Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bedeutung der Audiokennzahl

+A -A
Autor
Beitrag
fidibus_
Neuling
#1 erstellt: 04. Sep 2004, 13:53
Hallo,

Bin gerade auf euer Forum gestossen und habe verschiedene Fragen, auf die ich bei der Zusammenstellung einer Stereo Hifi Anlage gestossen bin. Ich habe mir kürzlich ein Paar T+A Tal X3 Lautsprecher gekauft. Nun bin ich auf der Suche nach einem passenden Verstärker, weiß aber nicht , wieviel Beachtung ich der Audiokennzahl ( von der Fachzeitschrift Audio vergeben) schenken soll.
Die Boxen haben zB. eine ermittlelte AK von 67. Klingen sie in Verbindung mit einem Verstärker AK 51 dann sehr schlecht oder hat das nur für hohe Lautstärkebereiche eine Bedeutung ?

Grüße Gerald
RoboCop
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Sep 2004, 15:45
Hi Pirate

Willkommen im Forum.

Die Audiokennzahl (AK) gibt an wie gut Verstärker und Lautsprecher zueinander passen. Dabei sollte die AK des Verstärkers mindestens gleich oder besser darüber als der Lautsprecher sein. Sonst ist laut Audio mit Dynamikverlusten zu rechnen.

Es kann also sein dass die Boxen einen Verstärker der darunter liegt, bei hohen Pegeln ins Schwitzen bringen könnten. Wieviel Bedeutung man der AK beimessen kann / soll, weiss ich nicht. Der limitierende Faktor meiner Anlage sind im Moment die Satellitenboxen vom Sony Pascal 7 System.

Gruss
Andy
Murray
Inventar
#3 erstellt: 05. Sep 2004, 01:53
Na, die audiokennzahl hat deutlich weniger Gewichtung als der persönliche Höreindruck! Deswegen: Probehören! Auf Zeitschriften wie audio etc. gebe ich nicht viel, sind allerdings als erste Überprüfung der Marktlage nicht schlecht!

Murray
Satanshoden
Stammgast
#4 erstellt: 05. Sep 2004, 15:15
Hi,

die AK ist ein zusammengewürfelter Wert aus Wirkungsgrad und Impendanzverlauf bei Lautsprechern. Die TAL 3X ist eine Transmissionline, das was von außen aussieht wie eine Bassreflexöffnung ist vom Prinzip ähnlich einer Orgelpfeife. Der Vorteil ist ein tiefer, trockener und kräftiger Bass aus kompakten Gehäusen mit vergleichsweise wenig Membranfläche, die brummt deutlich mehr als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Der Nachteil ist der relativ geringe Wirkungsgrad und der nicht immer unkritische Impendanzverlauf.

Aber für "Zimmerlautstärke" reicht das immer, die paar Watt die du dazu benötigst wird der Verstärker liefern können. Wenn du es richtig krachen lassen willst würde ich mir eher einen kräftigeren Verstärker kaufen. Die Talis wird ihr Geld wert sein, tonal sind die LS eher auf der Seite "sehr kräftig, und dunkel", schriller HT ist den Teilen fremd.

Ich hoffe du wurdest geholfen.

Gruß


[Beitrag von Satanshoden am 05. Sep 2004, 15:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschiedene Lautsprecher an einem Verstärker
whiteout_ am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  9 Beiträge
Problem mit der Verbindung von ver. Boxen
-Cupra- am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  5 Beiträge
fachzeitschrift
forlenny306 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  11 Beiträge
Hilfe bei Verstärker wahl, und eine frage wegen der Leistungsaufnahme
Andi-1990 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  7 Beiträge
Suche boxen und verstärker
fabrowski am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  3 Beiträge
Verstärker soll mehr Watt als Lautsprecher haben?
CentrixDE am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  89 Beiträge
Von surround auf stereo!?
LogisBizkit am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  14 Beiträge
Bin Neuling ist die Anlage gut oder schlecht?
jason2306 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  19 Beiträge
Der "ich bin glücklich mit meiner Anlage" Thread
Times am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  84 Beiträge
Wieviel mW Ausgangsleistung hat ein Kopfhörerausgang an einem Stereo Verstärker ?
Andi-1990 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.221