Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen bzgl. meiner neuen Anlage...

+A -A
Autor
Beitrag
m4isy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Apr 2006, 21:02
hallo zusammen,

erstmal im voraus: eigentlich wollte ich diesen thread im unterforum "anschluss von pc.." erstellen, allerdings hatte ich dort nicht das recht dazu.. naja ist ja auch egal..

also seit ner woche hab ich meine neue anlage bestehend aus 2 canton le 109 und einem onkyo integra 8850, mein ziel bestand und besteht immer noch darin ne recht gute anlage fuer moeglichst wenig geld zusammenzustellen.. hab jetzt fuer alles ca. 500€ ausgegeben..

den verstärker hab ich mit nem 2m langen geschirmten chich-klinke kabel an den pc angeschlossen, und zwar bisjetzt noch an ne nvidia nforce onboard sound"karte"..jetzt hab ich das problem, dass wenn ich den verstaerker aufdrehe bei ca. mittenstellung des lautstaerkereglers en rauschen in den ls habe, welches bei weiteraufdrehen staerker wird. (das rauschen existiert auch bei anderen verstärkern, hab auch nen harman/kardon 970 getestet) wenn ich auf einen anderen kanal oder den pc ausschalte ist das rauschen weg. jetzt meine frage: ist das rauschen ganz normal oder liegt es vllt an der soundkarte? ich hab was davon gelesen dass eine onboardsoundkarte ein staerkeres rauschen liefert..stimmt das?

es ist jetzt nich soo stoerend aber bei laut aufgedrehter ruhiger musik (zb nur gesang) ist es doch schon sehr nervend..

vielen dank fuer antworten,

gruss, m4isy


[Beitrag von m4isy am 23. Apr 2006, 21:03 bearbeitet]
DOSORDIE
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2006, 09:37
Du solltest erstmal alle Ausgänge ausser Wave und Midi auf Mute stellen, Vor allem TV Karten und Mikrofoneingänge verurusachen starke Störgeräusche, das Rauschen verändert sich dann auch, wenn man den Mauszeiger über den Bildschirm zieht oder die Festplatte arbeitet, der Mikrofoneingang ist meistens über diesen Standartmixer nicht von vorn herein dort angegeben, den kannst du unter "Eigenschaften" oder "Optionen" aber aufrufen, ist meistens voll aufgedreht, ist dann kein Wunder, dass es rauscht wie Sau.

Ich hatte zusätzlich aufgrund unterschiedlichem Potenzial auf PC und Verstärker noch ein doofes 50 Hz Brummen, ist jetzt aber weg, ich benutze den Digitalausgang der Soundkarte, mein Verstärker hat nen internen D/A Wandler, damit ist auch das Rauschen geringer, er überträgt auch die Analogeingänge des PCs mit, ich dachte früher, das würde er nicht tun, wenn du also Digitaleingänge hast, evtl. sogar einen 5.1 Receiver und deine Soundkarte ist Dolby Digital fähig (sind ja schon die billigsten) kannst du auch ein digitales 5.1 Signal ausgeben und dann über den Wandler vom Verstärker hören, klingt sicherlich 10 mal besser als der der Soundkarte.

CU Tobi
m4isy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Apr 2006, 13:05

DOSORDIE schrieb:
Du solltest erstmal alle Ausgänge ausser Wave und Midi auf Mute stellen, Vor allem TV Karten und Mikrofoneingänge verurusachen starke Störgeräusche, das Rauschen verändert sich dann auch, wenn man den Mauszeiger über den Bildschirm zieht oder die Festplatte arbeitet, der Mikrofoneingang ist meistens über diesen Standartmixer nicht von vorn herein dort angegeben, den kannst du unter "Eigenschaften" oder "Optionen" aber aufrufen, ist meistens voll aufgedreht, ist dann kein Wunder, dass es rauscht wie Sau.

