Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe ich bin verzweifelt

+A -A
Autor
Beitrag
Scarab4u
Neuling
#1 erstellt: 18. Okt 2004, 11:16
Hallo zusammen,
ich weiß leider nicht genau in welchem Thread ich das hier posten soll, da es ein wenig aus der Reihe fällt. Allerdings bin ich mir sicher das mir der ein oder andere von euch sicher helfen kann.
Zu meinem Problem:

Ich habe in meinem Rack 3 MAZ DV CAM Player/Rekorder.
Nur leider fehlte mir nun ein VHS Player um das auch mal auf ein "normales" Band zu bringen.
So habe ich also über mein Videosteckfeld mir Einrichtungen dafür geschaffen und nun eine Reihe von BNC Kabeln gelegt.
Das bedeutet ich habe jeweils 3 (Composite) YUV Kabel BNC für IN und OUT zur Verfügung. Nun bietet mir der VHS Rekorder leider nur 1x RGB IN und 2 mal SCART (einmal IN/OUT und einmal OUT).
Ich hatte mir das so gedacht das ich einmal mit nem BNC Adapter von YUV auf RGB (Klinke) gehen kann um den IN zu nutzen und einmal YUV auf Klinke um dann mit SCART Adapter auf den OUT vom VHS anzuschließen.

ALSO:

3 BNC Kabel (YUV) mit Klinke verbunden (adaptiert) um den In zu nutzen.

und 3 BNC mit Klinke und dann SCART um den OUT zu nutzen.

Nun bekomm ich aber leider kein Signal aus dem Rekorder, was hab ich dabei nicht bedacht bzw. was muss ich unbednigt ändern?
Der SCART Adapter ist einstellbar auf IN und OUT und steht momentan auf OUT.
Das ist sehr sehr wichtig, also falls wer ideen hat, immer her damit.
DANKE schonmal im voraus.
lumi1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Okt 2004, 12:17
Ich würde Dir gerne helfen, und kann es bestimmt auch.

Nur solltest Du (mir) genaue Beschreibungen aller relevanten Anschlüsse der Wiedergabegeräte(DV-CAM) und des Aufnahmegeräts(VHS) geben.

Du hast für mich ziemlich unverständlich geschrieben.
YUV ist ganz andere Übertragung als z.B. RGB.

Das ist mit einem einfachen Stecker-
Adapter nicht zu wandeln.

Außerdem ist mir kein Consumer-VHS-Gerät bekannt, mit einem RGB-Eingang. Auch keines, mit RGB Ausgang.
Höchstens ein Mini-Din, auch benannt S-VHS oder Hosiden Ein/Ausgang. Und das nur bei S-VHS Geräten.


Das bedeutet ich habe jeweils 3 (Composite) YUV Kabel BNC für IN und OUT zur Verfügung


Das hier z.B. muß eine Verwechslung sein.
COMPOSITE ist immer normales Video-Mischsignal.

Evtl. meinst Du Component-Signal.
Das trifft auf YUV bzw. RGB zu.
Scarab4u
Neuling
#3 erstellt: 18. Okt 2004, 12:38
Also der VHS Rekorder hat:
2 mal SCART (einmal IN/OUT zusammen und einmal OUT)
vorne an dem Rekorder sind die 3 Klinkeeingänge.

Kann sein das ich da jetzt in der eile was verwechselt habe.

Die DV Cam Player spielen da jetzt keine große Rolle, diese sind bereits mit Component und Composite BNC Kabeln (sowie REF, Remote etc.) verkabelt.

So nun kommt von meinem Videosteckfeld jeweils 3 BNC Kabel für den Ein- und für den Ausgang des VHS Rekorders an.
Klar nimmt der VHS kein BNC an, aber wie kann ich das dann auf Scart beispielsweise wandeln? Mit nem Adapter ist das ja nicht so einfach getan wie es scheint.

Ahso an den BNC Kabeln steht dann noch B-Y; R-Y und G-Y.
Das diehnt alles einem richtigen TV Studio, doch niemand weiß so richtig was damit anzufangen und ich bin froh das der rest wenigstens Funktioniert

Hilft dir das weiter?
lumi1
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Okt 2004, 16:34
Hallo!

Ja, ich kapiere jetzt mehr.


So nun kommt von meinem Videosteckfeld jeweils 3 BNC Kabel für den Ein- und für den Ausgang des VHS Rekorders an.
Klar nimmt der VHS kein BNC an, aber wie kann ich das dann auf Scart beispielsweise wandeln? Mit nem Adapter ist das ja nicht so einfach getan wie es scheint.

Ahso an den BNC Kabeln steht dann noch B-Y; R-Y und G-Y.


