Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Signal an AUX-Buchse zu leise - Abhilfe?

+A -A
Autor
Beitrag
BooWseR
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Feb 2016, 16:14
Moin Leute,

leider weiß ich nicht ob ich hier richtig bin, aber es passte zu keiner anderen Rubrik besonders gut.

Ich habe folgendes Problem:
Als Anlage hält eine BeoSound Ouverture her, beim Zuspieler soll es ein Chromecast Audio werden. Zu Testzwecken habe ich aber schon diverse Geräte benutzt.

Nachdem ich anfangs kein Signal wahrnehmen konnte und den Support-Service schon vogelig gemacht hatte, den Adapter von DIN auf Cinch durchgemessen hatte und keine Erfolg hatte, drehte ich den Pegel an der Anlage einfach mal voll auf - Und siehe da: Ein Erfolg!

Jedoch kann es nicht sein, dass bei Pegel 72 der Zuspieler nicht im Ansatz so laut ist wie Radio auf Pegel 10. Nun stellt sich mir die Frage was ich machen kann?

Ich bin über Begriffe wie AD Wandler gestoßen, welche ich Ansatzweise aus der Messtechnik kenne, jedoch nicht in diesem Zusammenhang. Könnte es sein, dass ich das Signal umwandeln muss, damit es besser aufgenommen wird? Schließlich liegen zwischen den beiden Gerätschaften ja Jahrzehnte!

Alternativ bin ich noch auf Line Driver und PreAmps gestoßen, wobei zweites häufig im Zusammenhang mit Mikrophonen steht und daher auch nur XLR Anschlüsse besitzt. Line Driver scheinen im Vorfeld im Auto zum Einsatz zu kommen, wo es ebenfalls zu solchen Problemen kommt, dass der MP3 Player zu leise abgespielt wird.

Welche Kategorie würdet ihr mir denn empfehlen, bzw. welche, glaubt ihr, sei die richtige?

Und wenn ihr vielleicht selbst Erfahrungen oder Empfehlungen habt bezüglich eines konkreten Gerätes, wäre mir das sehr willkommen. Die Preisspannen sind ja enorm! Von 10 bis 5000 Euro war alles dabei.
Meine Ansprüche an das Gerät sind natürlich ein anständiger Klang - Wobei die übertragenen 132 kbit/s wohl ohnehin nicht das Potential der Anlage ausschöpfen können. Und ein dezentes auftreten, sodass es irgendwo auf dem Schrank verschwinden kann.

Ich hoffe auf eure Anregungen.

Hoffnungsvoll,
BooWseR
Passat
Moderator
#2 erstellt: 12. Feb 2016, 16:50
Hast du auch den richtigen DIN-Adapter?

DIN hat 2 Signalrichtungen in einem Stecker!

Pin 1 ist Aufnahme links
Pin 2 ist gemeinsamme Masse
Pin 3 ist Wiedergabe links
Pin 4 ist Aufnahme rechts
Pin 5 ist Wiedergabe rechts

Wenn du den falschen Adapter hast, dann könnte es sein, das das, was du da bei voll aufgedrehtem Lautstärkeregler hörst, Übersprechern von den Aufnahmepins zu den Widergabepins ist.

Idealerweise nimmt man DIN-Cinch Adapter mit DIN auf 4x Cinch.

Das passt immer.

Grüße
Roman
BooWseR
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Feb 2016, 17:17
Ja, alles korrekt - Hatte der Mitarbeiter von BeoCare mich auch drauf hingewiesen, bzw. sollte ich mal die Ausgänge probieren (Ich habe bereits einen mit x4 Cinch - 2 In-, 2 Out-). Hat aber ebenfalls zu keinem Erfolg geführt, wobei ich das natürlich auch nur mit normaler Lautstärke getestet hatte.

Ich habe die Belegung meines Adapters mit der Belegung an der BeoSound abgeglichen, hab einen Plan auf BeoTech gefunden. Das sieht alles gut aus, Belegung stimmt, Signale kommen ebenfalls durch.

