Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman Kardon HK 970 o. HD 970 Fehler?

+A -A
Autor
Beitrag
unfrog
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2005, 15:26
Hallo zusammen,

ich möchte mir diese Komponenten zulegen aufgrund diverser Testberichte und Höreindrücke.

Nun sind mir ein paar Berichte aufgefallen, bei denen Probleme mit den Geräten aufgetreten sind und Berichte über mangelnde Qualitätssicherung (Fehlerquote).

Sind das nun "normale" Einzelfälle oder wie sind Eure Erfahrungen mit den Geräten oder Harman/Kardon im Allgemeinen?

Wenn von Fehlerquote gesprochen wird, muss sich dass ja auf irgendwelche Erkenntnisse beziehen, die nicht nur mit dem eigenen Gerät zu tun haben...


Danke für Eure Antworten
Unrfog
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2005, 00:20
Bei meinem HD 750 hats 8 Anläufe gebraucht bis da ding funktioniert hat.... der Amp wurde dann ein Marantz.....und kein Harman....

Mit dem HD 750 hatten einige andere hier auch Probleme....

MfG Christoph
dAN1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Nov 2005, 21:01
Hi,

ich habe mir den HK970 bestellt.. natürlich nur, da ich nur gutes von diesem Verstärker gehört habe.. weiß ja nicht wo du deine informationen her hast.. wahrscheinlich wird er mir morgen geliefert.. dann kann ich mehr erzählen

mfg
van_loef
Stammgast
#4 erstellt: 10. Nov 2005, 11:59
Hallo zusammen,

es gibt sicher kein Gerät, egal welcher Hersteller, das nicht mit Defekten zu kämpfen hat.

Man sollte dies nicht pauschalisieren.

"Montagsgeräte" gibt es überall.

Nur Sch... wenn man eins erwischt hat.

Gruß
vanloef
dAN1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Nov 2005, 16:54
Hi,
heute kam man HK970 an.. Der erste eindruck war einfach nur: WOW!! was ein schönes Gerät!!
Als ich dann schließlich einen vergleichtest gegen den Stereoverstärkers meines bruders gemacht habe (Yamaha KA-4020) hat sich meine laune nochmal deutlich verbessert!
Der HK970 liefert ein viel ausgewogeneres Klangbild als der Yamaha und vor allem ist er wesentlich pegelfester.. er hört sich bei lautstärken noch super an, wo der Yamaha schon total überzogene höhen präsentiert..
Die bedienung und die Fernbedienung sind auch erste sahne.. man kann die lautstärke auch über die fernbedienung super fein einstellen

also ich habs bisher in keinster weise bereut, dass ich mir den verstärker geholt habe..
mfg
van_loef
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2005, 06:12

dAN1 schrieb:
Hi,
heute kam man HK970 an.. Der erste eindruck war einfach nur: WOW!! was ein schönes Gerät!!
Als ich dann schließlich einen vergleichtest gegen den Stereoverstärkers meines bruders gemacht habe (Yamaha KA-4020) hat sich meine laune nochmal deutlich verbessert!
Der HK970 liefert ein viel ausgewogeneres Klangbild als der Yamaha und vor allem ist er wesentlich pegelfester.. er hört sich bei lautstärken noch super an, wo der Yamaha schon total überzogene höhen präsentiert..
Die bedienung und die Fernbedienung sind auch erste sahne.. man kann die lautstärke auch über die fernbedienung super fein einstellen

also ich habs bisher in keinster weise bereut, dass ich mir den verstärker geholt habe..
mfg


Hi,

Glückwunsch zum Neuerwerb

ich selber habe den HK leider noch nicht hören können.

Scheint aber sehr empfehlenswert zu sein.

Viel Spass damit

Gruß
vanloef
Fräulein_Trallala
Neuling
#7 erstellt: 11. Nov 2005, 15:44
Ich habe auch den HK 970 und HD 970. Das einzig negative sind die Fernbedienungen. Wenn mann alle Funktionen nutzen will braucht man beide. Die FB vom HD 970 hat z. B. keine Lautstärkeregler. Und keine Quellenwahl vom Verstärker. Bei der FB vom HK 970 fehlt die Quellenwahl von den Digitaleingängen des CD-Spielers. Lautsprecher A/B geht auch nur am Verstärker.


[Beitrag von Fräulein_Trallala am 11. Nov 2005, 15:48 bearbeitet]
van_loef
Stammgast
#8 erstellt: 14. Nov 2005, 05:53

Fräulein_Trallala schrieb:
Ich habe auch den HK 970 und HD 970. Das einzig negative sind die Fernbedienungen. Wenn mann alle Funktionen nutzen will braucht man beide. Die FB vom HD 970 hat z. B. keine Lautstärkeregler. Und keine Quellenwahl vom Verstärker. Bei der FB vom HK 970 fehlt die Quellenwahl von den Digitaleingängen des CD-Spielers. Lautsprecher A/B geht auch nur am Verstärker.


