Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Hifi und eBay - was soll das?

+A -A
Autor
Beitrag
fRESHdAX
Inventar
#1 erstellt: 29. Jan 2005, 18:38
Es tut mir leid, aber ich muss jetzt ganz dringend meinem Ärger freien Lauf lassen!

Ich beobachte seit ein paar Tagen zwei AudioNet DVD Player VIP (in silber). Der eine lag bei 1200€, der andere bei 500€! Ich wollte schon sehr hoch gehen (1800-2000€ wären schon drin gewesen), da es einfach mein Traum DVD-Player ist (und vorallem ein super CD- Ersatz Player).

Und jetzt: beide haben vorzeitig die Auktion abgebrochen!!!!!

Was soll das? Entweder ich will das Ding versteigern (mit all seinen Risiken, oder ich lass es einfach!)

Ich verdamme also hiermit ganz offiziell, mit meinem Voodoo (nein, keine Kabel!), die Versteigerer der genannten Geräte!!


In diesem Sinne,
fRESHdAX
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Jan 2005, 18:45
Wer sagt denn, daß die Geräte nicht die Besitzer gewechselt haben...vielleicht war jemand etwas freier in der Auslegung der Ebay-AGB's und hat dem Verkäufer ein "unmoralisches Angebot" gemacht...??

Und wieder einmal die Ebay-Provision gespart...

Grüsse vom Bottroper
Epsilon
Inventar
#3 erstellt: 29. Jan 2005, 18:53
Tja... mögliche Erklärungen:
- die Geräte sind dem Verkäufer gestohlen worden
- die Geräte sind in der Zwischenzeit beschädigt worden

Wahrscheinliche Erklärung:
- der Verkäufer hat die Auktion beendet, da das Höchstgebot seiner Einschätzung nach unter seinen Vorstellungen bleibt.

Sowas ist anscheinend normale Praktik bei ebay. Ein Festpreis ist eigentlich die richtige Lösung, aber damit würden dem Verkäufer ja eventuell abgegebene überhöhte Gebote entgehen...
Epsilon
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2005, 18:55

TakeTwo22 schrieb:
Und wieder einmal die Ebay-Provision gespart...


Lohnt sich sowas? Wie hoch ist die Provision eigentlich?
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Jan 2005, 19:09
@Epsilon...zu Deinen möglichen Erklärungen könnte man noch hinzufügen: Vielleicht hat auch die hübsche Nachbarstochter die DVD's geküsst und...poff...schon waren es Prinzen geworden...

Sorry, aber ich denke mal, daß da entweder kalte Füsse wegen des geringen Preises im Spiel waren, aber ich vermute noch eher einen Sofort-Kauf an Ebay vorbei! Einfach mal in einigen Tagen nachschauen, ob die Geräte wieder verkauft werden sollen und von wem...dann löst sich das Rätsel!#

Zu Deiner Frage antworte ich mal ganz dezent im Konjunktiv: Wenn ich viel Auktionen hätte und viele hochpreisige Artikel verkaufen würde, dann wäre es sicher eine lohnenswerte Sache, die Artikel über die Auktion der Vielzahl der Ebayer anzubieten und dann besser "nebenher" zu verkaufen...aber das macht natürlich keiner ...ist ja laut Ebay-AGB's verboten und daran halten sich die braven Ebayer alle ausnahmslos!

Ich Frage mich nur: Als ich einmal vor einigen Monaten eine Sansui B2102 verkauft habe, übrigens lief die Auktion bis zum Ende, haben mir insgesamt 6 Ebayer per Email den Sofort-Kauf angeboten, wenn ich die Auktion sofort abbrechen würde! Und ganz im Ernst: Das beste dieser "unmoralischen Angebote" war knappe 80EUR höher als der abschließende Verkaufspreis...

Grüsse vom Bottroper
Schili
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Jan 2005, 19:29

Das beste dieser "unmoralischen Angebote" war knappe 80EUR höher als der abschließende Verkaufspreis


Ein Hoch und drei virtuelle Kölsch auf die viel zu wenigen Unkorrumpierbaren in dieser Welt...

Gruß, Schili
crazy_gera
Stammgast
#7 erstellt: 29. Jan 2005, 19:34
Frage an die e-Bay Mitglieder hier, gibt es im hiesigen e-Bay auch die Option Reservepreis wie es bei USA-e-Bay möglich ist?(Wenn der Reservepreis nicht erreicht ist kann der Verkäufer das Angebot ablehnen mir schon passiert)Gruss gera
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Jan 2005, 19:43
@crazy-gera...NEIN! Eine Auktion hat entweder:
-einen Festpreis (SOFORT-KAUF)
-einen Start- und einen Festpreis, wobei der Festpreis beim ersten Gebot auf den Startpreis aufgehoben ist und kein Sofort-Kauf mehr möglich ist
-einen Startpreis, die Auktion läuft dann die vorbestimmte Zeit und endet mit dem Höchstgebot!

