Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fischer & Fischer und Arcam vs. Bose - eine Frage der Moral?

+A -A
Autor
Beitrag
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 06. Aug 2004, 19:55
Hallo Leute! Ich als Newbie (sowohl im Forum als auch in der Hifi-Szene) bräuchte mal einen ganz schlichetn Ratschlag von erfahreneren Leuten.

Kurz & knapp: Habe mir vor 3 Jahren Fischer&Fischer-Boxen 350, Arcam CD 72 und Arcam A85 gekauft. Man bedenke: Ich hatte (habe?) von nichts Ahnung! Ich wusste nur, dass ich überaus gerne Musik mag und mir das nicht durch eine Sony-Plastik-Kiste anhören wollte.

Nun frage ich mich zum einen, ob das damals wirklich notwendig war (der Spaß hat ca. 14000 DM gekostet) und zum anderen frage ich mich ganz banal, warum ich so riesen Geräte in meinem Wohnzimmer stehen habe, wenn ich doch stattdessen eine kleine, schlichte (und ausreichende?) Bose-Anlage hier stehen haben könnte.

Zudem steht natürlich die Frage im Raum, ob man die oben beschriebene geniale (?) Anlage gegen eine "Ideal-Standard-Geschichte" wie Bose eintauschen sollte...


Wäre super mal die Meinung von anderen Leuten zu hören!
Vielen Dank, André!
Murray
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2004, 20:02
Bitte kein bose, klingen zwar nicht wirklich schlecht, aber sind imho (sehr!) überteuert.... Behalte deine Anlage! Kenne die Geräte zwar nicht "persönlich", sollten aber durchweg TOP sein!

Murray
Guidchen
Stammgast
#3 erstellt: 06. Aug 2004, 20:16
Ich hab mir vor ein paar Jahren einen 500 SEL gekauft. Nun überlege ich, ob es nicht auch ein Golf TDI getan hätte. Schließlich komme ich damit auch am Ziel an?






Wo ist der Sinn dieses Beitrages? Hab ich was verpaßt?



Gruß
Guido

threads die die Welt nicht braucht
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Aug 2004, 21:15
Der Sinn dieses Beitrages:

Jemand fährt gerne Auto, hat aber überhaupt keine Ahnung, ob es einen Unterschied zwischen Benz und Golf gibt! Und da dachte er sich: "Frage ich jemanden, der sich damit auskennt!"

That's it... André
micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 06. Aug 2004, 21:27
Hi

Ich würd dir deine Geräte gegen was von Bose eintauschen...
ich muss nur erst so,n Gerümpel kaufen...

ich such mal auf nem Flohmarkt..

Gruß,Micha
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Aug 2004, 21:48

Hi

Ich würd dir deine Geräte gegen was von Bose eintauschen...
ich muss nur erst so,n Gerümpel kaufen...

ich such mal auf nem Flohmarkt..

Gruß,Micha :prost



Danke für die lustige UND subtil-ernste Antowrt!
palisanderwolf
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Aug 2004, 22:03
Hallo h-f-o,

keine Frage der Moral, aber eine des persönlichen Geschmacks und des angestrebten Genusses von Musik.

MfG Bernd
hammermeister55
Stammgast
#8 erstellt: 06. Aug 2004, 22:15
Hallo hell-freezes over,

ja wenn mann immer Kaviar isst wird das auch langweilig, dann nimm doch lieber das Stück Bose trocken Brot.

Stell dir doch spasseshalber ne Yamaha Piano Craft daneben.
Die ist besser als Bose und kostet viel weniger.


[Beitrag von hammermeister55 am 06. Aug 2004, 22:16 bearbeitet]
solo2
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Aug 2004, 14:09
Hallo h-f-o,

Deine Frage macht mich, ehrlich gesagt, leicht fassungslos.
Klar reicht auch eine "schlichtere" Anlage (von Brot alleine wird man schließlich auch satt). Doch kaum ein Musikliebhaber würde ohne guten Grund "downgraden". Gedanken dieser Art kommen m.E., wenn man gerade mal einen "Durchhänger/Moralischen" hat. Ich würde mich wahrscheinlich schwarz ärgern.
Wenn man seine Gründe hat, sicher, warum nicht!? Aber nicht, wenn das Ganze noch Spaß macht, und es mit seinem Gewissen vereinbaren kann.
Oder seh ich da was völlig falsch? Hab ich was übersehen?

