Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschreibt euren Traumklang!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Jonny
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2003, 22:47
Hallo!!
Ich wollte mal wissen wie Ihr euren Traumklang vorstellt b.z.w beschreiben würdet.
Ab wann würdet Ihr sagen jetzt will ich garnichts mehr verbessern, das ist mein Traumklang???
Ab was für einen Klangbild???

Danke für eure Meinung
Oliver
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Mrz 2003, 01:03
Hallo Jonny,
die frage lässt sich (find ich) sehr schwer beantworten. Es wird dir wenig nützen, wenn ich dir sage das mein Traumklang vor allem meinen Ohren gefallen muß. Was ich damit meine ist: dein Traumklang muß noch lange nicht meiner sein und umgekehrt. Eine gute Auflösung, ein korrektes Stereoklangbild, präzise Bässe und eine gute Ortbarkeit der Musiker ist wohl schon mal ein guter Anfang. Auch bin ich nicht der Typ von Hörer der strikt gegen Klangregler ist.
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Mrz 2003, 08:19
Jallo Jonny

Traumklang bedeutet für mich, das die Musik so natürlich wie möglich wiedergegeben wird. Man muß das Gefühl haben, die Musik spielt direkt vor einem. Dazu gehören klare höhen, saubere Bässe und gute Mitteltöne. Nichts davon darf dominant wirken. Die Musik muß aufgeräumt sein.

Mit freundlichen Grüßen

Patrick
Died
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mrz 2003, 08:34
"Traumklang" ist für mich das, wenn die Vorlage (der Sänger, das Orchester) am originalgetreuesten reproduziert wird.

Gruss Died
moby_711
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Mrz 2003, 08:39
Hallo,

hört mal von clockwork getunte Komponenten... www.clockwork-audio.de (in Köln), d.h. mechanisch entdämpft und mit C37 Lack behandelt... so muss Musik klingen...
Es haben schon Leute ihre 70.000 DM Anlagen gegen diese Komponenten eingetauscht und sind mehr als zufrieden...!
Gruß
Andreas... bald mit getuntem SACD Player Sony SCD 555 ES von clockwork
Hörzone
Inventar
#6 erstellt: 27. Mrz 2003, 08:52
Hallo
Traumklang? es gibt nur eine nahe an der Aufnahme liegende Reproduktion. Obwohl, wenns das nicht ist, ist es für manche der Traum.
Andreas: C37 ist doch alter Hut, nur mit Weihwasser aufgefüllte CD Spieler zeigen den weg zum allseligem Glück
Gruß
Reinhard

P.S. natürlich darf jeder an C37 glauben...
schlaggenberg
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Mrz 2003, 08:55
traumklang is, wenn ich nicht mehr über den klang nachdenke.

gruß - sb
Elric6666
Gesperrt
#8 erstellt: 27. Mrz 2003, 09:01
Hi moby_711,

du bist –was die Dämpfung angeht nicht ganz auf dem laufenden:

„mechanisch entdämpft und mit C37 Lack behandelt... so muss Musik klingen“

clockwork-Unsere Favoriten Unsere neue C37- NF-Verbindung ohne mechanische Dämpfung jetzt schon als Protoyp zu hören. LS-Verbinder sind in Vorbereitung.

Gruss

PS: Was den Klang angeht, schließe ich mich Bergmeise an.
Tantris
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Mrz 2003, 09:02
Hallo Moby,

mal ganz ehrlich: Sowas gehört doch eher ins Voodoo-Forum. Clockwork gehört zu diesen unseriösen Bastelbuden, die für horrendes Geld irgendwelche "Tunings" machen, wo nichts bei herauskommt - wie denn auch. Das halbe Internet hat sich schon über die schlapp gelacht, weil sie auf irgendeiner Messe SACD-Spieler vorstellten, wo sie durch das Reinschmieren von Klarlack (C37 ist nichts anderes als Klarlack, nur eben teurer!) und das Aufkleben von Holzteilen (Stege von Musikinstrumenten u.ä.) auf ICs (!!!) den Klang verbessern wollten.