Ein vorzeitiger Abbruch der Auktion ist von Ebay EIGENTLICH nicht vorgesehen, auch wenn diese Option mit den zur Verfügung stehenden Begründungen (zerstört, enthielt einen Fehler, ist nicht mehr zu verkaufen) oft genug gnutzt wird!

Allerdings kann man einen Ebayer, der seine Auktionen so recht häufig beendet und womöglich dann "ganz listig" seinen Artikel anch einer kurzen Wartezeit erneut anbietet auch beim Ebay-Sicherheitservice melden...wird gerne bearbeitet!!

@schili...ich finde es eben unfair, wenn Auktionen beendet werden weil die Preisentwicklung nicht genehm ist oder weil ein anderer eben etwas gewiefter ist und an Ebay vorbei locken möchte...weil die anderen, die mitfiebern und mitbieten dann in meinen Augen verar... werden! Das mache ich nicht, auch wenn mich mancher für zu naiv halten mag...aber für die "Verar.... der Blöden mit dem Preis" ist doch jemand anders zuständig...oder

Grüsse vom Bottroper
crazy_gera
Stammgast
#9 erstellt: 29. Jan 2005, 19:49
@TakeTwo22
Danke für Deine Auskunft ,welche bezeugt dass es verschiedene e_Baystatuten (landesbedingt)gibt, welche man erst ergründen muss. Gruss gera
fRESHdAX
Inventar
#10 erstellt: 29. Jan 2005, 20:07
huch, wie schnell sich so ein thread doch verselbstständigt

Der erste Ärger hat sich bei mir auch wieder gelegt und ich such dann halt mal weiter. Ebay werde ich dabei jedoch eher links liegen lassen.

"Unfair" spiegelt die Vorgehensweise jedoch am Besten - schade.

In diesem Sinne,
fRESHdAX
alexhh
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jan 2005, 20:47
Nabend!
fRESHdAX, ärgere dich nicht drüber. Irgenwie regulieren sich solche Sachen doch immer wieder von alleine.
Und auf ein vermeintlich gutes Angebot folgt doch irgendwann ein besseres.
Mir sind auch schon häufiger solche Sachen bei ebay passiert, bei der Größe des Marktes ebay auch nicht weiter verwunderlich.
Irgenwie fehlt mir bei ebay mehr und mehr die Ehrlichkeit der Anbieter, oftmals gewinnt man den Eindruck das wissentlich Mängel verschwiegen werden.
Auch diese merkwürdige Entwicklung, dass man seine Bewertung erst bekommt wenn man den Verkäufer bewertet hat und nicht,
wenn man die ersteigerte Ware bezahlt hat finde ich seltsam.
Dein Schnapp wird schon kommen!!
Liebe Grüße
Hasenbein
ruhri
Stammgast
#12 erstellt: 29. Jan 2005, 21:11
Hallo zusammen,

dass Problem ist nur, dass man fast nur bei Ebay den ungefähren Marktpreis auch für exotischere Geräte (schnell) erfahren kann (vor allem mit der Suche nach beendeten Auktionen), weil Ebay mittlerweile den notwendigen Massenumsatz erreicht hat. Im Anzeigenteil der Lokalzeitung sieht man Geräte von AudioNet nicht wirklich oft. Schön wäre es, wenn noch mehr Fachhändler als bisher ihre Gebrauchten ins Internet stellen würden. Dann hätte man wenigstens schon einmal einen Überblick über die Händlergebrauchtpreise.

Wenn ich hier im Biete-Forum etwas verkaufe, richte ich mich zum Beispiel auch in etwas an den Ebay-Preisen aus (natürlich mit einem hier-im-Forum-sind-alle-meine-Freunde-Abschlag).

Grüße

Ruhri
Toppers
Stammgast
#13 erstellt: 29. Jan 2005, 22:31
Tja, bei höherwertigen kann man ja per Telefon in den entsprechenden Geschäften zwecks Inzahlungnahmen, Auslaufmodellen nachfragen. Ist, denke ich, auch wesentlich sicherer was den Zustand angeht als I-buy. Vielleichtb etwas teurer, dafür aber mit Service!

MfG

Tobias
LiK-Reloaded
Inventar
#14 erstellt: 30. Jan 2005, 09:47
Hallo zusammen!

Bin letzt über eine Auktion gestolpert in der ein Paar B&W CDM 7 SE in Top Zustand versteigert werden sollten. Plötzlich war die auch Auktion vorzeitig beendet.
War mir bis dato so noch nicht untergekommen. Erkärung:

Der Verkäufer hat die Auktion vorzeitig beendet, um zum aktuellen Gebot an den bzw. Die Höchstbietenden zu verkaufen.

Lustigerweise war das Gebot EUR 252,51
Netter Preis, oder..??!

