Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann das so schlecht klingen?

+A -A
Autor
Beitrag
Otscho
Stammgast
#1 erstellt: 15. Feb 2005, 14:50
Ich hab heute mal einen kleinen Abstecher in den Saturn gemacht, einfach mal 'n bisschen rumschauen, vor allem nach CDs. Die Hifi-Abteilung blieb aber natürlich auch nicht verschohnt. Als ich gerade eigentlich schon wieder gehen wollte, vernahm ich leise irgendwo Musik der Dire Straits. Mein Interesse war geweckt und ich folgte den Klängen um zu erkunden, woher die denn kamen. Ganz hinten in der Ecke entdeckte ich den Übeltäter:
- Marantz CD-17mkIII
- Marantz PM-17mkII M
- Quadral Aurum Montan

War schon sehr erstaunlich für mich, im Saturn solche Komponenten zu entdecken (Allerdings ja gut versteckt zwischen Stapelweise Verpackungskartons und anderer Elektronik). Was mich aber ehrlich gesagt noch mehr erstaunt hat war der Klang: Sowas von dünn, undynamisch und langweilig, dass man damit einem einfachen PC Stereo-Set Konkurrenz machen hätte können. Bass mal auf voll gedreht, Tremble etwa auf 3/4, dann ging so einigermaßen, aber immer noch nicht so dolle. Wirklich exakte Höhen waren nicht vorhanden, genausowenig ein knackiger Bass. Nur schwammiges Dahingebrabbel und der Klang klebte an den Boxen wie an einem alten Kofferradio. Und selbst wenn es durch diese Einstellung noch besser geworden wäre, solche Komponenten müssten doch eigentlich in einer unter normalen Umständen sinnvollen neutralen Einstellung ebenfalls ihr Potential entfalten können.
Nun meine Frage:
An was lag dieser extrem schlechte Klang?
Kurz der Aufbau:
CD-Player und Verstärker übereinander im Regal, direkt danaben die beiden Lautsprecher. Also vielleicht etwa 80 cm Luft zwischen beiden, ich stand zum Hören grob den selben Abstand entfernt. Die Lautsprecher waren komplett mit Kartons und anderen Elektronikkomponenten eingebaut, so dass nur die Front frei war.
Kann der schlechte Klang alleine an dieser Anordnung gelegen haben, oder vermutet ihr da irgendwelche Fehler von seiten der Elektronik?
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2005, 14:59
An den Geräten liegt es m.E. nicht.
Die Anordnung der LS kann genauso eine Rolle spielen, wie die Umgebung.
Frisch ausgepackte LS klingen auch oft noch etwas bedeckt.
Davon abgesehen könnten die LS natürlich auch verpolt gewesen sein.
Wenn Du also größeres Interesse an dieser Geschichte haben solltest, vereinbahre doch mal einen Hörtermin mit dieser Anlage und ich denke, falls der Verkäufer sie dann richtig auf und einstellt, wirst Du einen positiveren Eindruck bekommen.
gierdena
Stammgast
#3 erstellt: 15. Feb 2005, 15:00
Also über die Qualität der marantz Komponenmten lässt sich ja, denke ich , nicht streiten. Über den Preis evt. schon.... Die Quadral kenne ich gar nicht.

Ich denke mal die Aufstellung der Lautsprecher ist denkbar schlecht, zudem habe ich Marantz vom Klangbild eher etwas heller in Erinnerung. Wenn die Quadrals ein ähnliches Klangbild haben dann ist dass ja schon Käse.

Das die Geräte ganz hintern in der Ecks stehen ist doch klar, die Saturn, MM Kundschaft wird sich eher selten eine marantz Kombi der Qualität und Preisklassen gönnen.
Im MM sieht es, zumindest in Essen, zuweilen noch schlimmer aus. Da kommt zu dem Chaos noc der Staub der auf manchen, nicht schlecht Geräten liegt.

Der Hammer ist der Umgang mit Plattendrehern. Da liegen Projekt Dreher einfach in die Ecke gepfeffert in der Gegend rum. Die Maße interessiert sich dafür halt nicht. Und die sich interessieren sind eher abgeschreckt.
Otscho
Stammgast
#4 erstellt: 15. Feb 2005, 15:05

Mr.Stereo schrieb:
An den Geräten liegt es m.E. nicht.
Davon abgesehen könnten die LS natürlich auch verpolt gewesen sein.

Also das waren sie nicht, das hört man ja wohl relativ deutlich.


