Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kabellose Musikübertragung mit minimalem Klangverlust

+A -A
Autor
Beitrag
Moalt
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jan 2016, 21:56
Hey,

ich habe mich schon seit längerem ein wenig damit beschäftigt, aber bisher noch keine akzeptable Lösung gefunden.
Ich sitze zu Hause (leider) viel am Laptop und sende meine Musik (sehr viel Spotify Premium) über Bluetooth an einen billigen 20€ Adapter, der an meinem Receiver analog angeschlossen ist.
Allerdings bin ich mehr und mehr unzufrieden mit der Qualität - über Kabel angeschlossen hört man doch einen deutlichen Unterschied, jedoch möchte ich nicht immer das Kabel bis hin zum Laptop ziehen müssen...
Von der Art her würde ich das gerne so weiter machen, da so die Bedienung sehr einfach ist, da ich öfter mal auch viele Genresprünge mache.
Mein Receiver (Marantz NR1603) hat zwar auch Spotify Connect, jedoch finde ich die Bedienung da nur sehr umständlich (Bands suchen per Fernbedienung dauert viel zu lange), da habe ich lieber meine Tastatur und Maus, oder das auch der Fernseher dazu an sein muss, damit ich überhaupt da sehe was ich eingebe...

Nun zu meiner Frage, auch wenn sie bestimmt schon öfter gestellt worden ist (aber ich verliere jetzt langsam den Überblick).
Gibt es ein sehr zu empfehlendes Empfangsgerät, das meinetwegen auch weiterhin über Bluetooth sehr gute Arbeit leistet? Oder gibt es eine Möglichkeit vom Laptop aus, die Daten über das Wlan zu schicken? (Ich kann leider ja nicht Spotify Connect als anderes Gerät bei Spotify auswählen...)
Ich möchte hierbei keine sich auf dem PC befindlichen Daten losschicken, sondern den Stream (also fällt sowas wie der Raumfeld Connector oder ähnliches ja auch schon raus, oder?).

Ich hoffe man versteht worauf ich hinaus will

Danke im Voraus!


Edit: Laptop ist ein XMG P304 von Schenker.


[Beitrag von Moalt am 28. Jan 2016, 22:08 bearbeitet]
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2016, 22:08
Also ich kann mit meinem Connector² natürlich auch auf Musikdienste wie spotify zurückgreifen. Dafür brauchst du nur die Raumfeld-App und gut ist
Moalt
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jan 2016, 22:24
Ja, dh ich brauche zwei Geräte wieder - ich würde das ganz gerne nur mit dem Laptop steuern können
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2016, 00:58

Mein Receiver (Marantz NR1603) hat zwar auch Spotify Connect

Nein, hat er nicht. Hätte er es, wäre die Bedienung auch nicht so kompliziert.

Vielleicht ist ein Google Chromecast eine Lösung für dich? Ich weiß aber nicht, wie gut das mit Laptop und Spotify klappt, unter Android jedenfalls ist es super.

Bluetooth ist aber nun auch nicht schlecht, wenn die Verbindung gut genug ist. In der Regel gibt es da keinen relevanten Qualitätsverlust. Sicher, dass das Kabel nicht einfach nur lauter war?
Vielleicht taugt auch einfach der Empfänger nichts.


[Beitrag von Dadof3 am 29. Jan 2016, 01:01 bearbeitet]
Moalt
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jan 2016, 08:16
Ok, nicht Connect, aber Spotify :).
Der Chrom Cast ist leider keine Alternative für mich :/.

Habe nun gelesen, dass es eventuell n aptX liegt, evtl. sollte ich mir da nochmal einen aptX-Empfänger bestellen...
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 29. Jan 2016, 12:56
Ich will nicht behaupten, dass AptX Voodoo ist, aber in meinem Vergleich zwischen einem Adapter mit und ohne AptX konnte ich keinen Unterschied feststellen.

Leider kann man das faktisch aber kaum richtig testen, da man mit keinem mir bekannten Gerät zwischen AptX und SBC wechseln kann und man nie weiß, ob ein gehörten Unterschied auf das Protokoll oder die Hardware zurück zu führen ist.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2016, 18:15
Moin,

schau doch mal nach Audiofly,
da gibt es klanglich nix zu mäkeln, absolut einwandfrei, auch die Schnelligkeit wenn man mal einen Film oder Konzert oder ä. überträgt ist hier kein Problem, kein zeitlicher Versatz zwischen Bild und Ton, kostet halt etwas:
http://www.audiofly....el-empfaenger-analog
http://www.audiofly....roducts/revel-sender

(Könnte ich dir wenn neu zu teuer auch gebraucht anbieten)
Moalt
Stammgast
#8 erstellt: 18. Okt 2016, 20:15
Hey,

habe den Thread hier vergessen.

Ich habe mich letztendlich für einen Apple TV entschieden.
Den kann ich mit meinem HTC10 und meinem Ipad bedienen (und dann, wenn benötigt, über den PC das Handy/ Tablet kontrollieren).

Für mich eine gute Lösung, da ich auch viel Netflix schaue (SmartTv vom Fernseher stürzt öfter mal ab).

Danke für die Antworten.

Closed.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel zur Musikübertragung gesucht
nms-georg am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  17 Beiträge
Kabellose Badezimmerbeschallung
Imothep am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  10 Beiträge
Klangverlust durch Wandhalterung?
carlacanton am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
90 Watt , was passiert ?
Theophil_Morren am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  9 Beiträge
Aufnahme von Radioprogrammen
sam4you am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  27 Beiträge
Dynaudio XEO: Komplettkonzept für die "Anlage der Zukunft" ????
soundrealist am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  18 Beiträge
Tuner mit Digitalausgang?
malgucken am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  3 Beiträge
HiFi Anlage mit Biss!
jean am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  64 Beiträge
Mobile Soundanlage mit Batteriebetrieb
bigman25 am 16.08.2003  –  Letzte Antwort am 16.08.2003  –  3 Beiträge
Soundkarte mit Chinch-Ausgängen
Criterion am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Google
  • Teufel
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981