Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Emitter an der Deutschen High End Ausstellung in München.

+A -A
Autor
Beitrag
Amerigo
Inventar
#1 erstellt: 22. Mrz 2005, 17:05
Hallo Forum

Ich habe gerade erfahren, dass ASR den neuen Emitter II HD in Zusammenarbeit mit Tannoy Schottland präsentieren wird!

Die über alle Maßen in den Himmel gelobte Tannoy Kensington und  eventuell auch die Tannoy Yorkshire werden zu hören sein.

Kensington:


Emitter:



Teac wird wohl auch dabei sein, mit ihrem Flaggschiff an CD-Player.

Ich hoffe, ihr findet alle Zeit, euch das anzuhören. Vielleicht wird dann ein wenig klarer, warum einige so begeistert sind von Emitter/Tannoy.

Liebe Grüsse

Amerigo

PS: Mehr Infos wie immer im Emitterforum.


[Beitrag von Amerigo am 22. Mrz 2005, 17:08 bearbeitet]
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Mrz 2005, 17:11

Die über alle Maßen in den Himmel gelobte Tannoy Kensington


...fragt sich nur von wem?


Wird aber ohne Frage sicherlich eine beeindruckende Kombination sein.
MH
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2005, 17:22
alleine dieses Vorkriegsdesign ist schon eine Reise wert Mit Chromknöpfen und blauem Display sieht der emitter ganz manierlich aus aber die Tannoy

Gruß
MH
Esche
Inventar
#4 erstellt: 22. Mrz 2005, 17:39
auf jeden fall wird das ein stand sein, bei dem man bei aller geschäftigkeit und hektik im messecentrum eine mütze voll schlaf kriegt.

absolute ruhe.........

grüße
Sargnagel
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mrz 2005, 17:46
Wenn man einem Ex-Forumsmitglied und neuerdings im eigenen Forum schreibenden Herrn glauben darf, gibt es ja auf der ganzen Welt nichts besseres als den Emitter......., nur dieser macht doch schließlich emotionale Musik. Kommt jetzt noch eine sensationelle Tannoy dazu, kann die High End folglich ihre restlichen Stände dicht machen, weil ja alle Besucher den ganzen Tag nur Emitter/Tannoy genießen werden. Liebe Firmen Burmester, Krell, McIntosh und Accuphase, lasst euch das eine Warnung sein !

Warum habe ich nur immer noch keinen Emitter ?

Gruß,
Sargnagel
snark
Administrator
#6 erstellt: 22. Mrz 2005, 17:50
Das Design der Tannoy kann m.M.n. höchtstens Miß Marple gefallen.. Ob sie dieses Grauen klanglich wieder ins Reine bringen kann ?

so long
snark
bukowsky
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2005, 17:59

snark schrieb:
Das Design der Tannoy kann m.M.n. höchtstens Miß Marple gefallen.. Ob sie dieses Grauen klanglich wieder ins Reine bringen kann ?

nix gegen Miss Marple

woraus besteht denn das Tannoy-Gehäuse? Ist das Kirsche?
Amerigo
Inventar
#8 erstellt: 22. Mrz 2005, 19:20
Ich finde auch, es gibt nur eine schöne Tannoy: Die TD12! Habe sie noch nie gehört, aber sie hat einen grossen 12'' Koax und einen Supertweeter, wird sicher super klingen!




Wie auch immer: Geht hin und hört's euch an. Jetzt gibt's ja keine Ausreden mehr, das ist das beste, was ASR / Tannoy zu bieten haben.


(und bitte berichten!)

Liebe Grüsse

Amerigo
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Mrz 2005, 20:10
Jedenfalls hat diese Kombi schon alles auf der diesjährigen HIGHEND an die Wand gespielt, nicht erst nach den ersten Tönen wie auf der WoH Luzern, nein diesmal schon vor dem ersten Ton.


Gruß
BERND

PS: während die anderen Hersteller ihre Stände dicht machen, um die einzige Offenbarung zu hören, lade ich deren Geraffel schon mal in meinen Kofferraum.


