Boxen aus dem Ausland

+A -A
Autor
Beitrag
Torchripp
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Mrz 2014, 20:44
Liebe Community,
ich habe mir aus den usa die Gemini SR-5 Studio Monitore gekauft jedoch erst später gemerkt, dass die Amerikanischen Elektro Geräte ja einen ganz anderen Netzanschluss haben. Nachdem ich mir einen entsprechenden Adapter im Media Markt gekauft habe wollte ich die Box mal anschließen. Jedoch ging meine Box kaputt da ich ebenfalls nicht wusste, dass die Amerikaner eine geringere Spannung auf der Steckdose haben. Nun lautet meine Frage waskann kaputt gegangen sein? kann man das selber raprieren? und wie viel kostet das?
LG Fabian
cr
Moderator
#2 erstellt: 10. Mrz 2014, 21:15
Nicht böse sein, aber das weiß ziemlich jeder, dass die USA 110V haben. Zumindest in meiner Generation ist das noch Allgemeinwissen, und am Gerät wirds vermutlich hinten drauf gestanden sein.
Selber reparieren würde ich dem Fall, wo einfachste Grundkenntnisse fehlen, wirklich bleiben lassen.
Was hin ist: Vermutlich Gleichrichter, Elkos im günstigsten Fall, mglw. aber auch die Verstärkerelektronik.
Kosten: Material und pro Arbeitstunde mindestens 50 Euro. Und bei einer Stunde je Box wirds nicht bleiben....

Tip: Bei Thomann.de was ähnliches kaufen

PS: Laut meiner Info hätte man die Spannung umschalten können, aber das ist viell. ein Exportmodell: 110/220 Volt Switchable
Torchripp
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Mrz 2014, 21:27
jasowas habe ich mir auch gedacht deshalb habe ih im media markt gefragt ob ich auf iergend etwas achten muss die meinten nein
cr
Moderator
#4 erstellt: 10. Mrz 2014, 21:33
Einige Kleingeräte wie Rasierer, Handyladegeräte schalten selber um.
Typenschild war aber auf den Boxen?
Was gekostet?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Mrz 2014, 21:34
Vermutlich ist nur die Glassicherung defekt, die befindet sich unter der Netzstecker Buchse unter eine Abdeckung.

Mach mal ein Foto von der Rückseite, normalerweise kann man die Spannung mit einem (roten) Schieberegler einstellen.

Siehe hier:

SR-5

Glenn
Torchripp
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Mrz 2014, 22:22
ja genau so sieht meine aus und gekostet hat sie 100 €
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Mrz 2014, 22:42
Dann schau mal nach ob Du die Glassicherung gegrillt hast, wenn dem so ist, tausch sie halt aus,
aber bitte gegen eine identische, die bekommt man in jedem Elektrogeschäft und kostet Pfennige.

Wenn Du diese getauscht hast, schiebe den AC Select Schieberegler (rot) über der Netzkabel Buchse
auf 230V, dann kannst Du die Box wieder in Betrieb nehmen und schauen ob die Sicherung schnell
genug ausgelöst hat, wenn nicht, hast Du Lehrgeld von ca. 129€ bezahlt, das kostet nämlich eine neue Box.

Glenn
cr
Moderator
#8 erstellt: 10. Mrz 2014, 22:54
Paar oder Stück?
Für diesen LS würde man sinnvollerweise auch keinen Adapter kaufen, sondern einfach ein Standard-Netzkabel mit Schukostecker


[Beitrag von cr am 10. Mrz 2014, 22:57 bearbeitet]
Ralf_Hoffmann
Inventar
#9 erstellt: 11. Mrz 2014, 01:45
Die verkaufen bei MM 110V Geräte mit Ami-Steckern..............................................hätte ich nicht gedacht
cr
Moderator
#10 erstellt: 11. Mrz 2014, 03:59
er hats doch nicht im MM gekauft


ich habe mir aus den usa die Gemini SR-5 Studio Monitore gekauft
Cogan_bc
Inventar
#11 erstellt: 11. Mrz 2014, 05:07

habe ih im media markt gefragt ob ich auf iergend etwas achten muss die meinten nein


Tolle Beratung....jaja, da sind Fachleute am Werk
kinodehemm
Inventar
#12 erstellt: 11. Mrz 2014, 09:21
Moin


bei aller Liebe, aber ein MM-Verkäufer muss sich einen Dreck drum scheren, was ich mir in USA kaufe und importiere - das ist ja keine Verbraucherberatung!
Hagi73
Stammgast
#13 erstellt: 11. Mrz 2014, 09:57
Im MM Kauft man höchstens eine CD .
arizo
Inventar
#14 erstellt: 11. Mrz 2014, 10:17
Oder einen Kühlschrank.
MarkusRu
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:15
Es ist ja allseits bekannt das es den MM-Mitarbeitern meist an tiefem Fachwissen fehlt, da wundert mich solch eine Falschberatung nicht. Auch wenn es natürlich ärgerlich ist für einen.
Kleiner Tipp: Lieber mal googeln oder in einem Forum fragen bei sowas, die Leute haben oft mehr Ahnung (vorrausgesetzt man ist im richtigen Forum).


