Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der Brumm-Killer :-)

+A -A
Autor
Beitrag
Bass-Oldie
Inventar
#1 erstellt: 29. Jan 2005, 22:59
Hallo an alle Brummgeplagten.

Wenn ihr mit einem Mantelstromfilter nicht weiterkommt, und eine Trennung auf Cinchkabel-Basis braucht, dann schaut euch diesen Artikel einmal an:

Audio-Transmitter

Er hat das Brumm-Problem bei mir (bedingt durch die etwas längere Cinch Leitung zwischen PreAmp und MP3 PC-Station und/oder unterschiedliche Stromkreise) sofort gelöst, und er hat eine super Tonübertragung bis zu tiefen Bässen. Man hat nicht den Eindruck, dass er die Übertragung beschneidet.

Der Hersteller ist:
Hapena GmbH, Kriegerberg 3, in 29451 Dannenberg.

Er kann natürlich auch über den Händler auf dem Etikett bezogen werden, falls der Hersteller nicht an Endkunden liefert:

Radio Petersen
Dieburger Straße 63
63322 Rödermark (Ober-Roden)

Tel. 06074-96999
Fax. 06074-95684


Hoffe, ein wenig geholfen zu haben


[Beitrag von Bass-Oldie am 29. Jan 2005, 23:01 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2005, 23:13
Ich hab bei mir einen AÜ von amplimo.nl drinnnen. PC-Seitig hängt er an HOt + Cold und Vorverstärkerseiting an Masse und Signal. damit schiess ich 2 Fliegen auf einmal ab. Erhöhte einstreufetigkeit dur Symetrische übertragung auf der langen Strecke und den Brumm hab ich auch weiter.

MfG Christoph
0408SUSI
Gesperrt
#3 erstellt: 30. Jan 2005, 08:04
Im Hapena werden die gleichen Billigübertrager drin sein, wie in den bekannten zylinderförmigen Masseentkopplern, bei denen vorne und hinten zwei kurze Cinchstrippen rauskucken. Diese werden zwischen € 9,- und € 12,- gehandelt.

Der Hapena macht aber optisch mehr her. Das wäre mir den Aufpreis wert.

"Gefährlich" werden die Dinger, wenn man sie unachtsam in ein Netzkabelknäul hinters Rack schmeißt. Denn dann brummts auf alle Fälle...
Bass-Oldie
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2005, 09:01

HiFi_Adicted schrieb:
Ich hab bei mir einen AÜ von amplimo.nl drinnnen. PC-Seitig hängt er an HOt + Cold und Vorverstärkerseiting an Masse und Signal. damit schiess ich 2 Fliegen auf einmal ab. Erhöhte einstreufetigkeit dur Symetrische übertragung auf der langen Strecke und den Brumm hab ich auch weiter.


Bist du sicher, dass du geschrieben hast, was du meinst?

Erstens ist eine Cinch Leitung keine symmetrische Übertragung und zweitens heißt


und den Brumm hab ich auch weiter.


dass dein Problem nicht gelöst ist...
Bass-Oldie
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2005, 09:06

0408SUSI schrieb:
Im Hapena werden die gleichen Billigübertrager drin sein, wie in den bekannten zylinderförmigen Masseentkopplern, bei denen vorne und hinten zwei kurze Cinchstrippen rauskucken.


Genau das soll lt. dem Händler eben nicht der Fall sein. Denn die einfachen Modelle hätten einen starken Abfall in dern unteren Frequenzbereichen.
Aber ich kann da nur glauben, was mir erzählt wird. Die Performance ist jedenfalls gut. Das ist alles, was ich ausdrücken wollte.


"Gefährlich" werden die Dinger, wenn man sie unachtsam in ein Netzkabelknäul hinters Rack schmeißt. Denn dann brummts auf alle Fälle...


Genau da liegen meine 2, aber ich höre kein Brummen Vielleicht sind die Habena besser abgeschirmt?
OK, ich hole sie raus, und baue sie ans Rack dran, abseits vom Knäuel.
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2005, 10:04
Asymetrisch (Mono Klinke auf RCA) brummt es Extrem. Asymetrisch mit AÜ ist es schon etwas besser. Und Symetrisch an der ESI Juli@ Karte Angeschlossen ist vom Brumm nichts zu höhren.

(Kabel lieg 20m lang direkt neben der Hausanspeisung)

Das ist schon klar dass es Sekundärseiting nicht mehr Symetrisch ist.

MfG Christoph
Bass-Oldie
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2005, 10:21
Ahh OK, jetzt wird es deutlicher, was du meinst.
Wobei die Soundkarte ja schon eher eine seltene Erscheinung in den PC's sein dürfte ...


