Qualität vom PC sowie Spotify verbessern beim R-N803D

+A -A
Autor
Beitrag
christian1411
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Apr 2018, 20:21
Moin Leute,

ich brauche mal Tipps, wie ich bei meiner aktuellen Stereo Anlage den Klang bzw das Signal verbessern kann...

Setup :
Canton Digital 1.1
Yamaha R-N803D
Philips 58puk6809

Ich stelle teilweise fest, dass der Klang eines Spotify Stream deutliche Unterschiede aufweißt Je Nach Auslastung meiner Leitung ( NOCH 16.000 ) leidet die Qualität des Streams, welcher direkt aus dem R-N803D über die Music Cast App kommt schon deutlich. Ich habe gelesen, dass eine High-Res Stream Datei mindestens eine 50.000er Leitung benötigt. Umstellung habe ich schon beantragt.

Außerdem habe ich einen Intel NUC PC per HDMI an meinen TV angeschlossen. Der TV ist per Optischem Kabel am Yamaha angeschlossen. Starte ich dort ein Song als Flac Datei ist der Unterschied schon gewaltig. Ebenfalls bei den Youtube Videos für High-Res Audio klingt es einfach deutlich kraftvoller.

Stimmt es, dass Spotify Stream in guter TOP Qualität mindestens eine 50.000er Leitung benötigt?

Frage 2 : Kann ich den PC, welcher nur über HDMI, Display Port sowie 3,5mm Klinke verfügt, Signal Technisch verbesser? Eine erste Suche nach einer externen Soundkarte mit Chinch hat wenig Erfolg gebracht. Würde das überhaupt was bringen?

Der Klang mit einem guten 3,5mm Klinge > Chinch Kabel hat mich überhaupt nicht begeistert. Da klingt sogar der Stream besser

Für weitere Hardware Vorschläge bin ich Dankbar.
cassco
Stammgast
#2 erstellt: 15. Apr 2018, 20:41
der spotify stream in höchster Qualität hat 320kbit/s, DSL 16000 hat wie der Name schon sagt 16000kbit/s,von denen im Schnitt 10-11000kbit/s im Download verfügbar sind. da kannst du parallel noch 2 Netflix Streams kucken
KarstenL
Inventar
#3 erstellt: 15. Apr 2018, 20:48
Spotify Premium streamt (wenn es auf höchste Qualität eingestellt ist in 320 kb ogg vorbis) als Connect immer in höchster Quali.
da reicht deine Leitung locker.
auch wenn du zB Tidal in höchster Quali nutzt (FLAC verlustfrei).
ohne eine gleiche Datei mit gleicher Lautstärke abzuhören ist es schwierig einen Vergleich zu machen.
was möchtest du über den PC denn wiedergeben? geht das nicht über das Netzwerk?
höanix
Inventar
#4 erstellt: 16. Apr 2018, 00:11

christian1411 (Beitrag #1) schrieb:
Ich stelle teilweise fest, dass der Klang eines Spotify Stream deutliche Unterschiede aufweist Je nach Auslastung meiner Leitung ( NOCH 16.000 ) leidet die Qualität des Streams

Moin

Also von Qualitätsschwankungen des Streams innerhalb eines Liedes habe ich noch nie gehört.
Oder schwankt die Qualität von Lied zu Lied?
Normalerweise ist die Bandbreite für das Streaming mehr als ausreichend.
Wie kommen die Daten am Yamaha an, per Kabel oder WLAN?
Was läuft sonst noch alles im Netzwerk?

Gruß Jörg


[Beitrag von höanix am 16. Apr 2018, 00:12 bearbeitet]
christian1411
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Apr 2018, 00:58

höanix (Beitrag #4) schrieb:

christian1411 (Beitrag #1) schrieb:
Ich stelle teilweise fest, dass der Klang eines Spotify Stream deutliche Unterschiede aufweist Je nach Auslastung meiner Leitung ( NOCH 16.000 ) leidet die Qualität des Streams

Moin

Also von Qualitätsschwankungen des Streams innerhalb eines Liedes habe ich noch nie gehört.
Oder schwankt die Qualität von Lied zu Lied?
Normalerweise ist die Bandbreite für das Streaming mehr als ausreichend.
Wie kommen die Daten am Yamaha an, per Kabel oder WLAN?
Was läuft sonst noch alles im Netzwerk?

