Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verkabelung !?

+A -A
Autor
Beitrag
silversurfer
Stammgast
#1 erstellt: 10. Nov 2005, 12:18
Das es unter Stereo kein eigenes Verkabelungs Thema gibt schreibe ich meine Frage eben hier rein, hoffe es ist ok so ? :-)

Also, da ich mir wie schon wo anderes mal kurz erwähnt neue Komponenten gekauft habe, bin ich am überlegen ob ich nicht mal etwa mehr Geld für die Verkabelung ausgeben sollte, allerdings normale bis mittlere Preisklasse.

Zu verbinden wären ein DENON Verstärker PMA 1500, ein DENON CD Spieler DCD 1450 und ein Denon Radio TU 1500.

Da der Verstärker keinerlei Digitaleingänge besitzt, weder optisch noch elektrisch muß ich den CD Spieler wohl oder übel über Chinch anschließen.
Tuner ebenso.
Welche Chinchkabel sind vom Preisleistungsverhältnis zu empfehlen und welche Verbindung vom CD Spieler zum Verstärker wäre eigentlich die technisch beste ?
Chinch, Optisch oder Digital elektrisch ?

Wäre euch für aussagekräftige Antworten sehr verbunden.

mfg

silversurfer

P.S. Boxenkabel werde ich nicht ersetzen, habe aber die Frage dazu ob da eine Konfektionierung sinnvoll oder technisch erforderlich wäre, Kabelschue oder ähnliches ?
Oder reicht da einfach das einstecken des Kupferdrahtes in die massiven Schraubklemmen und dann ordentlich zudrehen ?
Times
Stammgast
#2 erstellt: 10. Nov 2005, 13:37
Eins vorneweg: Ich halte nicht allzuviel von Kabelklang und alles was folgt ist meine persönliche Meinung. Mach dir am besten selbst ein Bild (oder Ton ) von der Sache.


Obwohl ich wie gesagt nicht viel von Kabelklang halte, hab ich alle Standardstrippen (die im Lieferumfang immer enthalten sind) gegen andere ausgetauscht. So um die 15-20€ pro Chinch-Kabel (Stereo-1m) halte ich für angebracht. Alles was darüber hinaus geht ist vom Preis-/Material-/Leistungsverhältnis imho nicht angebracht.

Optische bzw. koaxial ("digital-elektrische") Eingänge haben die wenigsten Stereo-Verstärker. Deshalb ist Chinch die typische Verkabelung. Einige teurere Modelle besitzen noch XLR - was aber - rein klanglich - keinen Vorteil bringt.

Meine Boxenkabel sind alle mit Bananas oder Kabelschuhen konfektioniert, aber einzig und allein aus dem Grund, dass ich alle 2 Monate meine Bude umräume und ich keinen Bock hab jedes Mal die Klemmen auf- und zu zu schrauben. Auch hier tut sich klanglich überhaupt nix.
Wenn du also keinen Grund hast das Kabel des öfteren aus- und wieder einzustecken kannst du getrost die Schraubklemmen benutzen und "ordentlich zudrehen".

Gruß Times


[Beitrag von Times am 10. Nov 2005, 13:39 bearbeitet]
isc-mangusta
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2005, 17:05
Hi,

warum "wohl oder übel" ? Ich halte die Cinch-Verkabelung zwischen CDP und Stereo-Verstärker noch immer für das Optimum.

Anders sieht das aus, wenn Du eine CD überspielen willst (auf MD oder CDR etc.) Da ist ein digitales Kabel m.E. wegen der relativen Verlustfreiheit meist zu bevorzugen, obwohl man eine z.B. zu leise aufgenommene CD durch die Überspielung über Cinch und etwas höhere manuelle Aussteuerung akkustisch noch einen Hauch aufpeppen kann.
Aber ob digitale oder analoge Aufnahme... das sollte eh direkt und nicht über den Verstärkerumweg erfolgen.

Ansonsten halte ich auch eine Cinch-Verkabelung, die sich um die 20-30 €/Meter bewegt für ausreichend, auch wenn ich mehr ausgegeben habe.
Ich achte vorwiegend darauf, dass gute Stecker dabei sind.
Am besten finde ich dabei die schraubbaren Cinch-Stecker, die sich durch festschrauben der Außenhülse festklemmen.
Die lassen sich hervorragend ein- und ausstecken und man zerrt nicht wie ein Wilder an den Klemmen und Kabeln rum.

Gruß
Murks
Stammgast
#4 erstellt: 10. Nov 2005, 17:22
Hi @ll
@Silversurfer
Beipackstrippen benutze ich auch keine,weil sie einfach von der mechanischen Qualität schlicht eine Zumutung sind.
2,5 mm Durchmesser bei den Lautsprecherkabeln sind bereits überdimensioniert,lassen sich aber prima händeln.
Die Chinchverkabelung der Komponenten ist absolut in Ordnung,nur in Studios werden andere Anschlüsse benutzt.
Und was den *Kabelklang* betrifft,den hat noch keiner stichhaltig nachweisen können.
Gruss
Rene
silversurfer
Stammgast
#5 erstellt: 10. Nov 2005, 23:32
Hallo an Alle,

danke erstmal für den Rat und die Antworten.
Im Grunde genommen sehe iche s auch so, denke auch nciht unbedingt das sich da klanglich was tun wird !
Habe das auch eher so gemeint das eben die Kabel dem Preis und der optischen Qualität bzw. Anfaßqualität der Anlage nicht nachstehen sollten.

