Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Saturn oder Fachhandel????
1. Elektrogroßhandel (Saturn, Mediamarkt,...) (4 %, 4 Stimmen)
2. Online Versandhändler (21.8 %, 22 Stimmen)
3. Fachgeschäft (74.3 %, 75 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Saturn oder Fachhandel????

+A -A
Autor
Beitrag
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Sep 2004, 20:16
Wo kauft ihr (wenn überhaupt) eure Musikanlagen???
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2004, 20:40
Fachhandel. Mein Stammhändler ist eigentlich fat immer billiger als der Saturn. Zumindest der Saturn in Linz hat ned die Marken die ich bevorzuge und ist zu teuer.
hbitsch
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2004, 20:55
Beim Haendler. Persoenliche Betreuung, auch mal Zeit fuer eine Tasse Kaffee und nach einiger Zeit weiss der Haendler, was Dich interessiert und meldet sich ggf. auch mal bei Dir, wenn es was Neues gibt.
tiger007
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2004, 22:08
hifi sachen kauf ich auch nur mehr beim fachhändler.auch eben weil man bestimmte marken nur im fachhandel bekommt und weil man persönliche ,auf seine vorstellungen bezogene fachberatung erhält.

saturn und co haben neben markenware aber auch viel schrott im hifi-sektor.
als hifi-laie sollte man daher nicht dort seine hifianlage kaufen.
denn dort sind nur verkäufer,keine fachberater .die wollen nur verkaufen und schwatzen einem jedes gerät als high end auf , weil sie auch selbst keine ahnung haben was hifi ist .

die lesen auch nur die produktinfos von den täfelchen ab und sagen z.b:"diese surround anlage von cat bringt ihnen mit 3000 watt noch mehr druck ins wohnzimmer als diese mit 2000 watt von medion ,sonst sind sie gleich und auch markengeräte:" so reden die.

computerzeugs,haushaltsgeräte und so kauf ich beim saturn und co, die auswahl ist einfach unschlagbar , aber hifigeräte nur mehr beim fachhändler .


[Beitrag von tiger007 am 30. Sep 2004, 22:09 bearbeitet]
KEFler
Stammgast
#5 erstellt: 01. Okt 2004, 05:52
Hallo zusammen,
im Fachhandel! Bei ihm gibt es neben Kaffee und Espresso auch noch gute Musik und Unterhaltung.
carlo15
Stammgast
#6 erstellt: 01. Okt 2004, 06:37
Hallo,
ich habe bei "unserm" Saturn schlechte Erfahrung gemacht.Er wollte mir doch "auf jeden Fall" was andrehen.
Ich wollte Canton RCL und Canton M80 JE? hören.Ich brachte also einige CDs mit.Durch ein neues Schaltpult konnte er jeden Verstärker zu den gewünschten LS stellen und umgekehrt.Marantz PM 14 MKII war mein "vergleichbarer" Favorit.Jetzt standen meine ausgesuchten LS vor ganz verschiedenen Wänden.Die RCLs an der kurzen Wand (4m) und die M80 an der langen (10m).Das Umschaltpult war defekt oder so, jede 30 Sek. musste er das Signal neu "tippen".Es war absolut kein "hören" bzw. vergleichen möglich
Was ist das für ein Service und hinterher Fragen, welche es denn nun sein sollen und/oder ob ich noch entscheiden wolle!?
lumi1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Okt 2004, 06:57
Wie will man bei Saturn und Co ernsthaft Geräte auswählen/hören(!!!!),kaufen?
Das fängt schon beim Umschaltpult an.
Selbst wenn er funktioniert.
Und dann gibt es evtl. noch Entscheidungen für Voodookabel? Vor und nach dem Umschaltpunktpult?
Oder nehm ich Canton A, oder Canton B? *Kopfschüttel*
Die Läden sollen PC´s und CD´s verkaufen, gut ist.
Von mir aus können sie auch pleite gehen.
Nur tu´n sie das leider nicht.
Ciao.
gdy_vintagefan
Inventar
#8 erstellt: 01. Okt 2004, 09:13
Seit Beginn meines HiFi-Interesses (1981) schon beim selben Fachhändler!

Obwohl ich heute auch mal bei eBay kaufen würde (habe es auch schon 1x gemacht, was HiFi angeht), denn bestimmte Komponenten würde ich mir nur noch gebraucht kaufen, da einiges heute in der Güte nicht mehr neu erhältlich ist.

Neugeräte kaufe ich aber weiterhin bei diesem Fachhändler.
thifi1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Okt 2004, 20:09

MusikGurke schrieb:
Wo kauft ihr (wenn überhaupt) eure Musikanlagen??? :prost


Beim Händler meines Vertrauens!

Gruss Thomas
McSound
Stammgast
#10 erstellt: 01. Okt 2004, 22:01
Wenn man genau das Gerät kennt und es nur noch um den Preis geht und auch der Versandhändler o.k. ist kann man durchaus über den Versand kaufen. Die vielgepriesenen Fachhändler zeigen wie meine Erfahrung zeigten auch nicht immer die erhoffte Kulanz oder versuchten ein Geräte aufzuschwätzen wo es für ihn die meisten Verdienstmöglichkeiten gibt.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Okt 2004, 22:04

McSound schrieb:
oder versuchten ein Geräte aufzuschwätzen wo es für ihn die meisten Verdienstmöglichkeiten gibt.


Hallo,

wie kannst du das einschätzen? Oder ist das nur dein Gefühl, also deine Wahrnehmung gewesen?