Grüße
Jürgen

P.S.: Schöne Anlage (kenne zwar nur die Fischer&Fischer, aber der Rest scheint auch nicht schlecht zu sein)
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Aug 2004, 14:29

Gedanken dieser Art kommen m.E., wenn man gerade mal einen "Durchhänger/Moralischen" hat.



Howdy solo2,
ich denke du hast es mit dem Satz oben auf den Punkt gebracht! Ich denke so langsam habe ich mich auch wieder besonnen und merke, dass es eine dämliche Idee war! Schieferboxen, die einfach genial und warm klingen, gegen 10cm Plastik einzutauschen war in der Tat eine doofe Idee...

Danke für deinen Comment! André
MH
Inventar
#11 erstellt: 11. Aug 2004, 14:41
Dämlich vielleicht aber sehr gut nachvollziehbar.

Gruß
MH
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Aug 2004, 14:48
Hi MH,
nachvollziehbar aufgrund meiner o.a. Gründe oder aufgrund eines temporären moralischen Durchhängers...?!

André
Haichen
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2004, 15:43
@ hell-freezes over..

Ich habe mal vor einigen Jahren Stand LS von Fischer & Fischer gehört.
Der Klang hat mir sehr gut gefallen

Den Weg nach "unten" würde ich an Deiner Stelle auf keinen Fall wählen

LS von Fischer & Fischer sind m.E. Referenz-LS, die Dir den Weg nach "oben" (ok, das Geldproblem bleibt) zeigen.

Überlege Dir mal eine Verstärkeralternative oder noch besser..kümmere Dich mal um das sog. Feintuning.

Wenn Du eine kleine Mikroanlage, wie die Pianokraft (von Yamaha ?) kaufen möchtest, so stell Dir das Teil ins Schlafzimmer oder ins Büro.


[Beitrag von Haichen am 11. Aug 2004, 15:44 bearbeitet]
MH
Inventar
#14 erstellt: 11. Aug 2004, 16:09
hi André,

moralisches Tief? zumindest nicht temporär. Ich erinnere mich gerne an die unbeschwerten Zeiten vor 3 Jahren als ich noch mit einem Radiorekorder Musik gehört habe. Einfach so zum Abspannen oder als Hintergrundgedudel.

Heute muss ich in der Stimmung sein um das Gefühl zu haben es klingt gut - entspannt sein um zu entspannen. Der Druck etwas zu verbessern und zu wissen das das Blödsinn ist.

Mit einem Radiorekorder wäre ich heute nicht mehr zufrieden aber wahrscheinlich nicht unglücklicher.

Nicht ganz ernsten Gruß
MH
magnum
Stammgast
#15 erstellt: 11. Aug 2004, 16:38
Hi hell-freezes-over ,


ich frage mich wie man einfach so mal 14000 DM ausgeben kann wenn man keine Ahnung hat ???

Suchst du vielleicht Bestätigung für deine Geldausgabe , plagt dich dein Gewissen oder hast/hattest du die Kohle so dicke ?

Wenn du keinen Unterschied zwischen deiner 14000 DM teuren Anlage hörst und einer "einfachen" Bose-Geklüngel, dann hättest du die Kohle besser versaufen können.



/magnum
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Aug 2004, 18:35
Hey Magnum,
trinke keinen Alkohol - vielleicht hatte ich deshalb einfach keine andere Alternative...

Ob ich damals einen Fehler gemacht habe, war eigentlich nicht das Problem. Es ging mir eher darum, wie verhältnismäßig es wäre, meine jetzige Anlage gegen Bose-Geklüngel einzutauschen. Und dass nur, weil ich meine, dass eine kleine Anlage besser zur Einrichtung passt.

Aber inzwischen schließe ich mich den Meinungen an: Es wäre dämlich und unverhältnismäßig!

Gruß André
DerOlli
Inventar
#17 erstellt: 11. Aug 2004, 19:20
Hi,

das würde ich allerdings auch sagen.
Deine Kette ist doch Top, ich weiß gar nicht
was du möchtest. Das gegen Bose eintauschen!?