[Beitrag von Schärfer_mit_Senf am 22. Mrz 2005, 20:13 bearbeitet]
Stere0
Inventar
#10 erstellt: 22. Mrz 2005, 21:04
hallo miteinander,

tannoys eyris dc3 hatte ich vor nicht allzu langer zeit an einem clear blue gehört - mein geschmack ist es keinesfalls. ich emfand dieses resonanzmonster als so unangenehm, das ich in jedem fall diese monitorschmiede meiden werde.
der emitter kommt bei anderen herstellern viel schöner zur geltung. ist aber letzten endes - wie alles hier - eine geschmacksfrage.

greez
stere0
Amerigo
Inventar
#11 erstellt: 23. Mrz 2005, 07:22
Die Eyris ist eine relativ günstige Einsteigerbox auf Preisniveau einer kleinen Nubert Nubox, richtig?

@Schärfer mit Senf:
In der Tat hat in Luzern an der World of HiFi die Kombination aus Emitter und Isophon Cortina die 4x teurere Burmester an Symphonic Line Diamond aus dem Stand raus an die Wand gespielt. Die Kommentare im Publikum (jeweils etwa 12 Leute) waren unüberhörbar.


Freut euch auf ein Erlebnis in München


[Beitrag von Amerigo am 23. Mrz 2005, 07:25 bearbeitet]
ThomasL
Stammgast
#12 erstellt: 23. Mrz 2005, 08:13
@Amerigo


In der Tat hat in Luzern an der World of HiFi die Kombination aus Emitter und Isophon Cortina die 4x teurere Burmester an Symphonic Line Diamond aus dem Stand raus an die Wand gespielt. Die Kommentare im Publikum (jeweils etwa 12 Leute) waren unüberhörbar.


gut möglich, aber Isophon Cortina ist nicht Tannoy

die Cortina interessiert mich auch, die werde ich mir mal anhören gehen, bei der Tannoy kriege ich schon Brechreiz wenn ich die nur sehe.
MH
Inventar
#13 erstellt: 23. Mrz 2005, 13:36
ich werde mir in absehbarer zeit wohl nochmal einen Emitter geben und ihn diesmal richtig einspielen bevor ich ein Urteil fälle.

Allerdings wird das kein 2005er Emitter. Der ist mir einfach noch zu teuer.

Bin gespannt ob ich auch vor Verzückung weine oder weiter nach dem richtigen Verstärker suche.

Gruß
MH
Amerigo
Inventar
#14 erstellt: 23. Mrz 2005, 13:40
@MH: Ich kann dir dann gerne jede Menge Tipps geben, schreib mich einfach an. Seit 4 Wochen habe ich einen Emitter I plus von 2001 bei mir daheim, und der wacht erst jetzt richtig auf! So nach einer Woche klingt er richtig gut, aber da kommt dann noch deutlich mehr. Ein nie ausschalten und auf keinen Fall auch nur eine 1/100 Sekunde vom Netz trennen!
mamü
Inventar
#15 erstellt: 23. Mrz 2005, 14:14
Hatte auch mal nen Emmi I plus anno 1994, mein Energieverbrauch ging merklich nach oben, auch die Zimmertemperatur und das bei ca. 40 m2 Zimmerfläche. Hatte ihn allerdings auch dauerhaft an. War Studienzeit, ich war meist um 13 Uhr zu Hause und habe fast jeden Tag Musik gehört.
MH
Inventar
#16 erstellt: 23. Mrz 2005, 14:19
ist das ein Class A oder warum zieht der solche Unmengen Strom?

Gruß
MH
Friend_of_Infinity
Inventar
#17 erstellt: 23. Mrz 2005, 14:28

Hatte auch mal nen Emmi I plus anno 1994, mein Energieverbrauch ging merklich nach oben


Das muss ich leider aus eigener Erfahrung bestätigen...

Auf "standby" wird bei mir daneben noch der Akku permanent geladen...

Aber klanglich erste Sahne (über die Optik darf man streiten, auch wenn man ihn noch nicht gehört hat; über den Klang erst danach...), spielt meine ebenfalls vorhandenen Vincent SP-991 durchaus an die Wand!!! - Und das ist nur der Emitter 1.3 HD Akku in der 1999er Version (ohne irgendwelche updates)...