Ich dachte erst an einen Verkaufsagenten, der sich die Dinger selber günstig eingesackt hat - oder sowas on dieser Richtung... Könnte aber natürlich auch ein Verkäufer sein, der Ebay "nicht ganz so skrupellos" besch... wollte

3869334332

Merkwürdig in jedem Fall...

Grüsse, Jochen
Finglas
Inventar
#15 erstellt: 30. Jan 2005, 09:50
Hallo,

dass bei hochpreisigem Hifi (ich nenne es mal so) Auktionen vorzeitig abgebrochen werden, ist mir schon häufiger aufgefallen. Ich hatte im letzten Jahr immer wieder mal interessenhalber solche Auktionen verfolgt, wobei mindestens ein Drittel vom Verkäufer abgebrochen worden sind, meist mit der Begründug, das Gerät wäre inzwischen beschädigt worden. Scheint wohl keine seltene Praxis zu sein, Freunde haben ähnliches beobachtet. Ich vermute, dass man sich da meistens wohl an ebay vorbei geeinigt hat - seltener wohl, dass die Gebote zu niedrig lagen. Ärgerliche und unfaire Praxis ...

Cheers
Marcus
fjmi
Inventar
#16 erstellt: 30. Jan 2005, 23:13
ist mir auch schon bei billigeren sachen 2* passiert *grml*
fRESHdAX
Inventar
#17 erstellt: 30. Jan 2005, 23:19
Sollte trotzdem mal jemanden ein gutes Angebot (AudioNet VIP und MAP V2) über den Weg laufen, könnt ihr ja mal schnell ne PM schicken

In diesem Sinne,
fRESHdAX
lolking
Inventar
#18 erstellt: 30. Jan 2005, 23:40
naja... jeder ist sich eben selbst der nächste!gilt bei ebay wie überall! auch ich hab ma chinchkabel über ebay verkauft und nebenher zu festpreisen weitere an interessierte ebayer vertickt. das lohnt sich wirklich...
choegie
Stammgast
#19 erstellt: 31. Jan 2005, 09:52
ach, so anfragen an den verkäufer lohnen sich öfters.
besonders wenn der vk noch nicht so lange im geschäft ist, oder man anhand seiner bisher verkauften sachen ersehen kann, daß er sich beim objekt der begierde nicht auskennt.
das kann einem dann schon mal nen guten 9250 für lächerliche 50 ücken einbringen und dergleichen...
was die bewertungsgeschichet angeht, da gibts ne ganz einfache antwort:
[textbaustein]
Auch Verkäufer brauchen nun mal Schutz, denn auch nicht aller Käufer sind astrein. Spaßbieter, notorische Nörgler, die nach Erhalt der Ware nur nach einem Fehler suchen, um den Preis mindern zu können. Käufer, die die Ware angeblich nicht erhalten haben und das Geld zurückfordern - komischerweise aber den nicht erhaltenen Artikel dann 2 Wochen später selbst in eBay einstellen. Käufer, die nicht richtig die Artikelbeschreibung lesen und dann hinterher einen Riesenalarm machen, wenn das Shirt nicht dunkelgrün, sondern wie riesengroß beschrieben und auf dem Bild ersichtlich hellgrün ist. Käufer, die eine Negativbewertung abgeben, weil sie meinen, das überwiesene Geld wäre 2 Stunden später auf dem Konto des Verkäufers, so daß der Artikel schon am nächsten Tag geliefert sein muss und so weiter....
Da ich in dieser Hinsicht bereits mehrfach schlechte Erfahrungen machen mußte, gebe ich als Verkäufer meine Bewertung IMMER erst nach erhalt meiner Bewertung ab, die läuft automatisch über www. afterbuy.de
[/textbaustein]
*kettenreaktionauslöse?*


[Beitrag von choegie am 31. Jan 2005, 09:53 bearbeitet]
Hollimann
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Jan 2005, 10:37
Was mich ebenfalls ärgert:

Es wird festgehalten wie oft man ein GEbot zurückgezogen, aber nicht, wie oft man eine Auktion vorzeitig beendet hat...
choegie
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jan 2005, 10:40

Hollimann schrieb:
Was mich ebenfalls ärgert:

Es wird festgehalten wie oft man ein GEbot zurückgezogen, aber nicht, wie oft man eine Auktion vorzeitig beendet hat...

äh, was würde das denn im endeffekt bringen? *dummfrag*
und was bringt die anzeige mit den zurückgezogenen geboten? is doch eigentlich auch unerheblich, oder? *nochmaldummfrag*
LiK-Reloaded
Inventar
#22 erstellt: 31. Jan 2005, 11:04

choegie schrieb:

Hollimann schrieb:
Was mich ebenfalls ärgert:

Es wird festgehalten wie oft man ein GEbot zurückgezogen, aber nicht, wie oft man eine Auktion vorzeitig beendet hat...

