Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonoentzerrer Eigenbau oder Kaufen

+A -A
Autor
Beitrag
Dreizack
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2005, 11:03
Hallo,
hab mal die Frage ob sich der Selbstbau eines RIAA-Phonovorverstärkers lohnt? Da gibt es in der Literatur (z.B. ELV, CT, Elektor) ja so einiges an Schaltungs- und Bauvorschlägen. Die Schaltungen sehen teilweise auch recht aufwendig aus und die technischen Daten sind vielversprechend. In den meisten handelsüblichen Verstärkern wird die Vorverstärkung und Entzerrung mit nur einem Standard OP realisiert. Man kann aber auch separate Phonoverstärker kaufen. Meiner Meinung nach sind diese jedoch meistens zu teuer. Es handelt sich ja hier um eine hinlänglich bekannte Technik. Sind diese denn qualitativ besser als ein Selbstbauvorschlag von einem Fachjournalisten?

Mfg
Dreizack
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Okt 2005, 11:27
Auch hier im Forum gibt es Bauvorschläge.

Die Vorverstärker in guten Stereoverstärkern sind oft mehr als nur brauchbar, bei billigeren Teilen jedoch nichts grossartiges (wie nicht anders zu erwarten).
Grosse Unterschiede gibt es bezüglich Rauschen. Und da sind oft Bauvorschläge auch nicht über jeden Zweifel erhaben, zumindest, wenn sie mit relativ bescheideded OPV aufgebaut sind.

Ob sich Eigenbau lohnt, ist eine Frage, ob man auch Spass am Selbstbau hat.
Neben den normalen Bauteilen braucht es ein entsprehendes Netzteil (ausser man kann die Stromversorgung des Verstärkers anzapfen) und allenfalls auch ein Gehäuse (ausser man baut das Ding gleich in den Plattenspieler).
paga58
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2005, 22:09
Hallo,

warum den Elektronikkenntnissen eines Journalisten mehr trauen als denen eines Elektronikers mit Spaß an HiFi

Ernst: Selbstbau macht nur Sinn, wenn man etwas Ahnung von Elektronik hat, auch wenn man Bausätze kauft. Man kann aber mit Einfachschaltungen anfangen und so billig lernen. Später fällt man dann auch nicht in die Falle nach Folien- Kondensatorfabrikaten mit Horrorpreisen zu schielen. Wer sich gleich den "HighEnd"-Bausatz kauft, hat keine Chance zu erkennen, dass es billiger auch sehr gut geht.
Ein SB-Pre kostet an Teilen vielleicht 20 EU (für MC-Abnehmer etwas mehr) und so kann man locker 3 oder 4 Grundtypen bauen, die sich nach Lust und Laune modifizieren lassen.

Gruß

Achim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen im Eigenbau???
hugo85 am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  3 Beiträge
selber bauen oder kaufen?
sLashi am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  2 Beiträge
Alt behalten oder neu kaufen?
bradhower am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  8 Beiträge
Lautsprecher Eigenbau-sinnvoll?
martin_0310 am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  5 Beiträge
Granitplatten für LS kaufen oder was anderes ?
hakki99 am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  34 Beiträge
Vorserie beim Händler kaufen?
Klangfreak am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  4 Beiträge
Denon PMA-495R oder Yamaha AX-396 kaufen?
TomFly am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  3 Beiträge
Naim Audio in England kaufen?
paul-leon am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  11 Beiträge
soll ich mir ne neue anlage kaufen?
painkiller am 11.06.2003  –  Letzte Antwort am 13.06.2003  –  36 Beiträge
Stereo oder Sourround?
26.10.2002  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedgoblan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.544