Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verkabelung wie ?????

+A -A
Autor
Beitrag
Claudioraimondo
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2005, 09:42
Hallo
Ich habe ein Problem !Was brauche ich um meine Anlage richtig zu verkabeln vom Verstärker zu LS mit Be Wireing?Was ist besser Bananas oder Kabelschuhe und vor allem welche,will aber nicht gerade paar hundert Euro nur für 2 Kabel ausgeben,und wie muß das Kabel aufgebaut sein?
Duncan_Idaho
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2005, 09:45
Spar dir da Geld... die Unterschiede bei Bi-Wiring sind so gering, daß es den finanziellen Aufwand nicht lohnt.... etwas anderes ist Bi-Amping... also das verwenden von zwei getrenten Amps für Hoch- und Tiefton.... da kann man schon deutliche Unterschiede feststellen...
Bastler2003
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2005, 09:53

Duncan_Idaho schrieb:
Spar dir da Geld... die Unterschiede bei Bi-Wiring sind so gering, daß es den finanziellen Aufwand nicht lohnt.... etwas anderes ist Bi-Amping... also das verwenden von zwei getrenten Amps für Hoch- und Tiefton.... da kann man schon deutliche Unterschiede feststellen...



Unterschiede wirst Du nur feststellen, wenn die Endstufe welche Du durch eine weitere erweiterst zu schwach war.

Ist die Endstufe potent genug für die Lautsprecher bringt auch eine zweite Endstufe nichts.


Meine Erfahrung.

MfG!


[Beitrag von Bastler2003 am 08. Mai 2005, 09:53 bearbeitet]
Claudioraimondo
Neuling
#4 erstellt: 08. Mai 2005, 09:56
Das heist normales Kabel mit oder ohne Bananas oder Kabelschuhe?
Epsilon
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2005, 10:07
Geht auch ohne Stecker oder Kabelschuhe völlig in Ordnung. Nimm normales Kupferkabel mit 2,5 mm² oder 4 mm² Querschnitt, Enden kurz abisolieren und du hast einen guten Kontakt. Wenn dich die Oxidation beunruhigt, kannst du ja jedes Jahr einen Zentimeter abschneiden und fertig.
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2005, 10:08
bananas sind praktisch da du ohne viel aufwand einfach die kabel mal schnell rausziehen kannst aber der klangliche unterschied ist sehr gering aber son paar bananas kosten auch nur n paar euro!

Manu
Duncan_Idaho
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2005, 10:11
@Bastler
Prinzipell richtig.... aber meist findet sich immer etwas, daß noch mehr Kontrolle über den LS hat.... und wer kann sich schon was in der Klasse einer Accuphase M-2000 leisten, wo dieses Problem nicht mehr vorhanden sein sollte.....

@Claudio
Was für einen Amp, Player, LS hast du?
Bei den Steckern würde ich nehmen, was am besten an Amp und LS paßt... ist eigentlich eher Geschmacksache... ich persönlich nehme Hohlbanane, da ich so die größte Kontaktfläche habe....
Claudioraimondo
Neuling
#8 erstellt: 08. Mai 2005, 10:12
Das langt vollkommen ,ist ja prima.Nochwas ich habe ein Marantz PM16 Verstärker und habe mir überlegt ,ob ich nicht noch 2 Monoblöcke dazu stellen soll!Lässt sich so was kombinieren?Vollverstärker und 2 Monos,würde etwas mehr Druck machen?
Duncan_Idaho
Inventar
#9 erstellt: 08. Mai 2005, 10:14
Also grad beim M16 könntest du unter Umständen mit den Monos von Marantz den Bass etwas sauberer hinbekommen... wobei wir hier von Nuancen sprechen....

Allerdings bräuchtest du einen PreOut oder ähnliches.... hat der Marantz so etwas....?
zwittius
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2005, 10:16
wenn du das geld hast würde das gehen und auch was bringen aber es lohnt sich icht wenn du boxen hast die nicht mehr power brauchen oder garnicht der qualität der monos entsprechen!

ich würde wenn du das geld hast nen neuen vollverstärker kaufen!

Monos sind nur für boxen die wirklich extrem viel power brauchen!

Manu


[Beitrag von zwittius am 08. Mai 2005, 10:17 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#11 erstellt: 08. Mai 2005, 10:21
Bitte hier keine Falschaussagen

Ich habe hier CDM7 die nicht so hungrig sind... und der AVC 3800 ist auch nicht grad Lesitungsschwach... aber durch Monos kann er schon den Bass straffer gestalten, da sich die Endstufen des Haupt-Amp nicht mehr um den Bass kümmern müssen... Außerdem ist die Power eigentlich bei den meisten LS eher vernachlässigbar, da es nur sehr wenige unterdimensionierte Amps gibt.... da sind andere Faktoren wie Dämpfung weitaus bedeutender..

Wichtig ist zu wissen, was du für LS hast.....