äh, was würde das denn im endeffekt bringen? *dummfrag*
und was bringt die anzeige mit den zurückgezogenen geboten? is doch eigentlich auch unerheblich, oder? *nochmaldummfrag*


Das würde mir z.B. bringen, dass ich schon vorher einschätzen könnte ob der VK evtl. ein "schräger Vogel" ist und ob es sich überhaupt lohnt zu beobachten, bieten, fiebern, freuen...
Oder ob es nur Zeitverschwendung ist. Die kann ich dann besser mit Muskhören verbringen anstatt vorm Laptop zu hocken...

Ebay soll ja auch Spass machen - und Transparenz ist SEHR wichtig. Je mehr positives ich über den VK weiss, desto höher fällt mein auch Gebot aus.

Es gibt diverse "Pappenheimer", mit durchaus atraktiven Angeboten im High-End Bereich, die ich auf der "Ignore-List" in meinem Kopf habe, weil schon oft Autionen abgebrochen wurden, oder - ganz toll - Privatauktionen...

Grüsse, Jochen
choegie
Stammgast
#23 erstellt: 31. Jan 2005, 11:23
oh, ja, ich liebe privatauktionen...
aber da ich immer snipe, kanns mir im endeffekt wurscht sein.
ich hab meinen endpreis im kopp, und den biete ich sekundenbruchteile vor schluß. bietet einer mehr, hab ich pech gehabt, ansonsten kanns mir wurscht sein, ob einer versucht zu pushen...
und wenn einer ne auktion abbricht, naja, ebenfalls pech, aber das sieht man ja dann. drüber ärgern bringt nix. ausserdem: die einstellgebühr muß er auf jeden fall berappen...
und irgendwie kann ichs nachvolziehen: da stell man einen artikel ein, für ab 1,99, der kosten wegen, und dann bietet vielleicht mal einer, sagen wir mal, bei einem artikel der ungleich mehr wert ist als die 1,99.
jetzt kannste dir aussuchen, das wertvolle teil herzuschenken oder die auktion abzubrechen (wobei dadurch, daß die anzahl der beobachter angezeigt wird, man schon kurz vor schluß kalkulieren kann, ob sich da noch etwas tut oder nicht...
was ich meine ist: ebay kostet ordentlich geld, deswegen stell man so billig wie möglich ein. und niemand hat heutzutage noch wirklich was zu verschenken...
(weiß irgendwer, was ich hier eigentlich sagen wollte??? *nixblickohnekaffee*)
LiK-Reloaded
Inventar
#24 erstellt: 31. Jan 2005, 11:35
Doch, doch ich verstehe das schon Mache ich auch genau so.

Ändert aber nichts daran, dass in 90% aller Fälle in Privatauktionen "Schmu" laüft und eh kein Schnäppchen zu machen ist - eher, dass man 1A abgezogen werden soll...

Ist ja der Sinn der "heimlich- & verschleiertuerei", ne...?!
choegie
Stammgast
#25 erstellt: 31. Jan 2005, 11:39
ja, das versuchen die zummindest. allerdings, wenn ich auf 1-2sekunden vor schluß biete, haben die schlechte karten, mich hochzupushen...
(mein rekord steht auf 0 sekunden )
und vertrag ist vertrag...
LiK-Reloaded
Inventar
#26 erstellt: 31. Jan 2005, 11:52
Ja, aber mal ehrlich - wie oft gelingt Dir das...??? Lohnt das den Aufwand? Meist ist doch irgendwo ein Dummie dabei der drauf reinfällt und sich pushen lässt...

War schon oft der Meinung, dass viele Gebote nur "gepushe" sind. Und am Ende gibt DER sich dann wirklich Mühe das Ding WIRKLICH zu kriegen...

Es gibt eben Leute die ABSOLUT Kopflos bieten und sich selber treiben/treiben lassen. Unfassbar, aber ist so...

Im richtigen Leben brauchst Du EINEN "Dummen" um was zu verkaufen - bei Ebäh eben zwei
DerDude_11
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Jan 2005, 11:56
hatte zwar nur mal einen Audionet Art V1 aber der Player war wirklich top !

wenn es nicht unbedingt ein Audionet sein muss haette ich bei Ebay einen netten Marantz DV12 S2 für 1200,- Euro gesehen der gerade läuft.Wäre auf jeden Fall günstig für den Preis.


Gruss

Gerd

(jetzt weiterarbeiten muss bevor der Boss das Gratissurfen mitbekommt)
choegie
Stammgast
#28 erstellt: 31. Jan 2005, 11:57
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. ob ich gewinne, hängt vom letzten höchstgebot ab...
erfogsquote etwa 60 - 70%
klar gibts leute, die wie die blöden bieten, nur leider nie, wenn ich was verkaufen will...
LiK-Reloaded
Inventar
#29 erstellt: 31. Jan 2005, 12:02
Mir ist selber mal so etwas passiert:

Hatte meine Cambridge-Kombi eingestellt, Gebote liefen...