Niemals, da machst du einen gewaltigen Schritt
nach unten. Sowohl klanglich als auch von der
Verarbeitung her.
Evangelos*
Stammgast
#18 erstellt: 11. Aug 2004, 19:51
@hell-freezes-over,

ist schon ein wirklich ungewöhnliches Ansinnen...

Aber wenn Du wirklich der Meinung bist Bose könnte Dir
besser gefallen, dann höre es Dir doch einfach mal im
Vergleich zu Deiner jetzigen Anlage an.

Und wenn Dir dann Bose besser gefallen sollte dann steig
doch einfach um.
Ich kann mir zwar nicht vorstellen, das es so kommen wird,
aber es ist der EINZIGE Weg wie Du Dir das ganze selbst
beantworten kannst....!!!!
Ich habe die Nachfolger von Deinen Geräten und ich kann mir
absolut nicht vorstellen auf Bose oder ein anderes Satelitensystem umzustellen, warum auch, denn klanglich und
qualitativ bin ich absolut zufrieden mit den Geräten.

Aber, wie gesagt, Deine Frage kannst Du Dir nur selbst
im Vergleich mit Deiner "neuen" Anlage beantworten.

Viel Spass beim Vergleichen und lass mal von Dir hören wie
es ausgegangen ist.

viele Grüße

Evangelos
Evangelos*
Stammgast
#19 erstellt: 11. Aug 2004, 19:53
@hell-freezes-over,

PS: die Nachfolger von den Arcam-Geräten, nicht von den
Lautsprechern.....!!
Nicht, das es falsch verstanden wird....

viele Grüße

Evangelos
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Aug 2004, 19:58
@Evangelos:

Habe mir schon gedacht, dass du Arcam meinst. Und deine Idee ist auch die einzig rationale: Anhören, entscheiden fertig.

Aber ich denke, ich habe mich in den letzten Tagen besonnen und realisiert, dass so ein Mainstream-Käse in der Tat Käse ist und dass Schiefer-Boxen mit genialem Klang so oder so schwer zu toppen sind - die haben einfach Charakter. Und ich Charakterschwein denke darüber nach die Babys zu verkaufen... ts ts ts ...

Gruß André


[Beitrag von hell-freezes-over am 11. Aug 2004, 19:59 bearbeitet]
Christoph_Held
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Aug 2004, 20:04
Moin,

vielleicht auch mal einen Emitter an der Fischer Box probieren.
Geht Gut !


Gruss,
Christoph
MH
Inventar
#22 erstellt: 11. Aug 2004, 20:26
hi,

oder die Anlage verkaufen und Dich dem anderen Extrem zuwenden. Nicht Bose sondern "highend" und aus dem temporären einen chronischen moralischen Durchhänger machen.

Gruß
MH
horst.b.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 11. Aug 2004, 20:51
Moral ? Viel Lärm um nichts ... Mach's doch wie alle anderen, recherchieren, probehören, erwachsen werden und DANN doof fragen .

H
solo2
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Aug 2004, 08:15

Moral ? Viel Lärm um nichts ... Mach's doch wie alle anderen, recherchieren, probehören, erwachsen werden und DANN doof fragen .

H


Das hört sich an, als ob Du mit Michael Myers zusammen Pädagogik studiert hättest!?
Primär um den Klang gehts hier doch gar nicht, oder?

Grüße Jürgen
palisanderwolf
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 12. Aug 2004, 09:39

Und ich Charakterschwein denke darüber nach die Babys zu verkaufen... ts ts ts ...

Gruß André


Denk doch nicht so schlecht von Dir ...

Es soll tatsächlich Leute geben, denen Bose besser gefällt. Nur, das mußt Du für Dich selber herausfinden.

Einen "Durchhänger" kann jeder mal haben.

MfG Bernd
magnum
Stammgast
#26 erstellt: 12. Aug 2004, 18:18

Einen "Durchhänger" kann jeder mal haben.



Das liegt sicherlich nicht an deiner Musikanlage.Dieses Problem würde ich erst mit meiner Frau und dann mit einem Arzt besprechen.......



/magnum
träumer0
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 12. Aug 2004, 18:40
@hell-freezes-over

Hier scheint's mir, es geht nicht um Musik oder Hifi sondern Moral oder phychologische Hilfe. Wenn es so wäre, ein anderes Forum wäre vielleicht sinnvoller.