Übrigens: ich bin nicht im Emitter-Forum registriert, da geht´s mir viel zu einseitig ab...
MH
Inventar
#18 erstellt: 23. Mrz 2005, 15:12
wir werden sehen (hören) In der preisklasse gibt es auf dem gebrauchtmarkt schon einige Mitbewerber. Die Optik spricht auf jeden Fall gegen den Emitter. Im Gegensatz zur Tannoy könnte ich damit aber noch leben.

Gruß
MH
Amerigo
Inventar
#19 erstellt: 23. Mrz 2005, 15:35
@MH: Ehrlich? Dir gefällt er nicht? Hast du schon mal einen Emitter in echt gesehen? Wart nur, bis du mal am Lautstärkeregler gedreht hast, da bist du hin und weg.
Stere0
Inventar
#20 erstellt: 23. Mrz 2005, 15:44
hallo miteinander,

man liest immerwieder, das der emitter seine konkurrenz an die wand spielt. diese m.e. etwas übertriebene darstellung (die im emitterforum zu genüge herrscht) finde ich unpassend, da es einfach zu viele gute röhrenverstärker gibt
diese haben zwar meisstens ein leistungs- und laststabilitätsproblem - doch schliesst man eine gute röhrenvorstufe an einer mosfetendstufe - sieht auch der emitter alt aus. das ist zumindest meine ansicht, bei der es sich (ich betone dies, damit andere es nicht schonwieder falsch verstehen wollen) wieder nur um eine subjektive meinung handelt.

fakt ist, das der emitter (trotz seines preises) immernoch günstig ist, für das was er leistet. die konkurrenz würde für so ein gerät deutlich mehr verlangen.
ein sehr gutes gerät - doch keinesfalls einzigartig.

greez
stere0
mamü
Inventar
#21 erstellt: 23. Mrz 2005, 15:50

Amerigo schrieb:
@MH: Ehrlich? Dir gefällt er nicht? Hast du schon mal einen Emitter in echt gesehen? Wart nur, bis du mal am Lautstärkeregler gedreht hast, da bist du hin und weg.


Ich fand ihn auch saugeil vom Aussehen, aber nicht jeder mag den Stil mit Hochglanz Chrom oder Messingknöpfen. .... und der Plexideckel zieht ne Menge Staub an, mehr als jeder andere Verstärker, den ich hatte. Ist gibt genügend Leute, die mögen nur gebürstete Metallfronten o.ä.

Wenn es nach Aussehen und Stereosound gegangen wäre hätte ich ihn mir noch mal geupdatet, aber ich wollte auf 5.1 umrüsten.
MH
Inventar
#22 erstellt: 23. Mrz 2005, 15:51
hi Amerigo,

ich spiele nicht das erste mal mit dem Emitter-Gedanken und hatte schon einen 2 HD Akku an meinen Boxen. Allerdings wirklich nur angeschlossen, kurz reingehört und wieder meine damalige Krell Kombi angeklemmt. hier im forum habe ich jetzt xmal gehört wie wichtig die Einspielzeit für den Emitter sei und deshalb der erneute Versuch.Da ich keinen Bekannten mit Emitter mehr habe werde ich mich jetzt mal bei ebay umsehen. Aber wie schon gesagt in der Preisklasse gibt es recht viele verlockende Angebote. Was mich am Emitter reizt ist der hohe Dämpfungsfaktor, was mich abschreckt der spießige, antiquierte Look. Mit Silberknöpchen ist es aber erträglich.

Ausserdem solltedas Aussehen doch egal sein und die inneren Werte zählen

Gruß
MH
Amerigo
Inventar
#23 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:07
Hi MH

Das hast du richtig bemerkt. Ein Emitter klingt neu und nicht eingespielt wirklich ungut.

Ich habe ja jetzt seit 4 Wochen einen Emitter I plus zum Testen daheim. Das ist der kleinste Emitter, ohne Akku. Habe ihn angeschlossen, hingehört und gedacht "naja, Musik macht er, aber mehr ist da nicht". Nach 2 Stunden war er auf Niveau meines Vincent SV236. Nach 3 Stunden hatte der Vincent keine Chance mehr. Nach 6 Stunden habe ich keine Vergleichstests mehr gemacht. Nach 3 Tagen habe ich zum ersten Mal geheult, weil's so schön war. Und nach einer Woche hatte mein Händler Kinnladensperre.