Den Wandler hatte ich selbst für 100,- bei Ebäh geschossen. Die Auktion hätte man sogar noch in meinen Bewertungen sehen können...

Und dann haben tatsächlich zwei Verrückte den Preis bis auf - *schlagmichtot* 345,- warens glaube ich hochgetrieben...

Haben mir aufgeregte Mails geschrieben, nach dem Zustand gefragt (natürlich nach dem Bieten ) - und ich war gar nicht zu Hause. Ich hatte nichts damit zu tun *schwöre*

Mir war das echt peinlich! Und ich habe dann vom Preis am Ende was abgelassen und noch ein gutes Kabel dazu gelegt...

Aber das war echt der Hammer...
choegie
Stammgast
#30 erstellt: 31. Jan 2005, 12:04
also, nachgelassen hätt ich da nix - wer so bietet ist selber schuld...
LiK-Reloaded
Inventar
#31 erstellt: 31. Jan 2005, 12:04

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten
LiK-Reloaded
Inventar
#32 erstellt: 31. Jan 2005, 12:07

choegie schrieb:
also, nachgelassen hätt ich da nix - wer so bietet ist selber schuld...
:KR


Hey, hörma...
Das Ding taugte echt nix! Und ich schätze, die haben den Neupreis locker übertroffen. Das kann ich mit meinem Gewissen wirklich nicht klarmachen, nee...
choegie
Stammgast
#33 erstellt: 31. Jan 2005, 12:09

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D

wo steht das???
es ist von ebay unerwünscht, wenn man dafür ein programm benutzt (das verbot hamse allerdings nicht gerichtlich durchsetzen können...)
von hand snipen mögen zwar die leute nicht, die pushen oder aus wahn hochbieten wie die blöden, weil die meinen, 5 minuten vor dem ende zu bieten wäre unfair (wieso denn? es gewinnt nicht das letzte sondern das höchste gebot...)
aber ebay und leute mit hirn sind 2 paar schuhe...
Cogito
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 31. Jan 2005, 12:09

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.
choegie
Stammgast
#35 erstellt: 31. Jan 2005, 12:11

Cogito schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.

doch, darf man, aber das macht kein spass...
LiK-Reloaded
Inventar
#36 erstellt: 31. Jan 2005, 12:19

Cogito schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.


"Eigentlich immer" ist manuell aber nicht wirklich zu machen - auch nicht mit DSL...

Aber wenns jetzt erlaubt ist...

Dumm ist nur, dass es mittlerweile fast jeder macht. Anders gewinnt man ja fast keine Auktion mehr - zumindest zu sinnvollen Preisen. Es gibt zu viele Leute deren preisliche Schmerzgrenze deutlich höher liegt als meine...
choegie
Stammgast
#37 erstellt: 31. Jan 2005, 12:21

Loch_im_Kopf schrieb:

Cogito schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.


"Eigentlich immer" ist manuell aber nicht wirklich zu machen - auch nicht mit DSL...

Aber wenns jetzt erlaubt ist...

Dumm ist nur, dass es mittlerweile fast jeder macht. Anders gewinnt man ja fast keine Auktion mehr - zumindest zu sinnvollen Preisen. Es gibt zu viele Leute deren preisliche Schmerzgrenze deutlich höher liegt als meine... :.


doch, eigentlich immer ist schon zu machen, gerade mit dsl.
funkuhr neben den monitor, das gebot schon vorbereiten und dann etwa 5 sekunden vor schluß abschießen. dann kommste auf etwa 3-1 sekunden.
kannst ja auch die verbindungsgeschwindlichkeit vorher austesten...
(warum verrate ich eigentlich alles???)
das mit der preislichen schmerzgrenze stimmt allerdings, auch wenns manchmal blos dummheit ist, und die soviel garnicht ausgeben wollten... (im nachhinein...)


[Beitrag von choegie am 31. Jan 2005, 12:22 bearbeitet]
fRESHdAX
Inventar
#38 erstellt: 31. Jan 2005, 12:23
@DerDude_11:

Mir kommt es nicht darauf an, irgendwas bei eBay zu schiessen, sondern genau den AudioNet VIP (in silber mit blauem Display), so wie er bis vor ein paar Tagen noch 2x bei eBay drin stand.

Zum Argument "Heute hat niemand mehr was zu verschenken":

Der soll einfach die Finger von eBay lassen. Das Prinzip eBay sieht nunmal so aus, dass man auch mal auf die Schnauze fallen kann. Wer das Risiko nicht eingehen will, der soll nach Alternativen suchen (Händler um die Ecke, oder Gebrauchtanzeigen), aber nicht eBay und dann Rückzieher!

So sehe ich das!

In diesem Sinne,
fRESHdAX
LiK-Reloaded
Inventar
#39 erstellt: 31. Jan 2005, 12:25

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

Cogito schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.


"Eigentlich immer" ist manuell aber nicht wirklich zu machen - auch nicht mit DSL...