Was heisst für dich erhoffte Kulanz?

Markus
Braintime
Stammgast
#12 erstellt: 01. Okt 2004, 23:09
Ich werde das Gefühl nicht los, dass hier sehr populistisch geantwortet und gevotet wird - oder warum geht es dem Fachhandel so schlecht?

Grüße

Klaus
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Okt 2004, 07:32

Braintime schrieb:
oder warum geht es dem Fachhandel so schlecht?


Hallo Klaus,

die Kundenfrequenz ist gar nicht mal so schlecht. Aber das Hauptübel für Fachhändler ist die extrem gesunke Marge. Extremst! Und es ist NICHT durch Menge o.ä. kompensierbar.

Darum geht es dem Handel neben anderen Dingen (Bürokratie, Banken, etc) schlecht.

Markus
Wolfgang_K.
Inventar
#14 erstellt: 02. Okt 2004, 09:26
Ich gehe nur zu meinem Fachhändler, ich finde da spare ich mir Nerven, außerdem kann der mir eine Beratung bieten, die sonst der Saturn nicht in dem gewünschten Umfang bieten kann. Und selbst nach Jahren werde ich nicht mit dummen Sprüchen abgespeist, sondern die sind wirklich ernsthaft bemüht, einem zu helfen, wenn mal etwas ist.

Außerdem haben die kleineren Geschäfte auch eine Existenzberechtigung, und gute Läden muß ich durch mein Kaufverhalten fördern.
Eisbär64
Stammgast
#15 erstellt: 02. Okt 2004, 13:24
Ich nutze oft den Versandhandel. Natürlich Informiere ich mich vorher über dies zur Auswahl stehenden Geräte. Das Internet beitet ja viele Möglichkeiten an Informationen zu kommen. Bei mir sehr beliebt ist es auch mal die Betriebsanleitung eines Gerätes an zu schauen. Was die Kompetenz der Beratung im Fachhandel angeht, ist es um die leider oft auch nicht viel besser Gestellt als bei den Großen "Elektrofachmärkten". Es gibt natürlich auch den angagierten Fachhändler der gut eine gute Beratung bietet.
Wenn ich eine solche Beratung in anspruch nehme kaufe ich normalerweise dann auch dort.
das_n
Inventar
#16 erstellt: 02. Okt 2004, 13:32
ich kaufe bei saturn. *nicht schlagen*

ich informiere mich vorher im internet, höre dann, so weit es geht, bei saturn probe und kaufe dann dort. bei uns im ort gibts sonst nur noch ep und saturn bietet auch im garantiefall den besseren service (eigenes service-center). ausserdem sind die verkäufer dort nicht komplett inkompetent (zumindest die meissten) und man kann prima feilschen, die geben fast immer nach bis auf den internetpreis (natürlich mit versandkosten); wenn sies nicht tun geh ich und komme nn paar tage später nochmal wieder.......
dernikolaus
Inventar
#17 erstellt: 02. Okt 2004, 13:43
Ich meine LS beim ProMarkt gekauft und ärgere mich immer noch.
Wär ich doch blos zu einem HiFi-Händler gegangen.
Roland04
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Okt 2004, 14:25
Hallo,
also ich finde das sollte jeder so wie er möchte, da gibt es eigentlich kein für und wieder !
Allerdings kann man nicht von Verkäufern bei Media Markt, Saturn, usw. verlangen das man die kompetente Beratung bekommt wie bei einem autorisierten Fachhändler.
Also ich möchte mich gut beraten und informiert fühlen, deshalb wende ich mich immer an meine Ansprechpartner bei CS-Musiksysteme, die haben alle fachliche Kompetenzen und sind nicht auf provisions Verkäufe basiert.Dort bekommt man immer super Beratungen und die besten Lösungen die speziell nach den Wünschen der Kunden sowie deren Gegebenheiten abgestimmt sind unabhängig von Hersteller und Kaufpreissumme.
Aber Ausnahmen bestätigen die Regel,es gibt sicherlich auch in Märkten ( Media Markt , Saturn oder was weis ich ) kompetente Ansprechpartner.

Gruß cinema04
Tony_Cologne
Stammgast
#19 erstellt: 03. Okt 2004, 08:33
Der Saturn bei uns in Köln hat ein kleines „highend“ Studio. Dort bekommt man(n) sogar div. Röhrenverstärker, die teuersten Japaner und richtig schicke Boxen! Selbstverständlich ist die Auswahl bei weitem nicht so groß wie bei meinem Fachhändler aber der Typ der dort arbeitet ist ein echtes original. Mit dem hatte ich letztens eine lebhafte Diskussion, ob CD oder LP besser spielt. Der hat regelrecht auf mich eingeprügelt und mir zahllose Dokumente unter die Nase gehalten, dass die gute alte LP einfach besser spielt. Er hatte mir dann auch ein Beispiel anhand von Pink Floyd vorgespielt, ob ich das wollte oder nicht, hat den gar nicht interessiert Auch so was kann man im Saturn erleben, was aber zweifelsfrei eine Ausnahme ist!