lg, markus




PS: Erster Post, Hallo Form
Cogan_bc
Inventar
#16 erstellt: 11. Mrz 2014, 12:11

ein MM-Verkäufer muss sich einen Dreck drum scheren, was ich mir in USA kaufe und importiere


da hast Du vollkommen Recht
...aber dann sollte er einfach mal "Fresse halten" und keine Beratung geben die Schäden verursacht
Passat
Moderator
#17 erstellt: 11. Mrz 2014, 12:36
Der MM-Mitarbeiter hat rein gar nichts falsch gemacht.
Woher sollte der MM-Mitarbeiter wissen, das die Geräte kein Multi-Voltage-Netzteil haben oder der Spannungswähler schlicht falsch eingestellt war?

Der MM-Mitarbeiter wird davon ausgegangen sein, das der TE die Bedienungsanleitung gelesen hat.
Und dort ist ganz sicher ein Hinweis auf den Spannungswähler drin.

Grüße
Roman
cr
Moderator
#18 erstellt: 11. Mrz 2014, 14:23
Direkt über der Kaltgerätebuchse ist der Spannungsumschalter, und sogar in rot................
Wenn das Gerät mit einem Schuko-Kabel geliefert worden wäre, könnte man ja verstehen, dass man davon ausgeht, dass die Spannung passt, aber bei einem US-Kabel, na ja, habe ich ja schon eingangs geschrieben
Wobei ja schon ein Glücksfall ist, dass man die Spannung wählen kann. Haben nicht alle Geräte, die man in den USA kauft.


[Beitrag von cr am 11. Mrz 2014, 14:27 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#19 erstellt: 11. Mrz 2014, 14:25
Ich denke, wenns rot ist, bedeutet das Gefahr und darf nicht von einem Laien verstellt werden?
cr
Moderator
#20 erstellt: 11. Mrz 2014, 14:32
Jetzt warten wir mal, obs sie Sicherung war. Aber meist sind Halbleiter (Gleichrichter etc) die Schnelleren....
zafrin
Gesperrt
#21 erstellt: 11. Mrz 2014, 14:34
heute rot morgen tot
gilt auch für geräte
hi
zafrin
MarkusRu
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 11. Mrz 2014, 15:13
Ja Stimmt schon, spätestens wenn man merkt, dass ein US-Stecker mitgeliefert ist, sollte man eigentlich mal nachdenken...

Aber das hilft ihm nun auch nicht weiter...
Audio_3.2
Gesperrt
#23 erstellt: 11. Mrz 2014, 20:21
Abend,


Torchripp (Beitrag #1) schrieb:
Liebe Community,
ich habe mir aus den usa die Gemini SR-5 Studio Monitore gekauft jedoch erst später gemerkt, dass die Amerikanischen Elektro Geräte ja einen ganz anderen Netzanschluss haben. Nachdem ich mir einen entsprechenden Adapter im Media Markt gekauft habe wollte ich die Box mal anschließen. Jedoch ging meine Box kaputt da ich ebenfalls nicht wusste, dass die Amerikaner eine geringere Spannung auf der Steckdose haben. Nun lautet meine Frage waskann kaputt gegangen sein? kann man das selber raprieren? und wie viel kostet das?
LG Fabian


Gute Boxen und Sub's haben einen Spannung Schalter womit ich zwischen 115V und 230V schalten kann
Da muss man drauf achten es könnte sein das die Woofer tot sind ist aber unwahrscheinlich

Gruß
Audio_3.2
Audio_3.2
Gesperrt
#24 erstellt: 11. Mrz 2014, 20:28

MarkusRu (Beitrag #15) schrieb:
Es ist ja allseits bekannt das es den MM-Mitarbeitern meist an tiefem Fachwissen fehlt, da wundert mich solch eine Falschberatung nicht. Auch wenn es natürlich ärgerlich ist für einen.
Kleiner Tipp: Lieber mal googeln oder in einem Forum fragen bei sowas, die Leute haben oft mehr Ahnung (vorrausgesetzt man ist im richtigen Forum).


lg, markus




PS: Erster Post, Hallo Form :hail



Mir haben sie mir die JBL angedreht
"Doch Doch die machen schon guten Tiefbass da müssen sie sich nicht sorgen"