Ich gehe mal davon aus, daß das Steckfeld keinen einfachen FBAS(Composite)Videoausgang hat, da aus der Profitechnik.

Sollte dies so sein, kommst Du nicht um einen Signalwandler rum.

Z.B. sowas:

http://www.burosch.de/deutsch/shop/index.html
(Farbsystemwandler klicken)

Blättere auch mal in deren Lexikon.
http://www.lexikon.burosch.com/

Gibt´s auch billiger(suchen, Conrad?),Qualität langt für eine durchschnittliche VHS-Aufnahme dann auch allemal.

Zumal Du ja nur eine Wandlung YUV nach FBAS für den VHS-Scarteingang benötigst.

Hope i help
Tantris
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Okt 2004, 16:43
Hallo,

zunächst folgendes: Der Scart-Adapter muß natürlich auf IN stehen, wenn Du ein Signal IN den Rekorder bekommen willst...

Die andere Frage ist die nach der Signalnorm: Der VHS-Rekorder akzeptiert über Scart anscheinend nur FBAS, also ein Signal, was über ein Kabel übertragen wird (auch Composite genannt). Die freien Ausgänge oder das Steckfeld scheinen, soweit ich es verstanden habe, nur Komponentensignale, also Y/UV (3 Kabel) zu übertragen (Die Bezeichnungen R-Y, B-Y etc. sind Teile des Y/UV, sog Farbdifferenzsignale). Ein Wandler ist teuer.

Die einfachste Lösung ist, an den Playern nach einem weiteren FBAS/Composite-Ausgang zu suchen, oft haben diese Player mehrere namens "Video Out", oder optionale Ausgänge "Monitor Video out". Ist das nicht möglich, sollten die vorhanden Ausgänge, die ja belegt sind, genutzt werden, an eine Quelle (DV-Cam-Player) kann man mehrere Senken (Gerät, daß das Signal bekommt) anschließen, sofern nur das letzte einen Abschlußwiderstand hat. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach:

Im genannten Fall muß das Signal z.B. durch einen MOnitor "durchgeschleift" werden, professionelle Geräte besitzen in BNC immer In und Out nebeneinander, an den Out steckst Du einfach das Kabel zum VHS-Rekorder und schaltest den zugehörigen Schalter auf "Open" bzw. "75 Ohm off". Voila.

Gruß, T.
Scarab4u
Neuling
#6 erstellt: 19. Okt 2004, 07:29
Vielen lieben Dank,
ich hab mich gestern schon ein wenig belesen und gemerkt das ich einen Signalwandler bräuchte. Was die antworten angeht, ich habe auch ein FBASE Signal bzw. kann das über compisite auch vom Steckfeld legen. Habe also beides zur Verfügung, Composite und Component. Reicht das also wenn ich nur mit Composite FBASE (ein Kabel) adaptiere? Das wäre ja zu schön. Da smit dem Monitor durchschleifen, hatte schon überlegungen angestellt ob ich das Signal nicht mit nem Beamer im Standby durchschleife.
Ok werde die Lösungen erstmal ausprobieren.
Herzlichen Dank, falls ihr mal Bilder davon sehen wollt schickt mir einfach ne Message und ich schick euch mal pics. Das ist ein richtiges Fernsehstudio, nur leider hat man mich als Azubi dort ganz alleine gelassen und ich bin froh das ich es überhaupt aufgebaut bekommen habe (alleine)!!!

@ Tantris, ich wollte eine VHS abspielen und nicht bespielen, deswgeen müsste ich doch auf OUT stellen und nicht auf IN, aber egal.

BIG THX
lumi1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Okt 2004, 08:54
Hy!

Armer Azubi....na denn:


Habe also beides zur Verfügung, Composite und Component. Reicht das also wenn ich nur mit Composite FBASE (ein Kabel) adaptiere? Das wäre ja zu schön.


Da gehst Du dann einfach mit dem FBAS in einen Scart-Adapter der die Kennzeichnung "In" hat. Oder vollbelegt ist.

Dann in den VHS stöpseln,und: MAZ ab!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe !!!!!!!!!!!!!
Klangfarben am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  7 Beiträge
HiLfE??!
enolamoon am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  6 Beiträge
Hilfe! ich bin ein Techniknoob!
Greenhai am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  10 Beiträge
Brauch HIlfe bei COmponenten anlage
ProLogic am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  3 Beiträge
Hilfe ? bin ich schon High-Ender
vanye am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  289 Beiträge
Ich bräuchte eure Hilfe!
Steffen_Eggert am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  10 Beiträge
Hilfe!
HelixFreak am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  91 Beiträge
Hilfe
Torsten_87 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  2 Beiträge
Hilfe
mazda21 am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  9 Beiträge
HILFE!
DonnyE am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.151