Du hast überhaupt kein Wort über z.B. den Klang (ob es dir gefällt oder nicht) über dein Geschmack usw. Nur über die Grösse der Geräte, dessen namen und Preis.
Du hättest genau über Autos, Briefmarke, Teppiche oder Klamotten reden können: es wäre auf das gleiche gekommen.

musikalische Grüsse
Amerigo
Inventar
#28 erstellt: 12. Aug 2004, 19:31
Psychologische Hilfe? Jederzeit, bin im 8. Semester von 9.

Greeetz

Amerigo
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 12. Aug 2004, 19:43

Du hast überhaupt kein Wort über z.B. den Klang (ob es dir gefällt oder nicht) über dein Geschmack usw. Nur über die Grösse der Geräte, dessen namen und Preis.


Weil das auch nicht mein primäres Problem war. Es ging darum, ob man Lifestyle respektive Platzprobleme über Hörgenuss stellen "darf"... That's it.


Gruß André
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 12. Aug 2004, 19:46

Psychologische Hilfe? Jederzeit, bin im 8. Semester von 9.


Hmm, vielleicht keine so schlechte Idee... Derzeit versuch ich mich an Autogenem Training! Vielleicht hilft aber auch einfach nur HÖREN...!

Bye André
träumer0
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 12. Aug 2004, 20:38

Weil das auch nicht mein primäres Problem war. Es ging darum, ob man Lifestyle respektive Platzprobleme über Hörgenuss stellen "darf"... That's it.

André
ich weiss wirklich nicht, wer Dir so etwas antworten kann. Stell Dich vor, ich komme zu Dir und frage, ob ich Barbara heiraten soll. Sie ist nähmlich ein bisschen dick,sie nimmt ein bisschen Platz in mein Bett, usw...

gruss

titian
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 12. Aug 2004, 21:03
@träumer0:

GREAT!

Gruß André
mylar
Stammgast
#33 erstellt: 13. Aug 2004, 08:10
also das system ist doch ok.
und wenn ich bei dem budget schon auf irgendwas das mehr wife acceptance factor hat umsteigen will dann bitte nicht die kleinen bose würfel.
dann bitte bei dem budget bleiben und beolab 3 kaufen. mehrere und den subwoofer dazu, den all.in.one dvd player bietet b&o ja auch an und fertig.
hat nicht revox auch schöne kleine satelitensysteme im angebot ?

ansonsten bose anhören hilft oft diese brüllwürfelkrankheit zu kurieren.
ducatiracing
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Aug 2004, 08:18
WÜRG !!!!

Bitte keinen Boseschrott sieht toll aus klingt aber ziemlich .... ausserdem kriegst ums gleiche Geld 2 andere Top Anlagen.

Die Fischer sind echt gut, gebe dem TDI Tausch - Fahrer Recht!
Auch die Arcam Komi funktioniert toll. Leistungsmässig brauchen die Fischer vielleicht einen kräftigeren Verstärker aber sonst, ....

lg aus Wien robert
Leisehöhrer
Inventar
#35 erstellt: 14. Aug 2004, 11:51
Hallo Andre,

mir kommt der Verdacht das Du mit Deiner teuten Anlage unzufrieden bist. Hast womöglich bei Bekannten Anlagen gehört die mindestens genausogut klangen dabei wesentlich billiger waren. Es kann schon sein das Du mit sage mal 1500 Euro klanglich zum gleichen Ergebnis gekommen währst.
Ein unerfahrener Kunde mit viel Geld ist ein gefundenes Fressen für Hifihändler. Ich könnte wetten der Händler hat nicht vergessen teure Kabel anzubieten. Dazu noch ein gutes Rack für den Klang + CD Matte ? Berichte bitte was Du damals an Zubehör gekauft hast. Wie stehen die Boxen bei Dir (Wandabstände) ?

Gruß

leisehörer
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 14. Aug 2004, 13:23
Howdy Leisehörer,
bin mit der Anlage nicht unzufrieden, es ging mehr um niedere Gedanken, wie Platzargumente etc.

Das Gute an dem "Konflikt" respektive an der Diskussion war, dass ich nun zum ersten mal wirklich weiß, was ich will: Diese und keine andere Anlage.