Jaja die Dinger haben nicht denn Bass wie da auf jedenfalls bei MM ist die Beratung vom ars**

Gruß
Audio_3.2
cr
Moderator
#25 erstellt: 11. Mrz 2014, 23:56
Der Mediamarkt ist hier nicht das Thema, denn um den gehts eigentlich gar nicht.
Weitere Anekdoten zum Mediamarkt werden daher abgelehnt wegen Themenverfehlung.
Torchripp
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 12. Mrz 2014, 01:46
ich bedanke mich für die Hilfe und vielen Kommentare.
ich schätze ich werde mal zur Lautsprecher Manufaktur in Mannheim fahren und die Boxen erstmal anschauen lassen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 12. Mrz 2014, 01:49
Hast Du denn die Sicherung mal überprüft?

Glenn
Torchripp
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 12. Mrz 2014, 02:25
115 voltsteht drauf wusste ich leider nicht kennemich mit solchen dingenleider gar nicht aus weshalb ich ja immedia markt nachgefragt habe als ich den adapter für das kabel geholt habe
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 12. Mrz 2014, 10:01
Nochmal, hast Du die Sicherung überprüft?

Wenn da 115V drauf steht, musst Du diese natürlich gegen ein 230V Modell ersetzen, der andere
Wert, wie z.B. 2A T sollte mMn aber identisch sein, wenn Du die Sicherung im Elektro Fachhandel
kaufst, sollte Dir der Verkäufer eigentlich das passende 230V Equivalent heraussuchen können.

Hast Du den Schalter denn schon vorsorglich auf 230V gestellt?

Wenn ich aber so lese was Du von Dir gibst, vermute ich einfach mal, das dich selbst diese Aufgaben schon
überfordern, kennst Du denn niemanden der die von mir beschriebene Punkte problemlos durchführen könnte.

Glenn
cr
Moderator
#30 erstellt: 12. Mrz 2014, 11:44
Wieso? Doppelte Spannung, halber Strom! Außerdem kommt es bei der Sicherung nicht auf die Spannung an, sondern nur auf den Strom, wann sie schmilzt.
arizo
Inventar
#31 erstellt: 12. Mrz 2014, 12:57
Also ehrlich, wenn da eine 115V-Sicherung drin ist, würde ich da auch keine andere einsetzen.
Vor allem nicht, wenn am Gerät die Möglichkeit zum Umstellen der Spannung mittels Schalter existiert.

Wenn sich der Threadersteller nicht sicher ist und überhaupt keine Ahnung von der Materie hat, soll er doch seine kaputten Boxen lieber in eine Werkstatt bringen.
Für mich stellt sich eigentlich nur die Frage, wie man überhaupt, wenn man so wenig Ahnung hat, auf die Idee kommt, sich Elektronik im Ausland zu kaufen und mit nach Deutschland zu bringen.

Ich drücke die Daumen, dass es nur die kaputte Sicherung ist.
Hagi73
Stammgast
#32 erstellt: 12. Mrz 2014, 22:08
HiFi_Addicted
Inventar
#33 erstellt: 12. Mrz 2014, 23:04
Für 230V muss bei umschaltbaren Geräten der halbe wert der für 110V vorgesehen Sicherung eingesetz werden mit gleicher Kennline. (Flin, Träg...) Ansonsten kann man auch gleich eine Kugelschreiberfeder verwenden. Bringt genauso viel wie eine zu "große" Sicherung

So Nebenbei: Typ A und Typ B Stecker sind nach VDE und auch ÖVE nicht zugelassen wegen der Stromschlaggefahr beim ein und Ausstecken Darum ein richtige Kaltgerätekabel mit Schuko Stecker verwenden und keinen halblustigen Adapter.


Nächster Punkt: Ist der Eisenkern vom Trafo groß genug für 50 Hz? Gibt ja in Südamerika auch Gebiete mit 230V 60Hz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Zeitschriften aus dem Ausland?
ElDuderinoo am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  22 Beiträge
Garantieanspruch und techn. Unterschiede bei Brystongeräten aus dem Ausland?
Serpent am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  8 Beiträge
Dringenden Ratschlag - Kauf im Ausland
RalphWiggum am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  25 Beiträge
Notebook an Steckdose => Surren/Pfeifen aus Boxen
N8-Saber am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  12 Beiträge
Boxen?
tribe2 am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
Radiostimmen aus den Boxen
Relux am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  16 Beiträge
Boxen übersteuern bei Plattenspieler
aussie2310 am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  21 Beiträge
HiFi Boxen putt
audioslave264 am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  7 Beiträge
Mehr aus den Boxen rausholn
toastey20 am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  15 Beiträge
Komponenten aus Nachlass - Wert?
mighty78 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedShamy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.035