Hallo, Willkommen im Forum

wie bist du mit dem Klang zufrieden?

Hast due die HK Kombi mal vor dem Kauf mit anderen Varianten verglichen?

Wie würdest du die Anfassqualität der HK Geräte einstufen?


Ja , ich weiss Viele Fragen auf einmal.

Aber man ist ja interessiert


Gruß

vanloef
dAN1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Nov 2005, 18:45
Hi,
ich hab was neues zu Berichten..
Ich hab jetzt seit ca. einer woche den hk970.. mittlerweile ist mir etwas aufgefallen.. und zwar geht beim betrieb manchmal das display aus.. einmal konnte man auch nichts mehr über die front und die fernbedienung einstellen.. alle anderen male (ja es ist jetzt schon häufiger passiert) konnte man wenigstens noch alles über die front oder fernbedienugn einstellen..
man konnte diesen fehler nur beheben, indem man den verstärker für 5 mins vom netz genommen hat..
aber sonst funktioniert der verstärker einwandfrei udn ich bin auch mit dem klang und der pegelfestigkeit sehr zufrieden.
da ich nicht genau wusste, ob ich evtl was falsch angeschlossen habe, was ein kurzschluss oder so erzeugt, welcher das display ausschaltet, habe ich mich erstmal mit dem harman/kardon kundenservice in verbindung gesetzt und denen mein problem geschildert.. heute kam dann auch die e-mail, dass ein technischer defekt vorliegt und ich den verstärker bitte einschicken soll (na klasse 14€ versand den ich tragen darf..)
also schicke ich den verstärker nun zur reperatur ein, nachdem ich ihn eine woche hatte natürlich ist es nur eine kleine sache.. aber wenn ich einen verstärker für 400€ kaufe, soll er auch komplett funktionieren..
evtl ist auch was durch den versand beschädigt worden.. also darf man nicht unbedingt h/k die schuld in die schuhe schieben.. auch wenns schon sehr ärgerlich ist.
naja fortsetzung folgt..

und da meine Pascal XT Bausätze auch noch nicht da sind, da der Vifa hochtöner nicht lieferbar ist, ist es zu verschmerzen, dass ich jetzt nochmal einige wochen warten darf, bis ich meinen verstärker wieder habe..
mfg


[Beitrag von dAN1 am 16. Nov 2005, 18:47 bearbeitet]
van_loef
Stammgast
#10 erstellt: 17. Nov 2005, 05:43
Hallo dan1,

da hast du aber mächtig Pech gehabt

Da bleibt zu hoffen das du nicht zu lange auf das Gerät warten musst.

Hast du beim Versender gekauft?



Gruß
vanloef
dAN1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Nov 2005, 07:03
hab den bei einem großverkäufer bei ebay gekauft..
hab mich mittlerweile auch mit dem in verbindung gesetzt, da ich keine 14€ versand zahlen wollte, wenn ich den verstärker direkt zum h/k service geschickt hätte..

zum glück hab ich nochmal den händler gefragt.. der lässt jetzt nämlich den verstärker abholen und ich muss nichts bezahlen.. fraglich ist nur wie lange es dauert bis ich den verstärker wieder bekomme.. aber generell ein schneller und guter service, da soll noch einer was gegen ebay sagen

mfg
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Nov 2005, 07:19
Ehrlich gesagt, als "guten Service" würde ich bezeichnen, wenn du anstandslos ein Neugerät bekämst.

Kann ja nun nicht sein, daß ein Neugerät erst mal wochenlang zur Reparatur verschwindet.

Ansonsten halte ich aber den HK970 für ein sehr gutes Gerät, welches zu einem eigentlich eher zu niedrigen Preis gehandelt wird.
Hatte ihn lange im Auge für meine Canton Karat, habe mich aber für einen großen Technics entschieden (gebraucht).

Halte uns mal auf dem Laufenden!

FeG*|_N@irolF
Stammgast
#13 erstellt: 30. Aug 2006, 17:44
hi ich kann bis jetzt auch nur positives über HK berichten. Ich habe zwar den HK 675 aber der sit ja von der Technik her mit dem HK 970 baugleich oder?

Naja der Klnag überzeugt alles ist super, deshalb hol ich mir jetzt auch den hd 970 noch dazu...
babelizer
Stammgast
#14 erstellt: 01. Sep 2006, 07:34
Also ich bin ja Harmann verseucht (siehe unten) .... kann nur positives berichten und hatte selten soviel Freude mit einem recht doch so kleinen System ..... würde es mir auf jeden Fall immer wieder so kaufen!