Gruß Jörg


Die Qualität schwankt von Lied zu Lied, wobei das gleiche Lied mal TOP klingt und dann wieder nicht. Mache ich dann für ein paar Sekunden auf Pause, ist die Qualität wieder besser.
Der Yamaha ist per Kabel am Router verbunden und hat dort auch die höchste Prio zugewiesen bekommen.
Wir haben noch 3 Fire TV Sticks im Haus verteilt. Wenn davon 2 in Betrieb sind, ist die Qualität immer im unteren Niveau, da die immer in HD Streamen. Ich hoffe, dass es mit der 50.000er Leitung stabiler wird. Es ist aktuell nie der Fall, dass der Yamaha alleine im Netzwerk läuft. Laptop, 2 Handy und die beiden TV-Sticks laufen in der Regel nebenher.

Aktuell bin ich dabei, meine CD Sammlung in FLAC Qualität auf den PC zu rippen. Ein NAS Server soll dann einzug halten. Das sollte Qualitätsmäßig dann am Limit sein oder? Der NAS wird dann per USB-B (oder wie das heist ) verbunden.
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: 16. Apr 2018, 10:12
ein NAS wird per LAN an den Router angeschlossen.
ansonsten kannst du (wenn deine Geräte das hergeben) eine FP per USB anschließen.
christian1411
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Apr 2018, 17:14
Ich hatte gestern schon probiert, meine Externe FP anzuschließen. Der Receiver konnte die Dateien leider nicht auslesen, da alles kreuz und quer drauf ist. Laut Yamaha erkennt er Festplatten ohne Probleme, sofern dort nur Musik drauf ist. Das Probiere ich die Tage nochmal aus. Für Musik reicht eine 2TB Platte in den meisten Fällen denke ich
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 16. Apr 2018, 17:53

christian1411 (Beitrag #5) schrieb:
Die Qualität schwankt von Lied zu Lied, wobei das gleiche Lied mal TOP klingt und dann wieder nicht. Mache ich dann für ein paar Sekunden auf Pause, ist die Qualität wieder besser.

Was genau ändert sich denn bei der Wiedergabe? Frequenzgang, Dynamik, Impulsverhalten, ...?

Wie schon mehrfach gesagt wurde, benötigt Audiostreaming so wenig Daten, dass eine Erhöhung auf 50 Mb/s nichts bringen wird.

Ich würde eher auf Schwankungen in der Wahrnehmung tippen als auf Schwankungen der Qualität.


Es ist aktuell nie der Fall, dass der Yamaha alleine im Netzwerk läuft. Laptop, 2 Handy und die beiden TV-Sticks laufen in der Regel nebenher.
Mach doch mal den Blindtest und bitte die offensichtlich süchtigen Filmjunkies mal, zu zufälligen Zeitpunkten das Streamen einzustellen und du musst am Spotify-Klang erkennen, wann sie das tun ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha R-N803D klingt "blechern"
Cyberdyne_2907 am 25.03.2018  –  Letzte Antwort am 31.03.2018  –  8 Beiträge
Spotify Connect.ich bekomme die Krise!
joptimus am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2017  –  15 Beiträge
Dynamisches Mikrofon an PC - wieso schlechte Qualität?
iCryptix am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 14.11.2015  –  6 Beiträge
Lautsprecher-Verstärker-Klang-Qualität-PC
Henri am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  4 Beiträge
Stereo verbessern
Tischhupe am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  32 Beiträge
Spotify Connect Android
Gruener1992 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  3 Beiträge
Spotify - Netzwerkplayer oder Laptop
Philip_ am 06.05.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  8 Beiträge
Qualität
Jan86 am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  60 Beiträge
Frage der Qualität
hadez16 am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  11 Beiträge
Was bietet die beste Qualität, beim Anschluß?
LioLKG am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.432 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedbrokz
  • Gesamtzahl an Themen1.404.552
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.747.681

Hersteller in diesem Thread Widget schließen