Mein Hifihändler ist wirklich ein versnobter Laden. Die Auswahl an edlen Boxen und Verstärker ist wirklich fantastisch aber so ist auch das Auftreten der Berater. Das Geschäft nimmt zum Teil nur den Listenpreis und wenn es ein Problem gibt, muss man schon mal laut werden um seine Interessen durchzusetzen. Selbst schon erlebt. Nicht nur einmal. Ich habe mir die ja seit neustem die Rotel Kombi 1075 + 1068, welche ich im Umland von Köln 900 Euro unter dem Listenpreis bei einem Fachhändler erworben habe. Ich hatte just for fun mal bei meinem Händler nachgefragt und der hat mir eine Frikadelle ans Ohr gesülzt, dass ein Preisnachlass defenitiv nicht machbar ist. Ne, is klar. Ich gehe jetzt immer im Umland einkaufen, denn so ein schicker Plattenspieler reizt mich ungemein

Wen Saturn all die schönen Sachen führen würde, würde ich allein aus Kulanzgründen nur dort einkaufen wollen!

Gruß

Tony
rolie384
Stammgast
#20 erstellt: 03. Okt 2004, 08:50
Also was nutzt der Einkauf beim Fachhändler, wenn so ein CD-Recorder wie der Marantz DR 700 nach 3 Wochen den Dienst versagt. 1600,-- Dm ausgegeben und bereits nach 3Wochen wird so ein Gerät zum Hersteller eingeschickt und ich bekam keinen Ersatz, obwohl das gleích Gerät auch noch im Laden stand. Als weitere Unverschämtheit mußte ich auch noch 7 Wochen auf meinen Recorder warten.

Da wurde der baugliche Philips, der auch nicht länger hielt aber bei einer größeren Händlerkette gekauft wurde sofort gegen ein Neugerät getauscht.

Also wenn in Saturn und Co das vorhanden ist, was ich suche, dann hat der Kauf dort einfach den Vorteil, dass das Gerät in aller Regel mehrfach vorhanden ist und gleich getauscht wird.

Ist es bei Reklamation schon älter, wird es auch eingeschickt, aber das macht der Fachhändler meistens auch nur noch. Da wird auch nicht versucht, das Gerät an Ort und stelle schnell wieder instandgesetzt.

Es ist leider so, die Ex und Hop Mentalität hat überall durchgeschlagen.

Preislich gesehen hat der Kauf bei Saturn und Co allerdings immer nur dann den Vorteil, wenn es sich um ein echtes Sonderangebot handelt. Ansonsten bekomme ich beim Fachhändler oft einen Rabatt, der den Preis letztendlich unter den von Saturn und Co. drückt.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Okt 2004, 08:56

Tony_Cologne schrieb:
Auch so was kann man im Saturn erleben, was aber zweifelsfrei eine Ausnahme ist!


Hallo Tony,

dazu sollte aber erwähnt werden, das Saturn Köln als Namensgeber schon immer eine Ausnahmestellung hatte. Und man früher noch stärker in dieser High End Thematik war.

Markus
Tony_Cologne
Stammgast
#22 erstellt: 03. Okt 2004, 09:13

dazu sollte aber erwähnt werden, das Saturn Köln als Namensgeber schon immer eine Ausnahmestellung hatte. Und man früher noch stärker in dieser High End Thematik war.


Hi Markus,

das ist vollkommen richtig. Früher war Saturn richtig klasse. Denn damals war jedes Geschäft für sich auf der ansässigen Straße verteilt. Da gab es dann das Hifi-Haus, wo man mit dem Aufzug nach oben fahren musste, einen mit Teppich ausgelegten Verkaufsraum betrat und mehrere Hörstudios voneinander getrennt betreten konnte.

Zu der Zeit hatte ich mir damals ein richtig geiles Tape und einen phaten Plattenspieler gekauft. Natürlich unter fachmännischer Beratung. Das waren noch Zeiten. Meine Eltern haben sich damals dort auch Ihre komplette Anlage gekauft und die funktiniert noch heute prima! Tja, seitdem Saturn, ich glaube das ist jetzt 10 Jahre her, in EIN großes Haus gezogen ist und sich der MM Konkurrenz angepasst hat, ist die Exklusivität leider verloren gegangen. Das finde ich heute noch sehr schade!

Gruß

Tony
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Okt 2004, 09:18
Hallo,

man hat sich nicht dem MM angepasst. Man ist ja seit ca. 14 Jahren eine 100% Schwesterfirma. Was zuvor nicht der Fall war. Im Gegensatz zu fast allen anderen Saturn Häusern (bis auf Neuss).

Es sind auch sehr viele Hifi-Läden durch Saturn Mitarbeiter entstanden. Es war mal ein richtiger Hifi-Tempel.

Hätten sie sich MM angepasst so würde es kein Stereo mehr dort geben. Und Köln ist ja immer noch deutlich anders als die anderen mit dem gleichen Namen.

Markus
Tony_Cologne
Stammgast
#24 erstellt: 03. Okt 2004, 09:25
Stimmt, glaube beide gehören ja jetzt zur Metro Gruppe, wenn mich nicht alles täuscht!

Gruß

Tony
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Okt 2004, 09:28
Hallo,

genau...und beide sitzen in Ingolstadt.

Markus
Schili
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 03. Okt 2004, 09:42
@ Tony Cologne: Reine Neugierde..meinst Du mit "versnobt" vielleicht ein HiFi-Studio in unmittelbarer Nähe des Rudolfplatzes...

und..mit dem "Freak"(ich glaube, wir meinen den Selben..) aus dem Saturn hab ich auch schon Bekanntschaft gemacht..ich find den echt klasse...

Der hat sich bei mir - zuvor absichernd umschauend, ob kein Kollege mithört - mal tierisch darüber ausgelassen, dass Verkäufer und Anbieter Geld dafür nehmen, DVd-PLayer auf Wunsch des Kunden codefrei schalten zu lassen("dat ääs doch Afzocke")....er gibt jedem Kunden-bei Bedarf-die Code-free-Anleitung direkt mit..