Mr.Stereo schrieb:

Wenn Du also größeres Interesse an dieser Geschichte haben solltest, vereinbahre doch mal einen Hörtermin mit dieser Anlage und ich denke, falls der Verkäufer sie dann richtig auf und einstellt, wirst Du einen positiveren Eindruck bekommen. ;)

Ich hab kein Interesse daran und wenn, dann würde ich bestimmt nicht im Saturn kaufen.

Hab mich einfach nur gewundert, wie etwas doch recht Hochwertiges wirklich nur schlecht klingen kann.
uherby
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2005, 18:35
Also die Quadrals sind wirklich gute Boxen.

Ich behaubte einfach mal, daß eine Box, die:

1. nur 80 cm auseinandersteht
2. auch noch von lauter Kartons zugemauert wurde

nur schei.. klingen kann, egal wie gut sie ist.

Der MM hat eine andere Zielgruppe = ich bin doch blöd

oder Saturn = Geiz ist out
OssySoft
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Feb 2005, 19:05
Moin moin,
wer kennt noch die Quadral Titan???



Gruß
Thomas
stadtbusjack
Inventar
#7 erstellt: 15. Feb 2005, 19:18
Moin,

nicht jeder Saturn ist so schlecht ausgestattet. Der in Köln am Hansaring hat einige sehr interessante Geräte im High End Räumchen stehen. U.a. Cayin, Roksan, Cyrus, NAD, große Sonys, große Denons dazu LS u.a. von Spendor, Mission, JBL TIK, Quadral, Elac (Jet) und Mission. Für einen Saturn halte ich das schon für sehr anständig.
Epsilon
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2005, 19:34
Die Aurum Montan habe ich auch schon im Saturn gehört und als klanglich gut empfunden. Sie standen zwar auch nicht optimal, etwas weit auseinander, aber der Verkäufer hat sich immerhin die Mühe gemacht, die Tür zu schliessen, so dass man in Ruhe hören konnte. Ich frage mich sowieso, wie man inmitten der Geräuschkulisse in diesen Märkten vernünftig hören soll - selbst bei ganz billigen Geräten, die ja nicht in einem gesonderten Raum stehen, sollte man doch erwarten können, die Möglichkeit zum Testhören zu haben.
uherby
Inventar
#9 erstellt: 16. Feb 2005, 08:10
Hallo OssySoft,

ich kenn die Quadral Titan. Ist eine mit der besten Aktiv-Boxen auf dem Markt. Auch die Nachfolgerserie unter dem Namen Quadral Aurum Titan hat X-Auszeichnungen bekommen.

Man sollte halt Platz haben, damit die Teile auch wirklich richtig aufspielen können.

Mir waren sie zum damaligen Zeitpunkt einfach zu teuer. Bin deshalb auf die kleinere Quadral Vulkan umgestiegen, mit der ich auch nach 10 Jahren nach wie vor glücklich bin.
Speedy
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Feb 2005, 16:22

uherby schrieb:

ich kenn die Quadral Titan. Ist eine mit der besten Aktiv-Boxen auf dem Markt.




Aktiv
micha_D.
Inventar
#11 erstellt: 16. Feb 2005, 16:42
Ja..mit passendem Aktivierungskit..die gab,s allerdings..gar nicht mal so schlappe Endstufen dran

Micha
raw
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Feb 2005, 16:42
@ Otscho: Raumakustik!?
Flash
Stammgast
#13 erstellt: 16. Feb 2005, 16:51
Hallo zusammen,

Ich muss Raw recht geben! Ist mit 99%iger warscheinlichkeit die Raumakustik.
Denke nicht, dass es an den Geräten bzw. an den Lautsprechern liegt. Egal ob eingespielt oder nicht.

Nur dass das Klangbild besser wurde, nachdem Du (Otscho) an dem Regler gedreht hast, wundert mich. Meistens ist mit den Reglern nur eine "Verschlimmbesserung" möglich.
Wie sind deine Einstellungen zuhause?

Gruß
Sebstian


[Beitrag von Flash am 16. Feb 2005, 16:52 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#14 erstellt: 16. Feb 2005, 17:00

stadtbusjack schrieb:
Moin,

......Für einen Saturn halte ich das schon für sehr anständig.


Da hat Saturn einmal angefangen - ist also sozusagen das Stammhaus - bevor Waffenschmidt Saturn verkaufte.
Meinen ersten Plattenspieler "Perpetuum und Ebner" und mein erstes Kofferradio Touring von Schaub Lorenz - steht im Wohnzimmer - spielt noch und ist 40 Jahre jung, habe ich da gekauft.