Am besten lässt du ihn dauernd spielen, auf Stufe 2, geringe Lautstärke. Die CD "Magic" von JMR leistet sehr gute Dienste!


Mit Akku sind die Emitter anscheinend noch viel heikler, aber das weiss ich erst in ein paar Wochen. Ihr werdet es im "heute gekauf" Thread miterleben.

Liebe Grüsse

Amerigo

// Dämpfungfsaktor ist abartig hoch beim Emitter. Und wenn du ihn in "Blue" und mit Silbernen Rippen bestellst, sieht er sehr futuristisch aus.


[Beitrag von Amerigo am 23. Mrz 2005, 16:10 bearbeitet]
MH
Inventar
#24 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:18
hi Amerigo,

ich bin zuversichtlich, dass ich nicht heuken werde und ich werde keinen Verstärker ununterbrochen dudeln lassen. Lieber keine Musik als eine Dauerberieselung. Neu bestellen kommt nicht in Frage und kann ich mir auch nicht leisten.

Meine klangliche Erwartungshaltung: Wärme und Feinauflösung wie ein Accuphase, Bässe wie ein Krell und Kontrolle wie ein Sovereign.

und das alles für möglichst wenig Geld, möglichst klein und unkaputtbar.

Gruß
MH
Amerigo
Inventar
#25 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:26
Hi MH

Mach es wie ich: Während du daheim bist, hörst du Musik. Wenn du aus dem Haus gehst, lässt du die JMR Magic CD spielen, auf unterster Lautstärke - so wird der Emitter in deiner Abwesenheit perfekt eingespielt.

Auch ein gebrauchter Emitter muss eingespielt werden. Mein Test-Emitter ist auch von 2001, aber das bedeutet gar nichts. Da musst du von Null beginnen.

Heulen beim Musikhören: Glaub mir, das ist etwas Wunderbares. Gilt vielleicht immer noch als verpönt und unmännlich, aber wenn du von Musik berührt wirst, dann geschieht es einfach.

Klein ist der Emitter nicht, im Gegenteil. Er ist riesig.

Gruss

Amerigo
Dr.Who
Inventar
#26 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:32
Hallo,

gebraucht kosten die Teile aber auch nicht gerade wenig.
Mir persönlich sagt das Design zu.


MH
Inventar
#27 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:43
designmäßig gefällt mir der ML 383, der progressive Audio A1, Audio Analogue Maestro, .... eben kein Schnickschnack und güldene Knöpfe und so

Gruß
MH

@Doc
wer seine Divas an einem surroundverstärker fährt darf überhaupt nicht mitreden


[Beitrag von MH am 23. Mrz 2005, 16:44 bearbeitet]
Amerigo
Inventar
#28 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:49
Nix Schnickschnack:



Das Display kannst du komplett abschalten. Beschriftung auf der Acrylplatte kannst du frei wählen. Kannst sogar "MH's No Schnickschnack Emmi" draufschreiben lassen.
MH
Inventar
#29 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:52
mit No Schnickschnack Jenny würdest du mich vielleicht kriegen

Gruß
Mh

sieht echt nicht übel aus


[Beitrag von MH am 23. Mrz 2005, 16:52 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#30 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:53

wer seine Divas an einem surroundverstärker fährt darf überhaupt nicht mitreden


Ich konnt einfach nicht anders,was/ist ne Sünde Wert.
xuser
Stammgast
#31 erstellt: 24. Mrz 2005, 14:01
Wenn schon ein Design mit drei Knöpfen, liegen diese IMO etwas zu nahe beieinander.
So fällt es dem Hörer jedoch leichter, Kontakt zum "lebenden" Emitter aufzunehmen.

Gruss Beat
Amerigo
Inventar
#32 erstellt: 24. Mrz 2005, 14:34
Beat

Finde ich auch. Beim Emitter I sieht das besser verteilt aus, weil er weniger breit ist.

Guck:




... Nummer 5 lebte ja auch! Erinnerst du dich an den Film?