Dennoch hast du Recht: Ein damals 20jähriger mit der Bereitschaft 14000DM auszugeben in einem Bereich von dem er NULL Ahnung hat ist bestimmt ein sehr willkommener Kunde! Die teuren Silberkabel hat er übrigens gratis dazugegeben...

Die Boxen stehen ca. 1,20m seitlich vom Verstärker entfernt und ca. 30cm von der Wand entfernt.

Gruß André
solo2
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 14. Aug 2004, 14:14

Es kann schon sein das Du mit sage mal 1500 Euro klanglich zum gleichen Ergebnis gekommen währst.


Da bin ich aber anderer Ansicht!
Vielleicht mit gebrauchten Superschnäppchen.
träumer0
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 14. Aug 2004, 16:57

Da bin ich aber anderer Ansicht!
Vielleicht mit gebrauchten Superschnäppchen. :D

Das ist auch meine Meinung.
Leisehöhrer
Inventar
#39 erstellt: 15. Aug 2004, 10:00
Hallo,

ich halte die Fischer&Fischer SN-350 für überteuert. 10000 Mark haben die gekostet oder ? Einzig der Verstärker ist vom Preis her OK. CD Spieler klingen schon für 200 Euro so gut das mehr Geld nur noch über Verarbeitung und Ausstattung gerechtfertigt ist.
Um nochmal auf die Boxen zurückzukommen. Die sehen bestimmt toll aus und Schiefer ist auch teurer und schwieriger zu verarbeiten. Es geht aber nur um Klang. Und da sind herkömliche Gehäuse auch gut. Die Boxen um die es geht haben den Tieftöner unren so nahe am Fussboden das ich da nur von Fehlkonstruktion sprechen kann. Ich kann das sagen ohne Boxenentwickler zu sein. Ihr müßt nicht glauben das die Boxenentwickler ihr Wissen immer nur zu Klangverbesserungen einsetzen. Das Geschäft und somit Profit steht an erster Stelle. Fischer&Fischer hat auch Boxen mit modisch seitlichen Tieftönern. Was ja nur bei Konstruktionen Sinn macht die von Fischer&Fischer so nicht umgesetzt wurden. Ich behaupte das für 1500 Euro ohne weiteres eine Anlage nagelneu zusammenstellbar ist die
der Anlage um die es hier geht klanglich in nichts nachsteht. Mit Boxen die nicht so kritisch in Bezug auf die Raumakustik sind.
Ist natürlich nur eine Behauptung von mir die nicht zu beweisen ist.
Im übrigen gestehe ih das meine Boxen auch völlig überteuert sind und meine Unerfahrenheit dazu führte das ich heute eine Anlage habe die klanglich schon für 1/3el des Kaufpreises hätte realisiert werden können. Und zwar locker.

Gruß

leisehörer
hell-freezes-over
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 15. Aug 2004, 12:57

Im übrigen gestehe ih das meine Boxen auch völlig überteuert sind und meine Unerfahrenheit dazu führte das ich heute eine Anlage habe die klanglich schon für 1/3el des Kaufpreises hätte realisiert werden können. Und zwar locker.



Dann haben wir aber ZWEI Dinge gemeinsam:
1.) Wir haben beide unnötig viel Geld ausgegeben.
2.) Wir sind aber auch beide zufrieden mit dem, was wir jetzt haben.

Denn: "Who cares about the money?" Jetzt können wir eh nichts mehr dran ändern! Shit happens!

Noch nen schönen Sonntag, hier scheint die Sonne und der Grill wartet! Bye André
solo2
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 15. Aug 2004, 17:25

Es geht aber nur um Klang. Und da sind herkömliche Gehäuse auch gut. Die Boxen um die es geht haben den Tieftöner unren so nahe am Fussboden das ich da nur von Fehlkonstruktion sprechen kann. Ich kann das sagen ohne Boxenentwickler zu sein. Ihr müßt nicht glauben das die Boxenentwickler ihr Wissen immer nur zu Klangverbesserungen einsetzen........nachsteht. Mit Boxen die nicht so kritisch in Bezug auf die Raumakustik sind.
Ist natürlich nur eine Behauptung von mir die nicht zu beweisen ist.


