Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochtöner und Staub?

+A -A
Autor
Beitrag
FlyingDaniel
Stammgast
#1 erstellt: 15. Nov 2004, 20:17
Hallo Experten,

ich habe seit einem Monat ein wunderbares Paar Elac Standlautsprecher und wollte nun von ihnen wissen, ob ich einen Nachteil habe, wenn ich die Frontblenden abnehme? Optisch gefällt es mir ohne etwas besser, doch wie ist das mit den Hoch- bzw. Tieftönern? Können die Membrane Staub ohne weiteres vertragen?
bigolli
Stammgast
#2 erstellt: 15. Nov 2004, 20:24
normalerweise schadet Staub den Hochtöner (und auch anderen Membranen) nicht, ist ja wohl hoffentlich kein Gesteinsstaub sondern ordinärer deutscher Hausstaub oder?

Unkontrollierte oder zu heftige Putzaktionen um selbigen zu entfernen können aber eher Schaden anrichten.

Die Blende würde ich davor lassen, schützt die Membranen besser, falls dir aml etwas davor fällt oder falls Sonnenstrahlen direkt auf die Lautsprecher scheinen.

gruss

bigolli
FlyingDaniel
Stammgast
#3 erstellt: 16. Nov 2004, 16:02
Alles klar, ich lasse sie besser davor.

Danke!
MikeDo
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2004, 16:19

bigolli schrieb:
normalerweise schadet Staub den Hochtöner (und auch anderen Membranen) nicht, ist ja wohl hoffentlich kein Gesteinsstaub sondern ordinärer deutscher Hausstaub oder?


gruss

bigolli


Das ist so nicht ganz richtig. Auch Hausstaubmilben setzen sich auf die Sicken und zerstören diese. - Daher sollte man nicht nur aus den vorher genannten Gründen die Blenden davorlassen.

MikeDo
DrNice
Moderator
#5 erstellt: 16. Nov 2004, 16:22
Moin!


Auch Hausstaubmilben setzen sich auf die Sicken und zerstören diese.

Sofern es sich um Schaumstoffsicken handelt, ja.
Bei Elac sind sie aber aus Gummi.
MikeDo
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2004, 16:27

DrNice1984 schrieb:
Moin!


Auch Hausstaubmilben setzen sich auf die Sicken und zerstören diese.

Sofern es sich um Schaumstoffsicken handelt, ja.
Bei Elac sind sie aber aus Gummi.


yepp, vergessen zu erwähnen..
gut, das die Elac welche aus Gummi haben, war mich ned bekannt..
Und es wurde ja auch recht allgemein gehalten.

Naja, bei Gummisicken verflüchtigt sich halt der Weichmacher im Laufe der Jahre und sie werden auch porös..
Alles hat mal ein Ende


[Beitrag von MikeDo am 16. Nov 2004, 16:35 bearbeitet]
Gummiente
Stammgast
#7 erstellt: 16. Nov 2004, 17:31

DrNice1984 schrieb:
Alles hat mal ein Ende


Nur die Wurst hat zwei!
DrNice
Moderator
#8 erstellt: 16. Nov 2004, 17:33
Moin!

DrNice1984 schrieb:
Alles hat mal ein Ende

Tat ich das?

Gummisicken halten trotzdem deutlich länger als jene aus Schaumstoff. Habe viele Lautsprecher aus den 70ern - da zeigt das Gummi noch keine Ermüdungserscheinungen.
FlyingDaniel
Stammgast
#9 erstellt: 16. Nov 2004, 19:00
Ich denke noch lange nicht daran, dass die Sicken kaputt gehen. Will die Lautsprecher noch min. 10 Jahre hören, das sollte doch noch drin sein...
MikeDo
Inventar
#10 erstellt: 16. Nov 2004, 19:55

DrNice1984 schrieb:
Moin!

DrNice1984 schrieb:
Alles hat mal ein Ende

Tat ich das?

Gummisicken halten trotzdem deutlich länger als jene aus Schaumstoff. Habe viele Lautsprecher aus den 70ern - da zeigt das Gummi noch keine Ermüdungserscheinungen.


Das ist natürlich richtig. Ich habe auch noch LS von Magnat von 1975 (Bull Twin), wo die Sicken auch noch i.O. sind.. und gut klingen.
fjmi
Inventar
#11 erstellt: 16. Nov 2004, 20:13
das muss aber auch stark von den chassis abhängen weil sicken bestimmter magnattieftöner zerbröseln andere schaumstoffsicken wensentlich länger halten - was natürlich nicht heissen soll magnat sei schlecht

gibts etwa auch hochtöner mit schaumstoffsicken
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Nov 2004, 22:41
Ein nicht zu unterschätzender "Feind" einer jeden Sicke...Schaumstoffsicken natürlich mal wieder ganz besonders...sind die Abgase der Kettenraucher: NIKOTIN das macht auch die beste Gummisicke mürbe!!