Hab auch gerade mal etwas rumgekramt und einen alten Phono-Verstärker gefunden. Muss wohl noch aus der Zeit des Plattenspielers stammen. Ich such mal ein Netzteil und schaue mal, wie es sich mit Verstärkung verhält.

Was mir gerade noch einfällt - Ich bin neulich auf eine Seite gestoßen, welche die alten BeoSound umbauen und eine moderne Wandlerplatine integrieren, anstatt des Kasettendecks. Dort lässt sich dann bspw. ein iPod platzieren - Dieses Vorgehen würde für einen AD Wandler sprechen, oder?
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 12. Feb 2016, 17:21
das scheint mir auch am wahrscheinlichsten zu sein. Gerade die älteren Geräte haben sich ja noch oft an die 0,7V für Vollaussteuerung gehalten, wobei ich nicht weiß wie das bei B&O ist/war. Die haben ja gerne mal ihr eigenes Süppchen gekocht und sich auch nicht immer an die "normalen" Steckerbelegungen gehalten bzw. "eindeutige" Stecker/Buchsen für völlig andere Zwecke eingesetzt.

ich habe gerade mal in die Anleitung geguckt. Hast du da auf Seite 34/35 die Pegeleinstellung für die Eingänge beachtet?!?

Auf Seite 36 steht ja, dass man dort auch andere Geräte anschließen kann und nur als Einschränkung, dass Nicht-B&O Geräte nicht über das Gerät fernbedient werden können.
BooWseR
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Feb 2016, 17:32
Die Anleitung hatte ich natürlich schon mehrfach studiert, leider fehlte mir da die detaillierte Belegung des DIN Steckers. Daher habe ich mich selbst etwas umgeschaut und bin unter BeoWorld > BeoTech auf einen Schaltplan vom Aux Link gestoßen > https://www.beoworld.org/beotech/wiring3.htm

An diesem Plan habe ich mich orientiert und hab mittels Multimeter die Verbindungen überprüft - Mit dem Ergebnis, dass Weiß und Rot auf Eingang Links und Rechts liegen.
Alternativ ist natürlich noch der Adapter recht alt und ich habe nicht die Widerstände gemessen, einfach nur ob ein Signal ankommt. Vielleicht hat der Alterungsprozess etwas damit zu schaffen?!

Edit:
Ach, du meinst Seite 34/35 - Das verstehe ich nur für individuelle Feinabstimmungen. Sprich, die Höhen, Tiefen und Mitten. Der Lautstärkepegel wird dabei ja ganz normal über die Pfeiltasten geregelt, wo ich bis 72 hochfahren muss. Bei anderen Quellen wie bspw. Radio oder CD wäre das nicht auszuhalten.


[Beitrag von BooWseR am 12. Feb 2016, 17:40 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2016, 17:37
ich hätte jetzt auf Blau und Grün getippt?!?
BooWseR
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Feb 2016, 17:42
Ja, blau und grün bei den originalen B&O SoundLink Adaptern vermutlich. Ich habe ja einen Adapter von einer externen Firma, wo die Belegung von Pin 3 und 5, also den beiden Inputs den typischen Farben Rot/Weiß zugeordnet wurde.

Hier, so sehen die Farben auch bei meinem Adapter aus. Wobei Rot/Weiß den Pins 3 und 5 entsprechen, Gelb/Schwarz den Pins 1/4 - Masse wird ja bei Cinch über den äußeren Mantel übertragen, bedarf also keinem separatem Stecker.
41HJ6ed1x1L

Auch, dass die beiden freien Pins nicht belegt sind, sollte laut Support kein Problem darstellen, da sie ausschließlich für den Link von B&O genutzt werden.


[Beitrag von BooWseR am 12. Feb 2016, 17:46 bearbeitet]
BooWseR
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Feb 2016, 22:27
Kleiner Nachtrag zum Sachverhalt - Ich war gerade erneut bei der besagten Anlage (ist nicht meine, daher ist mein Zugriff drauf arg eingeschränkt) und habe zum x-ten Mal die Belegung getauscht.

