Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Wohnungsbeschallung gesucht...

+A -A
Autor
Beitrag
bastibub
Neuling
#1 erstellt: 06. Mai 2006, 11:04
Hallo liebe Hifi-Enthusiasten,

Wie der Titel bereits verrät, brauche ich hilfe bei der Beschallung meiner Wohnung.
Ich weiß, dass dieses Thema bereits oft besprochen wurde und ich habe auch versucht, mir selbst eine zufriedenstellende Lösung zu erarbeiten, doch ist mir dies nicht so recht gelungen.
Ich möchte zunächst einmal die Momentansituation beschreiben.
In meinem Wohnzimmer stehen zwei Rechner und eine ältere Hifianlage. Diese sollen als Quelle dienen. Momentan gehen diese drei Quellen in einen Billig-Mini-Verstärker, der jedoch seinen Zweck tut. Von da aus geht das Signal in einen 4-fach Boxen-verteiler, welcher in zwei LS-paare in der Stube, ein LS-paar in der Küche und in eins im Bad zweigt.
Das läuft auch alles zufriedenstellend.
Doch möchte ich nun noch 3 weitere Räume mit je einem LS-paar anschließen. Es muss nicht unbedingt zentral bedient werden können.
Eine Lösung, die ich mir vorstellen könnte wäre, dass ich einen guten Vorverstärker in die Stube stelle und dann zwei oder drei Endverstärker verteile, doch fehlt mir noch die genaue Idee zur Planung.
Hier bitte ich um Hilfe... Wie lässt sich das bewerkstelligen?
Das ganze soll möglichst mit einem Budget von ca. 300 Euro; bewältigt werden. Ich weiß, dass das nicht sehr viel ist, doch muss es damit gehen, denn sparen ist nicht drin.
Somit fällt eine 100V-Anlage bestimmt flach, oder?!

Ich hoffe inständig, dass man mir helfen kann.

Gruß, Basti
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2006, 13:34
Das lässt sich eigentlich ganz einfach lösen, indem Du noch ein paar dieser Mini-Verstärker kaufst.
Jeder versorgt dann ein Boxenpaar.
Somit ist jedes Boxenpaar getrennt regelbar.

Die Tonsignale kannst Du am "grossen Verstärker" in der Stube abgreifen.
Dafür ist der "Tape-Out" vorgesehen.
Mit ausreichend Y-Kabeln das Signal splitten.

Die Mini-Verstärker haben ja auch so einen Tape-Out, kannst Du zur Durchschleifung verwenden.

Gruss
Jochen
bastibub
Neuling
#3 erstellt: 06. Mai 2006, 16:46
Danke, dass ist ne Lösung...
Werd denn bald ma bestellen und dann berichten, wie es so ist,

Danke!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe gesucht: Lautstärkenregler kaputt. Steuerung durch Software?
greiva am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  3 Beiträge
wohnungsbeschallung NEU - zu hülf! :)
tourist am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  3 Beiträge
Klangregelung, HILFE gesucht
HeiTho am 24.04.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  3 Beiträge
Hilfe! Audionethändler gesucht...
le_Bernd am 18.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  4 Beiträge
Technics Receiver - hilfe gesucht.
am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  38 Beiträge
HILFE!
Alex@Pa am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  4 Beiträge
Hilfe
Torsten_87 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  2 Beiträge
Hilfe - Kef Q3-Test gesucht!!!
tomasso am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  11 Beiträge
neuer verstaerker gesucht
nbitzan am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  7 Beiträge
Hilfe bei Hifirack Kauf
Meischder04 am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.695