Außerdem ist der 16er ein guter Amp... also eigentlich kein Grund den gleich auszutauschen....
Claudioraimondo
Neuling
#12 erstellt: 08. Mai 2005, 11:03
Betreibe Marantz PM16 Verstärker und CD17 Player dazu Heco Mythos 500,habe auch schon daran gedacht andere Boxen mal zu probieren.
Duncan_Idaho
Inventar
#13 erstellt: 08. Mai 2005, 11:15
Bei der Marantzkette könnte eine B&W 704 oder eine JMLab eine interessante Möglichkeit sein....

Marantz und Denon gehören ja zur gleichen Firma inzwischen... den 17er hatte ich auch mal im Auge....
Claudioraimondo
Neuling
#14 erstellt: 08. Mai 2005, 11:26
Die B&W 704 hatte ich schon seit längeren im Auge.Werde ich mal testen .
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Mai 2005, 12:44

Bitte hier keine Falschaussagen


@ duncan: die meisten bws klingen sogar an röhren noch akzeptabel, und die leistungswerte sind wirklich erbärmlich schlecht.

wobei ich persönlich mich natürlich niemals gegen gute verstärker aussprechen würde
Duncan_Idaho
Inventar
#16 erstellt: 08. Mai 2005, 13:02
Die Aussage, daß Monos nur für leistungshungrige LS ist schon eine Falschaussage... von Monos/Endstufen können praktisch alle LS profitieren, da sich die Last auf mehr Arbeitstiere verteilt...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Mai 2005, 13:08
allerdings profitieren diese erst richtig von denen...

einige lautsprecher sind halt so verstärkerfreundlich das ein upgrade kaum einen klanglichen unterschied macht.
geist4711
Inventar
#18 erstellt: 08. Mai 2005, 14:22
@epsilon
wie kommst du auf 2,5 oder 4mm² willst du da nenn e-herd dran laufen lassen, oder nur ein paar lautsprecher?

1,5mm² reicht völlig,selbst bei 1kw leistung auf dem kabel, das haben sowohl berechnungen als auch test's ergeben.

ich frage mich echt, wo die leute diese annahme immer herhaben so dicke leitungen legen zu 'müssen'.....

zum thema amp, es ist eine sache der lautsprecher welchen amp man braucht.
ich zb habe für mein 5.1 system 5x 5w-röhren-endstufen, da die lautsprecher einen sehr hohen wirkungsgrad (ca100db) haben.
im sub-bereich habe ich einen K+H monoblock mit 140w, der auch schon über-dimensioniert ist, da hier auch die subwoofer recht potent sind(93 u. 99db).
selbst ein 10w-röhren-amp hat da im test schon gereicht(war aber an seiner grenze bei impulsen) -nur um die verhältnisse mal gerade zu rücken...
die momentan 'moderne' wattomanie ist also garnicht nötig, wenn man lautsprecher mit anständigem wirkungsgrad hat.

be-amping bringt im übrigen nur was, wenn man diese mit entsprechenden aktiv-weichen ansteuert.
mfg
robert


[Beitrag von geist4711 am 08. Mai 2005, 14:29 bearbeitet]
Claudioraimondo
Neuling
#19 erstellt: 08. Mai 2005, 14:26
Ich denke mal dieses Kabel,werde ich immer einsetzen können,egal was noch daran hängen werde,oder wie ich erweitern werde.
Duncan_Idaho
Inventar
#20 erstellt: 08. Mai 2005, 15:57
Sorry, aber für Bi-Amping braucht man nicht unbedingt Aktiv-Weichen... man kann auch so schon gute Ergebnisse rausholen....

2,5mm und 4mm ist übrigens die Art Kabel, die man am häufigsten im Handel findet..... also warum sich erst extra auf die Suche nach 1mm machen...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 08. Mai 2005, 15:58
aus dem grund hab ich 2,5...
Claudioraimondo
Neuling
#22 erstellt: 08. Mai 2005, 16:32
Hat schon jemand Erfahrung mit Infinnity gemacht?LS
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Kabel brauche ich
Cloud-Strife am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2014  –  17 Beiträge
Wie LS Kabel verlängern?
Sathim am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  24 Beiträge
Bi-Wiring Kabel - Kabelschuhe
Azimuth am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  6 Beiträge
Meine Anlage aka Verkabeln!?!?
Schiddy am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 19.09.2003  –  6 Beiträge
Verkabelung: Welches Kabel brauche ich?
pascalundso am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  5 Beiträge
Verkabelung für Bi-Amping
dermannmitdembass am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  5 Beiträge
Ist Kabel nicht gleich Kabel?
Spike_19 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  10 Beiträge
Welche Kabel empfehlen sich für die Verkabelung??
AmoX am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  14 Beiträge
LS-Kabel konfektionieren
The_Writer am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  4 Beiträge
Was fü ein Kabel brauche ich hier?
FourthEye am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon
  • Alcatel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.933
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.967