Gruss

Amerigo
xuser
Stammgast
#33 erstellt: 24. Mrz 2005, 15:22
Hallo Amerigo

Beide (?) Filme habe ich mir mehrmals angeschaut.

Bis der Emitter jedoch die Fähigkeiten von Nummer 5 erreicht, hat er IMO noch einen weiten Weg vor sich.

Gruss Beat
Amerigo
Inventar
#34 erstellt: 24. Mrz 2005, 19:39
Hallo Forum

Audiodata (aus Aachen) wird auch in München vertreten sein. Auch die Audiodata-Jungs mögen Emitter, wie dieser (holländische) Testbericht zeigt:



Den Bericht kann man hier downloaden: http://www.audiodata-hifi.de/pdf/Ava-SD0405.pdf



Viel Spass beim Lesen!

Amerigo
MH
Inventar
#35 erstellt: 24. Mrz 2005, 22:15
diese allgemeine Emitter Verehrung macht mir Angst. Jünger, Sektierer oder Musikhörer?

Gruß
MH der sich nochmal einen Emitter anhören wird ohnezu heulen
Amerigo
Inventar
#36 erstellt: 24. Mrz 2005, 22:45
MH: Irgendwann wirst du das Heulen als etwas Schönes, Befreiendes betrachen. Dazu braucht es aber keinen Emitter, ein Vincent SV236 oder sogar ein Marantz PM7200 reichen da völlig. Es ist eine Frage der Empfindsamkeit. Ein Emitter ist da einfach sehr virtuos, aber im Prinzip hängt es mehr von dir ab als von der Elektronik.
MH
Inventar
#37 erstellt: 24. Mrz 2005, 23:02
dass ich bei einem Vincent 236 heule kann ich mir schon vorstellen

Gruß
MH
Bass-Oldie
Inventar
#38 erstellt: 25. Mrz 2005, 06:45

MH schrieb:
dass ich bei einem Vincent 236 heule kann ich mir schon vorstellen


-scope-
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:18
Hallo,


man liest immerwieder, das der emitter seine konkurrenz an die wand spielt.


In Preisklassen um 10.000 € ist der Begriff "an die Wand spielen" bestenfalls als persönliche Geschmacksäusserung zu deuten. Schon wenn ich diesen Szeneausdruck "An die Wand spielen" lese, werde ich automatisch agressiv.
zu 90 % wird diese ausdrucksweise (rein zufällig?) von den Besitzern der Geräte genannt, die irgendetwas "an die Wand spielen"....Andere Hörer könnten (und werden!) diese subjektive Meinung sicherlich nicht immer teilen.
Riker
Inventar
#40 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:19

diese allgemeine Emitter Verehrung macht mir Angst. Jünger, Sektierer oder Musikhörer?

Ich habe auch das Gefühl, dass wenn ein technisches Gerät erwachsene Leute zum Heulen, Verehren und Missionieren bringt, dann kann irgend etwas nicht mehr stimmen.


spießige, antiquierte Look

Das trifft den Nagel auf den Kopf. Man kann sich schon fragen, wie viel Wert man auf die Optik legen will - aber ab und zu streift der Blick seine Schätze doch noch und wenn da der Brechreiz kommt ist das auch nicht gut. Der Emitter ist m.E. eines der hässlichsten HiFi-Geräte, das momentan erhältlich ist. Als Perpetuuierung der schlimmsten feuchten Designträume der Achtziger.

Aber ja, ich möchte natürlich niemandem seine Freude an dem Verstärker nehmen, ist ja auch nur meine Meinung.

Riker
-scope-
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:25
Hallo,


Der Emitter ist m.E. eines der hässlichsten HiFi-Geräte


Das sehe ich zwar ähnlich, aber ich vermute mal, dass man das schnöde, kantige DIY-Design, welches selbst in den frühen 80igern schon "antiquarisch" anmutete, ganz bewusst als eine art "Designpflege" beibehalten hat.

Man war damit recht erfolgreich, und somit will man wohl kein "Designrisiko" eingehen...??!