Ich weiß ja, daß die Werbemaschen ganz gut sind ("Natürlicher Klang" etc.) und daß die allgemeine Sucht nach Originalität beim Tuning seltsame Blüten treibt (übrigens auch bei Kfz), aber wer auf so einen Unsinn hereinfällt, der tut mir nur leid.

zum "Traumklang":

Ich finde, wir könnten höchstens diskutieren, welche Idealvorstellungen ihr von einer Musikaufnahme habt. Über den "Traumklang von Hifi-Anlagen" zu diskutieren, ist ein Widerspruch, denn eine Hifi-Anlage soll ja nur Aufnahmen reproduzieren und keinen spezifischen Klang erzeugen.

Ebenso ist es völliger Blödsinn, einem Ideal vom "natürlichen Klang", "originalgetreuer Reproduktion" (Im Sinn v. Reproduktion des Live-Schallfeldes) hinterherzulaufen. So etwas kann es mit Stereo nicht geben und soll es nicht geben. Reproduktion der eigentlichen Aufnahme ist das Ziel und keine imaginäre "Natürlichkeit".

Gruß, T.
Denonfreaker
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2003, 09:19
>>Hallo!!Ich wollte mal wissen wie Ihr euren Traumklang vorstellt b.z.w beschreiben würdet.Ab wann würdet Ihr sagen jetzt
>>will ich garnichts mehr verbessern, das ist mein Traumklang???Ab was für einen Klangbild???Danke für eure Meinung

Hi,

Meinen Traumklang ist wenn ich total nicht mehr nachdenken muss ob alles richtig ist/ wird wieder gegeben, sondern ich von 0:00:01 bis 72:59:59 mit geschlossen augen 2000% Geniesen kann.

gruss ihr Audiofreaker
Joegge
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Mrz 2003, 09:22
Traumklang ist wenn ich Musik höre, nicht Konserven.

Gruss, Joegge
martin
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Mrz 2003, 09:43
>>Ab wann würdet Ihr sagen jetzt will ich garnichts mehr verbessern, das ist mein Traumklang???>>

Wenn ich die Basswiedergabe in meinem Raum optimieren könnte und eine optimale Surroundaufstellung realisieren könnte, wäre ich wohl (fast)wunschlos glücklich
cr
Moderator
#13 erstellt: 27. Mrz 2003, 10:52
Neutrale Wiedergabe, möglichst geringe lineare und nicht-lineare Verzerrungen. Somit ein Raum, der das auch realisieren läßt. Und die Möglichkeit, bis über 110 dB Lautstärke zu erzeugen, ohne dass sich wer aufregt.
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#14 erstellt: 27. Mrz 2003, 20:46
@Martin:
Kannst Du doch
am preiswertesten mit dem Behringer UltraCurve, anders mit dem T+A PD 1200.
Allen Trollen zum trotz - nahezu linearer Bass ist schon lange keine Kunst mehr - auch nicht wenn er bis 16 Hz reicht


Und allgemein:
Wenn Akustische Aufnahmen a la Chesky klingen wie im Aufnahmeraum (und der sollte natürlich brauchbar sein) Dann bin ich glücklich

Wenn auf der Mc Coy Tyner Reunion das Sax vom alten Henderson nach einem gespielten Ton eine Hörbare "Hallwelle" erzeugt, die im Raum verebbt - so dass man das fast sehen kann etc.

Kontrabässe, die man spürt - auch ganz leise gehört.
Basedrums die drücken - und manchmal hörst Du das quietschende Kickpedal...

Singende Pianisten.

Usw.

Eben so das der Unterschied zwischen einem besuchten Konzert (natürlich leider meistens elektrisch verstärkt) und der live CD zu Hause einfach der ist, das es besser klingt - aber eben leider die Leute nicht da sind

P.S. was kostet John Scofield wenn man den bucht?
Highfidele
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Mrz 2003, 07:36
Moin!

