Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brummen/Knacken/Knistern entgültig loswerden!

+A -A
Autor
Beitrag
detry
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jan 2006, 23:21
Hallo,
ich bin dabei mir ein kleines Studio aufzubauen. Jetzt möchte ist das von Anfang an vernünftig machen. Also wollte ich mir ein Gerät zulegen das das Brummen (Brummschleifen) und Knacken (zB beim Einschalten anderer Geräte) unterdrückt. Mit welchem/n Gerät/en würde sowas möglich sein?
pelmazo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Jan 2006, 00:10
Brummschleifen entstehen im Zusammenwirken mehrerer Geräte. Man kann sie nicht durch ein einzelnes Gerät irgendwo unterbinden.

Wenn Du Dir ein Studio einrichten willst, dann ist der beste Weg, konsequent auf symmetrische Verbindungen zwischen den Geräten zu setzen. Wenn die Geräte keinen Fehler bei der Implemetierung der symmetrischen Schnittstellen haben ("Pin 1 Problem") dann wirst Du keine Schwierigkeiten bekommen.

Bei unsymmetrischen (Cinch) oder gemischt symmetrisch/unsymmetrischen Installationen kommt es immer mal wieder zu Problemen mit Brummschleifen. Abhilfe kann man hier mit Trennübertragern schaffen, oder indem man mit den "Ground Lifts" der Geräte spielt, falls vorhanden. Das ist aber Gebastel.

Zum Thema symmetrisch/unsymmetrisch siehe auch hier:
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=58
detry
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Jan 2006, 12:35
ok danke. was sind denn eigentlich DI Boxen? Bringen die irgendeinen Vorteil im Studio?

Aber mit welchem Gerät bekommt man denn das Knacken bei dem Ein/Ausschalten von anderen Geräten raus?
pelmazo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jan 2006, 14:55

detry schrieb:
was sind denn eigentlich DI Boxen? Bringen die irgendeinen Vorteil im Studio?


DI steht für Direct Injection, und bedeutete ursprünglich eine Anschlußtechnik für E-Gitarren. Der Normalfall war da die Abnahme des Gitarrensignals per Mikrofon, das man vor der Gitarrenbox aufgestellt hat.

Bei DI wird im Gegensatz dazu das Gitarrensignal direkt in das Mischpult eingespeist, ein Mikrofon entfällt. Die DI-Box enthält dazu einen Übertrager, der zur Impedanzanpassung und zur galvanischen Trennung dient. Neuerdings findet man auch "elektronische" DI-Boxen, die den Übertrager durch Elektronik ersetzen, wodurch man Geld sparen kann, aber in der Regel die galvanische Trennung verliert.

Du wirst DI-Boxen dann brauchen, wenn eine Quelle mit hohem Pegel und hoher Impedanz an einen Eingang mit niedriger Impedanz und niedrigem Pegel angeschlossen werden soll, also z.B. eine E-Gitarre an den Mikrofoneingang eines Mischpultes.

Falls die DI-Box mit Übertragern arbeitet, hilft die galvanische Trennung auch beim Vermeiden von Brummschleifen.


Aber mit welchem Gerät bekommt man denn das Knacken bei dem Ein/Ausschalten von anderen Geräten raus?


Wie bei allen Störungs-Szenarien kann man das nicht allgemein sagen. Es kommt darauf an wo die Störung her kommt, welches Gerät auf die Störung empfindlich ist, und auf welchem Weg sie in das Audiosignal hineinkommt. Du wirst also nicht darum herumkommen, näher nachzuforschen, wenn Du ein solches Problem hast.

Knacken beim Ein-/Ausschalten kann z.B. auf eine fehlerhafte Entstörung, auf Offsetspannungen in Geräten oder auf fehlerhafte Erdung zurückgehen. Es gibt kein einzelnes Gerät, das all das beheben könnte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
vincent brummen
herby2002 am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  4 Beiträge
LS brummen
der_exorzist am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  19 Beiträge
Brummen!?
hatecro!x am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  4 Beiträge
[Saffire 24/HS80M/Macbook Pro] Knistern und Knacken der Lautsprecher im Betrieb
vinylherz am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  2 Beiträge
Rhytmisches Knacken im LS
Horst_Horstmann82 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  38 Beiträge
Frage zum Brummen
Bubu am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  4 Beiträge
Brummen...?!
Andi78549* am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  3 Beiträge
Knacken wenn Kabel an PC angeschlossen wird
Dreckiger_Dan am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2013  –  6 Beiträge
Chinchkabel -> Verlängerung ->brummen
a_wiesel am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  5 Beiträge
Brummen bei verkabelung
technikfreak90 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.799