Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi-Museum?

+A -A
Autor
Beitrag
ta
Inventar
#1 erstellt: 13. Sep 2004, 15:06
Gibts eigentlich irgendwo in Deutschland ein Museum, in dem hauptsächlich Hifi-Geräte von den ersten Schränken der 50er bis heute ausgestellt sind?
og_one
Stammgast
#2 erstellt: 13. Sep 2004, 15:08
...sowas wär echt interessant, aber abgesehen von ein paar privatsammlern wird man soetwas nicht finden, denke ich...auf grund des nicht vorhandenen kulturwertes- deshalb bestimmt nicht subventioniert - also unlohnend// unbezahlbar...es sei denn die hersteller würden als sponsoren auftreten...
jororupp
Inventar
#3 erstellt: 13. Sep 2004, 16:02
Das wäre eine tolle Idee. Insbesondere, wenn dann Geräte aus verschiedenen Epochen noch lauffähig sind und vorgeführt würden.

Im privaten Bereich habe ich mal eine 3-Zimmer Wohnung gesehen, wo ca. 200 Hifi- und Video-Geräte standen, dazu tausende von LP, CD usw..
In jedem Zimmer einschließlich Toilette komplette lauffähige Anlagen, zusätzlich Fernseher und VCR im Badezimmer usw. plus eine Vielzahl von Liebhaber und Sammlerstücken. Das wäre schon fast ein Anfang für so ein Museum.

Gruß

Jörg
Revoxaner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Sep 2004, 16:39
Unter
http://www.audio-creativ.de/museum.htm
gibt es ein kleines HiFi-Museum und Hinweise auf andere Sammler.

Gruß Revoxaner
ta
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2004, 16:45
gibts nicht? Schade! Könnte man ja mal einrichten....

Ich finde nebenbei schon, daß Kulturwert da wäre. Deswegen wunderts mich daß es sowas noch nicht gibt.
Wenn man es so vom Trichtergrammophon bis zum 7.1-Set macht, wäre sicher noch mehr Kulturwert da!
Dann vielleicht noch eine PA-Abteilung dazu umd eine für mobile Geräte vom ersten Kofferradio über den Sony-Walkman (oder dem von dem deutschen Erfinder) bis zum Ipod!
Und was zum Thema Car Hifi.
Man müßte natürlich die Bauzeiten und technischen Daten der Geräte möglichst gut dokumentieren.


Gibtsa sowas wenigstens vituell, etwa wie
http://www.obsoletecomputermuseum.org/ ?

EDIT:
@Revoxaner: Danke! So was ähnliches hab ich gesucht.


[Beitrag von ta am 13. Sep 2004, 16:48 bearbeitet]
arcamoid
Neuling
#6 erstellt: 13. Sep 2004, 23:34
hehehe ta, wenn du da mal nicht auf eine marktlücke gestossen bist!
natürlich müsste es in so einem museum dann hörräume geben, damit man die ganzen schätzchen auch akustisch erleben kann...
og_one
Stammgast
#7 erstellt: 14. Sep 2004, 15:40
"marktlücke"?

jeder freak -solange er genug geld und zeit hat - würde ungefähr ein, zwei mal in seinem leben dort hin pilgern...damit kommst du insgesammt auf etwa 1000 besucher; pro besucher verlangst du 10 euro, denn beim händler um die ecke kann er auch kostenlos hören - das heisst du bekommst ungefähr 10 000 euro, ok, sagen wir, es wären sogar 1000 besucher im jahr, also 10 000 euro pro jahr; nach abzug der miete bleiben etwa 2, 50 euro übrig, die kannst du dann in neue ausstellungsstücke investieren
arcamoid
Neuling
#8 erstellt: 15. Sep 2004, 14:19
1000 freaks? hm...
*ma kurz nachguck wie viele allein hier im forum registriert sind*

naja, von deinem händler hätt ich jedenfalls gern die adresse, wenn der da wirklich die ganzen klassiker rumstehen hat, die ich gern mal hören würde...
heinoschau
Neuling
#9 erstellt: 12. Feb 2008, 22:23
Hallo,
ich weiß, dieser Tread ist schon sehr sehr alt aber ich habe eine sehr interressante seite zum Thema Magnetbänder und Ihre Entwicklung gefunden.

Einleitung zum Rundgang durch die Magnetbandtechnik.


Schaut mal rein, es lohnt sich wirklich.
L.E._Phil
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Feb 2008, 22:33
hm bis auf die spärlichen ausstellungsstücke in irgendwelchen technikmuseen wird mal wohl kaum etwas ausser privatsammlungen finden, obwohl ich bestimmt auch mal hinfahen würde wenn es sowas geben würde.

Phil
zlois
Stammgast
#11 erstellt: 13. Feb 2008, 13:06
Bei uns in Österreich gibt es ein Bandmaschinenmuseum, in Korneuburg (nähe Wien).
http://www.tonbandmuseum-korneuburg.at/
Habe es bisher noch nicht dorthin geschafft, aber für dieses Jahr habe ich es mir fest vorgenommen.

Zwar nicht ganz das wonach ihr gesucht habt, aber für den einen oder anderen vielleicht doch ganz interessant.
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Feb 2008, 22:48
Also, für die Klientel aus der entsprechenden Zeit (wenn man mal das Feld der musealen Artefakte weiter spannt) wäre ein solches Museum sicher interessant, aber insgesamt sehe ich das wie bereits einer meiner Vorschreiber: Irgendwann sind alle Freaks durch und dann lohnt es sich nicht mehr...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Müssen Hifi Geräte auch schön sein?
TShifi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  31 Beiträge
SILVER Hifi Geräte?
lallimall am 26.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  2 Beiträge
Hobby Hifi: ein Auslaufmodell?
DJ_Bummbumm am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  176 Beiträge
Objektive HiFi Testberichte irgendwo?
ukx am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  8 Beiträge
Hifi-Verarsche Deutschland
Mario_F am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  17 Beiträge
HiFi in Ferien ?!
Osi am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  2 Beiträge
Überteuerte Hifi-Geräte
whatawaster am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  43 Beiträge
Preise in der Hifi-Industrie
phil-z am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  85 Beiträge
Geräte Testen - irgendwo möglich?
Sabcoll am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  3 Beiträge
Car-HiFi -> Home-HiFi
ZenBose am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.042