Ich hatte zusätzlich aufgrund unterschiedlichem Potenzial auf PC und Verstärker noch ein doofes 50 Hz Brummen, ist jetzt aber weg, ich benutze den Digitalausgang der Soundkarte, mein Verstärker hat nen internen D/A Wandler, damit ist auch das Rauschen geringer, er überträgt auch die Analogeingänge des PCs mit, ich dachte früher, das würde er nicht tun, wenn du also Digitaleingänge hast, evtl. sogar einen 5.1 Receiver und deine Soundkarte ist Dolby Digital fähig (sind ja schon die billigsten) kannst du auch ein digitales 5.1 Signal ausgeben und dann über den Wandler vom Verstärker hören, klingt sicherlich 10 mal besser als der der Soundkarte.

CU Tobi


vielen dank fuer die antwort!
die anderen kanäle (mikro und so) hatte ich schon ausgestellt..da muss wohl eine neue soundkarte her, nur hat der onkyo integra irgendwie keinen digitalen eingang, nur die analogen..der harman/kardon 970 hat aber auch keinen digitalen eingang? oder wie schließe ich das an?
ist ein D/A wandler ein digital/audio wandler?

danke, m4isy
m4isy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Apr 2006, 19:31
ich hab grad mal nen cd player (harman/kardon D970) angeschlossen..is echt hammer wie sich der klang da veraendert, hab grad parallel die selben lieder auf 2 eingangskanaelen von pc und cdplayer und schalte hin und her..vom cdplayer hoert es sich viel klarer und dynamischer an, vom pc fast schon dumpf..irre ich oder ist der unterschied echt so extrem?

kann eine soundkarte wirklich sogut sein wie ein cdplayer? das rauschen is beim cdplayer auch ganz weg..
wenn ja, welche karte ist zu empfehlen? digitalen eingang hab ich am amp leider keinen..bringt es auch analog eine neue karte zu nutzen?

danke, marcel
Toppers
Stammgast
#5 erstellt: 25. Apr 2006, 07:23
Stöber doch mal in der PC und Hifi Abteilung des Forums.

Gelobt wegen guter Preisleistung werden die ESI @Juli o.ä. Karten. Ich würde auf jeden Fall nicht zu einer Karte raten die für Spiele ausgelegt ist, sondern eine reine Stereo Karte. Terratec Karten seien, so wurde mir von einem Bekannten der das ganze ernsthaft bertreibt gesagt, nicht so die Krönung.

MfG

Tobias
Times
Stammgast
#6 erstellt: 25. Apr 2006, 10:03

m4isy schrieb:
kann eine soundkarte wirklich sogut sein wie ein cdplayer?


Ja, sie kann. Ich hatte die gleichen Probleme und hab mir dann die "M-Audio Audiophile USB" gekauft. Ist eine Externe Soundkarte zum Anschluss ans Laptop, gibts aber auch als interne Variante für den Desktop-PC.
Wenn ich jetzt mp3 höre (die entsprechende Qualität natürlich vorausgesetzt) sind die Unterschiede zum CDP minimalst bis nicht hörbar. War zwar mit knapp 150 Öcken nicht gerade ein Schnäppchen, hat sich aber gelohnt.

Gruß,
Timo
m4isy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Apr 2006, 20:29
danke nochmal fuer die antworten!

hab mir grad mal die ESI Juli@ angeschaut, ueber die kann man ja nur digital an den verstaerker anschließen, ich hab an meinem amp allerdings nur analoge eingaenge..also muss ich weiter ueber analog 3.5mm klinke gehn, bringt das dann ueberhaupt noch was? oder kann der klang eines cdp damit nicht erreicht werden?

noch ne kleine frage: ich hab ja momentan nen harman/kardon hd 970 dran [siehe beschreibung]. der kostet allerdings gut 300€..gibt player welche mit diesem mithalten koennen auch guenstiger? kann auch gerne ein aelteres modell sein, mein integra 8850 is ja auch schon in die jahre gekommen..
und auf welche werte muss ich genau achten beim kauf, außer natuerlich dem probehoeren