Aber wenns jetzt erlaubt ist...

Dumm ist nur, dass es mittlerweile fast jeder macht. Anders gewinnt man ja fast keine Auktion mehr - zumindest zu sinnvollen Preisen. Es gibt zu viele Leute deren preisliche Schmerzgrenze deutlich höher liegt als meine... :.


doch, eigentlich immer ist schon zu machen, gerade mit dsl.
funkuhr neben den monitor, das gebot schon vorbereiten und dann etwa 5 sekunden vor schluß abschießen. dann kommste auf etwa 3-1 sekunden.
kannst ja auch die verbindungsgeschwindlichkeit vorher austesten...
(warum verrate ich eigentlich alles???)
das mit der preislichen schmerzgrenze stimmt allerdings, auch wenns manchmal blos dummheit ist, und die soviel garnicht ausgeben wollten... (im nachhinein...)


Ist doch eh kein wirkliches Geheimnis...

Und mit einem Bietprogramm (habe ich kürzlich sogar bei Lidl gesehen) ist es nur einfacher. Mit Funkuhr...

Da brauchst Du aber auch ne ruhige Hand und gute Nerven...
choegie
Stammgast
#40 erstellt: 31. Jan 2005, 12:26

fRESHdAX schrieb:
@DerDude_11:

Mir kommt es nicht darauf an, irgendwas bei eBay zu schiessen, sondern genau den AudioNet VIP (in silber mit blauem Display), so wie er bis vor ein paar Tagen noch 2x bei eBay drin stand.

Zum Argument "Heute hat niemand mehr was zu verschenken":

Der soll einfach die Finger von eBay lassen. Das Prinzip eBay sieht nunmal so aus, dass man auch mal auf die Schnauze fallen kann. Wer das Risiko nicht eingehen will, der soll nach Alternativen suchen (Händler um die Ecke, oder Gebrauchtanzeigen), aber nicht eBay und dann Rückzieher!

So sehe ich das!

In diesem Sinne,
fRESHdAX

hast ja im prinzpiep recht. auch ist an dem argument mit dem höheren eistellpreis was dran, aber das kostet halt und die gebote halten sich dann erst recht in grenzen...
und wer nicht auf die schnauze fallen will, hat nunmal, nach ebay-richtlinien, die möglichkeit, das angebot zu beenden, ob uns das nu passt oder nicht...
choegie
Stammgast
#41 erstellt: 31. Jan 2005, 12:27

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

Cogito schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.


"Eigentlich immer" ist manuell aber nicht wirklich zu machen - auch nicht mit DSL...

Aber wenns jetzt erlaubt ist...

Dumm ist nur, dass es mittlerweile fast jeder macht. Anders gewinnt man ja fast keine Auktion mehr - zumindest zu sinnvollen Preisen. Es gibt zu viele Leute deren preisliche Schmerzgrenze deutlich höher liegt als meine... :.


doch, eigentlich immer ist schon zu machen, gerade mit dsl.
funkuhr neben den monitor, das gebot schon vorbereiten und dann etwa 5 sekunden vor schluß abschießen. dann kommste auf etwa 3-1 sekunden.
kannst ja auch die verbindungsgeschwindlichkeit vorher austesten...
(warum verrate ich eigentlich alles???)
das mit der preislichen schmerzgrenze stimmt allerdings, auch wenns manchmal blos dummheit ist, und die soviel garnicht ausgeben wollten... (im nachhinein...)


Ist doch eh kein wirkliches Geheimnis...

Und mit einem Bietprogramm (habe ich kürzlich sogar bei Lidl gesehen) ist es nur einfacher. Mit Funkuhr...

Da brauchst Du aber auch ne ruhige Hand und gute Nerven... :.


bietproggie is langweilig, ein klitzekleines bisschen adrenalin muß schon dabei sein...

(wieviele zitate passen eigentlich in son posting????
LiK-Reloaded
Inventar
#42 erstellt: 31. Jan 2005, 12:28

fRESHdAX schrieb:
@DerDude_11:

Mir kommt es nicht darauf an, irgendwas bei eBay zu schiessen, sondern genau den AudioNet VIP (in silber mit blauem Display), so wie er bis vor ein paar Tagen noch 2x bei eBay drin stand.

Zum Argument "Heute hat niemand mehr was zu verschenken":

Der soll einfach die Finger von eBay lassen. Das Prinzip eBay sieht nunmal so aus, dass man auch mal auf die Schnauze fallen kann. Wer das Risiko nicht eingehen will, der soll nach Alternativen suchen (Händler um die Ecke, oder Gebrauchtanzeigen), aber nicht eBay und dann Rückzieher!

So sehe ich das!

In diesem Sinne,
fRESHdAX


Dann mache dem VK doch ein Angebot per Mail, wenn Du den unbedingt haben willst. Fragen kost nix...
fRESHdAX
Inventar
#43 erstellt: 31. Jan 2005, 12:29
Ich bin mir da gar nicht so sicher, dass ebay das so auslegen würde!