ESI Juli@ - die perfekte Referenzwandlerkarte für Recording-Anwendungen im Heimstudio. Die Hardware besitzt einen hochwertigen 24bit/192kHz Wandler mit 2 analogen Eingangs- und 2 analogen Ausgangskanälen. Es ist möglich, den analogen I/O-Teil der Karte wahlweise auf unsymmetrische Cinch-Anschlüsse (-10dBV) oder auf symmetrische Klinkenanschlüsse (+4dBu) zu konfigurieren - dazu wird die I/O-Platine bei Bedarf einfach umgedreht. Juli@ kann sich zudem automatisch auf eingehende S/PDIF-Signale synchronisieren, sie verfügt über koaxial S/PDIF I/O (24bit/192kHz) und einen optischen S/PDIF-Ausgang (24bit/96kHz), unterstützt Echtzeitmonitoring von analogen und digitalen Eingangssignalen, besitzt ein MIDI-Interface und wird mit E-WDM Treibern mit DirectWIRE 3.0 Unterstützung geliefert.


Das ist ja ein Sahneteilchen für 150 EUR. Das wird man sich nicht zur Lösung von Brummen durch ein Kabel zulegen wollen. Aber wenn man so etwas im PC hat, dann sollte die Leitungsqualität natürlich ebenfalls top sein, klar.

Die Teile hier:



sind wohl auch eher für den Bastler gedacht, wogegen das andere Produkt ganz einfach in die Cinchleitungen eingestöpselt werden kann.

Also für jeden etwas, je nachdem, was gewünscht wird


[Beitrag von Bass-Oldie am 30. Jan 2005, 10:32 bearbeitet]
Ralfii
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2005, 11:12
Wie kann ich denn einen Brumm provizueren ?

Bei meiner jetzigen konstellaton hab ich schon schlimme befürchtungen geahbt, aber es brummt momentan noch nix:

PC mit SPDIF an AVR
SatReceiver mit Analogchinch an AVR
SAT Receiver und Plasma mit SCART, Antenneeingang, Terrestischer einspeisung des VCR am Multischalter

CDP mit opt. am AVR
DVDP mit Koax an AVR

Eigentlich hätte ich ja schon gute voraussetzugnen für einen brumm. PC und Plasma sind geerdet (Schutzklasse 1) Viele verschiedene Leitungslängen usw.

Nicht das ich es gerne brummen hör, aber wann brummt es denn ?

Was macht man falsch wenns brummt ?
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2005, 11:45
Häng den Sat Reciever Optisch an den AVR ins Anntellenkabel hängst du einen Mantelstromfilter (Modelle die DC + 22khz) durchlassn sind teuer. Das Brauchst du aber damit du die Polarisierungseben und die ZF schalten kannst.

MFG Christoph
Ralfii
Inventar
#10 erstellt: 30. Jan 2005, 11:55
@HiFi Add.

Es brummt eben nicht, obwohl ich sicherlich gute voraussetzungen hätte.

Der Sat-Rec. ist nur ein Analoger, also nix mit optisch.

Liegt es an verschiedenen Phasen im Stromkreis ? (wobei der multischalter sicher an einem anderen aussenleiter hängt wie der rest der analge...)

Klassische Nullung und verschiedene potentiale an antenne und anlagenerde durhc unterschiedliche belastungen ?

Bei meinem selbstgebauten gittarenverstärker hatte aich immer brummen, weil ich keine isolierten klinkenbuchsen benutzt hatte....

Es könnte ja schon mit einem cinchkabel brummen, weil ja die masse auch parallel doppelt vorhanden ist....
Schisser
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Jan 2005, 15:13
Hi,

könnt ihr mir sagen wo ich so nen Ding im Internet bestellen kann?

Gruß Chris
Bass-Oldie
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2005, 02:46
Hi Chris,

aus deiner Mail geht nicht hervor, welches Ding du bestellen willst. Wenn das von meinem Foto gemeint ist, dann rufe mal den Händler an. Eventuell verschickt der dir das Teil.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mantelstromfilter Cinch
unerfahren am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  5 Beiträge
Brummen - Mantelstromfilter
garth am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 07.06.2003  –  3 Beiträge
Problem mit Mantelstromfilter
saci am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  9 Beiträge
Brumm bei 650 Hz / 10160 Hz; woher kann der kommen?
Piet999 am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  11 Beiträge
Problem: Stromkreise, Netzfilter usw.
Durstig am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  21 Beiträge
Trennung
Herzberg-Tekker am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  2 Beiträge
Kurze Vorstellung und eine Frage zum Vinyl Killer
Christoph_Wernecke am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  9 Beiträge
Wer kennt diesen Verkäufer, ist er seriös?
malason am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  31 Beiträge
Diesen Effekt hat die LS-Erhöhung und Loudnesswar der Werbung
Stereo33 am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  17 Beiträge
schöner verstärker aber er brummt !
morimori am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHolzi77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.514
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.018