Und ansonsten Kaufe ich mein HiFi-Equipment mal so mal so..wobei die Kölner Fachhändler fast durchweg von mir gute Noten bekommen.

Gruß, Schili
x-rossi
Inventar
#27 erstellt: 03. Okt 2004, 09:52
... dann habt Ihr ja zum Glück nur positive Erfahrungen mit den Fachhändlern gemacht!

Hallo.

Ich bin schon 3x ein bisschen enttäuscht gewesen.

1. Das erste Mal während der Zivildienstzeit, das heißt also, als ich noch jung und unerfahren war. Damals hatte ich vor, einen riesigen Sub neben die schon sowieso großen Stand-LS in den 20m² „kleinen“ Raum zu stellen. Das muss ein Magnat gewesen sein. Damals lag der Neupreis bei 1600,—DM und der Händler überließ ihn mir, da Vorfürgerät, für 1200,—DM. Wie ich finde, für einen Zivi ein immer noch stattlicher Preis.

Warum war ich dann enttäuscht? Ja weil, er mich in keinster Weise über Raumakustik aufgeklärt hat oder mich über die Raumverhältnisse ausgefragt hat. Er war einfach stier auf die Kohle. Zuhause das Ding angeschlossen, wollte ich nach 5 Minuten echt losheulen, alles hat nur noch unangenehm gewummert „ ... verdammt, jetzt ist das schöne Geld futsch

Dann dachte ich aber, wenn ich am anderen Tag den Sub wieder zrück brächte, wäre doch eh alles wieder gut. Pustekuchen! Dieser Halsabschneider berechnete mir für diesen einen Tag 150,—DM – ich wusste mir damals echt nicht zu helfen, ich war wie paralysiert aus dem Laden gewankt.

2. Der gleiche Händler wieder, vor gerade mal 3 Monaten (ziemlich Zeitgleich, nachdem ich dieses Forum hier gefunden habe). Es sollten ein paar schöne Geräte angeschafft werden, die auch ein bisschen was kosten. Noch ein TV dazu. Der hat mir geradezu nach dem Mund geredet. Insgesamt war ich 5x oder 6x bei ihm, jedesmal, nachdem ich hier bei Euch nach Informationen gesucht habe. Ständig sagte er „Ach, in diesen Foren wird aber auch viel Blödsinn geredet!“. Da hat er ja auch nicht ganz unrecht. Aber versuchte mir tatsächlich Geräte mit Features zu Verkaufen, die es gar nicht hatte, bzw. verschwieg er mir die gleichen Features bei einem günstigerem Gerät. Einen Plattenspieler wollte er mir verkaufen und verschwieg dabei, dass der VV gar kein Phonoteil hat.

Also habe ich ein dickes Packet gemacht, knapp 4000,—€, Finanzierung. Nachdem ich die unverbindliche Finanzierungsprüfung unterschrieben habe und die auch durchging, war er sich des Geldes sicher und ab da wurde er wieder pampig und deswegen zum unfreundlichsten Verkäufer 2004 gewählt.

Er rief mich innerhalb 4 Wochen 3x zuhause an, was denn nun wäre, ob ich denn mal langsam den richtigen Vertrag unterschreiben wolle, bis ich ihm am Schluss mitteilte, dass sich bei mir was verändert hat. Seht mir dass bitte nach

3. Ganz banal. Ein Zwischending zwischen einem Discounter und einem Fachhändler. Händler total gelangweilt und pushend. Hat einen LS A-/B-Vergleich nur hektisch durchgeführt „... keine Zeit, keine Zeit ... könnten Sie sich bitte gerade mal entscheiden!“. Harhar.



Jetzt such ich aber auch mal nach einem Positiv-Erlebnis. Also, was sich bei mir als positive Erfahrung geäussert hat, das seid Ihr! Ihr hier in diesem HiFi-Forum! Immer nette Antworten, soweit es geht auch objektiv. Und wenn mal subjektiv behaftet, dann aber angenehm dezent. Fundiert.

Und deswegen lasse ich mich hier beraten und kaufe mir das Gerät dort, wo ich es am günstigsten bekommen kann.

Grüße
Oliver
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Okt 2004, 10:31
Hallo Oliver,

was ich aber nicht verstehe, ist warum nochmals bei diesem Händler gekauft hast? War der Preis so gut?
Was waren die Gründe.

Woher kommst du denn?

Markus
Tony_Cologne
Stammgast
#29 erstellt: 03. Okt 2004, 10:51
@Schilli

Hör mir bloß auf mit dem Laden am Rudolfplatz. Dort hatte ich mir vor ca. vier Jahren ein Elac Surround-Set, bestehend aus Elac Standboxen, Center, Surrounds und Subwoofer für 4300 DM andrehen lassen.
Bei mir wurde auch nicht nach den Räumlichkeiten gefragt und ähnlich wie x-rossi hätte ich mich nach der ersten Hörprobe in meinem Zimmer aufhängen können. Kein Klang, nur gewummer und gedröhne. Statt das Set zurückzunehmen, rieten die mir Socken in die Bassreflexröhren zu drücken! Als dies auch keine gewünschte Wirkung erzielte, drehte man mir teure Bassreflexstopfen von Elac an. Die ich voll bezahlen musste. Nichts Kulanz. Fakt, so habe ich die Box beschnitten und der Klang wurde echt komisch. Wenn ich heute darüber nachdenke, hätte ich auf Reklamation pochen sollen und mir nicht immer mehr Driß andrehen lassen sollen. Na ja, aus Schaden wird man klug.

