Abspielen von MP3 Dateien von USB

+A -A
Autor
Beitrag
darkstar242
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2018, 12:19
Hallo zusammen,
ich hoffe, ich poste das hier im richtigen Forum....
Ich suche Hilfe bei folgendem Problem. Ich möchte Mp3-Dateien von einem USB Stick auf meiner hifi-Anlage wiedergeben. Da haben 3 Geräte zwar einen Front-USB Anschluss und sind für eine solche Wiedergabe auch vorgesehen.. aber in der Praxis scheitere ich immer!

Konkret:

Yamaha RX A850 - Anzeige "[no content]" - Interpretiere ich so: USB-Speichermedium wird erkannt, Dateien aber nicht

Onkyo C7070: - Anzeige "no usb"

Yamaha BD A1040 - USB Medium wird erkannt, aber auch Anzeige, dass keine Dateien vorhanden sind.

Irgendwas mache ich falsch... aber was?

Ich habe es mit diversen normalen USB Sticks probiert, aber auch mit einem SanDisk Extreme PRO 128GB Solid State USB-Flash-Laufwerk USB 3.1

031033
Dadof3
Moderator
#2 erstellt: 21. Jan 2018, 13:37
Falsch formatiert? FAT16 ist zwar kein gutes Format, aber es wird wenigstens fast überall akzeptiert.

Oder Fehler im MP3-Encoder? Woher kommen die Dateien? Hast du sie irgendwie bearbeitet?


[Beitrag von Dadof3 am 21. Jan 2018, 14:08 bearbeitet]
darkstar242
Neuling
#3 erstellt: 21. Jan 2018, 13:46
Hallo, die Dateien kommen aus verschiedenen Quellen... Amazon Music Downloader, CD-EX, Youtube Konverter...
und ich habe sie nicht bearbeitet... ansonsten funktionieren diese MP3´s ja
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2018, 14:10

darkstar242 (Beitrag #1) schrieb:
.....Irgendwas mache ich falsch... aber was?.......


1. Es ist sicher gestellt, dass die USB-Anschlüsse auch für die Wiedergabe v Musik gedacht sind? (Es gibt Anschlüsse, die nur f Servicezwecke gedacht sind).

2. Es gibt immer technische Rahmenbedingungen (bsp. FAT16, keine Unterverzeichnisse, max. Anzahl v Dateien/Ordner usw. usf.)
Alles sichergestellt?

3. Die vorgeschriebene Art der MP3s ist auch gegeben? (zB. max. Bitrate, ggf. keine variable Bitrate usw.)

Wenn alles (!!) stimmt, sieht man weiter.
Don_Tomaso
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2018, 14:12
Die Frage war, wie das Dateisystem des USB-Sticks aufgebaut ist, d.h. wie er formatiert ist. Welche Formate erkannt werden, sollte in der BDA des Geräts zu finden sein. FAT16 als gängiges Format wurde schon genannt. Wo die Dateien selber herkommen, ist unwichtig. Sie werden ja erst gar nicht gefunden.
darkstar242
Neuling
#6 erstellt: 21. Jan 2018, 14:13
zu allen drei Fragen lautet die Antwort..

Ja.

Ist sichergestellt bzw. habe ich ausgeschlossen...
darkstar242
Neuling
#7 erstellt: 21. Jan 2018, 14:17
Also, wenn ich den USB-Stick formatieren will, dann kommen 2 Formate zur Auswahl
exFAT (Standard)
und
NTFS

Unbenannt

ich habe beides ohne Erfolg ausprobiert
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 21. Jan 2018, 14:17
und dann soll an direkt drei Geräten es nicht funktionieren?!?

Irgendwo scheint noch etwas nicht in Ordnung zu sein.
darkstar242
Neuling
#9 erstellt: 21. Jan 2018, 14:22
Sag ich ja!!!

Aber WAS???
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 21. Jan 2018, 14:28

darkstar242 (Beitrag #6) schrieb:
zu allen drei Fragen lautet die Antwort..

Ja.

Ist sichergestellt bzw. habe ich ausgeschlossen...


In der Anleitung des Yamaha steht, der Stick müsse mit FAT16 oder 32 formatiert sein.


darkstar242 (Beitrag #7) schrieb:
Also, wenn ich den USB-Stick formatieren will, dann kommen 2 Formate zur Auswahl
exFAT (Standard)
und
NTFS.......
ich habe beides ohne Erfolg ausprobiert


was denn jetzt??

Ist der USB Stick mit FAT16 oder FAT32 formatiert???