-----------------------------------------------------------------
TECHNISCHE DATEN Signalformat
Wiedergabe-Abtastfrequenz : 32 - 96 kHz
Umwandlung digital/analog : Multi-Level Delta-Sigma
Oversampling : 24 Bit bei 384 kHz Abtastrate; asynchroner Abtastratenkonverter
Kapitel Diskreter Analogausgang
Fehlerkorrektur : CIRC-System
Frequenzbereich : 20 Hz - 20 kHz +0/-0.5dB
Gesamtklirrfaktor : <0.0009% bei 1kHz
Dynamikumfang bei Wiedergabe : > 116 dB
Signal-Rauschabstabd : 116 dB
Kanaltrennung : > 115 dB
Cinchausgang (Line Level) : 2.0 V
-----------------------------------------------------------------

und noch ne kleine frage: ich hoere oft ruhige musik die halt nicht so viele instrumente enthält, oft nur gesang, mit leiser hintergrundbegleitung, wenn ich diese musik hoere und auch laut hoere, stoert es mich echt dass das ich nenn es mal "grundrauschen" echt so laut hoerbar ist..kann man das irgendwie unterbinden? ich hab das oft bei mp3s, aber auch bei originalcds, an der aufnahmequali liegts wohl auch aber mich wuerd einfach mal sehr interessieren ob man das wegbekommt..das rauschen is ja nur ausm ht..

vielen dank & gruß,

m4isy


edit: hab mal bischen gestöbert dieser verkaeufer wohnt ganz in meiner naehe is da was brauchbares dabei?
http://audio.search.ebay.de/_CD-Player_W0QQcatrefZC12QQfsooZ1QQfsopZ1QQsacatZ19605QQsassZdiesQ5fundQ5fdasQ2d2004


[Beitrag von m4isy am 25. Apr 2006, 21:20 bearbeitet]
m4isy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Apr 2006, 16:19
?? hat niemand ne antwort auf meine frage?

es gibt zig alte cdplayer irgendne spezielle empfehlung so bis 100€ gebraucht..
Dauzi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Apr 2006, 16:31
Das hier ist ein absolutes Sahneteil!

Hat sogar einen optischen Digitalausgang.

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Der hat einen 1a Klang und spielt alles ab-auch gebrannte CDs ohne Probleme.

Den bekommst du aber noch billiger bei Ebay-Holzauge sei wachsam
m4isy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Mai 2006, 19:11
hallo,
hab mir mitlerweile ne creative x-fi soundkarte zugelegt..klingt schon um einiges voller als mit dem onboardsound..mein problem is jetzt nur dass es da extrem viele einstellmoeglichkeiten gibt..von 24bit crystalizer bis 3d effekte alles dabei, und an meinem verstaerker kann ich ja auch noch zwischen source direct und tone umstellen, also bei tone kann ich ja noch zusaetzlich am amp regeln..was empfehlt ihr mir? alles am pc regeln ueber den equalizer oder nur auch mit dem amp selbst? gibts irgendwie nen hoehenfilter der das hintergrundrauschen wegmacht? also bei leisen liedern die man laut hoert nervt das schon ziemlich..was kann man da machen?

vielen dank, marcel
plzhelpme
Stammgast
#11 erstellt: 09. Mai 2006, 19:19
Hallo,

bist Du sicher, dass es keine Brummschleife ist??

MfG
m4isy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Mai 2006, 22:37

plzhelpme schrieb:
Hallo,

bist Du sicher, dass es keine Brummschleife ist??

MfG


danke fuer den tip, aber wenn kein lied an ist ist ja auch kein rauschen da, auch nich bei voll aufgedrehtem verstaerker..
m4isy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Mai 2006, 23:07
hallo nochmal,
ich hab grad in dem creative player ne funktion gefunden in der man das grundrauschen von liedern unterdrücken kann, ist echt genial man kann das auch pegeln un zwar
1. rauschunterdrückung
2. ursprünglicher rauschpegel

frag mich irgendwie was man bei urspr. rauschpegel einstellen soll..is vllt fuer aufnahmen.

da is auch noch son kickmeter der manchma hochspringt? keine ahnung bin jetzt erstmal richtig happy dass ich endlich das grundrauschen rausbekomm.
DOSORDIE
Inventar
#14 erstellt: 10. Mai 2006, 17:11
Himmel... also wenn da nur Rauschen da ist wenn du Musik hörst, dann hast du schlechte mp3s würde ich sagen oder du benutzt ne falsche Playersoftware. Ein Equalizer ist zum Ausgleichen von schlecht abgemischten Musikstücken da, da hat mir der vom Winamp schon oft weitergeholfen, da ist ausserdem noch ein Preamp Regler dabei, mit dem man das Gesamtspektrum absenken kann, wenn man bestimmte Frequenzen angehoben hat, damit keine Verzerrungen entstehen, ein kleines Diagramm über dem Equalizer, das sich mit Verändern der Frequenzen mit verändert zeigt wo der Preamp Regler steht und wie gefährdert welche Frequenzen clippingtechnisch sind.