Traumklang ist für mich, wie wohl für die meisten, wenn ich einfach nur noch genießen kann, weil alles für meine Ohren stimmt, wenn es der Realität möglichst nahe kommt.
Dazu gehört für mich: die totale Ablösung des Klangbildes von den Lautsrechern, eine absolut detailreiche (analytische) Auflösung, kombiniert mit einer gewissen Harmonie und Wärme, harte und kalte Töne nur dort, wo sie auch "in natura" vorkommen.
Eine Darmsaite muss wie eine Darmsaite schnurren und nicht wie eine Drahtsaite scheppern, Stimmen bestehen aus mehreren Nuancen - so als Beispiele.
Es gehört für mich dazu, dass eine natürliche Räumlichkeit entsteht (in 3D; also links/rechts, vorne/hinten, höher/tiefer als Standort sollte hörbar sein). Wobei auch die Relation zwischen z.B. einem großen Orchester und z.B. einer 4-Gruppe hörbar sein muss (dass das Orchester einfach "weiter weg" erscheinen muss, während die Instrumente aus der 4-er-Gruppe quasi vor meiner Nase sitzen bzw. stehen).
Es sollten Informationen über den Aufnahmeraum erkennbar sein, z.B. Nachhallzeiten der verschiedenen Instrumente im Aufnahmeraum, was ja auf gewisse Raumgrößen schließen lässt, es muss einfach hörbar sein, ob z.B. in einer Kirche oder im Studio eingespielt wurde.
Und natürlich gehört zum Traumklang, dass ein präziser Bass dabei ist, aber bitte nicht künstlich aufgedickt, selbstverständlich gehören glasklare aber nicht nervende Höhen dazu und der wichtige Mittenbereich sollte ebenso gleichberechtigt mit von der Partie sein.
Das Beste ist es, wenn man die Augen schließt, sich in die Musik reinversetzen kann und wenn man die Augen öffnet, sich wundert, wie der Raum aussieht, und dass da keine Instrumente sind sondern dass irgendwo ein paar Kisten namens Lautsprecher stehen, die man auch wegräumen könnte, weil sich überall drumherum das Klanggeschehen abspielt und man meint, diese Kisten hätten mit dem Klang überhaupt nix zu tun. Das ist perfekt!

Und das allerallerbeste: ich bin dem schon extrem nahe gekommen!

Gruß
Highfidele


[Beitrag von Highfidele am 28. Mrz 2003, 10:03 bearbeitet]
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#16 erstellt: 28. Mrz 2003, 08:13
Das hast Du aber schön geschrieben
(Im Ernst!)
Highfidele
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Mrz 2003, 08:49
Danke
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#18 erstellt: 28. Mrz 2003, 11:13
Immer gern
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Mrz 2003, 12:22
Hi Highfidele,
deine Erklärungen finde ich gut gelungen.
Highfidele
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Mrz 2003, 12:26
Ups, was hab ich getan????

Gruß
Highfidele
Oliver67
Inventar
#21 erstellt: 28. Mrz 2003, 13:28
Hi High fidele,

auch von mir Zustimmung. Besonders der letzte Absatz ist sehr gelungen. Traumhaft ist es dann, wenn die Illusion bei geschlossenen Augen da ist.

Oliver
Edede
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 28. Mrz 2003, 19:00
High fidele, so seh ich`s auch. Und so in etwa hab ichs inzwischen hingekriegt. Aber das ist eindeutig VooDoo wenn man Musik, Instrumente und Interpreten an Stellen hört wo keiner spielt, noch schlimmer, wo garnichts ist. Stereo, so wie es hier verstanden wird, ist demnach komplett VooDoo.


[Beitrag von Edede am 29. Mrz 2003, 09:50 bearbeitet]
Edede
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 29. Mrz 2003, 09:16
!
Jonny
Stammgast
#24 erstellt: 01. Apr 2003, 21:45
Könnte ich mir das mal bei dir anhören?
Bin neugierig geworden wie es wohl bei dir klingt?

Viele Grüße
Jonny
Highfidele
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Apr 2003, 05:56
@ edede

tja, wenn das Voodoo ist, dann bin ich ab sofort für Voodoo in höchstem Ausmaß
Hast Du in dem Zusammenhang schon mal ein Foto von Deinem Verstärker oder den LS gemacht und dann auf dem Foto ein paar Stellen von Verstärker oder LS mit Nadeln gespickt? Was für Klangänderungen ergab das?