...Nun...alles Geschmacksache


[Beitrag von -scope- am 25. Mrz 2005, 09:26 bearbeitet]
Riker
Inventar
#42 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:25
Scope:

In Preisklassen um 10.000 € ist der Begriff "an die Wand spielen" bestenfalls als persönliche Geschmacksäusserung zu deuten. Schon wenn ich diesen Szeneausdruck "An die Wand spielen" lese, werde ich automatisch agressiv.
zu 90 % wird diese ausdrucksweise (rein zufällig?) von den Besitzern der Geräte genannt, die irgendetwas "an die Wand spielen"....Andere Hörer könnten (und werden!) diese subjektive Meinung sicherlich nicht immer teilen.


Volle Zustimmung - das sehe ich auch so. Ich würde sogar behaupten, dass schon in Preisklassen unter 10000.- sehr vieles Geschmackssache ist. Ich habe schon viel vergleichsgehört, dass aber ein Gerät ein anderes (in ähnlicher Preislage) "an die Wand spielt" ist mir dabei noch nicht untergekommen. Es gibt Nuancen, allgemeine Tendenzen, die man entweder mehr oder weniger mag - dass aber ein Gerät "objektiv" um so vieles besser ist (wie der Begriff suggeriert) ist doch höchstens wishful thinking.
Aber ja klar, man hat etwas dafür bezahlt und will doch bestätigt sein, dass man das beste für den Preis bekommen hat.
Ich persönlich wäre vorsichtig mit dem Begriff und würde ihn allenfalls bei Aldi vs. Accuphase verwenden

Riker
-scope-
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:32
hallo,


dass schon in Preisklassen unter 10000.- sehr vieles Geschmackssache ist.


Natürlich geht das auch durch fast alle Preisbereiche, und hier und da wird es auch Geräte geben, die Preisklassenabhängig hervorstecvhen, oder abfallen (ohne unbedingt "an die Wand zu spielen)....Ich habe halt in Bezug auf den Emitter eben diese besonders hoch angesiedelte Preisklasse als Beispiel benutzt.


Begriff und würde ihn allenfalls bei Aldi vs. Accuphase verwenden


..und selbst bei Accuphase gibt es diverse Leute, die diese Geräte -egal welcher Klasse- eben beinahe in die Aldiklasse einstufen....Japaner können in den Ohren mancher "Wolkenschweber" fast alles....Nur eben nicht "musikalisch musizieren"
Amerigo
Inventar
#44 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:37
Hi zusammen

Genau - alles Geschmackssache.

Und zum "An die Wand spielen" (@Riker). Wenn du hier in Luzern den Unterschied gehört hättest, dann würde es mich nicht wundern, wenn du auch diesen Ausdruck benutzt hättest. Ich werde mich aber in Zukunft hüten, diesen Ausdruck zu verwenden, wenn er Highfidel Incorrect ist.

Sag mal, Riker: Weinst du niemals beim Musikhören? Mal ganz abgesehen von der Elektronik, aber kennst du das wirklich nicht? Wirst du nie so berührt von Musik?


Gruss

Amerigo
Dr.Who
Inventar
#45 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:41
Hallo,


Wirst du nie so berührt von Musik?


Seit einer Wo. wie nie zuvor,ich danke Jaques Mahul und seinem Team.

Riker
Inventar
#46 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:54
Hallo,

Naja "von Luzern" wusste ich leider nichts, wann war das? Wären ja weniger als 100 km.



Sag mal, Riker: Weinst du niemals beim Musikhören? Mal ganz abgesehen von der Elektronik, aber kennst du das wirklich nicht? Wirst du nie so berührt von Musik?


Wenn du meinen Beitrag durchliest, sagte ich nicht "von Musik", sondern "von einem technischen Gerät". In einem Post sagtest du, dass dich der Emitter zum Weinen brachte. Und dieser Vorgang ist uns ja auch von einem gewissen E-Hirn bekannt.
Aber klar, Musik berührt mich, sonst wäre HiFi kaum ein Hobby von mir. Live ist es ganz schön (v.a. Jazz in meinem Lieblingsklub), oder wenn es mal spät wurde und ich am nächsten Morgen sehr laut Trip Hop höre und jede einzelne Basswelle mich durchschaukelt. Das ist ein Beispiel wo mich Musik ab Konserve berührt.