Dennoch sollte man, wenn man eine Gute Anlage hat den Verstärker auf Direct Operation schalten und Klangregler meiden, zumindest bei guten Aufnahmen und selbst billige Computersoundkarten überschreiten das Rauschen analoger Tonträger normalerweise nicht, es sei denn sie sind uralt. Ich würde mal meine mp3s überprüfen. Gerade Creative ist echt ok, ich hab selbst die Audigy 2 und die rauscht von Natur aus schon weniger als meine vorige Terratec DMX, die auch wirklich nur ein sehr geringes Grundrauschen hatte. Gelöhnt habe ich für die Creative 99 Euro.

aber auch für die Hälfte gibts sicher Karten mit nem anständigen Analogausgang. Wenn man ne einigermaßen gute Karte hat ist bei Zimmerlautstärke und auch bei etwas höheren Pegeln kein Unterschied zu einem Mittelklasse CD Spieler zu hören, nur wenn man die Musik ausmacht und den Amp auf 3/4 dreht kann man hören, dass das Grundrauschen geringfügig lauter ist.

Solche Rauschfilter sind manchmal praktisch um alte Aufnahmen zu sanieren, das ist wie bei Dolby NR sehr frequenzabhängig obs gut oder eben wie aus der Dose klingt, bei manchen Liedern hört man nicht ein Stück, dass sie bearbeitet wurden und es klingt so, als hätte man sie von Anfang an von CD gehabt anstatt von einer ollen verkratzten Platte, aber wenn man keine große Ahnung davon hat, dann macht man meist mehr kaputt als man verbessert. Und 3D Effekte benutzt man normalerweise auch nicht, das sind alles Klangverschlechterer. Das schaltet man am besten alles aus und geniesst reines Stereo, was ein 24 Bit Crystalizer ist weiß ich ja auch nich wirklich, eine CD hat 16 Bit, mp3s meistens auch, 16 Bit sind 16 Bit... Das ist wie im Radio, die hauen da ne Phasenverschiebung rein, heben Bässe und Höhen an und dann kommt noch ein Compressor drauf, der das ganze maßlos verzerrt, das kommt dann im Autoradio vielleicht ganz gut, aber wenn man das zuhause hört und mit dem Original vergleicht merkt man wie müllig das ist.

Ich kann dir nur ans Herz legen deine mp3s zu prüfen ob die Aufnahmen irgendwie schlecht sind oder die mp3s schlecht gerippt. Son krankhaftes Rauschen ist digital wirklich unnormal!

CU Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allgemeine Fragen bzgl. Verstärker & Lautsprecher
Utapau am 24.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  9 Beiträge
Probleme mit meiner neuen Anlage :-(
FrankBrunner am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  30 Beiträge
Bitte um Rat bzgl. eventuellem Verkauf von Anlage
Leuchtröhre am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  7 Beiträge
Optimierung meiner hifi-anlage
mado am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  30 Beiträge
Einige Fragen zur Anlage meiner Eltern (mit Bildern)
Sir_Aldo am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  12 Beiträge
Unzufrieden mit meiner Anlage! Tipps?
TheDude85 am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  38 Beiträge
Probleme mit meiner neuen Anlage, Klirren der Boxen bei hohen kräftigen Stimmen wie Norah Jones
flyingquax am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  29 Beiträge
Meinungen zu meiner Anlage
oliverkorner am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  31 Beiträge
Frage zu meiner "Anlage"
_#Ace# am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  11 Beiträge
Bilder meiner ersten Anlage, Berichte folgen nach und nach
sound_of_peace am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  56 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Teufel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.015