Sonst würden ja die Gründe, warum ein Artikel herausgenommen wurde nicht immer "Gerät in der Zwischenzeit beschädigt" oder ähnlich klingen!

Ich kenne die eBay Richtlinien nicht so genau, aber ich vermute da einfach eine kleine Lücke, die geschickt genutzt wird.

In diesem Sinne,
fRESHdAX
LiK-Reloaded
Inventar
#44 erstellt: 31. Jan 2005, 12:31

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

Cogito schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.


"Eigentlich immer" ist manuell aber nicht wirklich zu machen - auch nicht mit DSL...

Aber wenns jetzt erlaubt ist...

Dumm ist nur, dass es mittlerweile fast jeder macht. Anders gewinnt man ja fast keine Auktion mehr - zumindest zu sinnvollen Preisen. Es gibt zu viele Leute deren preisliche Schmerzgrenze deutlich höher liegt als meine... :.


doch, eigentlich immer ist schon zu machen, gerade mit dsl.
funkuhr neben den monitor, das gebot schon vorbereiten und dann etwa 5 sekunden vor schluß abschießen. dann kommste auf etwa 3-1 sekunden.
kannst ja auch die verbindungsgeschwindlichkeit vorher austesten...
(warum verrate ich eigentlich alles???)
das mit der preislichen schmerzgrenze stimmt allerdings, auch wenns manchmal blos dummheit ist, und die soviel garnicht ausgeben wollten... (im nachhinein...)


Ist doch eh kein wirkliches Geheimnis...

Und mit einem Bietprogramm (habe ich kürzlich sogar bei Lidl gesehen) ist es nur einfacher. Mit Funkuhr...

Da brauchst Du aber auch ne ruhige Hand und gute Nerven... :.


bietproggie is langweilig, ein klitzekleines bisschen adrenalin muß schon dabei sein...

(wieviele zitate passen eigentlich in son posting???? :KR

Habe ich mich auch schon gefragt... Ich habe leider nur nen 15,4" Bildschirm am Läppi - mal sehen wann der Platzt... Ich geb Bescheid
fRESHdAX
Inventar
#45 erstellt: 31. Jan 2005, 12:32
@Loch_im_Kopf:

Dann wäre ich nicht besser, wie der der das Angebot rausnimmt!
Das mach ich nicht!

In diesem Sinne,
fRESHdAX
choegie
Stammgast
#46 erstellt: 31. Jan 2005, 12:33

fRESHdAX schrieb:
Ich bin mir da gar nicht so sicher, dass ebay das so auslegen würde!

Sonst würden ja die Gründe, warum ein Artikel herausgenommen wurde nicht immer "Gerät in der Zwischenzeit beschädigt" oder ähnlich klingen!

Ich kenne die eBay Richtlinien nicht so genau, aber ich vermute da einfach eine kleine Lücke, die geschickt genutzt wird.

In diesem Sinne,
fRESHdAX

die lücke ist aber hinlänglich bekannt und lässt sich auch nicht ausmerzen, schließlich besteht ja immerhin die mögleinkeit, daß das gerät wirklich die kellertreppe runnergefallen ist...
ausserdem gibts auh noch zur auswahl: der artikel steht nicht mehr zum verkauf
und
verkauft an höchstbietenden...
fRESHdAX
Inventar
#47 erstellt: 31. Jan 2005, 12:33
ps.: wenn ihr wissen wollt wieviele quotes in ein post passen, nutz einfach mal die suche.

Diesen Versuch gabs schonmal (ich glaub im OffTopic)

In diesem Sinne,
fRESHdAX
choegie
Stammgast
#48 erstellt: 31. Jan 2005, 12:34

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

Cogito schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.


"Eigentlich immer" ist manuell aber nicht wirklich zu machen - auch nicht mit DSL...

Aber wenns jetzt erlaubt ist...

Dumm ist nur, dass es mittlerweile fast jeder macht. Anders gewinnt man ja fast keine Auktion mehr - zumindest zu sinnvollen Preisen. Es gibt zu viele Leute deren preisliche Schmerzgrenze deutlich höher liegt als meine... :.


doch, eigentlich immer ist schon zu machen, gerade mit dsl.
funkuhr neben den monitor, das gebot schon vorbereiten und dann etwa 5 sekunden vor schluß abschießen. dann kommste auf etwa 3-1 sekunden.
kannst ja auch die verbindungsgeschwindlichkeit vorher austesten...
(warum verrate ich eigentlich alles???)
das mit der preislichen schmerzgrenze stimmt allerdings, auch wenns manchmal blos dummheit ist, und die soviel garnicht ausgeben wollten... (im nachhinein...)


Ist doch eh kein wirkliches Geheimnis...