Wie kommst Du denn auf die Idee? Du hast die LS doch nie gehört.
Überteuert? Vielleicht!? Aber ich habe noch kaum einen LS angetroffen, der in der Aufstellung unkritischer ist, als der 350er. Die kann man unmittelbar an die Wand stellen, oder auch in den Schrank, wenn dieser die fast 70 kg pro Box aushält.
Klar kosten die viel Geld, und für 1500 Euro gibts auch tolle Anlagen. Jedoch auf keinen Fall vergeichbare.
Hier liegst Du aber meiner Meinung nach ziemlich daneben!
Hör sie Dir doch mal an und überprüfe Dein Urteil.

Grüße
Jürgen
horst.b.
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 15. Aug 2004, 18:08

...

Das hört sich an, als ob Du mit Michael Myers zusammen Pädagogik studiert hättest!?
Primär um den Klang gehts hier doch gar nicht, oder?

Grüße Jürgen


Nein, wär ja Perlen vor die Säue , aber mir um Begriffsinflation.
Moral, my ass .... manche Leute sind so schmerzfrei , arme deutsche Sprache.

H

PS: Kenne 3 Michael Meier, aber wer ist M. Myers ?
ducatiracing
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 30. Aug 2004, 14:21
Hey leute,
ihr müsst euch nicht befetzen nur weil jemand LS von Fischer
gekauft hat zufrieden damit ist und eventuell um eine alternative angefragt hat weils vielleicht was zierlicheres gibt. ALSO slow down..........
NickN1
Stammgast
#44 erstellt: 13. Sep 2006, 19:33
Hallo Hell Freezes Over
Las Dich nicht beirren. Ich habe die Fischer&Fischer SN 450 an einem Accu 308. Mann muss halt wissen, wofür man sein Geld ausgibt.
Du kannst doch nicht ernsthaft so tief absteigen wollen ?

Gruss Nick
nordpolar
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 14. Sep 2006, 00:48
Oh man!
Irgendein neureicher Dandy kommt mit seinen teuren (bestimmt guten und hochwertigen) Komponenten um die Ecke und fragt: "Hey folks, meint ihr, ich sollte Bose buyen, das paßt eher zu meinem total ausgefreaktem Lifestyle? Ich bin at the moment total crazy drauf und wollt' mal eure opinion wissen!"
Meiner Meinung nach ist dieser, vor Anglizismen (seitens des Thread-Eröffners) triefender, Thread unnötig wie ein Kropf!
Euch allen eine gute Nacht

Gruß
Norbert

TrottWar
Gesperrt
#46 erstellt: 14. Sep 2006, 05:58
Ganz ehrlich:

wenn du DIESE Anlage nicht mehr willst, sag mir, wo ich sie abholen kann, ich hol sie gratis ab und sorge dafür, dass sie dir niemals wieder auf die Nerven geht! Mein das Ernst, und selbst, wenn's am Ende der Welt liegt!
So, nu weißte meine Meinung und kannst dir selbst überlegen, ob du das gegen ne BÖSE eintauschen willst oder nicht...
Ich würde indes sogar behaupten, wer wirklicher Musikliebhaber ist, kommt niemals im Leben auf solche Ideen...
Aber nochmal: willste die Anlage nimmer, entsorge ich sie kostenfrei für dich
Hüb'
Inventar
#47 erstellt: 14. Sep 2006, 06:10
Aufgrund des Threadalters, und da der Ersteller schon mehr als ein Jahr lang nicht mehr "on" war, mache ich das Thema dicht...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fischer & Fischer
Dickerwahnsinn am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  2 Beiträge
ARCAM vs. MARANTZ....WUNDERBAR!!!
frankbsb am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  15 Beiträge
Sony VS Onkyo / Braun VS Bose
CarstenKausB am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  8 Beiträge
KEF und ARCAM - eine Vernunftehe?
DJ_Bummbumm am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  7 Beiträge
Bose - Eine Theorie
HinzKunz am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  107 Beiträge
Bose Sound System
bubi2006 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  5 Beiträge
Endlich Arcam A80 im Haus!!!
frankbsb am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  48 Beiträge
Bose 321 GS
löwe_47 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  4 Beiträge
Cambridge, Creek, Arcam - wertigste Optik?
christophb am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  9 Beiträge
Bose 901
Dreizack am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedcbcb
  • Gesamtzahl an Themen1.344.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.311