Viele Grüße aus Offenburg (Baden)

Torsten
shaddow666
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Sep 2006, 14:36
Ebenfalls Harman verseucht, einziges Manko die alten CD Player, aber der AMP super für den Preis, ich gebe zu Design ist gewöhnungsbedürftig und passt in mein sonnst eher mediteran-landhausstil Wohnzimmer nicht ganz so gut die z.B. Denon Geräte aber, ist ja auch nicht sein primäres Einsatzziel.
Roy_Makaay
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Sep 2006, 15:15
HK und HD 970 laufen bei mir seit fast 1 Jahr ohne größere Probleme.
CD-Player hat 1 mal ne CD (nix Gebranntes) nicht gefunden, hat bald 10 Versuche gebraucht. Am nächsten Tag hat er sie gleich genommen.
Beim Verstärker , an dem man ja 2 LS-Paare anschließen kann, ist manchmal nach dem Einschalten weder Eingang A noch B angewählt. Dabei hab ich nur 1 Paar dran. Springt wohl nach dem Abschalten manchmal irgend eine Sicherung raus... Solange er in Betrieb den Fehler nicht hat, find ich´s aber echt nicht schlimm.
Bezüglich Anfassqualität: Ist halt alles Plastik mit ziemlich kleinen Knöpfen. Die kleinen Knöpfe stören mich gar nicht, wenn man erstmal auf der Couch liegt nimmt man doch eher die Fernbediehnung. Das Plastikgehäuse finde ich nicht so prickelnd. Hätte für ´ne schöne Aluverpackung gerne paar Euro mehr ausgegeben...
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#17 erstellt: 01. Sep 2006, 17:57
zwar kein ALU aber finde ich doch schicker sind die Vorgängermodelle des HK 970 - also der HK 675 oder HK 670!

Aber trotzdem - ich finde HK ist erste Wahl!! Morgen hole ich meinen HD 970 ab! Bin sehr sehr sehr gespannt! Meint ihr ich höre einen Unterschied zu dem HK DVD 22?


*vorfreudehabend* mfg und thx N@irolF
Andi1987
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2006, 18:37
jetzt muesste man beim 970er nur noch die vor und endstufe auftrennen koennen dann waere es perfetk und ich wuerde ihn mir auch holen
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#19 erstellt: 01. Sep 2006, 18:54
vor und endstufe?
meinst du den D/A Wandler und die Analogen ausgangsstufen?

thx und sry für mein unwissen^^
Andi1987
Inventar
#20 erstellt: 01. Sep 2006, 18:58
ich meine damit dass man nicht nur eine endstufe an den pre out anklemmen kann sondern dass es einen eingang gibt der direkt zur endstufe fuehrt und man den verstärker auch als endstufe im heimkino einsetzen kann
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#21 erstellt: 01. Sep 2006, 19:13
kann man ja aber nur für 2 Kanäle... und analog^^
Andi1987
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2006, 19:29
ja ich wuerde den verstärker halt dann gerne als endstufe fuer die front speaker anschliessen aber das ist halt leider nicht moeglich
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#23 erstellt: 01. Sep 2006, 20:23
wieso?
Habe ihc mir auch schon überlegt aber warum sollte das nicht möglich sein?
Mein schließt einfach ein Cinch kabel an den Frontspeaker Vorverszärker Ausgang (sowas gibt es doch oder???) und dann an den TV Eingang vom HK...

Wenn es den Frontspeaker Vorverstärkerausgang nicht gibt ---> dickes SRYYYYYYYY
Andi1987
Inventar
#24 erstellt: 01. Sep 2006, 23:10
dann schickst du aber ein bereits vorverstärktes signal auf einen vorverstärker und das ist mit sicherheit nicht die optimale lösung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman HK 970
Buddelbaby am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  6 Beiträge
Harman Kardon TU 970 II
trinitaucher am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  3 Beiträge
Laptop an HD 970 Digitaleingang
unfrog am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  4 Beiträge
Marantz PM 7000 mit Canton ergo 71 DC und Harman Kardon 970 HD
Christian_71_DC am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  5 Beiträge
Meine Geplante Anlage von Harman/Kardon
The_Writer am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  4 Beiträge
Tuner für Harman Kardon HK 675 / HD 755
orka am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  3 Beiträge
Harman Kardon HK 450
Ralf_W. am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  2 Beiträge
Harman Kardon 980
nixfix88 am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  2 Beiträge
Harman/Kardon Tuner defekt?
heinzi69 am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  3 Beiträge
Problem mit der Bass/Treble Regelun bei Harman-Kardon
dtm1980 am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Kenwood
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.088