Mittlerweile habe ich die Boxen verkauft und mir die Sonus Faber gekauft im Severinsviertel. Eigentlich meinte ich dieses Geschäft. Klar, man hat mich wirklich sehr gut beraten und die Boxen sind wirklich klasse aber ähnlich wie bei x-rossi, wurde man nach dem Kauf im Stich gelassen. Dort hatte ich danach zuerst einen Rotel 1065 und danach einen 1067 gekauft und beide Geräte waren defekt. Der Umtausch wurde zum Spießruten lauf. Eine richtige unverschämte Diskussion wurde in Gang getreten, als das Gerät nach nur einem Tag eingeschickt werden sollte, obwohl dies offensichtlich ein Defekt ab Werk war. Natürlich habe ich es letztendlich durchsetzen können, dass ich im ersten Fall einen neuen bekomme und im zweiten Fall mein Geld zurück aber alles erst nach lautstarken Diskustieren. Ich hab mir geschworen, seit der Abzocke mit der 4300 DM Boxenaktion, lasse ich mir nie wieder über den Tisch ziehen!

Also der Typ im Saturn ist echt der Beste. Nimmt kein Blatt vor den Mund. Mir erzählte er mal, wie bescheuert die Kunden sind, die billig DVD Player aus Fernost kaufen, wo die Arbeiter für eine Schüssel Reis arbeiten und dabei eine Pistole an den Hinterkopf gehalten bekommen und das alles mit einem kölschen Akzent

Gruß

Tony
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 03. Okt 2004, 11:00
Hallo Tony,

wer ist jetzt doofer, der Käufer oder der Anbieter der Billig-DVD-Spieler? Ich meine Saturn war es mit 29€ vor wenigen Tagen für einen DVD-spieler.....

Hört sich fast an, wie der nicht-fixende sonst arbeitslose Drogenkurier, der die Leute die sich die Spritze setzen für doof hält....

Nix für ungut!

Markus
x-rossi
Inventar
#31 erstellt: 03. Okt 2004, 11:04
Hallo Markus,

ich komme aus Offenbach am Main, habe nicht gerade einen Freundeskreis, der im HiFi-Hobby aufgehen würde und daher nur sporadisch Zugang zu dieser Materie gehabt.

Die Einzigen Händler die in Frage kamen, war(en) der Saturn in Frankfurt (Bornheim, seit längerem auch Zeil), die HiFi-Profis in Ffm, der Pro-Markt bei mir um die Ecke und „dieser Fachhändler“.

Die Preise waren stets die gleichen, natürlich beim Händler bisschen günstiger, jedoch die Marken nicht breit gestaffelt.

Was für Möglichkeiten hatte ich da denn noch? Jetzt habe ich ja Euch und die Wahrheitsfindung läuft hier viel reflektierter ab.

Oliver
Arminius
Stammgast
#32 erstellt: 03. Okt 2004, 11:34

x-rossi schrieb:

Was für Möglichkeiten hatte ich da denn noch? Jetzt habe ich ja Euch und die Wahrheitsfindung läuft hier viel reflektierter ab.


Hallo x-rossi!

Hast Du schon mal nach einem Angebot gefragt? Oder hast Du unwidersprochen die Listenpreise hingenommen? Wenn ich mir neue Elektronik, Fernseher etc. kaufe, dann frage ich immer nach einem Angebot und bekomme entweder den Listenpreis zzgl. kostenlosem Zubehör (Kabel etc.) oder man geht mit dem Preis runter. Und wenn mir das nicht passt wird halt entsprechend geantwortet.

Was zu Saturn und Media-Markt: Es gibt für mich keine teureren Märkte als diese Metro-Töchter. Wenn ich mir alleine die Computerteile bei Saturn anschaue, alt und völlig überteuert, dann könnte ich anfangen laut zu Lachen.
Von den Mobiltelefonen (ohne Vertrag) ganz zu schweigen, die dort so was von überteuert sind, dass man meint die betreiben Wucher.

Und weiter geht es bei der Unterhaltungselektronik, wo Restbestände von den Herstellern komplett aufgekauft und dann angeblich verramscht werden...
Oder es werden Mondpreise festgelegt um diese dann durchstreichen zu können, weil man ja angeblich so viel runtergegangen ist.
Ist so ähnlich wie bei Karstadt, da bekommt der Spediteur den Auftrag doch mal eben neu eingetroffene Ware aus Fernost mit Preisetiketten auszustatten, wo natürlich zwei Preise draufstehen, der fiktive alte Preis, durchgestrichen, und der neue, angeblich so günstige, Preis.

In Verkaufspsychologie sind die beiden Ketten einsame Spitze! Vor allem die Werbesprüche sind echt gelungen, fällt ja auch fast jeder drauf rein.

Wo kaufe ich Elektronik? Im Fachhandel, denn meine bevorzugten Marken gibt es nur dort.
Und PC-Teile kaufe ich entweder im Online-Shop oder bei kniffligen Sachen im kompetenten PC-Laden. Damit meine ich aber nicht Vobis, sondern einen inhabergeführten PC-Laden in der Essener Innenstadt.
Da ist es zwar ein wenig teurer als Online, aber man hat die Gewißheit schnell und unbürokratisch umtauschen zu können, z.B. bei Problemen mit RAM-Bausteinen.