[Beitrag von Peter_Wind am 16. Feb 2005, 17:01 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#15 erstellt: 16. Feb 2005, 20:46
Der Saturn in Köln (war soweit ich weiss, die erste Filiale in Deutschland)hatte mal ne richtig gute Hifi-Abteilung.
Marken wie Rogers, Nakamichi, Harman/Kardon, Luxman,... gehörten zum festen Programm.
Heute hab ich da noch Spendor und Cayin gesehen, allerdings in (stiller) Eintracht mit Magnat, Canton, usw.
Ob die Beratung dazu passt, ist ne andere Frage, und das die Glaskästen, in denen da vorgeführt wird, klingen, ist eher unwahrscheinlich.
Peter_Wind
Inventar
#16 erstellt: 16. Feb 2005, 22:24

Der Saturn in Köln (war soweit ich weiss, die erste Filiale in Deutschland)hatte mal ne richtig gute Hifi-Abteilung.


Saturn Köln, Hansaring, war der erste Saturn. Und die hatten damals (zumindestens 1969 - ??) wirklich einen guten HiFi-Bereich. Den jetzigen kenne ich nicht, weil ich seit 1977 nich mehr in Köln wohne.
Otscho
Stammgast
#17 erstellt: 17. Feb 2005, 01:51

Flash schrieb:


Nur dass das Klangbild besser wurde, nachdem Du (Otscho) an dem Regler gedreht hast, wundert mich. Meistens ist mit den Reglern nur eine "Verschlimmbesserung" möglich.
Wie sind deine Einstellungen zuhause?


Neutral, keinerlei Klangspielereien.
Aber es war eben so, dass ich den Bass voll aufdrehte, dann erst überhaupt etwas vom Bass zu hören war, genauso die Höhen.
Ums mal zu umschreiben, es klang vorher etwa so wie einfache PC-Lautsprecher, die auch Tiefgang und vor allem exakte Höhen vermissen lassen. Klanglich war es mit dieser Einstellung also etwas besser, allerdings blieb ein Problem bestehen: Der Klang löste sich kein bisschen von den Lautsprechern. Ich denke, das kann man wirklich auf die ganz und gar nicht optimale Aufstellung schieben.
stadtbusjack
Inventar
#18 erstellt: 17. Feb 2005, 16:40
@MrStereo: Der Raum ist wirklich nicht der Hit. Aber das Personal hat mich wirklich überrascht und entspricht eigentlich gar nicht den üblichen Geiz-ist-geil-"Experten". Der letzte, mit dem ich da zu tun hatte, hat sich selbst über den Raum aufgeregt
Mr.Stereo
Inventar
#19 erstellt: 17. Feb 2005, 17:03
@stadtbusjack,
gebe Dir Recht, in solch einer Umgebung kann man das Personal schon mal unterschätzen, trotzdem bin ich der Meinung, dass es Abteilungsübergreifend in den letzten 10 Jahren doch an Fachkompetenz sehr nachgelassen hat.
So wollte mir ein "Fachverkäufer" in der Computerabteilung doch allen Ernstes erzählen, dass der Firewire-Ein-Ausgang an meinem LapTop nur zum Anschluss einer Digitalkamera wäre.
Ein Fachmarkt ist halt immer nur so gut, wie sein schwächstes Glied, und Du weisst nie, wen Du gerade erwischst. Aber das Problem haben alle auf Posten und Geiz-ist-geil-Campagnen ausgelegten Läden...Musicstore ist auch so ein Beispiel. Da weiss kaum jemand, wie die Geräte funktionieren, die man verkauft und die Vorführung ist unter aller Sau.


[Beitrag von Mr.Stereo am 17. Feb 2005, 17:04 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#20 erstellt: 17. Feb 2005, 18:53
Moin,

das liegt aber in vielen Fällen nicht mal am Personal selbst, sondern an dem Verkaufs- und Zeitdruck, unter dem das Personal im Saturn steht. Wenn sich ein einzelner Mensch gleichzeitig um vier Kunden kümmern muss und dabei noch irgend eine Umräumaktion koordinieren muss, kann dabei nichts heraus kommen. Im Unterschied dazu mach ich beim Fachhändler ja einen Termin und zu diesem Zeitpunkt ist der Verkäufer dann auch nur für mich da.
Mr.Stereo
Inventar
#21 erstellt: 17. Feb 2005, 19:02
Ich habe selber lange als Verkäufer im Fachhandel gearbeitet, die wenigsten Kunden haben sich für einen Hörtermin angemeldet
Ich habe auch lieber nichts gesagt, als eine Falschauskunft zu geben, was natürlich mal vorkommen kann.
Beim Saturn oder Mediamarkt mochte ich aber auch nie arbeiten.
Zum einen, weil ich mit dieser Postenverkauferei nichts anfangen kann und zum anderen, weil ich keine Lust hätte 30 Kunden gleichzeitig abzufertigen, dafür bin ich in diesem Bereich einfach nicht oberflächlich genug.
SaschaDeutsch
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 18. Feb 2005, 06:48
Mein Tipp,

