Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie kriegt man harte Bässe? (Einstellung)

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_Pan
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jul 2004, 12:21
Moin!
Ich wollt mal fragen wie ich die Bässe wieder hart machen kann.
Speziell gemeint ist jetzt der Subwoofer.
Ich hab den AR Helios W30A.
Mein Kollege hat am Subwoofer gespielt und jetzt hab ich nur noch weiche (tiefe Bässe). Zwar gut für Hip-Hop, aber nicht für Techno.
Hat doch mit Sicherheit was mit der Trennfrequenz zu tun oder?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich hab schon selber versucht das wieder hinzubekommen aber ich weiß nicht was ich da einstellen muss...
x-rossi
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2004, 18:49
Wahrscheinlich hat er die Übernahmefrequenz tiefer eingestellt und die Lautstärke rausgenommen.
Peter_Pan
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jul 2004, 21:08
hm, wenn ich das richtig sehe muss die trennfrequenz höher gelegt werden. Steht jetzt bei 70Hz.
Techno Bässe (also hart Bässe) sind soweit ich weiß über 70Hz, oder?
Kann mir einer sagen was für eine Trennfrequemz besser wäre?
Kurt_M
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jul 2004, 22:02
der Subwoofer soll ja die normalen Boxen nach unten hin ergänzen. Wenn du mittelgroße hast mit zB 20cm Bass, dann fange mal mit 120 Hz Trennfrequenz an und höre wie es klingt. Natürlich auch mit der Lautstärke spielen. Aber Rezept gibts dafür nicht, muss man nach Gehör einstellen versuchen.

Grüße
Kurt
Peter_Pan
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jul 2004, 17:11
Und bei Sateliten? (nuBox 380 nich an der Anlage dran)
dos_corazones
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jul 2004, 13:01
Hi,

steht denn der Subwoofer noch genauso, wie er vorher stand? Also Ort und Ausrichtung? Das kann manchmal auch ein verschobenes Gesamtbild hervorrufen. Ansonsten schließ ich mich Kurt an. Probieren geht über Studieren

MfG

Daniel
Torsten_Adam
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2004, 13:11
Stell die Trennfrequenz auf 180Hz und die Lautstärke nach belieben. Schlag das nächstemal deinen Kumpel auf die Finger.
Peter_Pan
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jul 2004, 15:09
Subwoofer steht wo er auch vorher stand
Wie ichs mir gedacht habe:
Er hat an der Trennfrequenz gedreht....
stukkl
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jul 2004, 16:34
Hallo

Meiner Meinung nach sind die 180Hz ein bischen zu hoch
normalerweiße liegt der Übergang von normalen Lautsprechern und Subwoofer bei 100hz oder 90Hz.

so ist es auf jeden fall bei meinem Receiver. der Bass ist so richtig hart und es kommt ja auch ganz auf die Musik an was man anhört ob der Bass hart oder weich ist.
dos_corazones
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jul 2004, 18:14
@stukkl du hast doch auch Frontstandboxen und nicht nur Satelliten, so wie Peter das beschrieben hatte. Ich denke nicht, dass die Satelliten sonderlich weit runter kommen, da werden deine Front LS schon mehr bewegen.
Allerdings finde ich eine Übergangsfrequenz von 180 schon sehr hoch. Schau doch mal auf deine Satelliten @Peter, da steht sicher n Frequenzbereich drauf und danach kannst dich vielleicht richten. Du willst ja bestimmt auch Filme damit schauen und da würde mich so ein hoher Bass ausm Subwoofer nerven.

MfG

Daniel
Torsten_Adam
Inventar
#11 erstellt: 08. Jul 2004, 06:27
Hallo Leute
Am Receiver stellt man die Übernahmefrequenz auf eine Zahl von 60-120Hz je nach LS Art. Aber für das LFE Signal, muss am Sub die übernahmefrequenz auf 180Hz stehen. Lest euch erstmal hier im Forum die Grundlagen durch.
dos_corazones
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jul 2004, 09:42
Also bei nem Freund steht die Frequenz am Subwoofer bei 80 Hz und das ganze System klingt sauber und ausgewogen. Er hat zwar kein Satellitensystem, sondern Front, Center und Dipol, aber die Frequenz regelt er am Sub.
Peter_Pan
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jul 2004, 13:02
So hab an der Anlage mit den Sateliten die Trennfrequenz auf 150Hz gestellt und Volume ein bischen höher gedreht.
Schon besser
Wenn ich gut Standboxen hätte, dann würde ich den Subwoofer nur bei Filmen einschalten
baltasar
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jul 2004, 13:09
das stimmt,der bass ist nicht zu vernachlässigen.ohne eine schöne bassgrundlage klingt die schönste musik kalt und schrill.
bergteufel_2
Inventar
#15 erstellt: 08. Jul 2004, 23:18

Hat doch mit Sicherheit was mit der Trennfrequenz zu tun oder?

hi peter,
wie Du schon richtig vermutest, hat Dein Problem mit der Trennfrequenz zu tun. Diese ist allerdings abhängig von den Hauptlautsprechern. Große z.B. Standlautsprecher sind in der Lage auch tiefe Bässe zu übertragen und werden daher bei Sub auch tief (unter 100 Hz) abgetrennt, kleinere Hauptlautsprecher übertragen weniger Bass und werden daher etwas höher abgetrennt (über 100 Hz). Wie vieles bei Hifi ist auch dieses ein Kompromiss, bei dem Ausprobieren (auch mal die Phase um 180 Grad wechseln = umpolen) aufs Ohr vertrauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
equalizer einstellung ?
nadeto am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  3 Beiträge
Raumklangtaste/Einstellung
sounddynamics am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  11 Beiträge
Bass einstellung
systemcrash am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  4 Beiträge
Qobuz-Einstellung
Louz am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  2 Beiträge
Einstellung Subwoofer
Luke1411 am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  6 Beiträge
pc lautsprecher einstellung
daruffy13 am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  8 Beiträge
Einstellung Nakamichi 580
mcdad am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  3 Beiträge
Einstellung Subwoofer Phase/Trennfrequenz
TomFly am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  2 Beiträge
Wie reinigt man alte Schellack´s
wello am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  5 Beiträge
2 Bässe an Frequensweiche
DarkinBlack am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitglied-TomMot-
  • Gesamtzahl an Themen1.345.288
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.541