Einfach Kabel die etwas "schöner" aussehen, auch wenn man sie dann nicht mehr sieht :-)und die eben eine bessere Material und Mechanische Qualität haben.

Gibt es bestimmte Herstelelr oder Marken die man empfehlen kann, spontan fällt mir nur Öhlbach ein !?

Übrigens hat mein alter Philips Verstärker der nun mehr über 10 Jahre alt ist sowohl einen optischen, wie auch einen elektrischen Digitaleingang !
Ich habe da den optischen verwendet, aber das Kabel war ziemlich dünn und mechanisch nicht sehr belastbar.

mfg

silversurfer
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2005, 23:48

silversurfer schrieb:

Gibt es bestimmte Herstelelr oder Marken die man empfehlen kann, spontan fällt mir nur Öhlbach ein !?


Hi!

Anbieten würden sich das Oehlbach NF 1 oder das etwas schickere Monitor Patmos.
fralu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Nov 2005, 07:58
Hallo

Über Kabelklang wurde schon viel geredet, die einen halten es für Voodoo die anderen sind die unverbesserlichen wo ich im übrigen auch dazugehöre.

Meine Einschätzung, der Unterschied zwischen den Beipack oder anderen Kaufhauskabeln und z.b. den NF 14 von Oehlbach ist schon gewaltig. Bei noch besseren Kabeln wird der Unterschied für mich nicht mehr hörbar, was sicherlich auch an der Wiedergabekette liegen kann.
Gute Kabel ja, aber mit einem vertretbaren Preis - Leistungsverhältnis.
Für Neugierige meine Ausstattung


http://www.fralu.de/index.html

Viele Grüsse

Frank
silversurfer
Stammgast
#8 erstellt: 12. Nov 2005, 01:00
Also Oehlbach oder Monitor, sind das so die gängigsten Hersteller, was wäre mit Monster ???

mfg

silversurfer
Hubert789
Inventar
#9 erstellt: 12. Nov 2005, 09:27
Monster ist auch sehr fein, aber sehr gut sind auch van den Hul-Kabel oder auch Kimber, z.B. PBJ.
Diese Kabel lassen sich recht günstig bei Ebay schießen.

Grüße
Hubert
eisenkante
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Nov 2005, 14:52
Hallo,

ich habe die Kabel von Reichelt,
guckst Du hier:


Ist gut verarbeitet und abgeschirmt. Das Kabel gibt es in verschieden Farben, schafft Ordnung und Übersicht.
Der Preis liegt unter € 5,00 für 1,5 Meter.
Der Klang entspricht imho allen anderen Kabeln.

Gruß
Oliver
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2005, 15:20

eisenkante schrieb:
ich habe die Kabel von Reichelt,
guckst Du hier:

Habe ich auch (noch) im Einsatz.
Das grüne scheint von einem anderen Hersteller zu sein; ist das einzige, bei dem die Stecker ordentlich sind.
Beim roten und blauen kriegt man die Verbindung nur mit Gewalt hergestellt und reisst den Stecker beim lösen ab...

Ich würde Richtung Clicktronic gucken.
Gibt's auch beim Reichelt.

Gruss
Jochen
eisenkante
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Nov 2005, 15:57

Master_J schrieb:

eisenkante schrieb:
ich habe die Kabel von Reichelt,
guckst Du hier:

Habe ich auch (noch) im Einsatz.
Das grüne scheint von einem anderen Hersteller zu sein; ist das einzige, bei dem die Stecker ordentlich sind.
Beim roten und blauen kriegt man die Verbindung nur mit Gewalt hergestellt und reisst den Stecker beim lösen ab...

Ich würde Richtung Clicktronic gucken.
Gibt's auch beim Reichelt.

Gruss
Jochen


Kann ich so nicht bestätigen, hab' meine Kabel vor einem Jahr gekauft.
Alle sind von Monacor und von gleicher, guter Qualität.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschiedene boxenpaare an Denon PMA 1500 II???
wolle76 am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  5 Beiträge
Stereo-System bei Mono-Verkabelung
thelostark am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  6 Beiträge
überlastung denon pma-1060
fm4hoerer am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  7 Beiträge
Verkabelung wie ?????
Claudioraimondo am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  22 Beiträge
Denon Verstärker - USB Anschluss möglich?
smudi83 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  7 Beiträge
Verkabelung
bene_muc am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  5 Beiträge
Denon DCD 720 an Denon X1000? wie am besten?
Atticus182 am 06.08.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  4 Beiträge
Verkabelung 5.1-Anlage Newbie
nettuno am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  8 Beiträge
Ich hätt da mal ne Frage... (zum Thema Stereo Sound)
TotalerNixBlicker am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  7 Beiträge
Endstufen und verkabelung.
Lagus am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.096
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.529