Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kann PA mit Hifi mithalten?

+A -A
Autor
Beitrag
Audio-man
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2005, 13:17
Morgen

Kann ein Pa verstärker z.B.: mein Audience Delight 2000 Mk2
mit einem Hifi vertärker Klanglich mithalten?
TomFly
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jan 2005, 15:33
Hi!

Habe auch PA wo ich als Hifi nutze! Infos: www.tomflysound.de.vu

Und mir gefällt der Klang besser als meine alten Hifi Sachen früher...da hatte ich auch viele Einzelgeräte von Pioneer, Yamaha u.s.w.

Als Tonquellen nutze ich immer noch gerne Hifi-Geräte!

Ich denke es ist oft einfach auch Geschmacksache was sich besser anhört!

bye
McSound
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2005, 18:17
Hallo,

es gibt hervoragende Geräte im PA Bereich die spielend mit HiFi Geräte klanglich mithalten können ich nenne nur mal Crown-Endstufen, QSC, ect. und bei den Boxen JBL, ElectroVoice,
Martin, ect.
Wenn man keine Nachbarn hat und laut hören kann kommt bei Rock, Jazz nichts an eine sehr gute PA ran, allein die satte Bassdrum mit einsetzenen Bass und das laut gehört bekommst Du kaum mit HiFi oder HiEndanllage hin.
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Jan 2005, 10:31
Noch vor wenigen Jahren waren PA-Geräte wie Schlepper in der Landwirtschaft: Zuverlässig und stark.
Heute sieht es bisweilen etwas besser aus, weil neue Technologieen nicht mit veralteten Bauteilen zu machen ist. Und wenn schon etwas neues entwickelt wird, wird es nicht künstlich schlechter gemacht. Ausserdem sind die Bauteile nur noch einen Bruchteil so teuer als vor Jahren. Daher kann man mit heutigen PA-Verstärkern durchaus etwas anfangen. Sie sind aber auch nicht billiger als Hfi-Produkte.
Bei Lautsprechern sieht es etwas anders aus. Die Membranen sind meist hart aufgehängt, was keinen echten Tiefpass zulässt. Ausserdem ist die Trennfrequenz für die Grösse des Tieftöners meist zu hoch angesetzt, sodass das Abstrahlverhalten dadurch schmal wird. Dies ist im PA durchaus erwünscht und kann durch eine grössere Zahl von Lautsprechern ausgeglichen werden, ist aber im Hifibereich unangenehm und störend.
mst-ton
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jan 2005, 10:44

richi44 schrieb:

...
Bei Lautsprechern sieht es etwas anders aus. Die Membranen sind meist hart aufgehängt, was keinen echten Tiefpass zulässt.
...


In der Tat muss im PA-Bereich um echten Tiefbass zu bekommen, mit größeren Membranflächen gearbeitet werden.

Wer schon mal eine 4 * 15" Box oder eine 2 * 18 " Box gehört hat, wird sich aus meiner Sicht über mangelden Tiefbass nicht beschweren wollen.
lens2310
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2005, 23:31
Aber klar, die heutige PA-Elektronik braucht sich da nicht mehr verstecken. Würde ich nehmen. Die handelsüblichen Boxen gehen meist nur bis 40 Hz runter, kann man aber leicht durch einen Sub ergänzen (wers braucht).
Anhören und kaufen, oder auch nicht.

Eckhard
Audio-man
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2005, 20:38
hi mst-ton hab selbst 2 12" und 4 18" sub's dass gibt abgründe


[Beitrag von Audio-man am 23. Jan 2005, 21:03 bearbeitet]
ukw
Inventar
#8 erstellt: 23. Jan 2005, 21:05
Nein, Hifi kann mit PA nicht mithalten...

Es ist ein Ammenmärchen, daß ein 4x15" z.B. nicht unter 40 Hz kann... Er erzeugt dann keinen für PA nennenswerten Schalldruck mehr
Was nicht heißt, daß diese LS keinen Tiefbass hätten.
Für 95% der Hifi LS (incl High End) ist unter 40 Hz auch nichts nennenswertes möglich.
Durch eine entsprechende Aufstellung (dicht an dicht) oder ein Delay gesteuertes Line Array(in großen Räumen/OPen Air Veranstaltungen) bekommst Du aber garantiert mehr Schalldruck bei 30 Hz
als mit 1,7 meter hohen High End Böxchen mit 24 cm Schallwand und 16,5 cm Pappen... auch wenn Du 10 Stück davon nimmst.

Der Vorteil der PA Verstärker (gilt nicht immer für billig Kram) ist der hohe "Crest" Faktor der Endstufen im Hifi Betrieb.
Grundsätzlich wird bei PA in Watt RMS gemessen.Der RMS Wert gibt die Sinusleistung gewandelt in Gleichstromleistung an.
100 Watt DIN Sinus entsprechen ca 70 Watt RMS.
Also hat eine 1200 Watt PA Endstufe (mittelschweres Gerät)
1700 Watt DIN Sinus pro Kanal an 8 Ohm!.
Damit spielst Du den letzten Tropfen Dynamik aus Deinen CD's
Bei sinnvoller Lautsprecherwahl muß man keine Angst um die Spulen haben. Das Musikerlebnis kann gigantisch sein.
Insbesondere Open Air, da in geschlossenen Räumen bei diesen hohen Schallleistungen die Räumlichkeiten schnell überpowert sind.

Ihr solltet keine Nachbarn (oder gar Untermieter) haben
TomFly
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2005, 21:06
Jo PA kann doch mitlerweile locker mit Hifi mithalten!!
Nutze auch schon seit Jahren PA für Hifi!

Vor allem an die Hifi-Lauthör-Freunde> Da machts mit PA einfach mehr fun.
Hifi ist einfach zu schnell am Ende...

...und DOLBY kann man auch draus bauen....geht alles!

bye


[Beitrag von TomFly am 23. Jan 2005, 21:07 bearbeitet]
Audio-man
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jan 2005, 21:18
meine rede
verwende zwar eienen Yamaha A 700
klasse a
an den hoch und mittelton sytemen
aber für den tiefton
einpar aktivweichen und meinen AD Pa-Endstufe mit 2x800 Watt RMS an 8 Ohm
für suround yamaha rxv 430 rds
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA-Klang mit Hifi-Equipment?
std67 am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  46 Beiträge
PA und HIFI Zusammen ??
Geggo am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  10 Beiträge
PA-Endstufe mit HiFi-Geräten kombinieren?
doc_relax am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  13 Beiträge
PA Endstufe mit PA Boxen kein guter, lauter klang
Giehl am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  14 Beiträge
Frage zu PA-Verstärker
gioR am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  3 Beiträge
Unterschied HiFi und PA
hydro am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  3 Beiträge
PA anlage HIFI anlage ???
Der_Unwissende am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  4 Beiträge
kaufberatung pa-stufe
athlontakter am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  54 Beiträge
PA Bosen Selbstbau
Dr_Acid am 22.06.2003  –  Letzte Antwort am 22.06.2003  –  2 Beiträge
HiFi Anlage mit Biss!
jean am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  64 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.838 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedanton#
  • Gesamtzahl an Themen1.353.187
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.800.570