Also regelmäßige Sickenpflege (bei Gummisicken) sorgt für ein langes und elastisches Sickenleben und schützt vorsorglich vor Sonne, Ozon, Staub und Nikotin!

Ein Hochtöner in Kalotten- oder Konusbauweise mit Schaumstoffsicken ist mir (zumindest bei den seriösen Herstellern) nicht bekannt...CAT allerdings ist ja alles zuzutrauen

Grüsse vom Bottroper
Bass-Depth
Inventar
#13 erstellt: 16. Nov 2004, 23:11
Wie kann man denn die Sicken pflegen?

Werden die Sicken durch hohe Auslenkungen der Membranen schnell kaputt?

Beim TT der RC-L hab ich bei zugegebener Maßen sehr hohen Pegeln schon ordentliche Auslenkungen!

MfG,Jekyll
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Nov 2004, 22:06
@jekyll_500: Grundsätzlich ermüdet eine jede Sicke schneller, je höher die mechanische Belastung ist, also spielen die Faktoren KRAFT und BESCHLEUNIGUNG eine maßgebliche Rolle!

Ich persönlich spiele meine Anlage, somit auch die Lautsprecher mit ansteigender Leistung/Lautstärke langsam warm...anschalten und FULL POWER ist tabu!! So könne sich alle Teile der Chassis langsam einspielen und eine gleichmäßige Elastizität aufbauen.

Gummisicken lassen sich mit Glycerin aus der Apotheke pflegen, manchmal hinterlässt das aber einen etwas unschönen Schmierfilm! Ich bevorzuge da den A1-Kunstoffpfleger von Dr.O.K.Wack http://www.wackchem.com/a1/frm_intro_a1.htm den Du in allen guten Autozubehörgeschäften bekommst!

Der Pfleger lässt sich sehr gut mit einem weichen Pinsel auftragen und ist emulsionsartig! Man sollte aber penibel darauf achten, daß kein Pflegemittel auf die Membranen aufgetragen wird! Die Emulsion zieht komplett ein und später kann man ohne nennenswerten Druck mit einem weichen und fusselfreien Tuch die Sicke abwischen...dabei lösen sich selbst Nikotinablagerungen mühelos!

Grüsse vom Bottroper
Bon
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Nov 2004, 23:04
jetzt mal was ganz anderes:
Bei meinen TDL-Standboxen lasse ich die Frontblenden ab, weil sie mir etwas an Höhen wegzunehmen scheinen. Klingt ohne irgendwie offener. Vielleicht auch psychisch bedingt, dieses "Vorhang-feeling".
Werde vielleicht bald auf ELAC mit Jet umsteigen, vielleicht spielt das dann keine Rolle mehr.
Vom Sound abgesehen finde ich "ohne" aber auch optisch prickelnder.

Hat jemand von Euch ähnliche Sounderfahrungen?

Grüße
Frank
Lou_Velvet
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Nov 2004, 23:30
Hallo Frank,
Nubert spricht irgendwo davon, dass die Gitter seiner Boxen ca. 2db von den Höhen schlucken, das wird bei anderen Boxen ähnlich sein. Von daher denke ich, dass dein Eindruck richtig ist! Ich höre bei meinen Boxen auch, ob eine Abdeckung davor ist oder nicht.

Gruß, Lou
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Staub
hifirunner am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  8 Beiträge
Staub
Azimuth am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  5 Beiträge
Receiver, wie vor Staub schützen?
WaschtelSZ am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  4 Beiträge
Ist guter Klang wirklich ohne weiteres zu steigern ?
Schili am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  58 Beiträge
Frage an die Experten: Wie mache ich einen Pegelabgleich?
vm@x71 am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  18 Beiträge
Wie kauf ich mir einen Röhrenverstärker der mir gefällt
funny001 am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2005  –  8 Beiträge
Newbee-Frage: Wie erzeuge ich Mono-Klang ohne Mono-Taste?
Morpheus.Vienna am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  6 Beiträge
Verkaufsfrage an die Experten
Maik-Golf-V am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  9 Beiträge
Bluray-Player als CD-Player Ersatz und weiteres
steppenwolf_8 am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  10 Beiträge
Wie nehme ich mit einem Md-Player etwas auf
Biefi am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedThomson83
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.826