Ich werde mich aber in Zukunft hüten, diesen Ausdruck zu verwenden, wenn er Highfidel Incorrect ist.

Es geht ja nicht um irgendeine Correctness, sondern um die Unglaubwürdigkeit des Vorgangs. Und ja, noch etwas, wenn die Verstärker mit unterschiedlichen LSP gegeneinander "antraten", dann ist das unterschiedliche Ergebnis für mich (als nicht-Emmi-Jünger) immer noch in erster Linie auf die LSP zurück zu führen.

Riker


[Beitrag von Riker am 25. Mrz 2005, 09:55 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 25. Mrz 2005, 09:58
Hallo,


Weinst du niemals beim Musikhören? Mal ganz abgesehen von der Elektronik, aber kennst du das wirklich nicht?


Ich bin zwar nicht gefragt, aber ich antworte mal ganz subjektiv:

Weinen beim Musikhören kam bei mir bis heute nicht vor. Das hängt wohl damit zusammen, dass zum einen bei mir der Küchenbereich vom Wohnbereich getrennt ist (Zwiebelschneiden), als auch keine derart emotionale bindung zum Geschehen vorhanden ist.
Sollte man "in der Tat" in Tränen ausbrechen, dann wäre das (nach meiner ungehobelten Definition ) der erste Schritt auf dem Weg "zur Liege"
(Herr Doktor...Mein Verstärker spricht zu mir...ich will ihn heiraten)



[Beitrag von -scope- am 25. Mrz 2005, 10:04 bearbeitet]
Amerigo
Inventar
#48 erstellt: 25. Mrz 2005, 10:06
@Riker: In dem Fall kann ich sagen, dass die Isophon Cortina (CHF 7500) die Clearlight Symphony Diamond (CHF 27900) an die Wand gespielt haben. Sorry, das ist jetzt wirklich keine Übertreibung. Wenn du mir nicht glauben willst, dann ruf die Burmester-Jungs von Egli und Fischer an der Gotthardstrasse in Zürich an, die haben das aufgebaut und waren auch total unglücklich.

Solche Messen sind halt auch schwierig für die Hersteller. Da stellt man Equipment for -zig Zehntausende von Euros rein und dann klingt's im Nebenraum aus irgendwelchen Gründen besser, obwohl da günstigere Sachen stehen.


Drum: Geht nach München, hört euch Emitter an Tannoy an. Dann habt ihr's wenigstens ein Mal im Leben gehört
-scope-
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 25. Mrz 2005, 10:08
Hallo,


Geht nach München, hört euch Emitter an Tannoy an. Dann habt ihr's wenigstens ein Mal im Leben gehört


In diesen "Bereichen" urteilen aufgrund eines Messeaufbaus? Ich glaube, dass ich gleich wirklich weinen muss


[Beitrag von -scope- am 25. Mrz 2005, 10:09 bearbeitet]
georgy
Inventar
#50 erstellt: 25. Mrz 2005, 10:27
Hifi Messen taugen nicht viel um Geräte und Boxen miteinander zu vergleichen, da kann man sich nur ein grobes Bild machen.
Dazu sind die Gegebenheiten zu unerschiedlich.
Amerigo
Inventar
#51 erstellt: 25. Mrz 2005, 10:32

Amerigo schrieb:
Dann habt ihr's wenigstens ein Mal im Leben gehört


Das ist alles, was ich geschrieben habe. Das mit dem Urteilen ist eine Interpretation von Scope. Ich sprach nur von anhören gehen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High End Ausstellung
julchen am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  94 Beiträge
High End 2011 in München
chaotiker am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  128 Beiträge
Lautsprecherkauf auf der High End in München?
Infinum am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.04.2014  –  5 Beiträge
High End in München
Everon am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  6 Beiträge
HIGH END 2008
kaskara am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  2 Beiträge
High End Messe
Enthusiastenhirn am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  10 Beiträge
High End Messe München 2012
TubeAmp am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  355 Beiträge
Suche Bilder vom Canton Stand auf der HIGH END 2004 in München
wahliP am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  3 Beiträge
Zurück von der High-End 2005
Manfred_Kaufmann am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  73 Beiträge
High End 2010
revvot am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  298 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • JBL
  • Eltax
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbenedrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.740