Und mit einem Bietprogramm (habe ich kürzlich sogar bei Lidl gesehen) ist es nur einfacher. Mit Funkuhr...

Da brauchst Du aber auch ne ruhige Hand und gute Nerven... :.


bietproggie is langweilig, ein klitzekleines bisschen adrenalin muß schon dabei sein...

(wieviele zitate passen eigentlich in son posting???? :KR

Habe ich mich auch schon gefragt... Ich habe leider nur nen 15,4" Bildschirm am Läppi - mal sehen wann der Platzt... Ich geb Bescheid :)


mach das...
LiK-Reloaded
Inventar
#49 erstellt: 31. Jan 2005, 12:34

fRESHdAX schrieb:
Ich bin mir da gar nicht so sicher, dass ebay das so auslegen würde!

Sonst würden ja die Gründe, warum ein Artikel herausgenommen wurde nicht immer "Gerät in der Zwischenzeit beschädigt" oder ähnlich klingen!

Ich kenne die eBay Richtlinien nicht so genau, aber ich vermute da einfach eine kleine Lücke, die geschickt genutzt wird.

In diesem Sinne,
fRESHdAX

Das ist schon klar geregelt. Und Ebäh hat das ganz sicher nicht gerne!

Aber noch weniger haben die anscheinend Zeit, oder es nötig das zu verfolgen. Die verdienen sich eh dummunddusselig...
fRESHdAX
Inventar
#50 erstellt: 31. Jan 2005, 12:37
Das stimmt, die verdienen sich dumm und dusselig! Man hätte einfach nur vor denen auf die Idee kommen müssen

In diesem Sinne,
fRESHdAX
LiK-Reloaded
Inventar
#51 erstellt: 31. Jan 2005, 12:38

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

Cogito schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:

choegie schrieb:
wie oft gelingt mir was?
bieten auf die letzte sekunde?
eigentlich immer. :(


Dann gehörst Du auch in den Knast Ist doch verboten :D


Nix da !
Manuell kann man nach gusto bieten. Nur so feine Programme wie Last Minute Gebot darf man nicht benutzen.


"Eigentlich immer" ist manuell aber nicht wirklich zu machen - auch nicht mit DSL...

Aber wenns jetzt erlaubt ist...

Dumm ist nur, dass es mittlerweile fast jeder macht. Anders gewinnt man ja fast keine Auktion mehr - zumindest zu sinnvollen Preisen. Es gibt zu viele Leute deren preisliche Schmerzgrenze deutlich höher liegt als meine... :.


doch, eigentlich immer ist schon zu machen, gerade mit dsl.
funkuhr neben den monitor, das gebot schon vorbereiten und dann etwa 5 sekunden vor schluß abschießen. dann kommste auf etwa 3-1 sekunden.
kannst ja auch die verbindungsgeschwindlichkeit vorher austesten...
(warum verrate ich eigentlich alles???)
das mit der preislichen schmerzgrenze stimmt allerdings, auch wenns manchmal blos dummheit ist, und die soviel garnicht ausgeben wollten... (im nachhinein...)


Ist doch eh kein wirkliches Geheimnis...

Und mit einem Bietprogramm (habe ich kürzlich sogar bei Lidl gesehen) ist es nur einfacher. Mit Funkuhr...

Da brauchst Du aber auch ne ruhige Hand und gute Nerven... :.


bietproggie is langweilig, ein klitzekleines bisschen adrenalin muß schon dabei sein...

(wieviele zitate passen eigentlich in son posting???? :KR

Habe ich mich auch schon gefragt... Ich habe leider nur nen 15,4" Bildschirm am Läppi - mal sehen wann der Platzt... Ich geb Bescheid :)


mach das...

Mein Schirm zieht das jetzt in die "Länge" bis zum Erbrechen. Muss schon scrollen um wieder nach oben zum Zitat zu kommen...

Meine Schmerzgrenze ist gleich erreicht

Aber ich muss eh gleich los zum Brötchenverdienen - damit ich das Geld dann wieder bei Ebäh rausschmeissen kann...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
was soll das?
AssI- am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  9 Beiträge
ebay-Shops?
Power-Paul am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2008  –  3 Beiträge
Was ist für euch das Wichtigste am HiFi?
DJ_Bummbumm am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  95 Beiträge
home hifi
Ihr_seid_alle_leet am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  3 Beiträge
Wie ist das angebot ?? Ebay
scharwe am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  5 Beiträge
Was soll unters Rack???
MLuding am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  3 Beiträge
Woraus besteht ein komplettes Stereosystem? - Und das Hifi-Newbie-Dilemma;)
Mindfactor am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  14 Beiträge
Was is das richtige???
sebiM am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  16 Beiträge
HiFi in der Schweiz. und das Problem mit dem Probehören
keepcoding am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  68 Beiträge
Audiomarkt und HiFi-Leipzig vs. Ebay
Gen13 am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Audionet
  • Quadral
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedLopa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.441