Wenn nein, stimmt a) deine Antwort nicht und b) es kann nicht funktionieren...
sl.tom
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2018, 14:37

darkstar242 (Beitrag #7) schrieb:
Also, wenn ich den USB-Stick formatieren will, dann kommen 2 Formate zur Auswahl
exFAT (Standard)
und
NTFS

exFAT ist eine Erweiterung des alten fat-16/32 "Dateisystems" und somit nicht kompatibel.

Gruß Tom
darkstar242
Neuling
#12 erstellt: 21. Jan 2018, 14:50
Aha, das hilft ja schon mal weiter.

Jetzt aber die nächste Frage, wie kriege ich den Stick mit FAT 16 oder FAT 32 formatiert?
Mein Windows 7 bietet mir ja nur die exFAT als Auswahl?

--> Lesen bildet und Google hilft auch. Bin fündig geworden im Netz. Werde jetzt mal mit FAT 32 formatieren und werde dann berichten


[Beitrag von darkstar242 am 21. Jan 2018, 14:53 bearbeitet]
darkstar242
Neuling
#13 erstellt: 21. Jan 2018, 15:16


Hat funktioniert!! Top. Habe mir so ein kleines Formatierungstool runtergeladen und die USB-Sticks damit auf FAT32 formatiert...

... und siehe: Es läuft, sehr gut sogar !!

VIelen Dank für die Hilfestellung, dafür sollten Foren da sein



[Beitrag von darkstar242 am 21. Jan 2018, 15:23 bearbeitet]
Stefanvde
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2018, 15:26
Zumindest von Drittanbietern sollte es aber Programme zum Partitionieren und Formatieren geben die FAT16/32 beherrschen.

Was die Windows Oberfläche von Haus aus an alten Formaten noch kann,keine Ahnung,Windows verwende ich schon mehr wie 10 Jahre nicht mehr.

Aber Audio Geräte,auch Video (DVD) und Carhifi ist was USB betrifft,i.d.R. auf FAT als Format beschränkt.

Die Sony PS kann wohl allerdings auch NTFS lesen.
Stefanvde
Inventar
#15 erstellt: 21. Jan 2018, 15:32
Sorry,zu spät gelesen,schön das es inzwischen klappt und viel Spaß beim Musik hören.
Don_Tomaso
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2018, 13:52

darkstar242 (Beitrag #13) schrieb:
...
Habe mir so ein kleines Formatierungstool runtergeladen und die USB-Sticks damit auf FAT32 formatiert...

... und siehe: Es läuft, sehr gut sogar !!
...

Sauber!
cr
Inventar
#17 erstellt: 24. Jan 2018, 04:55
Windows 8.1 hat FAT und FAT 32 noch auf der Formatierungsliste.
darkstar242
Neuling
#18 erstellt: 25. Jan 2018, 01:03
Windows 7 aber offenbar nicht...
Stefanvde
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2018, 12:23
Bei Windows gab es ja in den letzen Jahren so verschiedene Ausführungen,Classic,Professional,Ultimate usw.
Gut möglich das die "Kleine" die meist den Geräten als OEM version beiliegt nicht alle Möglichkeiten bietet.
cr
Inventar
#20 erstellt: 25. Jan 2018, 15:40
Ist doch noch etwas anders: 8.1 OEM-Version, 64 Bit

Je nach Art des Datenträgers bzw. Größe werden verschiedene Optionen angeboten:

SD-Card, 2GB: NTFS, FAT, FAT32, exFAT.

Alter USB-Stick 64 MB (wirklich MB): NTFS, FAT, exFAT

Großer USB-Stick (64 GB): nur NTFS und exFAT, aber kein FAT oder FAT32

Das Ganze ist eine ziemlich idiotische Gängelei
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB-Stick an Anlage anschließen
imuvrini am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  7 Beiträge
welcher USB Stick für Pioneer X-HM26D
Winni03 am 31.05.2019  –  Letzte Antwort am 31.05.2019  –  2 Beiträge
Möglichkeiten zum MP3-Abspielen vom Handy?
jenns am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  13 Beiträge
FLAC-Dateien aus heruntergeladenen Alben erstellen
imebro am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  7 Beiträge
MP3s von USB abspielen, per Android-Handy bedienbar?
reppy am 16.06.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  6 Beiträge
Yamaha PianoCraft .mp3 Wiedergabe von DVD
hifi-maniac am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  2 Beiträge
Was bringen HighRes-Dateien?
resa8569 am 05.07.2019  –  Letzte Antwort am 21.07.2019  –  413 Beiträge
MP3-Datei: Frequenzen herausfinden
Kein_Experte am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  5 Beiträge
Audio-Files von Festplatte abspielen?
Los_Tioz am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  15 Beiträge
Radio auf USB-Stick aufnehmen
NudeRaider am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.722 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedSergejR
  • Gesamtzahl an Themen1.445.445
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.506.009

Hersteller in diesem Thread Widget schließen