[Beitrag von Arminius am 03. Okt 2004, 11:36 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 03. Okt 2004, 11:43

x-rossi schrieb:

Was für Möglichkeiten hatte ich da denn noch? Jetzt habe ich ja Euch und die Wahrheitsfindung läuft hier viel reflektierter ab.
Oliver


Hallo Oliver,

hier mal ein paar Händler bei denen es total anders abläuft: Alle in deiner Nähe....
www.imagecom.de
www.clausbuecheraudio.de
www.sas66.de
www.pulaudio.de
www.discsoft.de

Dort wird lösungs- und bedarfsorientiert gearbeitet......

Markus
julchen
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 03. Okt 2004, 11:45
Hallo x - rossi!

Wenn Du in Offenbach wohnst ist es doch nicht weit nach Frankfurt. Da gibt es einen Hifi Laden in der Passage bei der " Neuen Kräme " ( gehst vom Mainufer hoch Richtung Dom, an der Paulskirche vorbei oder von der anderen Seite gehst Du von der Zeil in Richtung Paulskirche ). Die haben neben schweineteuren McIntosh Teilen auch bezahlbare Geräte, Kabel und sonstiges Equipment. Mich lassen die da stundenlang B&W hören, wenn ich will. Man wird gut beraten und die Frage nach den Hör- bzw. Wohnverhältnissen ist obligatorisch. Versuch es halt mal.

Viele Grüße
Julchen
x-rossi
Inventar
#35 erstellt: 03. Okt 2004, 15:27
Sorry Männer, ich war eben mal weg!


Arminius schrieb:

Hast Du schon mal nach einem Angebot gefragt? Oder hast Du unwidersprochen die Listenpreise hingenommen? Wenn ich mir neue Elektronik, Fernseher etc. kaufe, dann frage ich immer nach einem Angebot und bekomme entweder den Listenpreis zzgl. kostenlosem Zubehör (Kabel etc.) oder man geht mit dem Preis runter. Und wenn mir das nicht passt wird halt entsprechend geantwortet.

...

Wo kaufe ich Elektronik? Im Fachhandel, denn meine bevorzugten Marken gibt es nur dort.
Und PC-Teile kaufe ich entweder im Online-Shop oder bei kniffligen Sachen im kompetenten PC-Laden. Damit meine ich aber nicht Vobis, sondern einen inhabergeführten PC-Laden in der Essener Innenstadt.
Da ist es zwar ein wenig teurer als Online, aber man hat die Gewißheit schnell und unbürokratisch umtauschen zu können, z.B. bei Problemen mit RAM-Bausteinen.


Um mal nach einem Angebot zu fragen, dafür war ich doch jahrelang viel zu naiv, weil nicht über die Möglichkeiten bzw. Taktiken des Verhandelns aufgeklärt, so wie z.B. Du mir dies eben zeigst. Und dies noch mit Anfang dreißig. Ist mir jetzt ein wenig peinlich, mich so bloßzustellen aber wer weiß, wie vielen anderen Menschen es noch so ergangen ist und ergeht, wie mir.

Danke dafür, Arminius!


@ Markus: vielen Dank für die Links! Top!

@ julchen: huch, du bist ja eine Frau!! Dieser Laden in der Passage ... ja, da dämmert mir was. Da bin ich sicher auch schon 2–3x vorbeigelaufen und habe mir die Nase an der Scheibe Plattgedrückt. Reingegeangen bin ich dort aber nie, da die Preise damals für mich viel zu hoch waren. Ja ja, diese Passage, stimmt ja! Danke julchen. Top!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 03. Okt 2004, 16:15

x-rossi schrieb:

@ Markus: vielen Dank für die Links! Top!



Hallo,

bitte gerngeschehen. Aber wie immer gilt: Für Antipathie und Sympathie keine Garantie.

Markus
Arminius
Stammgast
#37 erstellt: 03. Okt 2004, 16:20

x-rossi schrieb:
Sorry Männer, ich war eben mal weg!

Um mal nach einem Angebot zu fragen, dafür war ich doch jahrelang viel zu naiv, weil nicht über die Möglichkeiten bzw. Taktiken des Verhandelns aufgeklärt, so wie z.B. Du mir dies eben zeigst. Und dies noch mit Anfang dreißig. Ist mir jetzt ein wenig peinlich, mich so bloßzustellen aber wer weiß, wie vielen anderen Menschen es noch so ergangen ist und ergeht, wie mir.

Danke dafür, Arminius!



Gern geschehen.

Früher gab es, offiziell, nur die üblichen 3% Skonto bei Barzahlung, aber das ist ja mittlerweile vorbei. Jetzt kannst Du bei z.B. bei Stereo-Lautsprechern durchaus auf Anfrage, oder es wird Dir gleich bei der Preisanfrage mitgeteilt, 8% bis 10% Rabatt (oder sogar mehr?) erhalten. Oder Du fragst einfach nach einem "Paketpreis", d.h. ausgesuchte Boxen inkl. zu Deinem Verstärker und den Boxen passende hochwertige Kabel. Da kann Dir z.B. das Boxenkabel, was solo 260 € kostet, mit den Boxen zusammen nur noch 160 € Aufpreis kosten und das trotz Rabatt beim Boxenpreis.

Versuch's mal, vorher aber eifrig hören, sonst nützt Dir der schönste Rabatt nichts.

