Western Union Money Transfer hast du noch schlechtere Chancen, dein Geld zurück zu erlangen.

@ Ralphie, eine Kopie des Personalausweises nützt kaum, die Betrüger im Netz sind auf so etwas eingestellt und stellen dir das blitzschnell bereit. Meist haben sie die von ahnungslosen Opfern, denen sie Geld dafür versprechen, wenn diese Zahlungen entgegennehmen und weiterleiten.

Ich würde mich auf so etwas niemals einlassen. Schon in Deutschland nicht, erst recht nicht im Ausland.


[Beitrag von Dadof3 am 23. Nov 2015, 14:05 bearbeitet]
brumsel64
Stammgast
#19 erstellt: 23. Nov 2015, 17:42
So viel ich weis greift der Paypal Käuferschutz auch nur bei käufen über Ebay, der Rest ist darin nicht erfasst.
Also: Nachnahme
Anro1
Inventar
#20 erstellt: 23. Nov 2015, 18:02
Nachnahme nützt gar nix, der Postbote läßt Dich den Inhalt des Packets ja nicht vor der
Bezahlung prüfen
Wenn beiderseitig ernsthaftes Interesse besteht ? dann soll der Anbieter das Gerät
mit aussagekräftigen Bildern und Beschreibung ins Ebay stellen, und PayPal
Bezahlung anbieten. Dann hat man wenigsten einen Schutz über die Ebay / payPal Richtlinien.


[Beitrag von Anro1 am 23. Nov 2015, 18:04 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#21 erstellt: 23. Nov 2015, 19:41

RalphWiggum (Beitrag #1) schrieb:
Ich dachte an ein Foto auf dem er einen Zettel mit meinem Namen hält - so kann ich mir dann wenigstens sicher sein wie er aussieht. Der Ausweis bzw. das Bild drauf könnte ja gefälscht sein.
Blöde Idee?


definitiv !
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 23. Nov 2015, 20:10

brumsel64 (Beitrag #19) schrieb:
So viel ich weis greift der Paypal Käuferschutz auch nur bei käufen über Ebay, der Rest ist darin nicht erfasst.

Nein, nicht nur bei eBay. Aber eben auch nicht bei Hinz und Kunz (oder, in diesem Falle, Tizio e Caio).
brumsel64
Stammgast
#23 erstellt: 24. Nov 2015, 09:26

Nachnahme nützt gar nix, der Postbote läßt Dich den Inhalt des Packets ja nicht vor der
Bezahlung prüfen


Hmmmm, ich lasse den Postboten immer 2 Minuten warten, dass ist dem lieber als das Paket wieder mit zu nehmen.
Ich öffne das Paket und schaue kurz rein ob wenigstens drin ist was ich bezahlt habe, eine Funktionsgarantie habe ich dann natürlich auch nicht...


[Beitrag von brumsel64 am 24. Nov 2015, 09:27 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#24 erstellt: 25. Nov 2015, 00:17
Dann hast du Glück mit deinem Postboten, denn das Öffnen ist eine Annahmeerklärung. Normalerweise darf er dir das nicht gestatten, bevor die Nachnahmezahlung geleistet wurde.
xutl
Inventar
#25 erstellt: 25. Nov 2015, 10:25
Das funktioniert auch nur so lange, bis er dem Postboten ein Paket wieder mitgeben will.

Denn das MUSS der Postbote ablehnen.

Er hätte allerdings einen neutralen Zeugen, daß sich wirklich ein "Ziegelstein" statt **** im Paket ist.

Nur, was nützt ihm das bei einem Lieferanten im Ausland?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen aus dem Ausland
Torchripp am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  33 Beiträge
Hifi Zeitschriften aus dem Ausland?
ElDuderinoo am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  22 Beiträge
Ratschlag für Hifi-Reciever Entscheidung
giacomo309 am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  3 Beiträge
HiFi-Kauf in Hong Kong
Bluestar_ am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  5 Beiträge
Risiko beim Kauf von Ausstellungsgeräten (allgemein und Cyrus im speziellen)?
Loeli am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  7 Beiträge
Haltet Ihr den Kauf von Hifi Produkten im Netz für sicher ?
RonaldRheinMain am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  27 Beiträge
Wie wichtig sind Testberichte (Magazine) vor einem Kauf?
Fighter2 am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  156 Beiträge
Online Kauf
blackjack2002 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  89 Beiträge
Garantieanspruch und techn. Unterschiede bei Brystongeräten aus dem Ausland?
Serpent am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  8 Beiträge
Vom Kauf zurücktreten?
Jungblut am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedchriscream
  • Gesamtzahl an Themen1.344.897
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.708