Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bekomme Klang nicht "mittig"

+A -A
Autor
Beitrag
Rico_Suave
Stammgast
#1 erstellt: 10. Feb 2005, 00:37
Hi,

ich verzweifle noch. Ich bekomme den Klang, egal wie ich die Boxen drehe, einfach nicht voll aus der Mitte. Der Sound ist irgendwie immer ein wenig nach rechts verzogen. Ich müsste die rechte Box wesentlich mehr nach innen drehen, damit die Stimmen mittiger kommen aber selbst so ist es nicht perfekt.

Hat einer einen Tip?

Rico
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Feb 2005, 00:42
Hi..

hast Du etwas so üble räumliche Gegebenheiten oder warum klappt das nicht? Ich hab nen L-Raum hier also auch nicht das Optimale, aber mit bissi rücken und schieben hab ichs in den Griff bekommen mit der Zeit..

Guidchen
Stammgast
#3 erstellt: 10. Feb 2005, 06:58
Hast du mal versucht, die rechte Box etwas nach hinten zu versetzen?
Stell sie mal 10cm nach hinten, bzw. die linke 10 cm nach vorn und höre dann Probe.


Gruß
Guido
T_&_P
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Feb 2005, 15:04
Hallo,

sollte das oben beschriebene alles nicht helfen kontrollier doch mal die Chinch Kabel. Ich habe bei mir aktuell das Problem, das linke Kanal sehr leise ist, das liegt am bei mir kaputten Chinchkabel. Ist aber wohl eher unwahrscheinlich das das bei dir dasselbe ist...


Gruß, Thomas
Peter_H
Inventar
#5 erstellt: 10. Feb 2005, 15:05
Naja, genauere Angaben zu den bei Dir vorliegenden Gegebenheiten wären auch nicht schlecht - wie ist der Raum aufgebaut?, Hast Du vielleicht einen LS in einer Ecke stehen? etc.
Spongonaut
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Feb 2005, 15:08
Beschreibe doch mal, wie dein Raum aussieht...wenn er halbwegs symmetrisch ist, sollte die Aufstellung hinzukriegen sein.

Was man ausprobieren sollte:

- LS vertauschen; wenn das Problem mit dem LS wandert, ist die LS-Pegelgleichheit nicht gut genug

- Mit einem Kopfhoerer gegenchecken; wenn die Lokalisation mit dem KH auch nicht mittig ist, liegt's an den Ohren...


Gruss,

Rolf
wirbeide
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Feb 2005, 15:15
Eventuell befindet sich der Fehler in der Frequenzweiche.
Hört sich an wie ein Fehler, bedingt durch die Phase.
Welche Lautsprecher sind das denn?
Helf dir gerne weiter, sollte es in deinem Interesse sein?

Bis dann, vielleicht
Rico_Suave
Stammgast
#8 erstellt: 10. Feb 2005, 15:24
Wow, vielen Dank für die vielen Lösungsvorschläge. Mensch, was hab ich alles probiert. Die Boxen extrem zum Hörplatz ausgerichtet. Eine mehr, die andere weniger. Den Abstand von der Box zur Rückwand ausgemessen, damit diese gleichauf stehen etc.....!

Nur, das meine Rückwand schief zu sein scheint und so meine Messungen für den Anus sind, daran habe ich nicht gedacht Guidchen brachte mich auf die richtige Lösung. Die rechte Box einfach ein wenig nach hinten gestellt und beide Boxen nur ein wenig zum Hörplatz gedreht. Und siehe da, der Klang kommt nun sauber aus der Mitte. Eeeendlich kann ich meine Sonus Faber richtig genießen.

Danke an alle

Rico
Klirrfaktor
Stammgast
#9 erstellt: 10. Feb 2005, 18:24
Hi,

was bei mir auch eine wichtige Rolle gespielt hat, damit es mittig kommt, war der Neigungswinkel!
Beide LS sollten genau den gleichen Winkel haben!
Ich habe diesen so kontrolliert, dass ich aus einiger Entfernung über die nähere Box die Front zur anderen verglichen habe. Bei ELS macht das sehr viel aus und bei der
Cremona ist dies auch ein wichtiger Punkt, wie ich aus verschiedenen Forums entnehmen konnte!
Ich habe auch ein L-Förmiger Raum, aber die Phantomquelle
ist jetzt eigentlich perfekt.

Gruss
Rolf
Guidchen
Stammgast
#10 erstellt: 11. Feb 2005, 07:09
Freut mich, daß ich dir helfen konnte und es geklappt hat.

Der Grund ist die Empfindlichkeit des Ohres gegenüber Laufzeitunterschieden. Das ist ungleich höher als bei Pegeldifferenzen.

Wenn man nun versucht diese Laufzeitunterschiede durch Pegel anzupassen (Balanceregler) so hat man in diesem Fall den Linken Kanal schon deutlich lauter und der Klang kommt trotzdem nicht so recht aus der Mitte.

Aber schon ein Versatz von 10 cm kann das Ohr deutlich wahrnehmen und bringt oftmals mehr als ein beherzter Dreh am Balanceregler.


Gruß
Guido
LP12
Inventar
#11 erstellt: 11. Feb 2005, 09:01
Tach zusammen,

genau das ist der Grund, warum ich LS liebe, die für die Wandaufstellung konzipiert sind (z.B. Naim eher ältere Modelle o. Phonosophie). Bei mir gibts kein Rumgerücke. Ist die Wand schief, stelle ich die Lümmelcouch eben auch schief. So einfach kanns manchmal sein.
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Feb 2005, 15:35
Einfach "kann" es sein, denke aber das man in den wenigsten Fällen seine LS erstmalig positioniert und dann sofort 99% des möglichen Optimums erreicht

Die meisten haben keine Räume mit perfekter Raumakustik, und dann kommt man ums Rücken/Schieben eigentlich nicht drumhin wenn der Klang nicht funzt.

Solange das dann keinen Streß mit ner vorhandenen weiblichen Oberregierung gibt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klang Eigenbauröhrenverstärker
René2310 am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  10 Beiträge
klang-tests
exzessone am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  12 Beiträge
Englischer Klang....?????
Evangelos* am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  26 Beiträge
Spotify Connect.ich bekomme die Krise!
joptimus am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  8 Beiträge
Lokalsender Klang schlecht?
Brinkhoffsnr1 am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  16 Beiträge
Räumlicher Klang bei Stereo
smartmind23 am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  3 Beiträge
Kühler Klang, wenig Bass.
LCDFreak83 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  72 Beiträge
Das Wunschgerät - irgendwann bekomme ich´s
am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  57 Beiträge
Verändert Luftfeuchte den Klang ?
themroc am 26.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.03.2003  –  17 Beiträge
Stereo mit "dünnem Klang"
razer2k am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedYamandi69
  • Gesamtzahl an Themen1.346.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.015