gehe nicht zum Saturn wenn du dich wirklich für HiFi Interressierst!!! Die haben wirklich von nichts ne Ahnung!!!
frankbsb
Stammgast
#23 erstellt: 18. Feb 2005, 10:58
Also mit so Aussagen wie:

"IM SATURN WÜRDE ICH NIE KAUFEN!" kann und will ich mich nicht idendifizieren.

wenn ich weiß was ich will (bsp Marantz CD-17 und PM-17), keine fachmännische Beratung brauche und die Kette dort viel billiger ist, warum dann nicht im Saturn kaufen?

Kauft man denn seine CDs auch nur im ausgesuchten CD-Fachlädchen um die Ecke? Da müsste ich dann passen, denn ein solches Lädchen habe ich gerade nicht um die Ecke und deshalb kauf ich fast alle meine CDs, wenns nicht gerade ganz spezielle sind, die ich bei meinem Stamm-Hifi-Händler bekomme, bei MM oder bei Saturn.

Gerade gestern habe ich mir wieder 4 Cds bei Saturn gekauft....ich glaube ich bin ein böser Mensch
Mr.Stereo
Inventar
#24 erstellt: 18. Feb 2005, 12:35
Das ist doch alles Quatsch...
Natürlich geht es hier nicht darum Saturn zu verteufeln, auch dort kann man vernünftige Produkte kaufen.
Mit Sicherheit haben die meissten von uns dort schon mal irgendwas gekauft.
Um mich richtig beraten zu lassen würde ich aber andere Läden vorziehen (und dann möglichst auch dort kaufen).
Vor zig Jahren habe ich mal einen Kumpel mit in einen sehr guten Hifi-Laden geschleppt, weil er sich eine Anlage kaufen wollte.
Wir liessen uns da lange und ausführlich beraten, und uns mehrere Anlagen vorführen.
Als es um den Kaufabschluss ging, druckste mein Kumpel rum, er müsste es sich noch ein bis zwei Tage überlegen.
Er kaufte die identische Anlage dann beim Saturn, weil er da 30 Mark sparte. Das fand ich schon ziemlich dreist.
Als ich ihn dann fragte, warum er sich nicht gleich bei Saturn beraten liess, antwortete er : "Beim Saturn kriegt man doch keine ordentliche Beratung und Vorführung"
Das war vor ca 18 Jahren, also noch zu den (guten) Zeiten.
stadtbusjack
Inventar
#25 erstellt: 18. Feb 2005, 14:13
Moin,


Zum einen, weil ich mit dieser Postenverkauferei nichts anfangen kann und zum anderen, weil ich keine Lust hätte 30 Kunden gleichzeitig abzufertigen, dafür bin ich in diesem Bereich einfach nicht oberflächlich genug.


Das meinte ich ja, die Verkäufer da sind nicht unbedingt schlecht, aber sie arbeiten unter Bedingungen, die leider nicht mehr zulassen. Achja, ich hatte bisher eigentlich immer einen Termin, wenn ich mir etwas vorführen lassen wollte bzw. etwas kaufen wollte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie schlecht darf eine CD klingen?
Mietzekotze am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  76 Beiträge
Lokalsender Klang schlecht?
Brinkhoffsnr1 am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  16 Beiträge
Bose schlecht ????
22.09.2002  –  Letzte Antwort am 23.09.2002  –  4 Beiträge
Kompaktanlagen gar nicht so schlecht.
corza am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  16 Beiträge
Wird so die Zukunft klingen?
Amerigo am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  10 Beiträge
Warum ist das so ?
derick am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  6 Beiträge
Kann das so funktionieren?
ZertiMA am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  22 Beiträge
Warum soll Bose so schlecht sein?
blackblade85 am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  160 Beiträge
Plattenspieler an AV-Receiver: kann das gut klingen?
TobyK am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  5 Beiträge
WDR 2 Soundqualität schlecht
Bestie am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedabeji
  • Gesamtzahl an Themen1.345.548
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.855