Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


was heisst eigentlich "neutrale musikwiedergabe" in bezug...

+A -A
Autor
Beitrag
gonzo
Gast
#1 erstellt: 15. Okt 2002, 14:44
...auf rock und pop?

ich bin drauf gekommen, weil UweM auf ein status qou konzert geht.

es wird auf konzerten alles durch verstaerker, equalizer, sonstige elektronik und pa-boxen gejagt.

wie kann man als hoerer solcher musik eigentlich noch die wiedergabequalitaet der eigenen anlage beurteilen?

was auf konzerten gespielt wird, ist doch eh alles nicht mehr natuerlich, weil alles durch elektronik laeuft und durch boxen, die mit hifi nichts mehr zu tun haben. es wird aber nicht uber mikrofone am live-hoerplatz aufgenommen, sondern uebers mischpult. wozu soll also die eigene anlage neutral klingen?

versteht jemand die problematik? wie soll man zu hause das live erlebnis einstellen? sind dazu nicht auch solche schrecklichen pa-boxen notwendig und jede menge effektgeraete?

gruss
Tantris
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Okt 2002, 14:57
Hallo Gonzo,

"neutral" meint im Zusammenhang mit Hifi-Anlagen NICHT, daß was, was in Konzertsaal oder Studio geschieht, in irgendeiner Weise unverfändert ins Wohnzimmer übertragen wird - das geht technisch (noch) nicht. Bei Aufnahmen, besonders in Stereo, haben wir jedoch IMMER eine deutliche Gestaltung und damit Veränderung des Schallfeldes, auch bei akustischen Konzerten - allein durch die Verwendung von Mikrofonen und dem Abmischen durch den Toningenieur.

"neutral" meint ausschließlich, daß das Schallfeld, was auf dem Tonträger gespeichert ist, möglichst verfälschungsfrei wiedergegeben wird. Dabei ist es zunächst mal unerheblich, ob die Klänge auf dem Tonträger elektronisch produziert wurden oder nicht.

Ich glaube auch nicht, daß irgendein Produzent seine CDs so abmischt, daß sie "wie live klingen" sollen - das würde nämlich auch die dem Livekonzert entsprechende Lautstärke voraussetzen. Letztendlich paßt also jeder Produzent seine Aufnahmen dem Medium Stereophonie und seinen eigenen VOrstellungen an.

Gruß,

M.
hifi-privat
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2002, 15:01
Hallo Gonzo,

eigentlich ist es ganz einfach. Neutrale Wiedergabe bedeutet, dass die Aufnahme exakt so wiedergegeben wird, wie sie aufgezeichnet wurde. In der Praxis wird man sich diesem Ideal immer nur annähern können

Recht hast Du natürlich, dass man anhand des Anhörens solcher Aufnahmen schwerlich feststellen kann, ob die Anlage neutral aufspielt. Letzlich gibt es dafür die von vielen so verhassten Messwerte.

Ein Livekonzert wirst Du wohl nie nach Hause holen können. Das ist auch nicht die Intention von HiFi. Die ist oben beschrieben.

Was dabei dann heraus kommt ist, dass Aufnahmen so klingen wie es der Ton-Ing/Künstler gewollt haben. Und das kann einem mal gefallen und mal nicht. That's Life
Stefan
Gast
#5 erstellt: 15. Okt 2002, 16:40
Hallo Gonzo,

Neutrale Wiedergabe ist :

Kopfschmerz , Migräne, abschalten, weggehen und Biertrinken.

Falls du den Geschmack des Schöpfers nicht magst. Soll vorkommen.

Übrigens: Als ich das letzte mal bei Status war, war ich froh :hail, Parfitt, nachdem er drei Herzkasper überstanden hat, nochmal live ( lebend ) ER-leben zu dürfen.
Auch live gilt: das, was bei deinen Öhrchen ankommt, ist vom Musikant (eventuell!?!) so gewollt. Ob er das mit schrecklichen? PA-Boxen und Effektgeräten macht, ist drittrangig. Richtig entzerrt ist das o.K.
Ich geh´hin, weils bei Rossi so schön laut rockt und klingelt. Weiße Marshall-Verstärker-Wände sind GEIL!!!

"Ich geh nie mehr zu Uriah Heep, denn da machen meine Öhrchen immer piep!"

MfG Stefan
Zitronenfalter
Gast
#6 erstellt: 15. Okt 2002, 16:45
@gonzo:

Um Dich davon zu überzeugen, daß Aufnahmen
viel realistischer klingen könnten, wenn man
es denn wollte, nimm' Dich doch mal selbst auf,
wie Du ein Musikinstrument spielst - dafür brauchst
Du natürlich ein anständiges Mikrofon und Mikrofonvorverstärker,
das eingebaute Mikrofon in tragbaren Kassettenrekordern
ist hierfür eventuell zu schlecht.
Wenn Du eine solche Aufnahme über die Stereo-Anlage
abspielst, wirst Du überrascht sein, wie realistisch
es klingt - und dann kannst Du Dir ausrechnen,
wie realistisch Aufnahmen klingen könnten, die mit
tausendfach teurerem und besserem Equipment
angefertigt werden - wenn sie denn realistisch
klingen sollten.
Genau das ist aber das Problem - es soll ja nicht
realistisch klingen, sondern so, daß es im Autoradio,
Fahrstuhlbeschallung, Radiowecker, TV und Küchenradio
gut klingt, und da bleibt der Realismus natürlich
auf der Strecke - die meiste Musik wird nämlich
nicht auf einer High-End-Hifi-Anlage konsumiert,
sondern wie oben beschrieben mit dem Autoradio und
durch die Gemüsetheken-Beschallung im Supermarkt usw.

Dies wiederum führt zur grotesken Situation, daß
Aufnahmen aus den 50ern und 60ern in mancherlei
Hinsicht realistischer klingen als heutige, obwohl
sie mehr Verzerrungen aller Art und Kompression
aufweisen, dafür aber mangels 20-Spur-Technik
und digitaler Raumsimulation mit einfachen Methoden
hergestellt wurden und nicht für's Autoradio
optimiert wurden.
Also sozusagen Rückschritt durch Fortschritt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärkerleistung in Bezug zur Lautsprecherleistungsaufnahme
hoelly am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  5 Beiträge
Was heisst NF Cinch?
$ir_Marc am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
Musikwiedergabe Coffee shop
becky am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  13 Beiträge
Musikwiedergabe bzw. Musikaufnamén in Stereo oder Surround?
GuRU2TeK am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  6 Beiträge
Was heisst ....
highfreek am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  2 Beiträge
Was heisst RMS???
robin17 am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  7 Beiträge
Was ist eigentlich Trinaural?
paga58 am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  4 Beiträge
Musikwiedergabe sehr leise - was ist falsch?
Clarimort am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2014  –  10 Beiträge
Was Audiophile erwarten und Ihr Bezug zu realistischer Basswiedergabe und Bassgewohnheiten
SonorSQ2 am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  115 Beiträge
"Was ist eigentlich Hi-Fi?"
karbes am 17.01.2003  –  Letzte Antwort am 19.01.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 127 )
  • Neuestes MitgliedMarkus-Weißensee
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.339