Gruß
Arminius


[Beitrag von Arminius am 03. Okt 2004, 16:22 bearbeitet]
x-rossi
Inventar
#38 erstellt: 03. Okt 2004, 17:40
Mensch, wo ist jetzt julchen?

julchen rossi Markus Arminius


Grüße
Oliver
das_n
Inventar
#39 erstellt: 03. Okt 2004, 17:46
ich habe bei allen meinen hifi-komponenten im saturn immer nen krassen rabatt rausgfeilscht, sogar teilweise unter internetpreis.
also dass das da teuer ist kann ich also nicht behaupten, wenn man natürlich so blöd ist und den listenpreis bezahlt....... als ich um meinen receiver gefeilscht hab war ich 15 und ich hab ihn ne ganze ecke billiger gekriegt. bei den lautsprechern bin ich weggegangen und nen tach später wiedergekommen--dann hat er nachgegeben
Arminius
Stammgast
#40 erstellt: 03. Okt 2004, 17:59

das_n schrieb:
ich habe bei allen meinen hifi-komponenten im saturn immer nen krassen rabatt rausgfeilscht, sogar teilweise unter internetpreis.
also dass das da teuer ist kann ich also nicht behaupten, wenn man natürlich so blöd ist und den listenpreis bezahlt.......


Sorry das_n, aber bei den Boxen ist es auch kein Wunder...Nichts gegen Deine Kaufentscheidung, aber die Preisbildung bei Canton ist, sagen wir mal dezent, fragwürdig. So wurden mir bei einem meiner sehr seltenen Besuche bei Media Markt auch Canton Boxen angeboten und das zu einem Preis, bei dem ich gefragt habe, ob da nicht was faul ist.

Wer auf Canton und Japan-Elektronik steht kann sicherlich bei gutem Verhandlungsgeschick was rausholen.
Für mich ist das nichts, ich möchte Sachen haben, bei der nicht in einem Monat der Straßenpreis um 30 % sinkt und ich mich schwarz ärgern muss. Die wenigen Fachhändler, die sich Canton ins Haus holen, können sicherlich mit den Metro-Märkten mithalten. Jedenfalls konnte das ein Händler aus Essen, mit dem ich mich über solche Sachen unterhalten habe.
das_n
Inventar
#41 erstellt: 03. Okt 2004, 18:06
das kann sein. aber ich habe die boxen damals (vor fast 2 jahren) für weniger als den heutigen internetpreis gekauft, und ich finde, das spricht für sich. mein yamaha kostet auch heute noch das gleiche wie damals.....

...und einen preisverfall von sagen wir mal 10% in mehreren jahren ist auch bei teuerer elektronik zu finden.

.....es ist ja auch nicht die preisklasse ala magnat motion und co, sondern mm nach solides einsteigerequipment mit dem über 95% aller normalen menschen zufrieden sein können......


übrigends: ich habe deine letzten beiträge in diesem threas erst gerade gelesen und wollte nur mal sagen dass ich dich mit meinem "wenn man so blöd ist" nicht beleidigen wollte.
Arminius
Stammgast
#42 erstellt: 03. Okt 2004, 18:19

das_n schrieb:
das kann sein. aber ich habe die boxen damals (vor fast 2 jahren) für weniger als den heutigen internetpreis gekauft, und ich finde, das spricht für sich. mein yamaha kostet auch heute noch das gleiche wie damals.....

...und einen preisverfall von sagen wir mal 10% in mehreren jahren ist auch bei teuerer elektronik zu finden.

.....es ist ja auch nicht die preisklasse ala magnat motion und co, sondern mm nach solides einsteigerequipment mit dem über 95% aller normalen menschen zufrieden sein können......


übrigends: ich habe deine letzten beiträge in diesem threas erst gerade gelesen und wollte nur mal sagen dass ich dich mit meinem "wenn man so blöd ist" nicht beleidigen wollte.



Na ja, will jettt keine Dislussion pro/contra Canton entfachen, daher übe ich Enthaltsamkeit in dieser Sache.

Ich fühlte mich nicht angesprochen, aber vielleicht x-rossi?
Durnesss
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Okt 2004, 18:30
Hab fast alles von ibäi (den Thorens nicht)
da ich nur gebraucht kaufe.
Hat bis jetzt immer gut geklappt.
Neues gutes ist mir zu teuer, das was heute bezahlbar ist
ist meistens schrott (Platikbomber).
x-rossi
Inventar
#44 erstellt: 03. Okt 2004, 18:41

Arminius schrieb:

das_n schrieb:
das kann sein. aber ich habe die boxen damals (vor fast 2 jahren) für weniger als den heutigen internetpreis gekauft, und ich finde, das spricht für sich. mein yamaha kostet auch heute noch das gleiche wie damals.....

...und einen preisverfall von sagen wir mal 10% in mehreren jahren ist auch bei teuerer elektronik zu finden.

.....es ist ja auch nicht die preisklasse ala magnat motion und co, sondern mm nach solides einsteigerequipment mit dem über 95% aller normalen menschen zufrieden sein können......


übrigends: ich habe deine letzten beiträge in diesem threas erst gerade gelesen und wollte nur mal sagen dass ich dich mit meinem "wenn man so blöd ist" nicht beleidigen wollte.



Na ja, will jettt keine Dislussion pro/contra Canton entfachen, daher übe ich Enthaltsamkeit in dieser Sache.

Ich fühlte mich nicht angesprochen, aber vielleicht x-rossi?

