Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kennt jemand die Firma "Name"?

+A -A
Autor
Beitrag
Etienne
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Sep 2005, 07:57
Guten Morgen erstmal...

Gestern Abend wurde mir die Verstärker-Firma "Name" aus England wärmstens empfohlen. Natürlich habe ich mich gleich hingesetzt um zu recherchieren, das jedoch ohne Erfolg. Hat denn evtl. von euch jemand einen Link?
Heinrich
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2005, 08:26
monstersemmel
Stammgast
#3 erstellt: 18. Sep 2005, 11:25
Irgendwie echt dumm, dass im englischen so viele wörter gleich ausgesprochen werden aber was anderes heissen (auch im franz. so...)
Im Deutschen ist es doch nicht so, oder :fresse:
6killer
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2005, 20:05

monstersemmel schrieb:
Irgendwie echt dumm, dass im englischen so viele wörter gleich ausgesprochen werden aber was anderes heissen (auch im franz. so...)
Im Deutschen ist es doch nicht so, oder :fresse:


Lärche <=> Lerche
Mohr <=> Moor
Bastler2003
Inventar
#5 erstellt: 18. Sep 2005, 20:25

6killer schrieb:

monstersemmel schrieb:
Irgendwie echt dumm, dass im englischen so viele wörter gleich ausgesprochen werden aber was anderes heissen (auch im franz. so...)
Im Deutschen ist es doch nicht so, oder :fresse:


Lärche <=> Lerche
Mohr <=> Moor



Diese Wörter spricht man unterschiedlich aus.
Sollte man jedenfalls

MfG
6killer
Stammgast
#6 erstellt: 18. Sep 2005, 21:03

Bastler2003 schrieb:
Diese Wörter spricht man unterschiedlich aus.
Sollte man jedenfalls

MfG :*


Tut man nicht, bzw. sollte man nicht, das ist ja der Witz an der Sache Daher überhaupt erst die unterschiedliche Schreibung (Homonymenscheidung: Wörter mit unterschiedlicher Bedeutung aber gleicher Lautung werden durch unterschiedliche Schreibung gekennzeichnet), im normalen Gebrauch wird ja durch den Kontext klar, was man meint.

Gruß,
Germanistikstudent

P.S. Wie willst du überhaupt bei "Mohr" und "Moor" irgendwas unterschiedlich aussprechen? Bei "Lärche" gehts ja grad noch, wenn man ein übertriebenes "ä" spricht.

P.P.S. Sorry für komplett OT


[Beitrag von 6killer am 18. Sep 2005, 21:06 bearbeitet]
mamü
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2005, 05:11
Also ich finde, jemand der Naim nicht kennt und zwar so, er weiss noch nicht mal wie die Firma geschrieben wird, für den ist Naim zu schade.
Röhrender_Hirsch
Inventar
#8 erstellt: 19. Sep 2005, 05:30

mamü schrieb:
Also ich finde, jemand der Naim nicht kennt und zwar so, er weiss noch nicht mal wie die Firma geschrieben wird, für den ist Naim zu schade. :angel


Mit der Kenntnis, dass eine Firma namens "Naim" existiert, wird man nicht geboren.
mamü
Inventar
#9 erstellt: 19. Sep 2005, 06:59
Nur ich behaupte einfach mal, Naim ist nicht für Anfänger und ein Erfahrener kennt Naim.
6killer
Stammgast
#10 erstellt: 19. Sep 2005, 07:26
Also braucht man Erfahrung, damit man mit einem Naim-Verstärker was anfangen kann? HiFi ist doch nicht wie Zigarrenrauchen.
Sailking99
Inventar
#11 erstellt: 19. Sep 2005, 07:53

Nur ich behaupte einfach mal, Naim ist nicht für Anfänger und ein Erfahrener kennt Naim.


Also diese These möchte ich auch mal näher erläutert haben. Warum soll man als Anfänger nicht gleich mit was g´scheiten anfangen? Es muss ja nicht immer über den "klassichen Weg" (Denon, Yamaha, Nad, etc...) gehen.
Ich kannte Naim auch nicht bevor ich ins Forum kam.
Dafür kannte ich halt andere Sachen besser.

Gruß Flo
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 19. Sep 2005, 08:00
vielleicht solltet Ihr dem armen, uninformieten Menschen der hier die Frage gestellt hat einfach nur weiterhelfen und euch nicht gegenseitig mit Besserwissereien zerfleischen!

Ihr geht davon aus das jeder jeden Hersteller kennt...da sollte es doch für Euch eine Kleinigkeit sein diesen Fragesteller mit einer schneller und informativen Antwort zufrieden zu stellen!!.....Freaks?!?
mamü
Inventar
#13 erstellt: 19. Sep 2005, 08:11
Wenn man aber mal in einem anderen Thread vom Threaderöffner nachsieht, dann sucht er eine Anlage für geringes Geld und mit dem Betrag lässt sich auch echt bei Naim nichts machen.