Gruß
Highfidele
Jonny
Stammgast
#26 erstellt: 05. Apr 2003, 01:05
Hi Highfidele!

Ich habe extra diese Frage ins Forum gesetzt gehabt,weil ich wissen wollte, was halt für euch richtig ist.
Ich habe halt festgestellt das wir doch alle das gleiche Gehör b.z.w geschmack haben. Weil jeder hat den Traumklang ähnlich beschrieben.
Ich würde mir ganz ehrlich mal dein Ergebnis anhören,weil ich bin immer noch auf der Suche auf eine Tonwiedergabe die mich überzeugt.
Hab schon eigentlich fast alles gehört und ging jedesmal enttäuscht wieder raus.
Viele Grüße
Jonny
Highfidele
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Apr 2003, 06:59
@ Jonny

Moin,
kannst Dir gerne mal meine Anlage anhören kommen.
Aber bedenke: ich bin erst nahe dran, am absolut perfekten Traumklang. Aber im Grunde fehlt nur noch etwas Tieftonbereich. Allerdings kommt der mit einem anderen Verstärker auch supergut - nur der Verstärker würde mal eben doppelt so teuer sein wie mein jetziger Audionet SAM V2..... .
Das sollte aber kein Hinderungsgrund sein.

Gruß
Highfidele
Jonny
Stammgast
#28 erstellt: 12. Apr 2003, 11:02
Ja wie können wir uns treffen?
schlag was vor,du kannst auch dann gerne mal bei mir hören.
Wirst überrascht sein!!!
didi
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 20. Apr 2003, 18:44
hi,
richtig ist so neutral es geht, gibt leider zur Zeit fast keinen Hersteller welcher diese Philosophie verfolg, ist halt nicht gefragt und nicht verkäuflich da das AHA Erlebnis fehlt

Gruß
didi
klomanager666
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Apr 2003, 11:07

>>Ab wann würdet Ihr sagen jetzt will ich garnichts mehr verbessern, das ist mein Traumklang???>>

Wenn ich die Basswiedergabe in meinem Raum optimieren könnte und eine optimale Surroundaufstellung realisieren könnte, wäre ich wohl (fast)wunschlos glücklich :)



Also was die baswiedergabe angeht kann ich nur sagen . kauf dir raumakustikabsorber von fast audio. ich hab momentan zwei piu hinter den front ls stehen. (b&w dm 604 s2) raum 5,5m mal 3,5 m. und es gibt wirklich keinen wahrnehmbaren dröhneffekt mehr. der bass wird wesentlich schneller und trockener. insgesammt die beste investition in klangtuning die ich gemacht habe.
Jazzy
Inventar
#31 erstellt: 26. Apr 2003, 11:53
Hi,
mein Traumklang: möglichst lineare Wiedergabe vom Tiefbass bis zu den höchsten Höhen,Pegelfestigkeit,keine "Verschönerung" des Sounds,wie er auf CD vorliegt.Saubere Ortung von Phantomschallquellen.Ist die CD gut aufgenommen,kommt die Gänsehaut....
Donkyo
Neuling
#32 erstellt: 30. Apr 2003, 17:08
Traumklang ist...
Ohren auf, Augen zu...
und träumen.
Und wie der Klang mal ursprünglich gedacht war, geht mir am Popo vorbei.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Seid ihr "angekommen"(Traumklang)?
Highente am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  240 Beiträge
Wie zufrieden seit ihr mit euren Händler?????
Frosch1511 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  4 Beiträge
Was spielt Ihr wenn Ihr Eure Lautsprecher testet oder vorführt?
Pilotcutter am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  693 Beiträge
Was würdet ihr tun ?
FAB1337 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  14 Beiträge
Anlage beurteilen bzw verbessern
Tritan am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  16 Beiträge
Mein System! Eure Meinung!
witchery am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  9 Beiträge
Wie spielt ihr eure musik ab?
abil am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  27 Beiträge
Könnt ihr mir sagen was für LS ich habe?
Sephiroth93 am 30.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  2 Beiträge
Ab wann beginnt eigentlich HiFi?
soyac am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  22 Beiträge
Was würdet ihr für diese DUAL-Anlage zahen?
chris75 am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  25 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.454