Oh nicht doch, obwohl ich mal für 'ne sekunde drüber nachgedacht habe, ob in der heutigen, aufgeklärteren Zeit die Dinge leichter zu handeln (engl.) sind ... im Endeffekt kann ich dem_n zu seinem Verhandlungsgeschick doch nur Gratulieren.

Gruß
Oliver
julchen
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 03. Okt 2004, 21:05
Hallo x-rossi!

Habe nur mal gerade Abendbrot gegessen, sonst werde ich ja noch klapperdürr

Grüße und
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 03. Okt 2004, 21:07
Hallo,

hats denn gemundet?

Markus
julchen
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 03. Okt 2004, 21:12
Aber, ja.

Ich hatte heute mittag nix und dafür habe ich am Abend beim Sauerbraten und Semmelknödel reingehauen. Und bevor jemand fragt: Ja, das habe ich mir selber gekocht mit musikaliscer Untermalung natürlich.
Aber um beim Thema zu bleiben: Ich kaufe in den meisten Fällen beim Fachhandel. Meine LS ( Quadral Vulkan MK V ) habe ich aber bei ebay ersteigert

Liebe Grüße
Julchen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 03. Okt 2004, 21:19
Hallo,

wenn du schon so präzise bist: Welche Musik? Und über die Hauptanlage?

Markus
julchen
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 04. Okt 2004, 07:42
Hallo Markus P.!
Ich hörte Pink Floyd " The Final Cut " und ich habe nur eine Anlage. Diese steht im Wohnzimmer und ich war selbstredend in der Küche, aber egal, Hauptsache MUSIK!!!

Grüße Julchen
Danzig
Inventar
#50 erstellt: 04. Okt 2004, 07:45
Ich kaufe in der regel beim Fachhändler.

in den blödmärkten kauf ich nichtmehr, da ich schon sehr schlechte erfahrungen gemacht hab.
auch wenn ein fachhändler vieleicht keine kulanz gibt, so gibt er wenigstens garantie.
beim blödmarkt bekommt man meistens nur 1 jahr garantie und 1 jahr gewäääääääährleistung.
und wenn etwas im 2ten jahr kaputt geht, muss man beweisen dass der fehler von anfang an in dem gerät war.
wie geht dass?

selbst wenn man dann "beweisen" kann dass es so ist, gibts kein service!!! dann wird man gefragt "warum haben sie den defekt dann nicht schon früher beanstandet?"

selbst mit meinem "schublade auf, schublade zu" harmann/kardon hd 750, den ich im saturn kaufte weil ich damals unbedingt en cd player brauchte und kein geld für etwas ordendliches hatte, hatte ich probleme.
es war immer so ein spiel und das ging so:

schublade auf,cd rein.
schublade zu.

??? geht nicht???

schublade auf.
schublade zu.

wieder nicht?

schublade auf.
schublade zu.

"no disc"

schublade auf.
schublade zu.

"error"

selbst da bekam ich keine garantie (das gerät war 2monate alt). ich ließ den marktleiter kommen, der hatte aber anscheinend "goldene hände"
bei ihm ging das spiel so:
schublade auf, cd rein
schublade zu
der cd player hat eingelesen und funktioniert

also keine garantie.

ich wieder nach hause, angeschlossen und das spiel ging von vorne los.
2 wochen später ging die schublade nimmer auf.
hab das ding genommen und weggeschmissen.

dann war da noch en dvd player, en tuner , en tapedeck usw.

nie mehr in solchen märkten!!!
dann lieber wieder aus china, ohne garantie!!!
denn mein cd player funktioniert einwandfrei!!!
Moosman
Stammgast
#51 erstellt: 04. Okt 2004, 08:55
@ Danzig: du hast 2 jahre gesetzliche gewährleistung und dazu meistens noch herstellergarantie.
wenn der laden dein problem nicht abwickeln will, dann schick' dein gerät ein bzw. ruf' vorher beim hersteller an: die sind meistens kulanter als erwartet und sprechen solche dinge dann gezielt mit dir ab.
gleich wegschmeißen würde ich ein gerät auf keinen fall!

wenn du den player vom händler gekauft hast, dann wird bei einem 2 monate alten gerät grundsätzlich davon ausgegeangen, dass der defekt bereits von anfang an bestand: wäre ja noch schöner, wenn der händler - frei nach der aus-dem-lager-aus-dem-sinn-mentalität - seine zuständigkeit bei einem defekt einfach ignorieren könnte! ich hätte nicht so schnell aufgegeben!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
wo kauft ihr eure Kompontenten?
TrottWar am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  26 Beiträge
Wo kauft Ihr eure Komponenten? Händler, Bucht, I-Net
Titan-Phonologue am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  21 Beiträge
Wo kauft Ihr eure Elektronic am liebsten?
Buddy8610 am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  27 Beiträge
Wo kauft Ihr eure Hifi - Komponenten? (Hauptsächlich!!!)
am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  41 Beiträge
Wo kauft ihr als Schweizer ein?
Equalizerpro am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  4 Beiträge
Saturn!
Head-Shot am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  11 Beiträge
Musikanlagen wohnungsintern verbinden
Jokscjo am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  6 Beiträge
Kauft ihr Elektrosachen im Penny, Aldi, Norma?
HuhuMan am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  34 Beiträge
Eure Hifi-Läden: wo?
mbquartforever am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  84 Beiträge
Wo habt Ihr Eure HiFi-Komponenten Probegehört ?
RonaldRheinMain am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Focal
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedAisworld
  • Gesamtzahl an Themen1.345.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.796