Hier sein Thread:

http://www.hifi-foru...547&postID=last#last

Trotzdem bin ich immer noch der Meinung, Naim ist nichts für Anfänger. OK, man kann auch gleich mit Naim anfangen, muss es aber nicht und die Realität zeigt eher, dass der Einsteiger mit Regalware anfängt und sich langsam hocharbeitet.
Aber ich sehe ja, ihr seid anderer Meinung. Ist auch gut so, denn sonst wärs hier echt langweilig.


[Beitrag von mamü am 19. Sep 2005, 08:13 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 19. Sep 2005, 08:36
Irre ich mich oder ist die Frage: -

- Kennt jemand die Firma "Name"(Naim) ?-

Darum geht´s hier, egal was in hunderten von anderen Threads steht!
dev_null
Stammgast
#15 erstellt: 19. Sep 2005, 08:37
hallo,
naim ist gut, also wenns dir gefällt, gogogo kauf dir das teil.

zu den statements wie von mamü kann ich nur müde lächeln...
sicher, empfehlen würde ich einem anfänger (nennen wir ihn halt mal so) auch nicht, aber wenn er schon mit so einem vorschlag kommt und sich vorstellen kann mit inputwähler und lautstärkeregler zu leben dann werde ich es ihm sicher nicht noch ausreden! alle die ich kenne wollten am anfang nicht auf ihre bassregler verzichten, viele bis heute nicht.

langsam hocharbeiten? ich habe mir mit 16 (das war auch erst vor 13 jahren) meine erste anlage gekauft (revox a76, cd player und heco boxen - alles schon damals alt und billig!) und habe sofort festgestellt, dass anlagen bei freunden "anders" klingen und mich gefreut darüber.

ok naim ist eine andere liga, aber wenn der musik zuhört und sie nicht nur laufen lässt, dann hört auch ein "anfänger" den unterschied.

naja... (@mamü) dein letzter post relativiert die sache ja wieder ein wenig, allerdings finde ich deine erste aussage immernoch recht "arrogant" (ich weiss alles und du bist nur ein dummer noob) - denk einfach dran, dass man hier im forum deine gedankengänge nicht nachvollziehen kann und dass man solche pauschalisierenden aussagen recht einfach in den falschen hals kriegt.
gruss
der_robie
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Sep 2005, 08:42
Hab mal grad ein bischen gegooglet. Und bin dabei auf zwei Links gestoßen. Welcher ist denn nun der von NAIM??
Der hier:http://www.fl-electronic.de/neuklang/naim.html

Ich glaub aber eher der hier:http://www.naim-audio.de/index1.html

gruß der_robie
fRESHdAX
Inventar
#17 erstellt: 19. Sep 2005, 08:49

dann sucht er eine Anlage für geringes Geld und mit dem Betrag lässt sich auch echt bei Naim nichts machen.


Das ist Falsch! Man kann mit einem NAIT5i anfangen - das ist ein super Verstärker und kostet gut unter 1000€! Wenn man jetzt noch Gebrauchtgeräte von NAIM sucht, dann ist man sogar richtig günstig dabei (im Vergleich zur gebotenen Leistung).

Also ich würde auf solche Pauschalaussagen lieber verzichten.

@Etienne:
Geh doch einfach mal zu deinem Hifi Händler deines Vertrauens und frage nach, ob er NAIM führt und lass es dir Vorführen. Selberhören ist sovieso immer Pflicht.

Da deine Frage ja jetzt beantwortet ist (Name/Naim), denke ich, dass man diesen Thread ja jetzt schliessen kann.

In diesem Sinne,
fRESHdAX
mamü
Inventar
#18 erstellt: 19. Sep 2005, 09:10
Er sucht aber etwas inkl. Ls für 600 Euro. Auch für gebrauchte Naim ein schweres Unterfangen (inkl. LS).
Justfun
Inventar
#19 erstellt: 19. Sep 2005, 19:09
Na dann wäre doch evtl.
No Naim sry No Name was Gutes
Ungaro
Inventar
#20 erstellt: 19. Sep 2005, 22:59
Hallo!

Wenn jemand Etienne bei seiner Kaufentscheidung helfen will, dann kann er das hier machen:
http://www.hifi-foru...547&postID=last#last

Da aber die ursprüngliche Frage bereits beantwortet wurde, mache ich jetzt diesen Thread zu!

Schöne Grüsse
Anton
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand die deutsche Firma Kraus ?
highfreek am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  3 Beiträge
Akusitk Firma NRW
N8-Saber am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  4 Beiträge
Hilfe! Firma "Thieman oder Thiemeyer aus Osnabrück!Kennt die jmd?
wichelmax am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  2 Beiträge
Kennt jemand diese Chassis?
DrNice am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 28.06.2003  –  8 Beiträge
Kennt jemand ein Meßsystem?
Grzmblfxx am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  6 Beiträge
Kennt jemand diesen Anbieter?
KoenigZucker am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  5 Beiträge
Erfahrung mit Plattenspieler Firma
man-at-arms am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  4 Beiträge
Kennt jemand avplanet.hu ?
SH_muc am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  4 Beiträge
Wer kennt Bopp-Anlagen??
spezii am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  7 Beiträge
Firma Phonar aufgekauft?
Cpt._Comanche am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.559