Zu meiner Überraschung bekam ich nun ein nur wenig leiseres Signal als von den anderen Quellen bei dem gelben Stecker, welcher eigentlich für den Ausgang ist... Somit hattet ihr alle Recht, dass es ein Übersprechen war. Ich trau mich schon gar nicht mehr dem Support erneut zu schreiben, denn ich habe ein neues Problem:

Ich spalte das Klinke-Kabel auf 2 Cinch Stecker... Einmal Links, einmal Rechts (Weiß und Rot). Das Signal am Adapter wird aber nur vom gelben Stecker angenommen! Alle anderen bleiben stumm. Dabei spielt es keine Rolle welches ich von den beiden Klinke zu Cinch reinstecke, heißt also es wird korrekt Stereo gesendet. Nur warum nimmt die Anlage es nicht an?

Ich habe etwas Bedenken, dass ich den Eingang geschädigt habe, als ich den DIN Stecker versetzt eingesteckt habe. Die BeoSound besitzt ja 7 Pins, mein Stecker nur 5. Und da keine Narbe für die Steckrichtung vorhanden war probierte ich etwas. Heißt ich hab die Masse so auf einen anderen Pin gelegt. Kann dies zum Schaden führen?
Edit.: Wie ich gerade auf meinem Plan sehe, hatte ich die Masse höchstens auf den gelben Anschluss gelegt, welcher ja funktioniert. Somit wäre ein Defekt hierdurch noch unwahrscheinlicher.

Wobei wiederum das auf dem gelben Kabel gespeiste Signal auf beiden Boxen wiedergegeben wird. Wäre ein Input-Channel defekt müsste doch eine Box stumm bleiben? Eher hab ich in Vermutung, dass die Anlage auf Mono gestellt ist. Über die Soundoptionen konnte ich da aber nichts finden.

Noch irgendwelche Vermutungen, warum es plötzlich daran liegt?!

Hoffnungsvoll,
BooWseR

Nachtrag - Zum besseren Verständnis ein Schaltplan zu meinem Adapter. (Draufsicht auf den DIN-Stecker, nicht auf die Buchse der Beosound!)
DIN-Adapter Wiring


[Beitrag von BooWseR am 12. Feb 2016, 22:33 bearbeitet]
BooWseR
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Mrz 2016, 08:23
Ein erneuter Nachtrag, falls vielleicht jemand auch auf diesen Beitrag stößt, der ein ähnliches Problem hat:

Der Grund, warum nur ein Signal abgespielt wurde ist denkbar einfach - Nur muss ich als B&O Neuling erstmal auf sowas kommen!
Grund war, dass die eine Box vor geraumer Zeit mal getauscht wurde und die Zuweisung (ob nun links oder rechts) direkt an der Box erfolgt, nicht über den Anschluss an der Anlage. Sprich die linke Box wurde getauscht, doch niemand hatte dran gedacht, den Schalter von "rechts" auf "links" zu stellen, wodurch beide Boxen auf "rechts" standen.

Nachdem ich nun die Boxen richtig eingestellt hatte funktioniert der Anschluss ohne Probleme. Hier auch nochmal ein Lob an den Support und an euch, die ihr die Geduld mit mir hattet. Letztlich war es nämlich der Support, welcher mich auf diese Möglichkeit aufmerksam machte.

In diesem Sinne, ein erfolgreiches Streamen euch allen...

Herzlichst,
BooWseR
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AUX Buchse
Basti2004 am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  6 Beiträge
Panasonic PMX 7 AUX Kanal zu Leise?
Lordrevan am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  6 Beiträge
1 Cinch Buchse an 2 Cinch Buchsen?
Smaug am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  6 Beiträge
Aux-Anschluss: kein Ton
uhu08 am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  4 Beiträge
Lautsprecher zu leise
Winto am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  11 Beiträge
MP3 Player zu leise
nikoh am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  18 Beiträge
iPod mini zu leise
harry_01 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  15 Beiträge
Sound zu leise
Biggs83 am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  3 Beiträge
AUX-IN erweitern
Zerdux am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  6 Beiträge
TV an Anlage sehr leise
<Chris> am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Google
  • Bose
  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedhajö2012
  • Gesamtzahl an Themen1.352.602
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.790.749